Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17
  1. #1
    Eidhardt
    Eidhardt ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    15

    Argyle McLeith - Schotte

    Nabend allerseits!

    Übersicht:
    Name: (Sir) Argyle McLeith
    Spezies: Mensch
    Kultur: Schotte
    Profession: Kämpfer

    Geschichte:
    Argyle ist der jüngste Sohn eines niederen schottischen Edelmannes. Bis auf die Tatsache, dass er sich Sir/Ritter nennen darf bringt ihm das allerdings ziemlich wenig, da sein Vater ein ziemlich kleines Lehen, nur eine Handvoll Männer und viele Söhne hat, auf die er seinen ohnehin schon spärlichen Reichtum aufteilen muss.
    Deshalb ist Argyle, der seine kämpferische Ausbildung vor kurzer Zeit abgeschlossen hat, losgezogen, um in der Schlacht Ansehen und vielleicht ein wenig Reichtum zu erlangen.
    Hierbei scheut Argyle sich nicht, sich auch unedlen Söldnern oder anderen schottischen Kriegern anzuschließen, solange ihm dort Kämpfe winken, die ihm Ruhm und Gold einbringen.

    Ausrüstung:
    Bisher nur:
    Plaid, Leinenhemd, Lederstiefel, Lederhandschuhe

    In Mache/Bestellt/In Planung: Krimskrams (Taschen, schlichter Schmuck etc.), Lederbrigantine, Lederschulterstücke, Lederkragen, Armschienen, Anderthalbhänder, Helm (Genaueres steht noch in den Sternen)

    Ich lege bei der Ausrüstung wert darauf, dass sie zum Schluss zwar durchaus gut aussieht, aber er dabei nicht zu "aufgeplustert" wirkt.

    Sonstiges:
    Die Historiker unter euch werden wahrscheinlich an die Decke gehen, aber ich werde "meinen" Schotten nicht authentisch gestalten, um es direkt vorwegzunehmen. Wenn ich einen passenden schottischen Edelmann spielen wollte, könnte ich mich direkt wie jeder x-beliebige Ritter kleiden :P

    Zur Zeit suche ich eine Gruppe, die entweder nur aus Schotten besteht oder zumindest teilweise von Schotten bespielt wird. Im Zweifelsfall würde ich meine Geschichte abändern, um ins Bild zu passen.

  2. #2
    Cartefius
    Cartefius ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Cartefius

    Ort
    Göttingen
    Alter
    39
    Beiträge
    7.369
    Ich verstehe nicht so ganz, worauf der Charakter ausgelegt sein soll. Soll der Charakter nun für historische Hintergründe ausgelegt sein und aus Schottland kommen, oder soll er fürs Fantasylarp gemacht sein und aus einem Fantasyland kommen?
    Beides stimmig unter einen Hut zu bringen halte ich für schwierig, denn von Oschenheim, Gareth oder dem Auenland führt eben kein Seehandelsweg nach Edinburgh...

  3. #3
    Eidhardt
    Eidhardt ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    15
    Sagen wir mal, er orientiert stark am historischen (teils klischeehaften) Vorbild eines Schotten. Low- bis Mid-Fantasy Cons dürften, dank ihrer historischen Orientierung, kein Problem sein und ich denke auch High-Fantasy Cons werden rege von Schotten bespielt, oder liege ich da falsch?

    Dass keine Verbindung von Edinburgh zu Fantasy-Reich-XYZ besteht, ist mir klar. Gibts an dieser Stelle Vorschläge?

    So far,

    Stephan

    PS: Kritik und Vorschläge sehr erwünscht!

  4. #4
    Alex
    Alex ist offline
    Forenlegende Avatar von Alex

    Ort
    Wahlhesse mit Ruhrpottherkunft
    Beiträge
    12.291
    Ich verstehe zusätzlich nicht ganz, warum Du das Konzept einen Schotten/Schottischen Ritter nennen willst, aber dann keinen spielst. Klingt für mich nach: "Ich find saufen, kloppen und Kilt/Plaid-tragen toll und will mir auch von keinem Adeligen was sagen lassen. Und dafür aber nichts beachten. So..."

    Nicht mein Spiel, nicht meine Welt.

    Edit:
    und ich denke auch High-Fantasy Cons werden rege von Schotten bespielt, oder liege ich da falsch?
    Nur von "Mir ist doch ein stimmiger Hintergrund egal"-Schotten. Sehr zum Leidwesen der Highfantasy-Spieler.

    Dass keine Verbindung von Edinburgh zu Fantasy-Reich-XYZ besteht, ist mir klar. Gibts an dieser Stelle Vorschläge?
    Äh, ja. Sein lassen! Also das als Schotte auf Fantasycons gehen. Oder historisch angehauchte Cons suchen.

    Grüße,
    Alex - Hofft, dass sich irgendwann nochmal jemand erbarmt und einen Fantasy-Ersatz für Schottland aufmacht, wie es die Ceriden für die Christenspieler getan haben

  5. #5
    Eidhardt
    Eidhardt ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    15
    Zitat Zitat von Alex
    Ich verstehe zusätzlich nicht ganz, warum Du das Konzept einen Schotten/Schottischen Ritter nennen willst, aber dann keinen spielst. Klingt für mich nach: "Ich find saufen, kloppen und Kilt/Plaid-tragen toll und will mir auch von keinem Adeligen was sagen lassen. Und dafür aber nichts beachten. So..."
    Um es mal eben grade zu biegen:
    a) Ich spiele einen Schotten/schottischen Ritter. Vielleicht habe ich mich missverständlich ausgedrückt. Entschuldigung hier.

    b) Ich meinte mit meiner Aussage: "Ich werde meinen Schotten nicht authentisch darstellen lediglich, dass ich nicht auf meinen Kilt/Plaid verzichten werde, nur weil es im Mittelalter noch keine gab, bzw. sich schottische Ritter sich nicht von anderen europäischen Rittern in Kleidung, Bewaffnung etc. unterschieden und ich deshalb klar schottische Elemente in seine Gestaltung einbauen will.

    c) Saufen ist überhaupt nicht mein Fall .

    d) Ich werde bestimmt nicht auf ein Con gehen um mich sinnlos zu prügeln. Das ist wohl weniger Sinn von Larp.

    e) Ich würde mir durchaus von einem Adligen was sagen lassen. Deshalb habe ich versucht zu verdeutlichen, dass Argyle vom allerniederster adliger Abstammung ist. Er sucht lediglich Ruhm in der Schlacht und natürlich genanntes Gold, das sich Adlige ohne Land und Leute erwiesenermaßen auf dem Schlachtfeld verdienten.

  6. #6
    Alex
    Alex ist offline
    Forenlegende Avatar von Alex

    Ort
    Wahlhesse mit Ruhrpottherkunft
    Beiträge
    12.291
    Zitat Zitat von Argyle McLeith
    a) Ich spiele einen Schotten/schottischen Ritter. Vielleicht habe ich mich missverständlich ausgedrückt. Entschuldigung hier.
    Genau da ist das Problem, Du tust das nicht. Du nennst es einen schottischen Ritter (Wobei mir neu wäre, dass der Ritter bei denen ein niederer Adelstitel wäre, aber ich bin kein Historiker) aber es ist ja eigentlich keiner...

    Grüße,
    Alex

  7. #7
    Eidhardt
    Eidhardt ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    15
    Zitat Zitat von Alex
    Zitat Zitat von Argyle McLeith
    a) Ich spiele einen Schotten/schottischen Ritter. Vielleicht habe ich mich missverständlich ausgedrückt. Entschuldigung hier.
    Genau da ist das Problem, Du tust das nicht. Du nennst es einen schottischen Ritter (Wobei mir neu wäre, dass der Ritter bei denen ein niederer Adelstitel wäre, aber ich bin kein Historiker) aber es ist ja eigentlich keiner...

    Grüße,
    Alex
    Ich schlafe mal ne Nacht drüber und poste morgen die Ergebnisse. Vielen Dank für die Kritik soweit!

    So far und gute Nacht,

    Stephan

    PS: Ritter durfte sich auch in Schottland jeder männliche Adlige nennen, auch der niederste schlechthin. Es gab nur noch den Laird, der allerdings eher ein Grundbesitzer war und, wenn überhaupt, zum Landadel zählte.

  8. #8
    Alex
    Alex ist offline
    Forenlegende Avatar von Alex

    Ort
    Wahlhesse mit Ruhrpottherkunft
    Beiträge
    12.291
    Das mit dem Laird wusste ich, dass mit dem Ritter ist mir neu. Wie gesagt, mag sein, vielleicht weiß jemand mehr oder kann das bestätigen.

    Grüße,
    Alex

  9. #9
    Eidhardt
    Eidhardt ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    15
    Zitat Zitat von Alex
    Das mit dem Laird wusste ich, dass mit dem Ritter ist mir neu. Wie gesagt, mag sein, vielleicht weiß jemand mehr oder kann das bestätigen.

    Grüße,
    Alex
    http://de.wikipedia.org/wiki/Knight

    Tada

    Jetzt für heute wirklich raus,
    Stephan

  10. #10
    Alex
    Alex ist offline
    Forenlegende Avatar von Alex

    Ort
    Wahlhesse mit Ruhrpottherkunft
    Beiträge
    12.291
    Da finde ich den Teil mit, dass man als Adeliger automatisch ein Ritter ist, nirgends. Da finde ich eher
    Da die Würde eines Knight nicht erblich ist, muss sie von einer Person immer erst erworben werden und erlischt mit deren Tod.
    und
    Im Mittelalter wurden als „knights bachelor“ jene niederen Adeligen tituliert, die über keine eigenen adligen Vasallen geboten und im englischen Heerbann nur ihrer „Lanze“ als Kampfgemeinschaft vorstanden.
    was ja auch nicht zutrifft... aber vielleicht erklärst Du das morgen noch.

    Grüße,
    Alex - Als Laird of John o' Groats sowas wissen will...

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Schotte/Kelte männlich,Krieger
    Von Big-Havanna im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 03.02.2010, 16:56

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de