Seite 2 von 19 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 184

Thema: Gardist

  1. #11
    Cartefius
    Cartefius ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Cartefius

    Ort
    Göttingen
    Alter
    37
    Beiträge
    7.344
    Dann kommen wir doch zur nächsten Frage: Wie hast du vor den Charakter umzusetzen? Gibt es irgendwas in Kleidung, Sprache oder Auftreten, woran man euer Konzept erkennt und ihr euch von anderen Kämpfercharakteren abhebt?

  2. #12
    Roen
    Roen ist offline
    Gelegenheitsschreiber

    Ort
    Reutlingen
    Beiträge
    115
    Hmm gut mit den Rangbezeichnungen kann mer ja sich nochmal ein paar gedanken machen und eventuell welche raus suchen die sowohl OT als auch IT passend wären.

    Wie meinst du das mit dem Umsetzen genau ?

    Farbenmäßig hält sich unsere garde eher in der Farbe Bordeaux und Grau...
    Naja als Rangeskennzeichen hab ich verschiedene Formen von Stirnbändern entworfen die sich in einer Rangfolge aufeinander aufbauen lassen (je höher der Rang desto größer bzw. prächtiger ist das Band).

    Um den Unterschied zu einfachen Söldnern oder Kriegern darzustellen habe ich mir gedacht das anhand von Kleidung und Ausrüstung zu verdeutlichen ( zum Beispiel Tunika mit edeler Zierborte oder sowas ).

    ich hab da übrigens mal ne Frage auch wenn ich glaube ich die Antwort kenne

    Was für eine Rüstung würdet ihr nem Gardisten raten Ledertorso versehen mit 2 Metallschultern oder eben doch eher eine Vollplatte ?

    Denke mal euch gehts wie mir und ihr tendiert zu der Vollplatte oder ?

    Grüße,
    Carl

  3. #13
    Alex
    Alex ist offline
    Forenlegende Avatar von Alex

    Ort
    Wahlhesse mit Ruhrpottherkunft
    Beiträge
    12.319
    Und wieder mal die Frage, was haben wir da eigentlich? Eine Garde? Krieger? Söldner? Bei den ganzen Begriffen werde ich da nicht so ganz draus schlau. Eine Garde ist eine Wache, wenn ich nicht ganz stark irre. Eine Gruppierung, die etwas beschützt. Hm, ist etwas seltsam, wenn die draußen ohne schützenswertes Objekt herum läuft. Ein Söldner ist jemand, der sich für das Kämpfen bezahlen lässt. Und Krieger ist ein Oberbegriff, für einen Berufskämpfer bzw. für eine Charakterklasse in DragonSys.

    Die Stirnbänder empfinde ich als suboptimal. Ein ordentlicher Kämpfer trägt einen Helm. Allein schon, weil der Kopf mit die empfindlichste Stelle am Körper ist, sowas will geschützt werden. Wohin dann mit dem Stirnband.

    Da ich nicht weiß, was Du nun genau spielen willst, halte ich mich mit der Rüstung noch zurück. Aber zum Beispiel eine Stadtgarde fände ich in Leder sehr unpassend. Platte muss da auch nicht sein, aber Gambeson/Kette wäre IMHO stimmig.

    Grüße,
    Alex

  4. #14
    Hana
    Hana ist offline
    Forenjunkie Avatar von Hana

    Ort
    zw. Mannheim und Heidelberg
    Beiträge
    4.139
    Zitat Zitat von Alex
    Die Stirnbänder empfinde ich als suboptimal. Ein ordentlicher Kämpfer trägt einen Helm. Allein schon, weil der Kopf mit die empfindlichste Stelle am Körper ist, sowas will geschützt werden. Wohin dann mit dem Stirnband.
    Sehe ich ähnlich - da würde ich eher zu Helmbändern oder ähnlicher Helmzier raten. Das fände ich passend und sowas sieht man m.E. auch noch recht selten.

    "Kleidung mit Zierborte" ist ... naja, Standard. Will man edel wirken, sollte man zuerst auf Schnitt und (wichtig) Stoffwahl achten - schlichten Baumwollstoff bekommt man nur mit sehr extravaganten Schnitten dazu, edel zu wirken.
    Wenn die Entwicklung eines Landes oder auch einer bestimmten Gruppe wie z.B. dieser Garde noch am Anfang steht, rate ich folgendes: Schaut euch mal um, was es so an Kleidung gibt und gab. Stöbert ein bisschen durch Trachten verschiedener Länder, schaut euch Kleidung verschiedener Epochen an - und sucht euch ein paar Stilmerkmale raus. Das kann ein asymmetrischer Schnitt sein, bestimmte Arten von Verzierung, ungewöhnliche Verschlüsse ... das verschafft euch einen Wiedererkennungswert, Stil und Charakter.
    Gerade, wenn man noch am Anfang steht, ist das leichter umzusetzen, als wenn alle schon Unmengen an 08/15-Ausstattung haben.

    Ja, Lederrüstung fände ich für eine Garde eher unpassend (für bestimmte Ausstattungsstile könnte ich mir hochwertige (!) Lederrüstung vorstellen, bezweifle aber, dass du gleich zu Anfang soviel Geld ausgeben möchtest). Allerdings - das sehe ich wie Alex - muss es auch nicht die Vollplatte sein. Lieber weniger Rüstung, dafür aber gescheite, als das billigste zu nehmen, was man findet. Alle in Gambeson+Helm, dazu einheitliche Bewaffnung (für Gardisten finde ich persönlich immer Stangenwaffen am Schönsten), sieht viel mehr nach "Garde" aus als der übliche bunt zusammengewürfelte Haufen, wo jeder ein Sammelsurium aus Billig-Blechrüstteilen und der eine zwei Schwerter, der nächste Rundschild mit Hammer und der dritte einen Kampfstab hat.

    mfg
    Annkathrin
    Nount und ich bloggen: Mondkunst
    Liverollenspiel im Münsterland: http://www.danglar.de

  5. #15
    Roen
    Roen ist offline
    Gelegenheitsschreiber

    Ort
    Reutlingen
    Beiträge
    115
    Dass die teurere Variante meist besser sind habe ich auch schon miterlebt und von einigen gesagt bekommen, dass es gescheiter ist etwas mehr auszugeben und dann was hat was auch das hällt was man sich von ihm verspricht :wink:

    Zu der Lederrüstung, da hatte ich eine vom Lederturm im Auge die sich mit Metallschultern ergänzt ...
    http://www.lederturm.de/lederturm.ph...nr=01-01-00-14

    Nunja zu der Gardensache, mir ist bewusst, dass Gardisten bzw. eine Garde etwas schützen muss (siehe Schweizergarde vom Papst) ...
    nur ist das auf einer Reise etwas schwer da man dort höchstens Personen oder andere Reisende schützen kann... in sofern wäre da die Idee mit dem Königssohn keine schlechte Idee gewesen nehme ich mal an (wenn es da nur nicht das Problem der gescheiten Darstellung gäbe)...

    Als Bewaffnung für die etwas "spezielle" Garde habe ich an sog. Nagamakis gedacht,das sind Halblanzen die sowohl ein/ als auch Bihändig geführt werden können und den Vorteil haben, dass sie nicht so spärrig sind wie z.B. eine Helebarde aber dennoch eine Ausreichende Reichweite haben.

    Als Rüstung habe ich jetzt nicht direkt an eine Vollplatte gedacht sondern eher an Kettenhemd mit einem Platten Torso und Schultern gedacht

  6. #16
    Kedrik
    Kedrik ist offline
    Alter Hase Avatar von Kedrik

    Ort
    Bei Regensburg
    Beiträge
    1.408
    Die Lederrüstung finde ich im Vergleich zum Rest, den es so zu kaufen gibt, sehr schön. Allerdings für dein Konzept nicht sehr geeignet und auch überhaupt recht unsinnig. Warum sollte man seinen Torso nur mit Leder, seine Schultern aber mit Metall schützen?

    Wenn du Kettenhemd und Plattentorso und Schultern tragen möchtest, würde ich dir auf jeden Fall noch zum Gambeson raten. Das macht Sinn und ist bequemer. Ich fände es auch passend, nur einen Gambeson und genannte Plattenteile zu tragen (siehe schweizer Garde, sollten die doch ein Kettenhemd darunter tragen, vergiss was ich gesagt habe). Ein Helm sollte in jedem Fall sein.

    Grüße,
    der Kedrik

  7. #17
    Razzzka
    Razzzka ist offline
    Gelegenheitsschreiber Avatar von Razzzka

    Beiträge
    115
    Zu der Lederrüstung, da hatte ich eine vom Lederturm im Auge die sich mit Metallschultern ergänzt ...
    Metallschultern zu einer Lederrüstung sind Sinnlos. Das wichtigste zu schützen ist Hauptkriterium, und das ist nun mal Torso und Kopf.
    Bevor sich jemand Schultern kauft, kauft er sich erst Helm und Rüstung für den Körper.



    lg Afra
    DAS SCHÖNSTE AUF DER WELT IST GOBBO ZU SEIN

  8. #18
    luthien368
    luthien368 ist offline
    Hardcore Poster Avatar von luthien368

    Ort
    Geisenheim (<-- no lie)
    Beiträge
    7.431
    Scheint ziemlich japanisch zu sein - passt sowas überhaupt zu ner Garde - oder wasauchimmer? Das ist eine wichtigere Frage als die, ob es praktisch und effektiv ist...


    DeviantArt YouTubeMeine Blogs

    Nächste Cons: 06.-09.09.12 Temporia

  9. #19
    Nutz
    Nutz ist offline
    Fingerwundschreiber

    Beiträge
    972
    Die Lederrüstung die du postest gefällt mir durchaus, für das Geld bekomme ich allerdings auch schon recht anständige Metallrüstung.

    Plädieren würde ich allerdings grade für den Anfang wie Hana schon sagte für nen anständigen Gambeson + Helm.

    Das hat gleich mehrere Vorteile. Man erreicht recht kostengünstig einen einheitlichen Look, und kann nachrüsten. Sogar nur teilweise. Wer dann Lust hat mehr Geld in die Rüstung zu stecken, der rüstet halt mehr Metall nach, und spielt wen der nen höheren Rang bekleidet...

    Nagidingsbumses haben für mich den klaren Nachteil, das sie asiatisch vorbelastet sind. Da würde ich eher eine einfache Stangenwaffe ohne großes Blatt empfehlen.

  10. #20
    ich
    ich ist offline
    Alter Hase Avatar von ich

    Ort
    Leverkusen
    Beiträge
    1.779
    Ich find zu dem Konzept könnte ne Gleve ganz gut passend...



    Und was die Rüstung angeht:
    Sieht schön aus, aber wie gesagt, ist es suboptimal Schultern mit Metall, Torso aber mit Leder zu schützen. Es sei denn, du hast Permanent Angst, dass dir jemand sein Schwert genau quer durch die Schultern rammt :wink:[/img]
    -NEIN! Ich werde auf gar keinen...
    -Keks?
    -Bin dabei!

Seite 2 von 19 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Gardist individuell
    Von Ravion im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 11.04.2009, 19:48
  2. Gardist
    Von Drayc Angelus im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 16.10.2008, 18:06

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de