Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16
  1. #1
    Melvin al Vere
    Melvin al Vere ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    9

    Mit Magierrolle anfangen

    Wie der Titel schon sagt, würde ich gerne eine Magierrolle anfangen. (Nur
    DKWDK) Allerdings kann ich mir das mit den Zaubern auch noch nicht so
    recht vorstellen.

    (Ich meine, wenn jeder seine eigenen Zauber erfinden kann, dann steht
    der Magier doch ganz oben, oder? Was will man tun, gegen einen
    blitzeschleudernden Magier, dem seine Zauber nie ausgehen, der einen
    riesigen Schutzschild um sich hat, und nebenbei die Toten beschwört???)

    Mein Magier(lehrling?) heißt Melvin al Vere. Er wuchs in einer großen
    Stadt auf. (Hab gehört,dass die spannenden Geschichten alias Elternmord
    und Orkangriff eher unbeliebt sind) Sein Vater war ein angesehener
    Goldschmied. Bald bemerkten die Eltern, dass um ihren Sohn oftmals
    seltsame Dinge passierten. Z.B Konnte die Keksdose nie hoch genug
    stehen, ohne das klein Melvin sie nicht doch irgendwie in die Finger
    bekam, oder fügten sich kaputte Spielsachen auf wundersame Weise
    wieder zusammen. Als eines Tages ein alter Magier vorbeikam, um das
    genauer zu untersuchen, erkannte er in dem Jungen auch das Talent für
    die Magie. Er bot den Eltern an, den Jungen in die Kunst zu unterweisen,
    worauf die natürlich freudig annahmen. Melvin zeigte sich als sehr
    interessiert und lernte lange Jahre bei dem alten Mann. Bald schickte der
    ihn in die weite Welt, mit den Worten :"Junge, ich kann dir zwar zeigen,
    wie die Welt in den Büchern aussieht, aber du musst echte Erfahrungen
    sammeln" Tja, und so zog er aus um die Welt zu erkunden...

    Wegen der Gewandung hab ich auch schon einen Entwurf:
    Bild017.jpg (255.39 KB)
    (Ich weiß, miese Qualität. Meine Handykamera gibt langsam den Geist auf )

    Also: Worauf sollte ich unbedingt verzichten? Was hört sich schonmal gut an? Würd mich über ein wenig Kritik freuen

  2. #2
    Mahan
    Mahan ist offline
    Gelegenheitsschreiber

    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    145
    Hallo!

    Du meinst DKWDDK oder?

    Grundsätzlich würde ich als ersten Charakter keinen Magier spielen. Vor allem nicht im reinen DKWDDK. Der Magier ist sehr schwer darzustellen
    und genau darum geht es ja im Larp. Besonders im DKWDDK ist es ohne Punkte schwierig, einen Magier vernünftig rüberzubringen, vor allem als Anfänger!
    Dir wird keiner die Feuerwalze oder den Vulkan oder was auch immer abkaufen, wenn es nicht vernünftig dargestellt wird.

    [...] Dabei ist der Maßstab im Prinzip bei DKWDDK höher angesetzt (Also eine "Todeswolke" wird nur akzeptiert, wenn a) man dem Spieler abkauft, daß er sowas zaubern kann, und b) da auch wirklich etwas Wolken-ähnliches ist; auf die Leute deuten und sagen: "Du, Du und Du bist tot" reicht definitiv nicht aus.)
    (Quelle:http://mitglied.lycos.de/hgoettmann/conideen.htm)

    Ein Lehrling, der Zauber verpatzt kommt oft um einiges besser rüber als ein (Möchtegern-) Meistermagier.

    Zu deiner Charaktergeschichte allgemein: Ist in Ordnung. Relativ typisch mit den seltsamen Dingen in der Kindheit, aber das ist nicht wirklich schlimm. Ich würde das aber ein bischen mit Leben ausfüllen und spezialisiern (+Charakterzüge/-eigenschaften usw.).[/quote]

    Seiten, die dich interessieren könnten:
    http://www.larpwiki.de/cgi-bin/wiki.pl?AnfangenMitLarp
    http://www.larpwiki.de/cgi-bin/wiki....kterCheckliste
    http://www.larpwiki.de/cgi-bin/wiki....terTippsMagier

    Grüße, Mahan

  3. #3
    Nount
    Nount ist offline
    Moderator Avatar von Nount

    Ort
    Beckum
    Alter
    34
    Beiträge
    3.452

    Re: Mit Magierrolle anfangen

    Zitat Zitat von Melvin al Vere
    Wie der Titel schon sagt, würde ich gerne eine Magierrolle anfangen. (Nur
    DKWDK) Allerdings kann ich mir das mit den Zaubern auch noch nicht so
    recht vorstellen.
    Nach DKWDK ("Du kannst, was du kannst") kann man keinen Magier spielen, weil du real nicht zaubern kannst
    DKWDDK wäre schon eher geeignet.
    Aber: Wenn du dir so gar nicht vorstellen kannst, wie es funktioniert, geh lieber erstmal auf ein Con und schau dir an, wie die anderen es machen.

    (Ich meine, wenn jeder seine eigenen Zauber erfinden kann, dann steht
    der Magier doch ganz oben, oder? Was will man tun, gegen einen
    blitzeschleudernden Magier, dem seine Zauber nie ausgehen, der einen
    riesigen Schutzschild um sich hat, und nebenbei die Toten beschwört???)
    Kann es sein, dass du das Konzept von DKWDDK nicht ganz verstanden hast?
    Das Prinzip ist, dass du glaubwürdig darstellst, was du tust - nicht du selbst musst es dir glauben, sondern die anderen.
    Wer Blitzeschleudern, einen riesigen Schutzschild und auferstehende Tote darstellen kann, den hindert daran keiner (bis auf das Setting - bei Low Fantasy passt ein mächtiger Magier nicht so recht) - nur wird das keiner können. Schließlich reicht Symbolisieren (roter Softball = Feuerball) hier nicht aus.

    Die Geschichte ist okay - aber du solltest als Anfänger nicht hinschreiben, dass deine Ausbildung fertig ist, wenn du das nicht darstellen kannst.
    Besser: Du stehst ganz am Anfang deiner Ausbildung. Sonst kann dein Charakter mehr als du und das ist ziemlich problematisch.

    Zur Gewandung: Finde ich für einen Lehrling zu spezifisch - woher hat der Junge denn plötzlich solche Kleidung? Für einen Akademie-Magier, der auf seinen Status bedacht ist, fände ich das passender.

    Mfg
    Stefanie

  4. #4
    adfaihe
    adfaihe ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    8
    Hallo.

    Also erstmal das was Mahan und Nount sagen .

    Dein Gewandungsvorschlag ist gut, aber vielleicht eher für einen späteren Zeitpunkt und dafür zu Anfang etwas (vom Schnitt vielleicht ähnliches) nur nicht ganz so aufwändig.
    Weil ich nichst von Farben gelesen habe (ausser den Flammen): Die Kombination schwarz-rot kommt im Normalfall nicht so gut an.
    Dass du dir Bücher anschaffen willst finde ich toll.

    Die Geschichte gefällt mir auch - schön kurz und keine Tote. Allerdings würde ich dich auch noch Lehrling sein lassen. Dadurch werden viel weniger Ansprüche an dich gestellt, du kannst auch mal was verpatzen oder nicht wissen und musst generell auf weniger achten, wodurch du mehr Zeit hast einfach mal alles in dich aufzunehmen.
    Ausserdem haben Lehrlinge Meister, die ihnen alles wichtige zeigen und beibringen können.

    Für einen Magier ist neben dem Aussehen - dass er gleich als solcher erkannt wird - auch noch das Auftreten wichtig.
    Besonders im DKWDDK wird viel Wert auf gute Darstellung gelegt und als Magier in schwarzer Jeans, Springerstiefeln und Tunika, der übers Schlachtfeld rennt, Softbälle schmeisst und "Feuerball 3!!!!" wirft ... naja....

    Also gilt es um deine Zauber viel Brimborium zu machen, immer wieder mal in Gedanken und Gespräche über obskure magietheoretische Dinge vertieft zu sein. Halt deine Umgebung wissen zu lassen, dass dus drauf hast .
    Damit kann man besonders am Anfang ganz schön überfordert sein, daher ist es besser erstmal als Lehrling anzufangen und sich ig einen Meister suchen, der einen dann in die Geheimnisse der LarpMagie einweiht. Als Lehrling hat man dann auch noch nicht so viele oder so darstellungsaufwändige Zauber, so dass man auch den Effektteil langsam angehen kann und sich da erstmal Anregungen bei erfahrenen Spielern holen kann und generell mal sieht, wie so etwas auf einem Con gehandhabt wird.
    ist neu hier

  5. #5
    Cartefius
    Cartefius ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Cartefius

    Ort
    Göttingen
    Alter
    39
    Beiträge
    7.369
    (Ich meine, wenn jeder seine eigenen Zauber erfinden kann, dann steht
    der Magier doch ganz oben, oder? Was will man tun, gegen einen
    blitzeschleudernden Magier, dem seine Zauber nie ausgehen, der einen
    riesigen Schutzschild um sich hat, und nebenbei die Toten beschwört???)
    Lebende Tote sind schon recht gut darzustellen, da braucht man ja nur ein Dutzend geschminkte Freunde, bei Blitzen wird es schon schwieriger, und den "riesigen Schutzschild" kann ich mir nicht so recht dargestellt vorstellen. Ob du damit als Magier "ganz oben" stehst weiß ich nicht, schließlich könnte das Dutzend Freunde, die für dich die Zombies spielen, ja auch dein Dutzend Schläger mimen, wenn du einen Räuberhauptman spielst. Und ein Blitzschlag, Feuerball oder ähnlicher Kampfzauber ist, wenn er schön ausgespielt wird und von Effekten begleitet wird, auch nicht effektiver als ein Bogen, eher im Gegenteil.

    Zu dem Entwurf für die Kleidung kann ich nicht viel sagen, das Bild gibt nicht so viel her. Soll der Streifen eine Art auf die Robe aufgenähte Borte sein, oder eine Stola wie bei einem Priestergewand? Wie willst du die Bücher befestigen, trägst du einen Gürtel? Welche Grundfarbe hattest du im Sinn?
    Generell bietet es sich an, ein Larpkostüm immer so anzulegen, dass man relativ viele unterschiedliche Schichten sieht. Für Anfänger kann es auch sinnvoll sein, eine lange Robe als Grundlage zu nehmen, weil man unter der ganz gut nicht so perfekt ambientige Kleidung wie moderne Hosen oder Hemden verstecken kann.

  6. #6
    Melvin al Vere
    Melvin al Vere ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    9
    Ok, ich glaube ich werde magierlehrling, wenn mir dann ein paar Freiheiten bleiben.

    Andere Frage: Wie stellt ihr euch richtig gut dargestellte Magie vor??
    Ich glaube, dass ein Softball, der mit Krepppapier und Farbe Zusammmen mit ein paar alten Formeln genügt. Lieg ich da Falsch?

    Oder Ein Blitzzaube, ein weiches Ende mit einer langen großen Sprungfeder verbunden, die dann von der Hand losspring und einen blau-weißen Schweif hinter sich herzieht.

  7. #7
    Dennis
    Dennis ist offline
    Forenjunkie Avatar von Dennis

    Ort
    Paderborn
    Alter
    32
    Beiträge
    3.295
    Es gibt jedenfalls genug Cons, wo ein Softball mit Kreppband reicht, oft genug brauchst du auch kein Kreppband. Bedenke aber, dass alle Mitspieler nach DKWDDK sagen dürfen "Nö, reicht mir nicht." Man kann beispielsweise auch Latexfeuerbälle bauen KLICK.
    Ein ehrliches Wort: Du wirst problemlos Cons finden können, auf denen du mit einem dünnen Hemdchen und dem Softball Meistermagier sein kannst. Du kannst auch Cons finden, auf denen dich jeder als Elf ansieht, solang du nur die Öhrchen dran hast. Da sehen dann aber eben auch alle anderen so aus. ISt ok, kann man machen, aber man muss sich halt überlegen, ob das was für einen selbst ist.
    Aber wenn du schon nach DKWDDK spielen willst, nimm das Darstellen-D ernst. Ideen gibt es immer mal wieder in Foren oder sonstwo. Betreib Aufwand, egal ob Gestik, Formeln, technische Spielereien. Je mehr du machst, desto größer ist auch die Chance, dass deine Mitspieler dir den Zauber abnehmen.

    Gruß
    Dennis
    http://goblinbau.wordpress.com
    Manchmal blogge ich Pen&Paper Zeug

    ~zurück aus den larplosen Landen~

  8. #8
    Hana
    Hana ist offline
    Forenjunkie Avatar von Hana

    Ort
    zw. Mannheim und Heidelberg
    Beiträge
    4.189
    Hm, deine Vorstellung von Magie ist etwa die, wie sie in Punkteregelwerken festgelegt ist.

    Tatsächlich ist es so, dass Punktespieler, die auf ein DKWDDK-Con fahren, oft einfach alles machen wie immer, bzw. dass manche DKWDDK-Cons verkappte DragonSys-Cons sind, auf denen man bloß die Punkteangaben auf dem Charakterbogen weglässt.
    Aber wenn deine Vorstellung ohnehin eher Punkteregelwerke trifft, warum probierst du nicht einfach mal ein Punkteregelwerkscon aus?

    Für ein DKWDDK-Con würde ich mir für Feuerbälle z.B. schon mindestens gelatexte Wurfkomponenten wünschen, oder leuchtende Silikonfeuerbälle. Allerdings würde ich bei DKWDDK auch die Kampfmagie eher nach hinten schieben.

    viele Grüße,
    Annkathrin
    Nount und ich bloggen: Mondkunst
    Liverollenspiel im Münsterland: http://www.danglar.de

  9. #9
    Alex
    Alex ist offline
    Forenlegende Avatar von Alex

    Ort
    Wahlhesse mit Ruhrpottherkunft
    Beiträge
    12.291
    Nach DKWDDK ist das Level von Magiedarstellung recht einfach: Versuche es, echt aussehen zu lassen. Ein Feuerball fällt da schnell raus... ein "magisches Energiegeschoß" aus einem Silikonball ist da schon eher überzeugend, aber auch nur Nachts.... ist einfach so. Du kannst natürlich substituieren, aber nicht alle Deiner Mitspieler werden das mitmachen und entsprechend Deine Aktion wenig honorieren.

    Grüße,
    Alex - Dem seine Latexfeuerbälle von DKWDDKlern auch nicht unbedingt abgenommen würden... und deshalb auf seinen Punktecons bleibt

  10. #10
    Melvin al Vere
    Melvin al Vere ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    9
    Ok, Ok...
    Mal sehen...

    Charaktereigenschaften hab ich verschwitzt, also schnell nachholen:
    Melvin ist verdammt neugierig und wissbegierig. Er schreibt sich ziemlich
    viel auf. Deshalb auch die Bücher, die ich mit einer dünnen Kette mir auf die
    Seite binden werde. Mach mir sicherlich auch öfters Skizzen zu Orks, oder
    anderen Viechern. (BIn schon gespannt wie die Dunkelelfen darauf
    reagieren: "Wenn ihr da mal bitte kurz still halten würdet...?" ) :lol: .
    Sonst ist er ziemlich pazifistisch. "Der Geist siegt über das Schwert!" ist
    sein Motto, und kämpfen wird er nur wenn es sich nicht vermeiden lässt.

    Okay, Schade dass es nicht so direkte Regeln wegen den Zaubern im
    DKWDDK gibt. Aber nochmal, wie stellt ihr euch zbsp einen richtig gut
    dargestellten Feuerball vor? (Ich hab mal was wegen Runen und so
    gelesen, bringt das was?) Bin immer für Kritik offen

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Mit LARP anfangen
    Von Hatari im Forum LARP - Allgemein
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 08.07.2012, 23:46
  2. LARP Anfangen
    Von Thomas im Forum LARP - Allgemein
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 04.08.2010, 05:39
  3. Anfangen als Dämonin?
    Von Horologia im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 05.12.2008, 16:09

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de