Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1
    Fuge
    Fuge ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    12

    erster Char: umherziehender Heimatloser

    Hi zusammen,

    hab bisher mit Larp noch nichts am Hut gehabt, aber würde einfach mal gerne mitmachen und das ambiente genießen, aber auch gerne den ein oder anderen Schwerthieb austeilen.

    Hab mir folgendes zu meinem Charakter überlegt:
    Ein Man (Mensch) mit meiner Größe und Statur (was ein Zufall), erwacht benommen in einem vernebelten Lärchenwald, über ihm schwebt eine namenlose Hexe (in gesetztem Alter) die mit den Worten: "das habt ihr nun davon närrischer Jüngling." im Nebel auflöst.
    Seiner Sinne noch nicht Herr und keine Ahnung wer er ist, wo er ist und woher er kommt, macht er sich auf den Weg seine Geschichte zu ergründen. Er zieht durch das Land, nur das Bild seiner Peinigerin im Kopf um sie zu finden und seine Vergangenheit zu ergründen. Dabei hält er sich mit Söldner und Assassinen-Aufträgen über Wasser, denn das einzige was er kann ist seine zwei Kurzschwerter schwingen.
    Seinen Namen erfährt er, als er die nächste Latrine benetzt. Sein Name ist in seinen Untergewand eingenäht. Er lautet FUGE.

    Seine Charaktereigenschaften sind verhalten aber freundlich bis neutral. Er kennt den Unterschied zwischen gut und böse, ergreift aber keine Partei und traut langezeit nur sich selbst. Er lebt aber auch nach der Devise "eine Hand wäscht die andere", wobei er "fremde" Hände nie zuerst wäscht, sich seine aber auch selten waschen lässt.

    Er kämpft nie mit Schild, sondern nutzt lieber 2 Kurzschwerter verschiedener Art, die er in Kämpfen auf Leben und Tod ergatterte.
    Zudem nutzt er bei lautlosen Attentaten den leichten Dolch eines Mönches, den er beim Schänden eines Ministranten sein rechtmäßiges Urteil zufügte.

    optisch bin ich noch absolut offen für alles, auch was die Farbe angeht (Richtung grün). Irgendwas in RIchung Wams/leichte Tunika mit Kapuze. Die Schwerter sollen auf dem Rücken gekreuzt werden, der Dolch am Gürtel

  2. #2
    Ma-x-ster
    Ma-x-ster ist offline
    Fingerwundschreiber Avatar von Ma-x-ster

    Ort
    Bochum (Ruhrpott)
    Beiträge
    814

    Re: erster Char: umherziehender Heimatloser

    Zitat Zitat von Fuge
    Er kämpft nie mit Schuld,
    Doch, tun alle außer den Palas :lol: SCNR

    Also, ernsthaft: Den ersten Absatz würde ich einfach, so leid es mir tut, streichen. Das ist vielleicht Stoff für einen einfachen Fantasyroman, aber nicht für ein Charakterkonzept, auch wenn du damit einen Aufbruchsgrund hättest. Zwei Kurzschwerter (erst recht über dem Rücken) gehen gar nicht, es sei denn du hast etwa zwei Jahre Kampfausbildung mit ebenjenen. Die Charaktereigenschaften würde ich nicht zu misstauisch machen, um dir nicht das Spiel zu verbauen. Und einen Assassinen kannst du leider auch nicht spielen...

    Ich hab jetzt übrigens nur nicht "Troll" geschrieen, weil das nicht dein erster Post ist und du das Klischee mit schwarzer Ausrüstung nicht aufgegriffen hast...

    Max, skeptisch

    Inlarp-City: +1Einwohner +1 Verkehr

  3. #3
    Fuge
    Fuge ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    12
    okey, das heißt nicht Schuld, sondern Schild (Tippfehler)

    in dem Zusammenhang kann ich dann deinem post auch nichmehr ganz Folgen
    Assassine ist auch nur, sagen wir "bildlich" gemeint und auf den Söldner teil abgezielt.

    Aber noch kritik/anregungen wegen der Story?

    und was hast du gegen 2 schwerter? finde ein schwert zum parieren ist sinnvoller als ein Schild

    Gruß

  4. #4
    Leander
    Leander ist offline
    Forenjunkie Avatar von Leander

    Ort
    Berlin
    Beiträge
    4.505
    Okay, ich unterstelle dir mal, dass das weder ein Trollversuch, noch als Scherz gemeint war, deshalb:

    erwacht benommen in einem vernebelten Lärchenwald, über ihm schwebt eine namenlose Hexe (in gesetztem Alter) die mit den Worten: "das habt ihr nun davon närrischer Jüngling." im Nebel auflöst.
    Das streichen und durch eine Hintergrundgeschichte ersetzen. Amnesie ist nie wirklich gut (auch nicht unwirklich), zudem kommt ein leichter "Magic-Tragic-Destiny" Anflug dabei rüber, auch wenn es zum Glück nicht zu extrem ist.

    Das Ergründen der eigenen Geschichte ist weder gut spielbar, noch bietet es Ansätze für Spiel (dich kennt eh keiner), noch kannst du deinen Charakter wirklich gestalten, ohne einen Hintergrund. Such dir lieber einen anderen Grund für die Reisen.
    Söldner: Ok, gibt es aber eh zu viele und die Ausrüstung sollte schon sehr professionell rüberkommen.
    Assassine: Lass das lieber sein. Solche Aufträge bekommst du nicht, es wird nicht gern gesehen, du läufst Gefahr selbst umgebracht zu werden und so weiter.
    Zwei Schwerter: Ganz schlecht, artet in gefuchtel aus und hat nichts mit den Kampfszenen aus Filmen zu tun, noch ist es sonderlich effektiv. Von jemandem mit Schwert und Schild oder Anderthalb-/Bidenhänder wirst du vermutlich zusammengefaltet.
    Fuge als Name? Finde ich etwas merkwürdig, da mich das an die Fliesen in unserem Badezimmer erinnert. Hast du vor den Namen in dein Untergewand einzunähen? (Wenn du die Amnesie streichst, fällt das eh weg.) Wenn du den Namen in englischer Aussprache willst: Auf Cons kommt das nicht gut, weil es nicht stimmig wirkt. Nimm lieber einen historischeren Namen (auch wenn du das selbst wissen musst). Wie siehts mit einem Nachnamen aus?

    Freundlich ist gut. Den Unterschied zwischen gut und böse sollte wohl jeder kennen, auch nach einer Amnesie. Und soll dein Charakter deswegen keine Moral haben? Das wäre wieder nicht so toll.
    Traut niemandem? Wie willst du dann ins Spiel kommen? Alleine düster dreinblickend in einer Ecke zu sitzen wird wohl kaum deine Vorstellung von LARP sein, wenn doch ist das ok. Wenn nicht: Wenn du keinem vertraust und so, klingt das vielleicht erstmal ganz kuwl, aber wieso sollte ich jemanden anspielen, der in der dunklen Ecke sitzt? (Es sei denn es ist wer von dem ich mir was verhoffe, aber das ist hier nicht der Fall.)
    Und wieso sollte dir immer jemand helfen, auf das du Gelegenheit hast dich erkenntlich zu zeigen? Das wird zwar vorkommen, aber sollte Interaktion auch von dir ausgehen.

    Schwerter im Kampf auf Leben und Tod "gewonnen"? Wieder hört sich das nach "Magic-Tragic-Destiny" an. Zwei Schwerter sind wie oben beschrieben eher ganz schlecht und wieso kann man Schwerter nicht kaufen? Die Geschichte dazu werden eh höchstens 3 Leute jemals hören, kann also auch weggelassen werden.
    Lautlose Attentate: Vergiss es, solche Aufträge gibt es (fast?) nicht, du machst dich damit unbeliebt, es wirkt pseudo-kuwl.
    Dolch: Brauchbare Waffe für diverse Charaktere, aber streich bitte, bitte auch die Geschichte dazu (siehe 2 Schwerter "gewonnen").

    Farbe: Die ist brauchbar.
    Willst du untenrum nackt laufen? Und ersetz die Kapuze eher durch eine Gugel, das wirkt besser und man kann sie abnehmen.
    Schwerter auf dem Rücken kreuzen: Eher unvorteilhaft, da schwer zu erreichen und da du die Schwerter hoffentlich streichst, ist das auch hinfällig.

    PS: Tut mir leid, dass die Kritik so hart ausgefallen ist. Lies doch erstmal das larpwiki ein bischen quer (da gibt es zu fast allen Themen etwas und auch vieles von dem, was ich hier angesprochen habe) und schau mal in die Charakterberatungs-Threads. Da wird fast immer das selbe geschrieben (zu diesen Themen, die ich angesprochen habe) und du findest auch wirklich gute Konzepte.

  5. #5
    Cartefius
    Cartefius ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Cartefius

    Ort
    Göttingen
    Alter
    39
    Beiträge
    7.369
    Ich muss leider sagen, dass ich dieses Charakterkonzept für keine gute Idee halte. Im Grunde trittst du sogar in fast jedes Fettnäpfchen, in das Larpanfänger gerne treten.

    Der anfängliche Gedächtnisverlust bedeutet zum Beispiel, dass dein Charakter überhaupt keine eigenen Spielansätze bietet. Während normalerweise die Kultur, der Stand, die Familie deines Charakters eine gute Möglichkeit bieten, Anknüpfungspunkte zu anderen Spielern zu finden, fällt das bei deinem Charakter komplett weg wenn dir die SL nicht gerade deinen persönlichen Hexen-NSC vor die Nase setzt. Auch die Suche nach deiner Vergangenheit wird wohl ewig langweilig und ergebnislos bleiben, schlicht weil du der einzige bist der diese Geschichte kennt und enthüllen könnte.

    Söldner ist schon nicht optimal, weil ein komplett passives Charakterkonzept. Da bis du völlig darauf angewiesen, dass andere Leute zu dir kommen und von dir etwas wollen, was dazu führen kann, dass auch mal einen ganzen Con niemand etwas von dir will.
    Assassine ist noch schlimmer: Erstens würde niemand über den Markplatz laufen und rufen "Suche bezahlten Mörder, der meine Erbtante absticht! Bezahlte Mörder zu mir!". Deswegen wirst du da wohl noch arbeitsloser sein als als Söldner, denn gerade Spielleitungen haben meist gar keine Mordaufträge in Planung.
    Zweitens haben Assassinencharakter, gerade die die finster dreinblickend, in schwarzen Klamotten und mit Dolchen und Schwertern bewaffnet herumlaufen, den ultimativen Ruf, die Potenzprothese pubertierender Jugendlicher zu sein. Desweiteren führen sie auch meist nur zu Ärger und beleidigten Spielern: Normalerweise müsste, sobald rauskommt was der Meuchler so macht, mindestens ein Beteiligter innerhalb von kürzester Zeit ins Gras beißen.

    Kämen wir als nächstes zur Ausstattung: Sinnvoller und schöner Kampf ist mit zwei Schwertern eigentlich nicht möglich, das artet meist in unkoordiniertes Gefuchtel und Gestochere aus. Eine Kostümierung mit Kapuze und gekreuzten Rückenschwertern würde auf mich auch in erster Linie als "da will aber einer besonders cool sein!" wirken.

    Zuguterletzt ist, einen Charakter mit verschlossenem und mistrauischen Wesen zu spielen, der beste Weg dazu, den ganzen Con über links liegen gelassen zu werden. Es macht als Spieler nämlich nicht besonders viel Spaß, irgendeinem mysteriös dreinblickenden Fremden stundenlang die Würmer aus der Nase zu ziehen, um am Schluss mit einem "Meine Vergangenheit liegt in den Nebeln der Zeit verborgen" stehengelassen zu werden. Da suche ich mir lieber jemanden, der auch mit mir spielen will.

  6. #6
    Kelmon
    Kelmon ist offline
    Forenlegende Avatar von Kelmon

    Ort
    Göppingen
    Alter
    39
    Beiträge
    11.122
    @Fuge: Nimms uns nicht übel, aber Du hast Dich mit Deiner Idee eines Charakters quer durch alle "Schlechte-Idee-Klischees" der LARPszene geschlagen

    Hier schonmal ein paar Listen mit mittelalterlichen Namen, als Anregung: http://www.s-gabriel.org/names/german.shtml Selbstverständlich sind Namen aus diversen Fantasywerken nicht fehl am Platze, sollten dann aber nicht mit denen einer Hauptperson übereinstimmen (Ein "Aragorn" dürfte eher blankes Gelächter auslösen).

    Zur Amnesie: link

    Zu (unter anderem) der Rolle des Meuchlers im LARP: Vor allem link 1, und als Tip link 2

  7. #7
    Kedrik
    Kedrik ist offline
    Alter Hase Avatar von Kedrik

    Ort
    Bei Regensburg
    Beiträge
    1.408

    Re: erster Char: umherziehender Heimatloser

    Zitat Zitat von Fuge
    Zudem nutzt er bei lautlosen Attentaten den leichten Dolch eines Mönches, den er beim Schänden eines Ministranten sein rechtmäßiges Urteil zufügte.
    Oh mein Gott, wie kommt man denn auf so was ?

    An sonsten kann ich mich meinen Vorrednern in allen Punkten anschließen.

    Grüße,
    der Kedrik

  8. #8
    Kelmon
    Kelmon ist offline
    Forenlegende Avatar von Kelmon

    Ort
    Göppingen
    Alter
    39
    Beiträge
    11.122
    Wo wir schon bei Mönchen und Ministranten sind - sich eine Religion zuzulegen ist sehr sinnvoll, atheisten in einer Fantasywelt wirken eher seltsam. Dabei aber eher nicht an Realreligionen wie dem Christentum orientieren.

  9. #9
    turmnagel
    turmnagel ist offline
    Gelegenheitsschreiber Avatar von turmnagel

    Ort
    44147
    Beiträge
    107
    Schreibe doch mal ein ganz anderes, für Dich total langweiliges Konzept.
    Dann gibt´s vielleicht mehr konstruktive Ratschläge.

    Tobias

Ähnliche Themen

  1. Erster char
    Von Shadowknight im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 08.06.2011, 17:21
  2. Erster Char.
    Von Aris Baral im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 20.10.2010, 07:21
  3. erster char
    Von mases im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 09.03.2009, 18:59
  4. erster char
    Von neuling im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 29.11.2008, 15:24
  5. Erster Char
    Von Orkiel im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 10.11.2008, 21:54

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de