Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13
  1. #1
    Wolfsshade
    Wolfsshade ist offline
    Grünschnabel Avatar von Wolfsshade

    Ort
    Bremen
    Beiträge
    44

    Endlich ein (hoffendlich) vernünftiges Konzept

    So hoffendlich hab ich jetzt endlich einen brauchbaren Ansatz.


    der ist Name Ursus, er kommt aus Caliban.

    Ausrüstung:
    Lederrüstung
    1H-Schwert und Schild
    2H-Schwert je nach Situation

    Er hat sein Heimatdorf um ein Held zu werden. (is halt etwas naiv der junge und glaub es sei so einfach wie in den Märchenbüchern) Er merkt schnell das, das nicht so einfach ist wie er dachte, ohne Geld und Gefährten ist halt schlecht. Er schloss sich aus der Not einer Truppe Södner an bei der er mittlerweile der Chef ist. Sein Traum ist immernoch irgendwie existent, darum würde er nie einen Auftrag annehmen bei dem Unschuldige verletzt durch ihn oder seine Truppe werden könnten.

    ist wahrscheinlich noch verbesserungswürdig, aber ich hoffe das ist schonmal ein spielbarer Ansatz

    ich hoffe auf viele Anregungen, auf Kitik und überhaupt auf viele Antworten und Fragen
    Ich bin einsam und verlassen, verraten und verkauft. Nun bin ich nur noch ein Schatten des Menschen der ich einst war, eines Menschen ohne Zukunft und Vergangenheit

  2. #2
    Markus 157
    Markus 157 ist offline
    Grünschnabel

    Ort
    Köln
    Beiträge
    4
    Hi,
    Hört sich doch eigentlich recht vernünftig an,
    und jetzt kommt das aber :-P,
    meiner persönlichen Meinung nach solltest du es bei einer Waffe 1h Schwert und Schild, oder aber 2h belassen. Waffen sind teuer, und ich meine nicht den OT Preis,du könntest sie auch intime gefunden haben Schlachtfeld oder so .
    Das mit dem Sohn eines Bauern ist schon in ordnung, aber warum bist du anführer einer Söldnergruppe ? Gibt es die Gruppe auch intime, also freunde die die Chars spielen , wenn ja dann ist auch die idee ok.

    Als Anmerkung möchte ich noch hinzufügen, das mit einem 2händer Kämpfen nicht gerade leicht ist, Gewicht auspielen, Schwung holen, und last but not least Schläge ABREMSEN !! Es gibt nichts schlimmeres als den Larp Anfänger der einen OT mit seiner Waffe verprügelt,
    ist jetzt nicht negativ auf dich bezogen, kenne dich ja nicht :-P.
    Liebe Grüße Markus

  3. #3
    Parxbrother
    Parxbrother ist offline
    Gelegenheitsschreiber

    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    100
    Hallo,
    was mir bei diesem Konzept noch wahnsinnig fehlt, ist Gewandung...du wirst wahrscheinlich nicht 24 Stunden am Tag gerüstet herumlaufen.
    Ich weiss ja nicht wie es bei dir mit Kampferfahrung aussieht, aber von einem Söldnerchef erwarte ich einiges...nicht das es so endet wie auf dem letzten Con wo mein Müller einige "Helden" beim Turnier abgezogen hat:cool: .
    Ist meistens ein kleines bisschen peinlich :wink:
    Und welche Lederrüsuntg hast du/willst du denn? Eine mit realem Schutzwert oder nur eine die schön aussieht...ich rate eher zu Gambeson und Helm, sieht einfach viel mehr nach profesionellem Kämpfer aus als noch ein Krieger mit Lederrüstung und Schwert.
    Als Waffe find ich persönlich auch Streitkolben oder Äxte bedeutend schöner als Schwerter, hebt dich einfach von der Schwert-Masse ab.
    Lg Lukas
    alle alphabetisch einem geordnet In Satz sollten werden Wörter!

  4. #4
    stephan_harald
    stephan_harald ist offline
    Forenjunkie Avatar von stephan_harald

    Ort
    Mülheim an der Ruhr
    Alter
    50
    Beiträge
    2.588
    hm 19 Jahre, Lederrüstung und Soeldner Chef?

    Wie wäre es mit 19 Jahre, Gambeson, Kettenhemd, Helm und Soeldneranfänger?

    Ein Soeldner in Lederdingens (es gibt keine Lederrüstung) hat was von suizid gefährdetem Trottel.

    Gegen welche Waffen soll das Lederläppchen denn schützen? Dornen? Brenneseln?

    Stell Dir doch mal die Frage: Was würde ich anziehen wenn ich Soeldner wäre und müsste mein Geld mit Kämpfen verdienen. Als Waffen bedrohen mich Hieb-. Stich, und Wuchtwaffen im Bereich Nahkampf, Bogen, Faustrohre, und Armbrüste im Fernkampf....

    Und das bring dann mal in Relation zum Leder.


    Dazu der Titel Chef. In meinen Augen absolut unpassend.
    Mein Character würde solche Dilletanten jedenfalls nicht anheuern.



    Gruß
    Stephan

  5. #5
    Markus 157
    Markus 157 ist offline
    Grünschnabel

    Ort
    Köln
    Beiträge
    4
    Zitat Zitat von stephan_harald
    Ein Soeldner in Lederdingens (es gibt keine Lederrüstung) hat was von suizid gefährdetem Trottel.

    Gegen welche Waffen soll das Lederläppchen denn schützen? Dornen? Brenneseln?
    Hi,
    ich meine zu Wissen das es Lederrüstungen mit Realer schutzwirkung früher gegeben hat , oder ?
    Lasse mich gerne belehren wenn dem nicht so ist !
    Also bitte nicht flamen .

    Ich weiß z.b. mit Sicherheit das man früher auch Rüstungen aus mehrfachem Verklebten Leinenstoff hergestellt hat !
    Und da fällt mir Spontan ein das die Japaner in der Schlacht doch auch Lederküraße getragen haben ?
    Falls dem wirklich nicht so ist bin ich komplett auch dem Holzweg, und es tut mir leid.
    Lasse mich gerne Belehren
    Liebe Grüße Markus

  6. #6
    Cartefius
    Cartefius ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Cartefius

    Ort
    Göttingen
    Alter
    39
    Beiträge
    7.369
    Lasse mich gerne belehren wenn dem nicht so ist !
    Dem war nicht so. Meines Wissens gibt es eigentlich seit dem Einatz von Eisenwaffen in Europa keine wirkliche Verwendung von Lederrüstung mehr. Nur in der Renaissance gibt es dann ab und zu wieder Lederjoppen, z.B. bei Landsknechten. Auch bei japanichen Rüstungen war das schutzgebende Material meines Wissens nach immer Metall, während Leder nur Trägermaterial war, aber auf dem asiatischen Sektor kenne ich mich weniger gut aus.
    Textilpanzer, sowohl aus verklebtem als auch aus gestepptem Stoff, sind hingegen für verschiedene Epochen durchaus belegt, das hat aber nichts mit der Schutzwirkung von Lederrüstung zu tun.

  7. #7
    stephan_harald
    stephan_harald ist offline
    Forenjunkie Avatar von stephan_harald

    Ort
    Mülheim an der Ruhr
    Alter
    50
    Beiträge
    2.588
    [quote="Markus 157"]
    ich meine zu Wissen das es Lederrüstungen mit Realer schutzwirkung früher gegeben hat , oder ?
    Lasse mich gerne belehren wenn dem nicht so ist !
    Also bitte nicht flamen [quote]

    Leder spielt in der Rüstung nur als Trägermaterial für Metall oder ähnlich schutzbringende Materialien eine Rolle. Selbst in die guten Römer trugen bereits Metallrüstungen.

    Ist aber eine einfache Sache: Wenn Leder so gut schützen würde gegen Schwerter, Dolche oder Hämmer Kolben etc. wäre es doch DAS Rüstungsmaterial überhaupt geworden. Schwerter haben sich ja in den ganzen Jahrhunderten seit Ihrer Erfinden nicht sooo nennenswert verändert. Leder war aber in allen Epochen recht einfach zu bekommen, also wäre es doch sicherlich einfach gewesen eine Rüstung zu bauen?

    Es gibt keine mir bekannten Funde die auf eine Lederrüstung (Lederrüstung wo das Leder schützt und nicht trägt) deuten lassen.

    Ich weiß z.b. mit Sicherheit das man früher auch Rüstungen aus mehrfachem Verklebten Leinenstoff hergestellt hat !
    Was Du meinst ist ein Linothorax der besteht aus sehr vielen miteinander fest verleimten Stoffschichten. Das hat aber mit einer Lederrüstung nichts zu tun, und war nur eine relativ kurze Randerscheinung in der Rüstungsgeschichte (ich glaub die Römer hatten so was zeitweise, man möge aber gerne meinen Unfung wenn es welcher ist richtig stellen)

    Und da fällt mir Spontan ein das die Japaner in der Schlacht doch auch Lederküraße getragen haben ?
    Falls dem wirklich nicht so ist bin ich komplett auch dem Holzweg, und es tut mir leid.
    Lasse mich gerne Belehren
    Liebe Grüße Markus

    Du bist leider komplett auf dem Holz- oder Lederweg

    Auch unsere japanischen Freunde nutzten Leder ausschließlich als Trägermaterial. Leder wäre auch absolut das falsche gegen scharfe Stich- und Schnittwaffen.

    Die Japaner experementierten ja mit vielen Materialien rum, aber zum schluß blieben auch sie beim Metall als die Rüstung der Wahl, reine Lederrüstungen hatten die auch nicht.

    Stephan

  8. #8
    Alex
    Alex ist offline
    Forenlegende Avatar von Alex

    Ort
    Wahlhesse mit Ruhrpottherkunft
    Beiträge
    12.291
    Na ja, ich denke, dass mit den Lederrüstungen ist Ansichtssache. Ob es die historisch gegeben hat, ist erstmal schnurz, die Frage ist, ob eine schützende Lederrüstung möglich wäre und da behaupte ich einfach mal ja. Spätestens wenn man genügend weiche Lederschichten wie einen Gambeson verarbeitet, sollte das möglich sein.

    Hinzu kommt, dass Lederrüstung in viele stimmige Fantasywelten gehören, da kann man den Realismus schon mal ein Stück hinten anstellen, denke ich. Sie sollten dann aber den Eindruck erwecken, als ob sie auch wirklich eine schützende Wirkung haben könnten. Die billigen Spaltleder- oder Lederfaserlappen sind da genauso außen vor, wie der dünne Lederlappen, wo vereinzelt ein wenig dickeres Leder drauf genietet wurde. Aber sowas, was Garren mit Lorac trägt, kann ich problemlos akzeptieren.

    Grüße,
    Alex

    Edit: Oder das, was der Jonas gerade gebastelt hat und im anderen Thread präsentiert... das ist Lederrüstung

  9. #9
    Arthy
    Arthy ist offline
    Alter Hase Avatar von Arthy

    Ort
    Franken
    Beiträge
    1.812
    Was Du meinst ist ein Linothorax der besteht aus sehr vielen miteinander fest verleimten Stoffschichten. Das hat aber mit einer Lederrüstung nichts zu tun, und war nur eine relativ kurze Randerscheinung in der Rüstungsgeschichte (ich glaub die Römer hatten so was zeitweise, man möge aber gerne meinen Unfung wenn es welcher ist richtig stellen)
    Die Linothorax war im alten Griechenland (so 5-4 Jh. v. Chr.) bei den Hopliten verbreitet.

    Es gab aber selbst da Experimentierungen mit Bronzebeschlägen auf den Leinenpanzern sowie eine Unterfütterung mit gesteppter Wolle. Also fast ein Gambeson.

    Gambesons deren Oberschicht dickeres Leder ist, gab es übrigens auch. Sind aber dennoch weit weg von den Lederlarprüstungen.
    Es ist eine Sache, uns kommen zu sehen - und eine andere, etwas dagegen zu tun.

  10. #10
    Ian
    Ian ist offline
    Alter Hase Avatar von Ian

    Ort
    Vorderpfalz
    Beiträge
    1.689
    Man geht davon aus, dass auch die Kelten (frühe LaTene-Zeit) in Linos rumgelaufen sind.
    Ob die Schichten vernäht oder verklebt waren ist heute aber nichtmehr nachvollziehbar.
    Bild

    Gruß Ian

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Endlich ein Anfang - Als Händler?
    Von Kevus im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 17.06.2013, 19:43
  2. Da fällt mir nichts vernünftiges ein
    Von Ragnar40Mann im Forum Die üblichen Verdächtigen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 16.04.2012, 20:56
  3. Endlich auch dabei :3
    Von oO-Julia-Oo im Forum Die üblichen Verdächtigen
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 01.08.2011, 12:13
  4. Endlich: Das nenn ich nen LARP-Film
    Von Alex im Forum Laberecke
    Antworten: 57
    Letzter Beitrag: 22.04.2010, 10:11
  5. Endlich! Sie sind wieder da...
    Von Doggy77 (Archiv) im Forum Diverses
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 15.09.2005, 12:12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de