Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13
  1. #1
    Francis
    Francis ist offline
    Fingerwundschreiber Avatar von Francis

    Beiträge
    867

    Verarmter Adel, was meint ihr dazu?

    Wie seht ihr das : ist ein verarmter Adeliger auf dem Larp spielbar? Also quasi untitulierter Adel der mit seiner Frau aus dem land verbannt wurde und nun in die Fremde zieht und sich durchschlagen muss.
    Booya!

  2. #2
    Cartefius
    Cartefius ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Cartefius

    Ort
    Göttingen
    Alter
    39
    Beiträge
    7.369
    Grundsätzlich halte ich das für machbar, aber sehr schwierig.
    Das Problem ist: So ein Charakter muss einen "Bruch" in der Charaktergeschichte spielen, also einen klaren Kontrast zwischen dem einen Aspekt seines Verhaltens (in diesem Fall gute Erziehung, Standesbewusstsein, eventuell früherer Reichtum) und dem anderen (Armut, Wanderschaft) schaffen. Dies erfordert, dass man beide Aspekte so gut rüberbringen muss, dass jedem dieser Bruch sofort auffällt und das ganze nicht nur als Spielfehler aufgenommen wird. Dazu kommt nämlich die uneinheitliche und oft inkonsistente Larpwelt: Da tritt oft der "Adlige" im billigen Baumwollwappenlappen auf, während der einfache Kriegsknecht handgefütterte Wollkleidung trägt. Und jemand, der erkennbar die Redeweise, das Verhalten und die Weltanschauung eines Edlen oder Bauern an den Tag legt ist auch sehr selten - Die meisten spielen eben doch zu 80% sich selbst, den heutigen Menschen aus einer Welt, in der Standes- und Bildungsunterschiede im Alltag viel weniger ausgeprägt sind.

    So ein Projekt geht meiner Meinung nach nur gut, indem man wirklich großzügig übertreibt und versucht, den "vergangenen Ruhm" in so vielen Details wie nur möglich darzustellen. Ideen dafür wären von mir z.B. edle, aber zerschlissene, ausgeblichene und vielfach geflickte Kleidung, Schmuckstücke und Schwertscheiden, bei denen man sieht dass Edelsteine herausgebrochen und verkauft wurden, alte kostbare Adelsbriefe und Pergamente, in einfaches Wolltuch gehüllt und unter Umständen mit grober Hand "Ungültig!" gemacht. Ein Wappenschild, grob mit weißer oder grauer Farbe übermalt so dass das ursprüngliche Wappen noch durchschimmert. Ein Diener, der die alte Turnierlanze und den mit prächtiger Helmzier geschmückten Helm hinterherträgt und Tee aus einem gesprungenen Porzellanservice serviert.

  3. #3
    Francis
    Francis ist offline
    Fingerwundschreiber Avatar von Francis

    Beiträge
    867
    also ein Schwert trägt mein chara nicht,sondern ein Sachs also nix mit Edelsteinen.

    Und wenn dann eher niedriger Adel, und ich dacht es mir so dass er der Sohn eines Adeligen und einer Gemeinen (oder seiner eigenen Schwester ) ist,auf jeden Fall unehelich,also ein Bastard.Er ist auf der Brug seines vaters aufgewachsen und bekam höfische Erziehung, bis zu dessen Tod. Danach verwiesen ihn seine "Brüder" der Burg. Er hat keinen Anspruch auf Titel oder Ländereien, trägt das Wappen des Vaters mit Bastardfaden und zieht mit Frau und Gepäck durch die Lande um sich einen Namen zu machen.
    Booya!

  4. #4
    Ascan
    Ascan ist offline
    Erfahrener User Avatar von Ascan

    Ort
    Raum Gießen
    Beiträge
    371
    Sowas, wie Cartefius sagt, stelle ich mir interessant vor und macht auch sicherlich was her (+ Spielaufhänger)
    Aber das was du schreibst, klingt eher nach einem wenig dargestellten Adligen, der eben dies nur aufm Charbogen stehen hat.

  5. #5
    luthien368
    luthien368 ist offline
    Hardcore Poster Avatar von luthien368

    Ort
    Geisenheim (<-- no lie)
    Beiträge
    7.431
    Hm, das hört sich mal wieder nach der Geschichte an "Ich will Adel im Hintergrund haben, aber nix darstellen"... Was Cartefius geschrieben hat, hat Hand und Fuß, was anderes hätte ich auch nicht geschrieben...


    DeviantArt YouTubeMeine Blogs

    Nächste Cons: 06.-09.09.12 Temporia

  6. #6
    Francis
    Francis ist offline
    Fingerwundschreiber Avatar von Francis

    Beiträge
    867
    hmm..und unverarmter Adel,also "normaler" Adel, nicht-tituliert? Was wären denn so die Mindestanforderungen,aside von dem was im larpwiki steht...
    Booya!

  7. #7
    Ascan
    Ascan ist offline
    Erfahrener User Avatar von Ascan

    Ort
    Raum Gießen
    Beiträge
    371
    Naja, auch was Cartefius sagt, nur nicht kaputt sondern neu und strahlend, mit größerem Gefolge

    lg Ascan

  8. #8
    Francis
    Francis ist offline
    Fingerwundschreiber Avatar von Francis

    Beiträge
    867
    am gefolge wirds scheitern glaub ich.....
    Booya!

  9. #9
    Cartefius
    Cartefius ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Cartefius

    Ort
    Göttingen
    Alter
    39
    Beiträge
    7.369
    also ein Schwert trägt mein chara nicht,sondern ein Sachs also nix mit Edelsteinen.
    Etwas Kreativität ist da schon von Nöten, und wenn's dann eben nur das Arbeitsmesser in der alten leeren Schwerscheide ist. Ich würde auf jeden Fall, ähnlich wie beim Spiel z.B. eines Halbelfen, nicht davon ausgehen dass ein verarmter Adliger leichter gut darzustellen ist als ein "normaler". Und schon beim normalen Adligen ist glaube ich eine Darstellung mit der Ausrichtung auf "Mindestanforderungsniveau" nicht der richtige Weg.

  10. #10
    Alex
    Alex ist offline
    Forenlegende Avatar von Alex

    Ort
    Wahlhesse mit Ruhrpottherkunft
    Beiträge
    12.291
    @ Cartefius
    So ein Projekt geht meiner Meinung nach nur gut, indem man wirklich großzügig übertreibt und versucht, den "vergangenen Ruhm" in so vielen Details wie nur möglich darzustellen. Ideen dafür wären von mir z.B. edle, aber zerschlissene, ausgeblichene und vielfach geflickte Kleidung, Schmuckstücke und Schwertscheiden, bei denen man sieht dass Edelsteine herausgebrochen und verkauft wurden, alte kostbare Adelsbriefe und Pergamente, in einfaches Wolltuch gehüllt und unter Umständen mit grober Hand "Ungültig!" gemacht. Ein Wappenschild, grob mit weißer oder grauer Farbe übermalt so dass das ursprüngliche Wappen noch durchschimmert. Ein Diener, der die alte Turnierlanze und den mit prächtiger Helmzier geschmückten Helm hinterherträgt und Tee aus einem gesprungenen Porzellanservice serviert.
    Manchmal weiß ich wirklich nicht, was ich mehr mag: Deine Zeichnungen oder die Bilder, die Du mit Worten in meinen Geist malst. Du solltest Geschichten schreiben (Wenn Du das nicht eh schon tust). Und sie illustrieren. :wink:

    Grüße,
    Alex

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Adel: Respekt und Gefolge
    Von Chevalier im Forum LARP - Allgemein
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 07.01.2014, 12:38
  2. Was meint ihr?
    Von Ywes im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 01.05.2013, 14:08
  3. Gedanken zum Adel
    Von Francis im Forum LARP - Allgemein
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 14.03.2008, 19:18
  4. Verarmter Adel auf der Reise (Anfänger sucht Hilfe)
    Von Dion im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 06.02.2008, 19:18
  5. Ist diese Waffe safe? Was meint ihr dazu?
    Von Cacador (Archiv) im Forum Diverses LARP
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 15.09.2007, 12:59

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de