Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 38
  1. #1
    Nestario
    Nestario ist offline
    Grünschnabel Avatar von Nestario

    Ort
    Bratislava
    Beiträge
    17

    Mein erstes Charakterkonzept - südländischer Entdecker

    Hallo allerseits.

    Mein Bruder und ein paar Freunde von ihm sind dabei eine LARP-Gruppe zu gründen, und da habe ich mich entschlossen mich ihnen halbwegs anzuschließen, also ein ein mitreisender Charakter, der aber nicht ein Grundstein der Gruppe ist.

    Das Konzept ist von einem meiner P&P - Charaktere abgeleitet, aber bevor ihr gleich die Augen verdreht, dieser Charakter war größtenteils "normal".
    Und zwar handelt es sich dabei um einen Entdecker aus der DSA-Welt, genauer gesagt Al´Anfa.

    Das größte Problem, dass ich bei diesem Charakter sehe ist, dass er für ein Standard Fantasy-Setting zu "modern" wirken könnte.
    Deshalb wende ich mich an euch erfahrene Recken, um euch um eure Meinung zu bitten.

    Name: Nestario Flaminez

    Rasse: Mensch

    Beruf: Hierzu fallen mir momentan drei Varianten ein:

    a) die ursprüngliche Fassung als Entdecker, was den Haken hat, dass die meisten Cons, die ich bisher gesehen habe sich nicht mit Erkundung neuer Territorien unbedingt befassen.
    b) Kartenzeichner, sprich er wurde von seinem Auftragsgeber beauftragt, Karten der einzelnen Länder zu zeichnen. Dies ist die Variante ich persönlich als am ungezwungensten betrachte.
    c) eine Idee, die mir heute kam. Er reist im Auftrag einer Universität, oder eines anderen Hortes des Wissens, um seltene Bücher für sie ausfindig zu machen und den Besitzern abzukaufen bzw. anderweitig zu beschaffen.

    Gewandung: Da er aus einem warmen Land kommt hauptsächlich leichte Leinensachen. Hemd, Hose, einen Mantel ins schlechte Wetter, Handschuhe. Bei dem Hut bin ich mir noch nicht sicher, am liebsten hätte ich einen großen, breiten Hut, am Besten mit dem der Musketiere zu vergleichen, allerdings könnte das auch ziemlich albern wirken.

    Rüstung: Aus dem selben Grund wie oben und weil Nestario kein wirklicher Kämpfer ist, auf keinen Fall eine Metallrüstung. Ich schwanke zwischen der Lederrüstung und der Leinenrüstung, die theoretisch zu einem südlichen Charakter passen könnte.

    Bewaffnung: Eine Einhandwaffe zur Selbstverteidigung. In dieser Hinsicht ist mir die Schiavona ins Auge gefallen (http://www.oschenheim.de/waffen/blan....htm#Schwerter). Mit einem großen Vielleicht werde ich noch einen Parierdolch in die andere Hand nehmen, wenn ich genügend Zeit finde, um die Parierbewegungen einzuüben. Den Dolch werde ich dann nur als Schildersatz verwenden.

    Vorgeschichte: Nestario wuchs als ein Kind einer reichen Handelsfamilie auf, die es sich leisten konnte ihm eine gute Ausbildung zu verschaffen. Nestario jedoch verbrauchte das Geld schneller als es nachkam, so dass er einem Angebot eines der Professoren ihm eine Leihgabe zu geben nicht widerstehen konnte. Natürlich war das Geld nicht für umsonst, also ist Nestario nun im Auftrag des älteren Mannes unterwegs um seinen kuriosen Wünschen Folge zu leisten.

    Charakter: Nestario ist ein typischer Südländer, also ein lebhafter Typ, mit einem Hang zum Jähzorn und der Angewohnheit sich in Schwierigkeiten zu bringen, die über seine Möglichkeiten stehen. Wer aber über seine schlechten Seiten hinwegsehen kann, findet einen treuen Freund, der sich für alles begeistern lassen kann.

    Kompetenzen: Er besitzt sehr gute Kenntnisse in Landeskunde und Landesgeschichte. Er ist kein Kämpfer, seine Fähigkeiten im Kampf beschränken sich auf einen Grundkurs im Fechten und Scharmützel mit seinen Mitstudenten. Er hat auf seinen Reisen auch ein klein wenig Erste Hilfe aufgeschnappt (Dies beschränkt sich nur auf das Verbinden von Wunden, um das Verbluten zu verhindern, das Heilen überlässt er denen, die es wirklich können).

    So, nun überlasse ich das Feld euch. Anregungen, Kritik sind erwünscht

    Gruß Dusan

  2. #2
    Cartefius
    Cartefius ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Cartefius

    Ort
    Göttingen
    Alter
    39
    Beiträge
    7.369
    Klingt für mich erstmal machbar und auch nicht zu "modern" für's Larp. Willst du einen "richtigen" DSA-Charakter erstellen, oder nur einen, der irgendwie an den DSA-Hintergrund angelehnt ist? Ich persönlich halte es nämlich meist für nicht so optimal, einen Charakter aus einem festen Setting in ein offenes hineinzukonvertieren.

    Der Beruf des Charakters ist recht leicht umzusetzen und bietet einen guten Grund fürs Herumeisen, hat allerdings in allen drei Ausprägungen den Nachteil, dass du selten Spielinhalte finden wirst, die exakt auf dich zugeschnitten sind. Unter dem Vorwand "Wissen zu sammeln" wirst du allerdings einen Grund haben, recht viele Spieler anzusprechen, notfalls sammelst du eben Informationen über ihre Heimatländer.

    Zur Ausstattung:
    Das meiste klingt, wie du es erzählst, für mich erstmal grob in Richtung "Musketier" bzw. DSA-Streuner. Das ist meiner Meinung nach ganz gut umzusetzen und auch im Larp noch nicht übermäßig vertreten, geht also ganz gut. Allerdings sind Hemd, Hose und Mantel (wenn es sich um einen Umhang handelt) für mich noch ein bisschen wenig, erstens weil das ganze so nicht besonder komplett wirkt, zweitens, weil das die Ausstattung fast jedes auswechselbaren Einstiegscharakter ist, ganz unabhängig vom bespielten Konzept. Demensprechend würde ich auf jeden Fall zusätzlich zu dem Hut noch mehr und noch typischere Kleidung empfehlen: Für einen Charaker, der bei DSA mehr in Richtung eines Horasiers oder Almadaners ginge, wären das z.B.: Eine Weste oder ein Wams, ein Gehrock oder Mantel mit Ärmeln, ein protziger Gürtel oder Bandolier, weite Pluderhosen und Stiefel, eine breite Bauchbinde, für edlere Charaktere auch Manschetten und ein Spitzen- oder Halskrausenkragen, all das würde für mich zu einem solchen Charakter passen. Für einen eher orientalisch angehauchten Charakter müsste man hingegen etwas andere Stilelemente wählen.

    Was für mich noch fehlt wären auch Dinge, die den Beruf deines Charakters erkennen lassen: Ein Fernrohr oder ein Messingsextant, eine Lesebrille, auffälliges Schreibzeug mit Federn, Bleistiften, Pergamentrollen und Notizbüchern, für einen Kartographen auch Lineal, Zirkel und verschiedene Tuschen und Federn. Ebenfalls würde ich für einen solchen herumreisenden Charakter auch ein bisschen Reisegepäck mitführen, also eine Tasche, Kraxe oder ein Rucksack, und vielleicht auch Andenken und Erwerbungen aus fremden Ländern.

    Zur Waffen- und Rüstungswahl: Die Waffen fände ich ok, allerdings nicht unbedingt nötig. Ein Fechtschwert ist für solche Charaktere immer ein nettes Accessoire, allerdings immer auch recht teuer, es kommt also darauf an, wie viel du kämpfen möchtest. Bei den Rüstungen würde ich auf jeden Fall keine Standard-Zackenlederrüstung nehmen, passender fände ich da entweder eine leichte Brigantine (möglichst recht hochwertig, kurz und tailliert, nicht eins der eckigen Standarddinger) oder ein gefüttertes Lederwams, eventuell auch eine schlichte Brustplatte ohne Schultern oder auch nur ein Ringkragen.

    Als Beispiel für eine solche DSA-Alamadergewandung, ohne gleich wie barocker Hochadel zu wirken, zeige ich immer gerne das Bild von einem Freund von mir:
    http://dsa-larp.net/gallery/displayi...lbum=2&pos=134

  3. #3
    Alex
    Alex ist offline
    Forenlegende Avatar von Alex

    Ort
    Wahlhesse mit Ruhrpottherkunft
    Beiträge
    12.291
    Cartefius hat das meiste (mal wieder) auf den Punkt gebracht. :wink: Von Deinen Ideen würde ich persönlich den Kartographen empfehlen.
    1. Karten zeichnen kann man immer, auch ohne Auftrag. Und sei es nur, um Deine Kunst zu zeigen (Du solltest das natürlich dann wirklich ein wenig drauf haben und keine zu naive Zeichnung abliefern).
    2. Auf manchen Con wünscht man sich schon mal eine ungefähre Karte. Es ist unglaublich, wie schlecht der Orientierungssinn der meisten Menschen ist. Man fragt drei Leute nach der Lage des dauernd erwähnten Schreins und bekommt von Richtung Süden über Südosten zu Osten drei schon sehr unterschiedliche Richtungen vor die Füße gelegt. Und einen vierten, der nach Westen zeigt und meint "War das nicht da?". Optimal sind auch die Erklärungen des Wegeverlaufes dahin. Oft sagt sich mein Charakter dann "Gefunden trotz Wegbeschreibung". Und gerade auf Großcons gibt es viel einzuzeichnen. Wenn ich da manchmal stehe und mir jemand eine Karte unter die Nase halten würde und sagen würde "5 Kupfer und sie ist eure" würde ich wahrscheinlich genauso begeister "Ja!" schreien, wie bei jemanden, der sagt "Ich kann euch hinführen." Apropos hinführen: Ich zahl auch gerne mal ein paar Kupfer die Stunde für nen Führer :wink:

    Grüße,
    Alex

  4. #4
    Nestario
    Nestario ist offline
    Grünschnabel Avatar von Nestario

    Ort
    Bratislava
    Beiträge
    17
    Vielen Dank Cartefius und Alex. Bin ich schon mal froh nicht zurück ans Zeichenbrett zu müssen

    @Cartefius: Der P/P charakter war aus Aventurien, aber der LARP-Nestario wird zwar aus einer ähnlichen aber nicht aventurischen Stadt kommen (falls jemanden da direkt eine einfallen sollte, immer her damit). Vielen Dank auch für die ganzen Vorschläge für zusätzliche Gewandung, ich habe mir da noch keine Gedanken gemacht, da ich mir nicht sicher war, ob der Charakter überhaupt so bleibt. Die Brigantine als Rüstung ist ne coole Idee, vor allem die auf der englischen Wikipage sieht aus, wie etwas was mein Charakter tragen würde


    @Alex: Die Kartenzeichner-Variante hat mir auch am Besten gefallen. Jetzt fühle ich mich bestätigt und werde die mal nehmen. Vor allem wenn ich jetzt weiß, dass ein Absatzmarkt besteht

  5. #5
    Alex
    Alex ist offline
    Forenlegende Avatar von Alex

    Ort
    Wahlhesse mit Ruhrpottherkunft
    Beiträge
    12.291
    Was für Anforderungen hast Du denn an die Stadt. Aus eigenem "Anbau" verweise ich immer gerne auf www.bannsaenger.de.vu etwas werbefreier auch unter www.barde.12m.de zu erreichen:wink:. Da befindest Du Dich mit ein paar anderen Forenmitgliedern in Gesellschaft.

    Grüße,
    Alex

  6. #6
    Cartefius
    Cartefius ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Cartefius

    Ort
    Göttingen
    Alter
    39
    Beiträge
    7.369
    Die Brigantine als Rüstung ist ne coole Idee, vor allem die auf der englischen Wikipage sieht aus, wie etwas was mein Charakter tragen würde
    Oh ja, die 15tes-Jahrhundert-Brigantinen sind eine fesche Sache, leider kenne ich da keine deutsche Bezugsquelle für und die ausländischen sind ziemlich teuer...

  7. #7
    Hilke
    Hilke ist offline
    Gelegenheitsschreiber

    Beiträge
    148
    Falls du vom Konzept her ein wenig näher an DSA dranbleiben willst, könntest du aus deinem Char auch einen Akoluthen der Aves-Kirche machen.
    Als Akoluth kannst du zwar nicht wirklich priestern, das würd ich aber eher für einen Vorteil halten, weil das nicht so einfach ist (wenn dus dir zutraust, auch nen Geweihten, oder du lässt ihn irgendwann ne Spätweihe empfangen), hast aber die absolute Mativation um Karten zu zeichnen, Leute zu befragen, Reisebrichte zu schreiben....
    Und so wie die Kartensammlung in Fasar NICHTorganisiert ist, ist es auch völlig wurscht, ob du bekanntes oder unbekanntes Gebiet kartographierst. :wink:

  8. #8
    Nestario
    Nestario ist offline
    Grünschnabel Avatar von Nestario

    Ort
    Bratislava
    Beiträge
    17
    @Alex: Die Stadt liest sich schon mal sehr gut. Ich mag den Hintergrund, nu frage ich mich ob an einer Bannsängerakademie, die Sachen unterrichtet werden in denen mein Charakter hervorstechen soll.

    @Hilke: Das war eigentlich auch der Plan des ursprünglichen P&P Chars, ein Akolyth von Aves zu werden. Und die Gottheit (sorry, halbgottheit) könnte man auch bestimmt in den Mittellanden (oder eine der anderen Himmelrichtungenlanden) übernehmen. Es wird auf jeden Fall wenigstens etwas regenbogenfarbiges an Nestario geben Danke für die Idee

  9. #9
    Hilke
    Hilke ist offline
    Gelegenheitsschreiber

    Beiträge
    148
    Jupp. Ich find Aves eh den tollsten Halbgott. Ich werd auch demnächt ne Avesgeweihte spielen, allerdings leider nur kurz.
    Mal sehen obs Spaß macht, evtl. kann man das ja ausbauen. :wink:

  10. #10
    Nestario
    Nestario ist offline
    Grünschnabel Avatar von Nestario

    Ort
    Bratislava
    Beiträge
    17
    Vielleicht trifft man sich ja sogar


    Ok, habe dieses Bild ausgegraben, dass geht schon mal sehr gut in die Richtung wie meine Gewandung am Ende aussehen sollte.

    http://www.maskworld.com/german/prod...elmann--300090

    Nur die Farbgebung eindeutig anders (beim Mantel statt braun wahrscheinlich ein tiefes Blau und statt dem Gelb ein sattes Grün) und als Rüstung langzeitig dann die Brigantine (und eindeutig den Polyester-Gehalt reduzieren ).

    edit:

    noch ein paar links mit mMn ganz passenden SachenÖ

    http://www.maskworld.com/german/prod...uhe--MR-200620

    http://www.maskworld.com/german/prod...--SO-2822?dp=4

    http://www.maskworld.com/german/prod...e-hose--120026

    http://www.maskworld.com/german/prod...g-blau--102113

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Mein erstes Konzept - konstruktive Kritik / Ideen erwünscht!
    Von Varen im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 21.01.2013, 15:00
  2. Mein Kampfmönch, Erstes Konzept
    Von Arathonis im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 29.02.2012, 14:52
  3. LARPAnfänger bittet um Hilfe, Erstes Charakterkonzept
    Von Kjel im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 127
    Letzter Beitrag: 17.01.2011, 20:07
  4. Mein Erstes Charakterkonzept
    Von LokiThjoogeror im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 85
    Letzter Beitrag: 18.07.2010, 11:16
  5. Erstes Charakterkonzept
    Von Mac im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 18.06.2010, 12:21

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de