Seite 1 von 10 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 91

Thema: Tieflinge

  1. #1
    Togaras
    Togaras ist offline
    Neuling

    Beiträge
    76

    Tieflinge

    Hallo Forum! Ich habe einige Diskussionen über Charakterkonzepte gelesen und bin doch überrascht, dass hier teilweise sehr sachlich in der Kritik auf die Konzepte eingegangen wird. Da die Suche nach dem Stichwort "Tiefling" nur 3 Threads zu Tage lieferte, erstell ich einfach mal einen eigenen Thread zu dem Thema.

    ein paar Fragen zu denen ich gerne Meinungen lesen möchte:
    a)Was würdet ihr als LARPer von der Darstellung eines Tieflings erwarten, wenn dieser euch gegenüber steht?
    b)Was sind mögliche No-Gos?
    c)Was ist zu sehr Klischee, als dass es sinnvolles Konzept ist?
    d)Was ist unabdingbares Klischee und gehört in jedes sinnvolle Konzept?

    Für mich sind Tieflinge zunächst erstmal einfach eine Rasse von vielen. Sie tragen zur Vielfalt im Fantasy bei. Auch sind sie keine Halbdämonen (ich hab die Threads über Halbdämonen teilweise gelesen ), sie haben quasi ja nur rest-dämonisches Blut. Dennoch müssen sie sich natürlich vor zu fanatischen Lichties hüten, die ja immer mal gern den Teufel an die Wand malen. Tieflinge sind nicht zwangläufig böse, aber allgemein eher chaotisch als rechtschaffen.

    Na dann .. bin ich gespannt auf die folgende Diskussion.

  2. #2
    substanz
    substanz ist offline
    Fingerwundschreiber Avatar von substanz

    Ort
    Hannover
    Beiträge
    825
    Ich fange mal mit d) an. Mir waren bis eben Tieflinge nichteinmal bekannt, deshalb kann ich dir die Frage nicht beantworten was denn ein unabdingbares Klischee ist. Ich hoffe du hast dir schon einige eigene Gedanken dazu gemacht. Damit ist c) eigentlich auch abgedeckt. Stelle doch lieber einmal deine Gedanken dazu vor. Auch was für einen Beruf der Charakter haben soll.

    Was ich beim kurzen Überfliegen der Quellen zu Tieflingen gefunden habe, überzeugt mich nicht besonders. Im LARP würde ich es wohl am ehesten für einen (Halb-) Satyr halten, der möglichst kewl in Rüstung daher kommen will. Da sehe ich die größte Verwechslungsgefahr, somit solltest du dich optisch durch alle zur Verfügung stehenden Mittel davon abgrenzen (Maskenteile, Schminke, etc.). Inwieweit das überhaupt möglich ist, weißt du allerdings wahrscheinlich besser als ich.

  3. #3
    Leander
    Leander ist offline
    Forenjunkie Avatar von Leander

    Ort
    Berlin
    Beiträge
    4.505
    Mit "Tiefling" kann ich auch nicht wirklich viel anfangen. (Dachte beim Lesen des Titels eher an Zwerge.)
    Woher hast du denn deine Informationen zu "Tieflingen"? Wenn man von einer gemeinsamen Basis ausgehen kann, ist das schonmal viel Wert.
    Ansonsten wäre wirklich ein Charakterkonzept mit Beruf, kurzer Geschichte und vielleicht deine Pläne für den Charakter oder was du vom Spiel eines Tieflings erwartest sinnvoll.

  4. #4
    luthien368
    luthien368 ist offline
    Hardcore Poster Avatar von luthien368

    Ort
    Geisenheim (<-- no lie)
    Beiträge
    7.431

    Re: Tieflinge

    Zitat Zitat von Togaras
    Für mich sind Tieflinge zunächst erstmal einfach eine Rasse von vielen. Sie tragen zur Vielfalt im Fantasy bei.
    Amen, Bruder . Für mehr Vielfalt im LARP!

    Das Problem (bevor ich deine Fragen beantworte) ist nicht nur das Klischee, welches du erfüllen werden musst, sondern auch die skepsis deiner Mitspieler musst du durch eine wirklich super Darstellung löschen. Und selbst dann wird es noch einige geben, die dich nicht akzeptieren werden (die kannst du dann aber auch links liegen lassen =P).

    Ähnlich wie bei vielen Exoten, zB. Katzenwesen, gab es in der Vergangenheit heftig viele schlechte Beispiele, die das Konzept der Exoten stark runter gezogen haben. Viele Spieler überlegen dann nicht mehr lange, wenn sie einen Exoten sehen, sondern werten ihn gleich ab, bzw. achten NOCH verstärkter auf Fehler.

    a) Ich hab vor einiger Zeit mal einen Entwurf gemacht, wie ICH gerne einen Tiefling darstellen würde:
    http://api.ning.com/files/o-loOfqVmp...268&height=600
    (Copy/Paste)

    Es sollte eine Körperbedeckende Gewandung sein, die Elemente von Ziege, Drache/Echse etc. enthält. Mindestens eine technische Herausforderung (Digigrade-Legs, faltbare Flügel, funktionierende Hufe, Schuppen, ...) sollte enthalten sein, um einen WOW-Effekt zu bekommen. Das Kostüm muss umhauen.

    Overpowerte Fähigkeiten. Wenn du selbst sagst, dass ein tiefling nur eine interessante Rasse ist, die die Fantasywelter bunter macht, brauchst du keine Fähigkeiten oä. Sogar Nachteile würde ich einbauen, dass du sehr scheu bist, nicht sprichst usw. Du musst allen zeigen, dass du einen Tiefling nicht der Power wegen spielst oder weil es cool ist, sondern eben, dass du eine schöne, interessante Rasse darstellen willst.

    c) Menschen mit Hörnchen, wie aus D&D .

    d) tierische Merkmale wie Hörner, Schuppen, Klauen, Hufe, ...


    Auch sind sie keine Halbdämonen, sie haben quasi ja nur rest-dämonisches Blut.
    Puh, das sehen einige Spieler OT wohl anders. IT ist es natürlich interessant, sich raus zu reden. Was ich dir da allerdings nur absolut empfehlen kann sind Fürsprecher, also am besten mehrere LARPer, die "trustworthy" sind (und auch so aussehen, also keine schwarz-gekleidete Söldner etc), die für dich bürgen und am besten immer bei dir sind.

    Gruß Annika


    DeviantArt YouTubeMeine Blogs

    Nächste Cons: 06.-09.09.12 Temporia

  5. #5
    Eldo
    Eldo ist offline
    Grünschnabel

    Ort
    Langenfeld
    Beiträge
    21
    Ich fange mal querbeet und nicht alphabetisch geordnet an

    c) Das meiner Meinung nach absolut auf die Spitze getriebene Klischee wäre:
    - Hörner, Schwanz und evtl. noch Hufe
    - Nimmt alles mit, was er/sie kriegen kann
    - Zieht alles und jeden über den Tisch

    Das wäre wohl das wandelnde Klischee.

    d) Wichtig ist, denke ich, dass ein Tiefling ein klares, äußerliches Stigma hat. Das sollte deutlich sichtbar und erkennbar sein (und nicht nur, wenn man direkt davor steht). Außerdem sollte es möglichst eindeutig mit dem typischen Bild vom Teufel zusammenhängen. Klassisch (nach D&D) wären Hörner (sollten aber imho nicht zu sehr nach Widderhorn aussehen) und spitz zulaufender Schwanz. Muss nicht beides sein, aber zumindest eins von beidem ist Pflicht, würde ich sagen. Bei Hufen wäre ich vorsichtig, denn zum Einen finde ich es etwas too much und zum anderen wird das dann leicht verwechselt (z.B. mit einem Satyr o.ä.).
    Am Hautton kann man auch gut was drehen, aber eher dezent (sieht sonst nach Karnevalsteufel aus ), imho reicht da auch ein dunkler Bronzeton.

    Zu dem Rest schreibe ich später noch was, wenn ich Zeit habe

  6. #6
    substanz
    substanz ist offline
    Fingerwundschreiber Avatar von substanz

    Ort
    Hannover
    Beiträge
    825

    Re: Tieflinge

    Zitat Zitat von luthien368
    Sogar Nachteile würde ich einbauen, dass du sehr scheu bist, nicht sprichst usw. Du musst allen zeigen, dass du einen Tiefling nicht der Power wegen spielst oder weil es cool ist, sondern eben, dass du eine schöne, interessante Rasse darstellen willst.
    Waaah, was schreibste denn da, Luthien? Für mich klingt das als solle er das wie Arthy machen und sich kewl in eine Ecke setzen und warten bis ihn einer anspielt. Da gefällt mir das Bild von Eldo schon besser. Zumindest das "zieht alles und jeden über den Tisch" kann schöne Spielansätze bieten. Wenn ich dich falsch verstanden habe, Luthien, kläre mich bitte auf.

    Kostümtechnisch würde ich an deiner Stelle wohl Mühe in einen Schwanz und Hörner/Maske stecken. Siehe die Verwechslungsgefahr mit Satyrn und den Grundsatz bei Fremdrassen per se mehr Einsatz zu zeigen.

    @Leander: Ich dachte auch erst an was zwergisches/ halblingartiges. Gibt es "Tieflinge" vielleicht noch aus einem anderen Hintergrund, den wir zufällig beide kennen? Ich denke gerade an "Willow" oder so.

    @Togaras: Noch eine wichtige Gegenfrage: Hast du bereits LARP-Erfahrung oder wäre das dein erster Charakter?

  7. #7
    Alex
    Alex ist offline
    Forenlegende Avatar von Alex

    Ort
    Wahlhesse mit Ruhrpottherkunft
    Beiträge
    12.291
    Die einzigen Tieflinge, die ich kenne, stammen aus dem AD&D-Universum. Dort sind es Menschen, in deren Blutslinie irgendwo ein Dämon steckt, was sich auch optisch äußert. In der Regel kommen diese Wesen auf keinen grünen Zweig. Sie haben durchweg verschlagene Charakterzüge ihrer dämonischen Seite, wenn manche auch Minimal ausgeprägt. Ihre Umwelt lässt Ihnen keine großartige Wahl, als ein Leben als Außenseiter. Daraus entwickelt sich eher nie ein freundliches, verständnisvolles Wesen. Das nur mal als Einleitung, damit man weiß, wovon ich im folgenden Spreche. Wenn von anderen Tieflingen die Rede ist, möge man mich doch bitte darauf hinweisen.

    a)Was würdet ihr als LARPer von der Darstellung eines Tieflings erwarten, wenn dieser euch gegenüber steht?
    Ich bin nicht sicher, ob das Konzept als solches LARP-tauglich ist. Zuerst einmal müsste man definitiv Abstand von dem Menschen mit ein paar wenigen dämonischen Merkmalen nehmen. Das wirkt wie gewollt und nicht gekonnt. Genug schlechte Beispiele habe ich im LARP schon gesehen.

    Ich würde einen Menschen mit flächendeckenden Veränderungen erwarten. Durchweg schonmal eine ungewöhnliche Hautfarbe (Bronze, Rot.. sowas eben). Teilweise bis zur Schuppenhaut. Ich würde Hörner erwarten, Flügel oder Überbleibsel davon und einen Schwanz. Stellenweise auch Fell und Hufe. Wichtig ist die seltsame Mischung aus Schuppen und Fell, um sich von Satyren oder Echsenwesen etc. abzugrenzen. Was man noch machen kann, wären Kontaktlinsen. Das Gesicht würde ich bis auf wenige Auswüchse menschlich lassen. So einen Tiefling könnte ich dann auch erkennen.

    Charaktertypus könnte ich mir "Hellboy" vorstellen...

    b)Was sind mögliche No-Gos?
    Der völlig harmlose Tiefling, der hofft, dass irgendwer ihn vor dem Mopp bewahrt. Und die ganze Welt sooooo ungerecht findet. So ein Tiefling wäre nie sonderlich alt geworden. Schnell rennen, flinke Zunge und durchtriebenes Verhalten wären da passender.

    Ein weiteres No-Go ist die Kombination Hörnchen und geschminkte Haut als einziges Erkennungsmerkmal. Hier muss schon einiges mehr kommen.

    c)Was ist zu sehr Klischee, als dass es sinnvolles Konzept ist?
    Geht nicht. LARP lebt von Klischees und die Klischees um Tieflinge sind sowieso so dünn gesiedelt, dass man alles nutzen muss, wenn man halbwegs erkennbar sein will.

    d)Was ist unabdingbares Klischee und gehört in jedes sinnvolle Konzept?
    All das oben genannte. Der Charakter muss zwar nicht Phantom Fies in Person sein, aber Captain Gut kann er nicht sein. Immer von der neutralen Mitte in Richtung Böse gehend.

    Hoffe, das das geholfen hat.

    Grüße,
    Alex

  8. #8
    Togaras
    Togaras ist offline
    Neuling

    Beiträge
    76
    Die Erläuterung von Alex ist ungefähr das was ich auch kenne.

    Ich kenne die Tieflinge selber hauptsächlich aus D&D. Mittlerweile werden sie in der 4. Edition sogar als eine der Standardrassen aufgeführt, allerdings zu dem Preis, dass sie jetzt etwas verträglicher gemacht wurden, was die Vorurteile anderer angeht. Ich könnte mir vorstellen, dass dies in den nächsten Jahren zu mehr Tieflingen im LARP führen könnte. Allerdings haben die in der neuen Edition diese komischen Widderhörner, die doch etwas merkwürdig wirken.

    Ich selbst spiele seit ca 2 Jahren LARPs. Wir haben eine kleinere Gruppe. Bislang habe ich verschiedene Charaktere ausprobiert, angefangen von Ork Kämpfer (der Ork wurde von einem fanatischen Priester gefunden und bekehrt und als Nahkampfsklave vorgeschickt. Der Charakter macht ohne den Priester keinen Sinn, da er selten spricht und sich fast nur von dem Priester kommandieren lässt, und das Konzept der Gruppe liegt im Moment etwas auf Eis). Zwischendurch probierte ich dann noch unterschiedliche Rollen aus, u.a. einen menschlichen Druiden, der mir recht gut gefallen hat. Nun kam es aber dazu, dass meine Gruppe sich entschieden hat Tiefling-Charaktere zu spielen. Das fing letztes Jahr an, allerdings hatte ich da nur einmal die Gelegenheit zum Mitspielen. Jedoch wird das dieses Jahr etwas häufiger sein und ich versuche die Rolle nun selbst etwas auszufüllen.

    Letztendlich ist die Entscheidung, dass die Charaktere Tieflinge sind, nicht von mir getroffen worden. Aber sie dient jetzt dem Gruppen- und Erkennungskonzept. Ein Grund warum Tieflinge, ist auch dass die Charaktere durch ihre Rasse Aufmerksamkeit erzeugen. Sei es durch Widerstände der anderen oder solche Fragen wie "Warum hast du Hörner". Letzteres beantworten wir aber in der Regel mit "Warum hast du keine?". Allgemein sind wir keine "Bösen", der eine oder andere ist manchmal aber doch bisschen ein Schurke, doch das ist eher am Rande und nicht Kernstück der Konzeptes.

    Für meinen Charakter gab es viele Überlegungen. Ich wollte etwas mehr als nur ein Kämpfer oder Abenteurer, damit ich eben auch von mir aus selbst interessante Darstellung anbieten kann, auf die andere wiederum reagieren können. Einige Klassen fielen aber auch mangels meiner eigenen Fähigkeiten aus. Ich kann z.B. keinen Priester gescheit darstellen, da ich eben eher zurückhaltend bin. Letztendlich kam ich zur Klasse des Alchemisten. - Unabhängig von der Rasse, ist der Alchemist eine für mich stimmige Rolle, die ich mir zu traue im Larp-Ambiente darzustellen.

    Und nun zu euren Antworten:
    Tierische Merkmale?
    Ich finde das Bild von luthien eher untypisch. Unseren Recherchen zu Folge sind Tieflinge zwar mit "dämonischen Erkennungsmerkmalen" ausgestattet (Hörner, Feenaugen, ganz selten ein Schwanz, ganz selten Schuppen), jedoch sind Hufe und Fell eigentlich doch eher untypisch. Gerade die Hufe würde ich eher dem Satyr zuordnen, als dem Tiefling.

    Womit wir beim nächsten Punkt sind - Abgrenzung Tiefling und Satyr. Mir ist erst in der letzten Zeit bewusst geworden, dass es da überhaupt Überschneidungen gibt und wir müssen uns wohl ein paar mehr Gedanken zur Abgrenzung machen. Sind Satyre so häufig im Larp? Mir ist bislang erst einer begegnet und das war auf einer Con wo nur 30% der Teilnehmer überhaupt menschlich waren.

    Die Antwort von Eldo klingt eher nach meinen Vorstellungen. Wir haben nicht die Absicht alles und jeden über den Tisch zu ziehen. Es kann allerdings auch mal vorkommen. Die rein guten sind wir dagegen noch lange nicht und wie Alex es im Negativbeispiel beschrieben hat wollen wir uns nun auch nicht darstellen.
    Indirekt ist es auch unsere Absicht, dass wir mit unserem Hintergrund und unserer Erscheinung das Vorurteil von dem einen oder anderen schüren, jedoch eher mit dem Ziel dass sich daraus Handlung entwickelt. Das Risiko, dass wir angefeindet werden ist uns also bewusst und wir werden uns zu verteidigen wissen wenn es dazu kommt. Wenn wir angegriffen werden und dabei verletzt werden oder so gar sterben: ja Berufsrisiko.

    Zu unserer Darstellung:
    Da liegen wir wohl größtenteils noch im Bereich von Alex' NoGo: Hörnchen oder komische Ohren, eventuell Kontaktlinsen und etwas Farbe im Gesicht. Aber ich werde die Anmerkungen dieser Richtung mal aufnehmen, vielleicht ergeben sich da ja noch mehr darstellbare Möglichkeiten. (Deswegen ja auch der Thread hier, um Meinungen anzulesen). Hufe und Fell ist definitiv nichts was wir wollen. Ein Schwanz könnte schwierig werden, wäre aber das eheste was ich mal probieren würde. Ansonsten bleibt wohl nur die Abgrenzung über Handlung und komunizierte Ansichten.

  9. #9
    Hana
    Hana ist offline
    Forenjunkie Avatar von Hana

    Ort
    zw. Mannheim und Heidelberg
    Beiträge
    4.189
    Absolutes No-Go:
    Darstellung optisch nur durch Mini-Hörnchen (max. 3cm lang), Ohren, ggfs. Kontaktlinsen und leicht andere Hautfarbe.

    Das Problem ist, dass das einfach die billigsten und einfachsten Arten der Veränderung sind - das macht jeder, egal welche Fantasy-Rasse, man klebt andere Ohren an, evtl. Hörnchen und schminkt sich einfarbig.

    Der Effekt ist der gleiche wie bei Star Trek (nur dass da bei den Aliens zu 90% die Stirn bzw. Nasenwurzel verändert wird) - irgendwie sehen die völlig unterschiedlichen "Rassen" alle gleich aus.

    Tieflinge wie oben beschrieben empfinde ich leider definitiv nicht als Bereicherung. Da gilt mMn ausnahmsweise mal: Mehr ist mehr! Widderhörner, wie oben als "merkwürdig" beschrieben, fände ich da gerade toll, weil sie im Wortsinne merkwürdig aussehen und nach mehr Aufwand und Mühe geben als "die billigsten Hörnchen, die's gab, angeklebt".
    Kontaktlinsen in ungewöhnlichen Farben (lila? orange?) wirken nett fremdartig, aber erst, wenn man sehr nah dran ist. Als "wesentliches Darstellungselement" daher nicht zu empfehlen, aber ein netter Zusatz.
    Wenn Schminke, dann nicht einfarbig, sondern schattiert (in irgendeiner Larpzeit war mal eine Schminkanleitung für eine Art Schuppenmuster - als Halbdrachendarstellung, wofür es gedacht war, fand ich es ziemlich mager, für Tieflinge aber sehr nett).
    Möglichst Körperpartien verändern, die nicht so typisch sind wie das Gesicht, Schwanz wäre ein guter Anfang, "merkwürdig geformte" Gliedmaßen, Wucherungen am Rücken o.ä. fände ich auch gut.

    mfg
    Annkathrin
    Nount und ich bloggen: Mondkunst
    Liverollenspiel im Münsterland: http://www.danglar.de

  10. #10
    luthien368
    luthien368 ist offline
    Hardcore Poster Avatar von luthien368

    Ort
    Geisenheim (<-- no lie)
    Beiträge
    7.431
    @ Substanz: Ach je, stimmt, so kann man das lesen . Ich dachte eher an Alex' Dharken, der einzige Spieler, der alle haßt und selbst von allen geliebt wird - eine situation, die er haßt *g*.

    Er sollte einfach fremdartig sein. Was gibt es für Möglichkeiten, nicht normal zu sein? Agressiv kannst du knicken, mißtrauisch ebenfalls. Daher würde ich mich einfach in die Abenteurer reihen, neugierig sein, versuchen, mich so gut es geht an zu passen, aber sehr vorsichtig sein. Eine Art "Aktive Scheuniss", also sich nicht zurück ziehen, sondern trotzdem weiter probieren.

    Bislang habe ich verschiedene Charaktere ausprobiert, angefangen von Ork Kämpfer (der Ork wurde von einem fanatischen Priester gefunden und bekehrt und als Nahkampfsklave vorgeschickt.
    Urgs, hatten wir nicht letztens eine Diskussion, wo wir jemandem von so einem Konzept abgeraten habe? :-x

    @Togaras: Bedenke, dss LARP kein D&D ist. Genausowenig wie WOW, Warhammer etc. Du kannst das aussehen, die Geschichte eines Tieflings aus D&D ins LARP einbauen, aber auch verändern, je nachdem, was dem Klischee entspricht. Das Aussehen zB. ist in jeder D&D-Version meines Wissens nach unterschiedlich. Was du von zB. Alex gehört hast ist die Anforderung an einen Tiefling im LARP. Dafür braucht es keine Widderhörner (auch wenn ich die ziemlich schick finde).

    Einen Tiefling alleine zu spielen wird schn schwer, aber in einer Gruppe stelle ich mir zumindest die Kostüm-Umsetzung heftig schwer vor. Wenn ihr nicht alle sehr engangierte Bastler seid, werdet ihr euch schnell gegenseitig in eine schlechte Darstellung ziehen. Das habe ich zumindest beobachtet, es kommt darauf an, was und wer die treibende Kraft in so einer Grupppe ist. Entweder, jemand treibt zu richtig geilen Kostümen an, dann helft ihr euch gegenseitig und versucht, euch zu übertrumpfen. Oder ihr fühlt euch mit eurer schlechten darstellung in der Gruppe sicher und überzeugt euch gegenseitig, dass ihr ja doch so toll ausseht...

    Und wenn man hinter einem Exotenkonzept nicht wirklich 100%ig steht, sondern es nur so ne Gruppenidee ist, gebe ich dem ganzen leider nicht wirklich Chancen, gut aus zu-g/s-ehen...

    Ein Grund warum Tieflinge, ist auch dass die Charaktere durch ihre Rasse Aufmerksamkeit erzeugen. Sei es durch Widerstände der anderen oder solche Fragen wie "Warum hast du Hörner".
    Ein sehr schlechter grund. Und ich dachte, du wolltest einen exoten spielen, weil du die LARP-Welt bereichern willst. Nu bin ich aber enttäuscht =(. Und die tole Antwort auf die Frage is auch blöd. Abgesehen davon, dass das ne typische frage von jemandem ist, der einen Menschen mit Hörnchen vor sich sieht. Das ist, als würde ich nen schlecht dargestellten Goblin fragen, warum er grün angemalt ist.

    Unabhängig von der Rasse, ist der Alchemist eine für mich stimmige Rolle, die ich mir zu traue im Larp-Ambiente darzustellen.
    Verstehe ich das richtig, du willst einen Tiefling-Alchimisten spielen??Das wäre eine weitere Diskussion wert, was, außer Kämpfer, traut man einem Tiefling eigentlich als Beruf zu?

    Ich finde das Bild von luthien eher untypisch.
    In der Version 3.5 von D&D hatten Tieflinge, soweit ich mich erinnere (is immerhin auch shcon wieder 5 Jahre her) u.a. auch Hufe. Man konnte zwischen allerlei Merkmalen wählen. ES geht mehr darum, dass du dämonische Körpermerkmale hast. Schau dir den Balrog an, denk ihn dir als Mensch. Lass meinetwegen 50% seiner Merkmale weg. So sieht ein Tiefling aus.

    Und wenn du Hufe hast, aber schwarze Haut und Klaien, wird dich NIEMAND als satyr erkenne, glaub mir .

    Jo, es gibt wenige Satyre, richtig. Das liegt daran, dass es einer sehr aufwändigen Darstellung bedarf, auf die wenige Lust haben. Es schränkt auch ein, denn du schwitzt in dem Kostüm, du kannst uU. nicht so gut laufen wie mit deinen normalen Füßen (wobei ich sogar mit meinen dingern klettern konnte) und die Gefahr, dass etwas kaputt geht, steigt mit der Komplexität natürlich an. Warum dann also so viele Risiken eingehen, wenn man sich einfach ein bißchen Latex ins Gesicht kleben kann und gleich so viel interessanter wird?

    Ansonsten, wenn euch Hufe nicht gefallen, probiert doch solche Füße, theoretisch sollte das mit dem selben Prinzip funktionieren wie die Hufe, nur dass man eben keine Hufe auf die Plastik-U's modelliert, sondern aus zB. schaumstoff oder Silikon Klauen macht:

    http://api.ning.com/files/o-loOfqVmp...438&height=600

    Bevor ihr noch von No-Go in Go gewechselt habt, würde ich nicht auf Con gehen. Mit Hörnchen, Ohren (und eventuell Kontaktlinsen) schürt ihr nur den Groll gegen Exotenspieler UND gegen eure Gruppe. So ein Vorurteil bekommt man nicht so schnell weg. Ihr müsst nicht unbedingt perfekte Kostüme für das erste Mal haben, aber zumindest sollten sie überzeugen!


    DeviantArt YouTubeMeine Blogs

    Nächste Cons: 06.-09.09.12 Temporia

Seite 1 von 10 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de