Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1
    Ascan
    Ascan ist offline
    Erfahrener User Avatar von Ascan

    Ort
    Raum Gießen
    Beiträge
    371

    Brannos der Satyr

    Huhu

    hier mal mein Characterkonzept, welches ich mir für meinen Satyren überlegt habe.

    Brannos wuchs in Gefangenschaft auf. Sein Eltern, stolze Freiheitskämpfer, waren im Kampf gegen ihre Erzfeinde, die Minotauren, verwundet und zusammen mit vielen anderen Satyren als Sklaven gefangen genommen worden und so lernte er von Klein auf die Tyrannei der Minotauren kennen und schuftete hart in der Sklavenkolonie. Seine Eltern, mittlerweile älter und nicht mehr so stark wie vor seiner Geburt, erzählten ihm von den Wiesen du Wäldern, außerhalb der Mienen und Steinbrüche. Im Geheimen gaben die älteren Satyren ihr Wissen weiter und die Heranwachsenden entschlossen sich zu fliehen.
    Als Brannos und einige andere junge Satyren mit einem kleinen Trupp Minotauren das Lager verließen, sahen sie ihre Chance. Sie schafften es, sich zu befreien und in die Wildnis zu flüchten.
    Sie liefen weit, und schnell hatte Brannos seine Kameraden aus den Augen verloren...

    Soviel erstmal zu der Hintergrundgeschichte, von der ich hoffe, dass sie nicht zu "tragic" ist. Schließlich leben seine Eltern noch :P

    Zum Charakter selbst:

    Ich wollte ihn zu Beginn ziemlich Weltfremd spielen. Er ist mit den Sitten seines Stammes betraut, aber man merkt ihm sein Leben als Sklave an.
    Er versucht nun, sich in der Welt zurechtzufinden, sein Leben als freies Wesen zu verstehen.
    Vom Wesen her ist er temperamentvoll, er sagt, wenn ihm etwas nicht passt.
    Und natürlich kann er Minotauren auf den Tod nicht austehen. (Finde es an dieser Stelle nicht zu destruktiv, da die Chance, einen Minotauren auf einemConzu treffen, doch sicherlich recht gering ist und wenn doch, dann ergibt sich daraus sicherlich auch eine interessante Situation)

    was haltet ihr von meinen anfänglichen Überlegungen?
    lg flo

  2. #2
    Cartefius
    Cartefius ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Cartefius

    Ort
    Göttingen
    Alter
    39
    Beiträge
    7.369
    Ich finde die "aus der Sklaverei entflohen"-Story nicht optimal. Damit verschenkst du die Gelegenheit, ein Wesen zu spielen und darzustellen, das in einer intakten, aber fremdartigen Kultur aufgewachsen ist. Das sollte für mich gerade bei Exoten eigentlich einen großen Teil des Spiels ausmachen.

  3. #3
    Ascan
    Ascan ist offline
    Erfahrener User Avatar von Ascan

    Ort
    Raum Gießen
    Beiträge
    371
    Ich fand die Idee gerade aus dem Grund so toll, weil ich dann auch vom aussehen her, ein wenig heruntergekommener aussehen würde, eben archaischer irgendwie. (So mit einem abgeschnitten Ohr z.B., einem Brandzeichen an der Brust... sowas...)

  4. #4
    luthien368
    luthien368 ist offline
    Hardcore Poster Avatar von luthien368

    Ort
    Geisenheim (<-- no lie)
    Beiträge
    7.431
    Spricht ja nix dagegen, dass ihr ne verschrobene Kultur habt, wo ein Bock, wenn ihm sein Bärtchen anfängt zu wachsen, er nen Brandmahl auf die Brust bekommt - vielleicht sein Totem etc? Oder eine Art Tapferkeitssymbol...?


    DeviantArt YouTubeMeine Blogs

    Nächste Cons: 06.-09.09.12 Temporia

  5. #5
    ich
    ich ist offline
    Alter Hase Avatar von ich

    Ort
    Leverkusen
    Beiträge
    1.779
    Eine Kultur, Sitten, Bräuche (?), Glauben... kann doch auch in Gefangenschaft weiter gegeben werden.

    aber man merkt ihm sein Leben als Sklave an
    und

    Vom Wesen her ist er temperamentvoll, er sagt, wenn ihm etwas nicht passt.
    finde ich Unpassend. Ein Sklave, der in Gefngeschaft aufgewachsen ist, wird keine großen Widerworte geben.

    MfG
    Dennis
    -NEIN! Ich werde auf gar keinen...
    -Keks?
    -Bin dabei!

  6. #6
    Ascan
    Ascan ist offline
    Erfahrener User Avatar von Ascan

    Ort
    Raum Gießen
    Beiträge
    371
    OkOk überstimmt :P
    Bei einer neuen hintergrundgeschichte brauche ich aber erst Recht ein Land, bzw ne Kampagne, sonst wirkt es etwas seltsam...

  7. #7
    ich
    ich ist offline
    Alter Hase Avatar von ich

    Ort
    Leverkusen
    Beiträge
    1.779
    Ich finde, als Exoten kann man schon eher (oder grade) Unbekannte Länder spielen.
    Bei Satyren könnte ich mir vorstellen, das diese Länder haben, die sich mit den Menschenländern überschneiden und dazwischen liegen, im Verborgenen. Oder einfach große Wälder und Wiesen als eigenes Herkunftsland angeben, die eigentlich Graf X von Y gehöhren...
    -NEIN! Ich werde auf gar keinen...
    -Keks?
    -Bin dabei!

  8. #8
    luthien368
    luthien368 ist offline
    Hardcore Poster Avatar von luthien368

    Ort
    Geisenheim (<-- no lie)
    Beiträge
    7.431
    Zitat Zitat von ich
    Ich finde, als Exoten kann man schon eher (oder grade) Unbekannte Länder spielen.
    Stimmt soweit. Aber schön ist es eben auch bei Exoten, wenn sie nicht das X-te 1-Mann-Land besiedeln, welches noch NIEMAND besucht hat etc. Da ist es schon eine Spur besser, sagen zu können, dass man dort und dort herkommt, wo auch andere Leute her sind - vielleicht ein abseits gelegener Landstreifen oä. Und besonders toll ist es natürlich, wenn es dann noch weitere Satyr-Mitspieler gibt.

    Halte einfach mal die augen im Forum, im Netzwerk oder auf Cons offen und frag die dortigen Hufträger, wo sie herkommen...


    DeviantArt YouTubeMeine Blogs

    Nächste Cons: 06.-09.09.12 Temporia

  9. #9
    Alex
    Alex ist offline
    Forenlegende Avatar von Alex

    Ort
    Wahlhesse mit Ruhrpottherkunft
    Beiträge
    12.291
    Bei einer neuen hintergrundgeschichte brauche ich aber erst Recht ein Land, bzw ne Kampagne, sonst wirkt es etwas seltsam...
    Warum kommen Spieler wie Du immer nur, wenn gerade nichts so läuft wie es soll... wenn ich wüsste, dass die Westlandekampagne in einem bis 2 Jahre wieder wie geplant anläuft und dann sicher gehen könnte das die Orga vom Wildnorden wieder dabei wäre, hätte ich das Land für Dich. Aber so will ich das derzeit nicht empfehlen...

    Traurige Grüße,
    Alex

Ähnliche Themen

  1. Gerüsteter Satyr?
    Von Veit im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 03.05.2012, 15:22
  2. ein satyr im larp?
    Von Chubb im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 04.10.2011, 17:51
  3. Satyr
    Von Thomeg Atherion im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 04.11.2010, 22:54
  4. Satyr- und Dämonenbeine
    Von Ozzimandias im Forum Der Marktschreier
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 16.06.2010, 16:29
  5. Ein (fast) echter Satyr
    Von shatogtar im Forum Bauanleitungen und Selbstgemachtes
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 13.07.2009, 14:37

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de