Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Gardist

  1. #1
    Drayc Angelus
    Drayc Angelus ist offline
    Neuling

    Ort
    Bottrop
    Beiträge
    57

    Gardist

    Hi Leute nen Kolege von mir fängt nun mit dem (besten) Hobby (der Welt) an
    nun da er noch kein Internet hat stelle ich das mal für ihn hoch und na ja
    was haltete ihr hier von


    Ulf
    geboren im hohen Norden als Sohn eines Gardisten der Stadt Wache. Er ist als Jugendlicher seinem Vater in die Stadt Wache gefolgt. Als die Stadt von einem benachbarten Fürsten belagert und angegriffen wird, fällt sein Vater in der Schlacht. Die Stadt wird aufgegeben. Auf dem Rückzug wird er durch einen Schneesturm von seiner Mutter und kleinen Schwester getrennt. Er glaubt sie sind tot. Da die Stadt Wache zerschlagen wurde, versucht er sich fortan als freier Söldner um sich seinen Unterhalt zu verdienen.

  2. #2
    luthien368
    luthien368 ist offline
    Hardcore Poster Avatar von luthien368

    Ort
    Geisenheim (<-- no lie)
    Beiträge
    7.431

    Re: Gardist

    Och, schon wieder tote Eltern. Was hier davon gehalten wird, müsstest du ja wissen .

    Auch die absolvierte Kampfausbildung is nen üblicher Anfängerfehler, der hier jedesmal kritisiert wird... Völlig in Ordnung, solange man
    - entsprechende ausrüstung hat (bzw. einen NICHT an den Haaren herbei gezogenen Grund, warum man die nicht mehr hat)
    - halbwegs kämpfen kann
    - halbwegs souverän auftreten kann.

    Die letzten beiden Punkte würde ich so errechnen: Entweder 100% gut Kämpfen, dann braucht man das selbstbewusste Auftreten nicht.

    Oder 100% so tun können, als könnte man was, dann braucht man nicht unbedingt gut zu kämpfen (wobei das in die Hose gehen kann und nicht wirklich für Anfänger geeignet ist. Da muss man schon sehr gut proletieren können, um die Leute trotzdem von seinem Wert zu überzeugen...).

    Oder eben 50/50 - fehlende Kampfkenntnisse werden mit Selbstbewusstsein ausgebügelt.

    Ansonsten würd ich deinem Kollegen vorschlagen, jemanden zu spielen, der seine Eltern lebendig hinterlassen hat und nu auf Reisen geht, um Käömpfen zu lernen und Abenteuer zu erleben. Ist das beste für den Anfang, und das Ausbaufähigste.

    Meinetwegen kann die Stadt ja überrannt worden sein, als er noch mitten in der Grundausbildung war. Frauen, Kinder und alte Menschen sind irgendwo hin geflohen (meinetwegen war dein Vater zu Alt oder von nem anderen Kampf verkrüppelt, so dass er mit floh), die Stadt wurde platt gemacht, er wurde Kriegsgefangener. Hat ein paar Jahre in nem fremden Land Sklavenarbeit verrichtet, kehrt nun nach hause und sucht seine familie von damals. Allerdings ist er nun zu erwachsen, um noch mit denen zu leben, er will sich nur überzeugen, dass es ihnen gut geht. Vielleicht sind sie so arm, dass er versucht, auf seinen Reisen noch ein bischen Geld zu verdienen, was er ihnen schickt, usw.

    Gruß Annika


    DeviantArt YouTubeMeine Blogs

    Nächste Cons: 06.-09.09.12 Temporia

  3. #3
    Cartefius
    Cartefius ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Cartefius

    Ort
    Göttingen
    Alter
    39
    Beiträge
    7.369
    Nunja, eine Geschichte wie man sie im Larp zu dutzenden trifft: Ehemaliger Soldat, Eltern tot, jetzt Söldner. *Gähn*

    Das bietet eigentlich keinerlei Spielansätze, verbaut aber zum Glück auch nicht allzu viele, kann man also so machen, solange man einigermaßen glaubwürdig den komplett ausgebildeten Kriegsveteranen darstellen kann.

    Ohne dem Charakter einige interessante Eigenschaften als die völlig austauschbare Bezechnung "Söldner" zu geben dürfte das Konzept aber ziemlich fade werden. Wichtig wäre deswegen, wie dien Freund das ganze im Spiel umsetzen will.

  4. #4
    Jakob
    Jakob ist offline
    Gelegenheitsschreiber Avatar von Jakob

    Beiträge
    158
    Meinetwegen kann die Stadt ja überrannt worden sein, als er noch mitten in der Grundausbildung war. Frauen, Kinder und alte Menschen sind irgendwo hin geflohen (meinetwegen war dein Vater zu Alt oder von nem anderen Kampf verkrüppelt, so dass er mit floh), die Stadt wurde platt gemacht
    Ich setz mal hier an: Da er noch nicht ganz ausgebildet ist wird er zur bewachung des Flüchtlingszuges abgestellt. Da nun seine Lebensgrundlage futsch ist geht er als Söldner arbeiten. So muss nimand sterben oder verschleppt werden.

  5. #5
    Norgrimm
    Norgrimm ist offline
    Gelegenheitsschreiber Avatar von Norgrimm

    Ort
    Essen
    Beiträge
    179
    Hat der gute Herr auch einen Nachnamen?
    Ist er an ein bestimmtes Volk angelehnt?
    Ich würde euch zudem empfehlen eine Gruppe zu suchen
    Häuptling Rote Locke

  6. #6
    Drayc Angelus
    Drayc Angelus ist offline
    Neuling

    Ort
    Bottrop
    Beiträge
    57
    Also moin da bin ich nun wider arbeit hinter mir für heute

    Ne nun zum ernst der Lage

    Also das mit den Eltern nur der Vater ist Tot die Mutter und Schwester sind vermisst er denkt sie sein Tod.

    Dann das wird wohl auf diese 50/50 sache hinlaufen

    werde ihm das nahe legen die geschichte soweit zu änderen das sie aussagt das er noch in der Lehre war als das alles passiert

    Dann sollte noch gesagt sein das wir bereits einer gruppe angehören

  7. #7
    Jakob
    Jakob ist offline
    Gelegenheitsschreiber Avatar von Jakob

    Beiträge
    158
    Was ist das denn jetzt für ne Gruppe. Perfekt wäre ja nun eine Söldnergruppe.

  8. #8
    Drayc Angelus
    Drayc Angelus ist offline
    Neuling

    Ort
    Bottrop
    Beiträge
    57
    Na ja eingentlich ist sie es in gewisserhinsicht


    Ihm grade das gegeben was ihr an Änderungs Ideen genannt habt erst mal danke von ihm für eure hilfe (wusste ja auf euch ist verlass) und er wird die geschichte änderen.

  9. #9
    luthien368
    luthien368 ist offline
    Hardcore Poster Avatar von luthien368

    Ort
    Geisenheim (<-- no lie)
    Beiträge
    7.431
    Boa Junge, kannst du dich wieder mal ein bißchen um Rechtschreibung und Grammatik bemühen? Danke...

    Dass er nur GLAUBT, seine Eltern wären tot, wird ihn nicht daran hinder, traurige Geschichten zu erzählen, auf welch tragische Weise er seine Familie verloren hat. DAS ist es, was immer an den Tragic-History-Geschichten nervt - wir haben kein mitleid mit den fiktiven Leuten, die auf tragische Art und Weise gestorben sind


    DeviantArt YouTubeMeine Blogs

    Nächste Cons: 06.-09.09.12 Temporia

  10. #10
    Alex
    Alex ist offline
    Forenlegende Avatar von Alex

    Ort
    Wahlhesse mit Ruhrpottherkunft
    Beiträge
    12.291
    Ich hab schon wieder diesen Ohrwurm
    "Warriors, battles, swords of steel and magic, tragic destiniiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiies"

    Mal Klartext: Tote Eltern sind ausgelutscht. Völlig abgedroschen und führt teilweise zu Reaktionen bei denen die Augen sich verdrehen, während der Körper des Betreffenden sich wegdreht, weil er ganz dringen weg muss. Zugegeben, diese Reaktion ist dann seltener und schon ein Härtefall, aber je nach allgemeiner Stimmung meiner Person schon bei mir zu beobachten.

    Wie Cartefius schon schrieb: Schon tausend mal dagewesen. Wenn ihm das egal ist, kann er das spielen. Zumindest ist das ganze nicht abgehoben. Nur der mit der vollen Kämpferausbildung sollte man schauen.

    Grüße,
    Alex

Ähnliche Themen

  1. Gardist individuell
    Von Ravion im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 11.04.2009, 19:48
  2. Gardist
    Von Roen im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 183
    Letzter Beitrag: 23.01.2009, 18:04

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de