Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 22
  1. #1
    Hilke
    Hilke ist offline
    Gelegenheitsschreiber

    Beiträge
    148

    Please feed my Troll ;)

    Moin!

    Irgendwann mal (vielleicht nächstes, vielleicht übernächstes Jahr) möchte ich auf jeden Fall mal etwas "kreaturiges" spielen - und dafür fange ich so langsam an zu planen.

    Momentan schwanke ich zwischen Troll und Ork - tendiere aber eher zum Troll. Deswegen suche ich nun auch ein wenig Charakterberatung zu diesem Thema. :wink:

    Das Larpwiki gibt nicht viel her, allgemein finde ich im Internet nicht viel... Bisher habe ich zwei Trolle auf Cons kennen gelernt, die ich beide irgendwie toll fand - der eine ist zwar nicht wirklich trollig, der andre in meinen Augen schon.

    Bevor wer fragt - kräftige 1,80 sollten für ein Trollweibchen ausreichen, oder?

    Grundsätzlich weiß ich vom Konzept her eigentlich nur, was ich nicht will:
    1. Warcraft-Troll - ich will weder blau sein noch mich mit drei Fingern rumärgern
    2. BöserTroll - ich hab schon einen eher düsteren Char, das reicht mir. Abgesehen davon wäre ein Troll wohl eher offen böse, damit würden fast alle "normalen" Cons schonmal wegfallen.

    Ausstattungstechnisch gibt es einige Dinge, die ich will:
    1. selbstgebaute Maskenteile (mit Hörnern) - Kaufen ist nicht weil ich nix vor den Nasenlöchern haben kann, nur Schminken ist auch nicht weil ich zum Liebgucken neige, das wäre nicht so stimmig... :wink:
    2. keine Rüstung - sowas braucht ein Troll nicht
    3. eine groooooße Waffe - ich hab nen 1,50-Kernstab hier der verarbeitet werden will. Was genau weiß ich noch nicht, einerseits fänd ich einen Baumstamm toll, andrerseits will ich nicht meinen Lieblingstroll kopieren... Es soll auf jeden Fall lang und martialisch sein.

    So.... Ach ja: Zähne wohl auch, aber keine Hauer. Bei Trollweibchen sind die Fangzähne zwar ausgeprägt, aber sicher nicht riesig. Behaupte ich jetzt mal so. :wink: Ich denke da an Mini-Hauer, die komplett im Mund verschwinden können und nur beim Sprechen zu sehen wären.

    Kleidung wäre eine schlichte, lumpige Leinenklamotte, je nach endgültigem Konzept dann natürlich variabel in Gebamsel und so. Grundsätzlich aber ohne viel Kram, Troll braucht einfach kaum was. Futter findet man im Wald, ein paar Decken (und der OT-Schlafsack für die kalten Beine :wink: ) und ne Waffe reichen aus.

    Was ich mir vom Charakter her ungefähr vorstelle, ist (natürlich) eine nicht sonderlich ausgeprägte Intelligenz, allerdings insgesamt mit durchaus lichten Momenten. Soll heißen, Troll bekommt ein "Spezialgebiet", auf dem sie durchaus was weiß, ist ansonsten eher simpel gestrickt, aber lernfähig.

    Schwierig hierbei wird es sein, ein Maß zu finden, wie intelligent ein Troll sein kann... Die beiden mir bekannten Trolle gehen da in unterschiedliche Richtungen - der eine ist "normal" schlau, der andre eher dumm, aber das mMn teilweise zu konsequent - einige Dinge sollte er inzwischen echt mal kapiert haben (z.B. dass Menschen manchmal echt dumm sind...).

    Tjoah.... Da hörts schon auf mit eindeutigen Ideen....
    Nun kommt ein wildes Kuddelmuddel an Konzeptschnipseln, die mir irgendwie gefallen würden, zwischen denen ich mich aber nicht entscheiden kann:
    - Schamanin
    - aus einer Kultur mit strenger Hierarchie stammend, wo sie aus irgendwelchen Gründen rausgeflogen ist -> tendenziell gehorsam gegenüber Anderen, die sich überzeugend als Anführer darstellen
    - Matriarchat (nicht zu kombinieren mit Schamanin, würde eine zu hohe Stellung bedeuten?)
    - das, was ein Troll unter "Waldläufer" versteht (und jeder menschliche/elfische Waldläufer für ne berserkernde Wildsau hält) -> Problem Differenzierbarkeit zwischen gewolltem Bruch des Üblichen und schlechter Darstellung, wobei die Kombi Troll/"Waldläufer" in der Hinsicht eigentlich eindeutig sein sollte.... :wink:
    - Troll, der Paladin/Ordenskrieger/Ritter einer lichten Gottheit werden will. Hört sich völlig beknackt an, gäbe aber sicher interessante Spielansätze... Muss nur sehr vorsichtig dosiert werden, um nicht nervig zu werden. Begründung hierfür könnte ein bewusstes Abwenden von der archaischen Lebensweise des Stammes sein, oder auch Idee 2, eben um es dem Stamm zu beweisen. Irgendwie denk ich dabei an diese Orkin aus Oblivion.... Wäre kombinierbar mit "Waldläufer".

    So far..... Wie gesagt, einige bekloppte Ideen, die mir eventuell ausgeredet werden müssen - oder besser so lange diskutiert und verändert, bis sie bekloppt, aber gut sind. :lol:

  2. #2
    stephan_harald
    stephan_harald ist offline
    Forenjunkie Avatar von stephan_harald

    Ort
    Mülheim an der Ruhr
    Alter
    50
    Beiträge
    2.588

    Re: Please feed my Troll ;)

    Zitat Zitat von Hilke
    Moin!
    Bevor wer fragt - kräftige 1,80 sollten für ein Trollweibchen ausreichen, oder?

    Sagen wir es mal so, es kommt auf den Troll an. Für einen WoW Troll sicherlich, für einen Warhammer oder Herr der Ringe Troll eher nicht.

    Für Trolle aus den Sagen eher zu groß oder zu klein (je nach Sage)

    Ich würde für die Darstellung vielleicht überlegen mir dank Maske etwas mehr höhe zu verschaffen, daher vielleicht aus dem Hals raus schauen.
    Einfach geschminkte Trolle (am besten blau und spitze Ohren) finde ich nicht prall von der Darstellung her. Für WoW Trolle gilt: Schaut euch das spiel an, da habt ihr Vorlagen (wie ihr das mit den überlangen Armen hinbekommt ist ja eure Sache )

    Grundsätzlich weiß ich vom Konzept her eigentlich nur, was ich nicht will:
    1. Warcraft-Troll - ich will weder blau sein noch mich mit drei Fingern rumärgern
    Aber genau das wäre eigentlich der einzige der mit relativem Aufwand darzustellen wäre. Ein Troll ist naemlich GROSS (oder sehr klein) daher alles unter 2,50 Gesamthöhe wäre nicht soo akzeptabel

    2. BöserTroll - ich hab schon einen eher düsteren Char, das reicht mir. Abgesehen davon wäre ein Troll wohl eher offen böse, damit würden fast alle "normalen" Cons schonmal wegfallen.
    Alle mir bekannten Trolle sind eigentlich mehr oder minder als böse eingestuft. (AD&D, HdR, Warhammer, WoW, DSA ) da ist wenig interpretationsspielraum. Auch hier koennte man am ehesten einen WoW Troll verbiegen (ist zwar Horde, aber die wollen ja Thrall sei dank mit der Allianz kuscheln)

    Daher überlege Dir bitte genau was Du willst, keiner will nen halbdargestellten Kuscheltroll. Trolle sind böse egal ob im P&P , PC - Spiel oder in den Büchern. Auch die Trolle aus den meisten Sagen stehen nicht auf der Light side of live.

    Ausstattungstechnisch gibt es einige Dinge, die ich will:
    1. selbstgebaute Maskenteile (mit Hörnern) - Kaufen ist nicht weil ich nix vor den Nasenlöchern haben kann, nur Schminken ist auch nicht weil ich zum Liebgucken neige, das wäre nicht so stimmig... :wink:
    2. keine Rüstung - sowas braucht ein Troll nicht
    3. eine groooooße Waffe - ich hab nen 1,50-Kernstab hier der verarbeitet werden will. Was genau weiß ich noch nicht, einerseits fänd ich einen Baumstamm toll, andrerseits will ich nicht meinen Lieblingstroll kopieren... Es soll auf jeden Fall lang und martialisch sein.
    Bisher klingt das nicht sehr überzeugend, sondern eher nach 0815 halbdargestellte Fremdrasse.

    Wie wäre es mit:

    Fat Suit um Muskelbepackter darzustehen? (entfällt ggf bei WOW Troll)
    Digigrade Legs um dicke Füsse dazustellen?
    eine Vollmaske wo Deine Sehöffnung im Hals verborgen ist ? (mehr Höhe)

    Eine Große Waffe wirkt naemlich nur toll, wenn der Träger auch nicht gerade klein ist.

    So.... Ach ja: Zähne wohl auch, aber keine Hauer. Bei Trollweibchen sind die Fangzähne zwar ausgeprägt, aber sicher nicht riesig. Behaupte ich jetzt mal so. :wink: Ich denke da an Mini-Hauer, die komplett im Mund verschwinden können und nur beim Sprechen zu sehen wären.
    Hört sich immer mehr an wie: Ich will eigentlich nicht viel Darstellen aber ein Troll soll rauskommen wenn ich es erzähle.



    Tjoah.... Da hörts schon auf mit eindeutigen Ideen....
    Nun kommt ein wildes Kuddelmuddel an Konzeptschnipseln, die mir irgendwie gefallen würden, zwischen denen ich mich aber nicht entscheiden kann:
    - Schamanin
    - aus einer Kultur mit strenger Hierarchie stammend, wo sie aus irgendwelchen Gründen rausgeflogen ist -> tendenziell gehorsam gegenüber Anderen, die sich überzeugend als Anführer darstellen
    - Matriarchat (nicht zu kombinieren mit Schamanin, würde eine zu hohe Stellung bedeuten?)
    - das, was ein Troll unter "Waldläufer" versteht (und jeder menschliche/elfische Waldläufer für ne berserkernde Wildsau hält) -> Problem Differenzierbarkeit zwischen gewolltem Bruch des Üblichen und schlechter Darstellung, wobei die Kombi Troll/"Waldläufer" in der Hinsicht eigentlich eindeutig sein sollte.... :wink:
    - Troll, der Paladin/Ordenskrieger/Ritter einer lichten Gottheit werden will. Hört sich völlig beknackt an, gäbe aber sicher interessante Spielansätze... Muss nur sehr vorsichtig dosiert werden, um nicht nervig zu werden. Begründung hierfür könnte ein bewusstes Abwenden von der archaischen Lebensweise des Stammes sein, oder auch Idee 2, eben um es dem Stamm zu beweisen. Irgendwie denk ich dabei an diese Orkin aus Oblivion.... Wäre kombinierbar mit "Waldläufer".
    Sorry wenn ich das sage, aber die Paladinsache fände ich für einen Troll eine ziemliche Lachnummer. Genaus wie ein Waldläufertroll. Trolle sind ja für viel berühmt aber sicher nicht für Ihre Intelligenz (siehe HdR, D&D, Warhammer)


    Auf der einen Seite schreibst Du es soll kein WOW Troll werden, auf der anderen Seite versuchst du möglichst viel davon in die Rolle reinzubekommen. Du solltest dich da ein wenig entscheiden finde ich.

    Entweder den großen Evil Lurker mit dicker Wumme, oder den kleinen blauen mit Stummelhauern, und ultralangen Armen der zwar komisch spricht, aber auch mal Schamane sein kann.

    Mein Tipp: Ein Troll ist etwas was für gaaaaanzzz wenige Cons taugen kann. Am besten Evil Cons, als Anhängsel für eine Truppe.

    Zum Rollenspiel lädt so eine Rolle eher weniger ein, dafür waren schon viele Trolle der Gegner auf Cons.

    So ne WoW Nummer wäre noch drin, da die halt völlig anders ausschaut als der klassische Sagen oder P&P Troll. Leider sind Deine 180cm zwar rel. groß für eine Frau, aber eben immer noch zu klein für einen Troll (ausserhalb WoW)

    Ich finde Du solltest da noch ein wenig Überlegungszeit reinstecken.

    Grüße
    Stephan

  3. #3
    Cartefius
    Cartefius ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Cartefius

    Ort
    Göttingen
    Alter
    39
    Beiträge
    7.369
    Für mich klingt es, als wäre das, was dir vorschwebt, eigentlich etwas was generell mehr in Richtung Ork oder Goblin geht: Ein etwa menschengroßer Charakter aus dem Umfeld mit Teilmaske. Ob du das ganze jetzt Ork, Troll oder Hobgoblin nennst ist ja eigentlich egal, bei HdR z.B. gibt es ja Orks auch in allen möglichen Farben und Größen.

    Ich persönlich finde ja die Variante in Richtung WoW-Troll gar nicht schlecht:
    http://www.shapog-gur.de/photos/phot...z08/big/12.jpg
    Da gehen ja auch andere Gesichtsfarben als blau und dreifingerige Hände sind meiner Meinung nach nicht mal unbedingt ein Muss. Auf der anderen Seite ist eine ordentliche Maske schon ein Muss, und auch gescheite Hauer würde ich für sehr sinnvoll halten - Einfach nur ein Satz Vampirzähnchen tut es da eigentlich nicht.

    Gleiches gilt für die Klamotte: Egal in welcher Richtung du sie gestalten willst, es sollte am Schluss nicht auf Tunika und Hose hinauslaufen, sondern sich vom Stil her schon ganz klar vom Standard abheben. Die Möglichkeiten sind vielfältig: Vom zerlumpten modrigen Leder wie auf dem Foto oben, über eine Klamotte, die wie bei WoW atztekische Anklänge und Elemente aus dem Voodoo-Kult vereint, bis hin zu einer barbarischen Richtung mit Fellen und Lendenschurz. Gleiches gilt auch für Stilrichtung deiner Magie und Religion: Die meisten Larpschamanen sind ja eher an nordamerikanische Vorbilder angelehnt, ich fände aber auch mal afrikanische Einflüsse oder den karibischen Hexendoktor gut.

    Was das Intelligenzlevel angeht bin ich auch kein großer Fan von Warhammer-Comedy-Orks auf dem Niveau der klassischen tumben Schergen aus Disney-Filmen, weswegen ich auch Orks und Trollen zumindest die Geistesgaben zugestehen würde, sich selber (metaphorisch gesprochen) die Schuhe zubinden zu können.
    Wichtig fände ich aber, dass der Charakter, auch wenn er quasi "normal intelligent" ist, auf keinen Fall normal und alltäglich im Umgang wirkt. Hier ist man als Spieler schon gefordert, eine komplett andere Kultur, Rede- und Verhaltensweise zu spielen. Als Inspiration kann man sich ja mal Filme und Serien anschauen, bei denen eben solche kulturellen Differenzen bespielt werden, seien es alte Indianerfilme oder die Klingonen bei Deep Space Nine.

  4. #4
    Aeshma
    Aeshma ist offline
    Moderator Avatar von Aeshma

    Ort
    Pfälzer Entwicklungshelfer im Saarland
    Beiträge
    6.832
    redet doch nicht immer von WoW-Troll =( die gab es schon in Warcraft1-3...und da waren sie eigentlich auch ziemlich anders...
    Ich würde mir mal einen WC2-Troll wünschen... (Die mit dem roten Gesicht )

    Grüße

  5. #5
    Hilke
    Hilke ist offline
    Gelegenheitsschreiber

    Beiträge
    148
    Ich glaube, das grundsätzliche Problem beim Troll ist, dass es "den Troll" einfach nicht gibt.

    Sagen wir es mal so, es kommt auf den Troll an. Für einen WoW Troll sicherlich, für einen Warhammer oder Herr der Ringe Troll eher nicht.

    Für Trolle aus den Sagen eher zu groß oder zu klein (je nach Sage)
    HdR-Troll will ich nicht darstellen, mit Warhammer kenne ich mich noch weniger aus als mit Warcraft, das also eher auch nicht.

    Sagen-Trolle gibt es in so ziemlich jeder Form und Ausführung.

    Ich würde für die Darstellung vielleicht überlegen mir dank Maske etwas mehr höhe zu verschaffen, daher vielleicht aus dem Hals raus schauen.
    Die Idee hat was, auch wenn es eigentlich nicht unbedingt das ist, was ich machen will.... :lol:

    Daher überlege Dir bitte genau was Du willst, keiner will nen halbdargestellten Kuscheltroll. Trolle sind böse egal ob im P&P , PC - Spiel oder in den Büchern. Auch die Trolle aus den meisten Sagen stehen nicht auf der Light side of live.
    Gerade die Sagen gehen da sehr weit auseinander, und das wäre eigentlich auch die Richtung, in der ich mich orientieren möchte.
    Übrigens - Nichtböse bedeutet nicht gleich Kuscheltroll. :wink:
    Es gibt auch nordische Sagen, in denen die Trolle als intelligent und gastfreundlich dargestellt werden, vom Äußerlichen her kaum von Menschen zu unterscheiden.

    Fat Suit um Muskelbepackter darzustehen? (entfällt ggf bei WOW Troll)
    Dick genug bin ich.... *hüstel*

    Digigrade Legs um dicke Füsse dazustellen?
    Auf jeden Fall ne Überlegung wert, allerdings würde ich die nicht besonders hoch bauen wollen, sondern lediglich für die andere Form nutzen.

    Eine Große Waffe wirkt naemlich nur toll, wenn der Träger auch nicht gerade klein ist.
    Das bin ich ja nicht. :wink:

    Hört sich immer mehr an wie: Ich will eigentlich nicht viel Darstellen aber ein Troll soll rauskommen wenn ich es erzähle.
    So kann mans auch ausdrücken... Der Troll soll rauskommen wenn ich den Mund aufmache. :lol: Nein, es ist nur so, dass es erst recht keine Vorlagen für weibliche Trolle gibt, und ich finde, die sollten sich schon von den Kerlen unterscheiden. Und ich gehe nicht davon aus, das kleinere Hauer so viel angenehmer zu tragen sind als große, eher im Gegenteil. Wenn die so klein sind dass sie im Mund bleiben wenn der zu ist, hakeln die einem womöglich die Mundschleimhaut auf oder sowas.
    Dabei fällt mir grad ein, ich hab nen Überbiss, müsste eh erstmal schauen ob ich Hauer egal in welcher Größe überhaupt tragen kann.... *args*

    Bisher klingt das nicht sehr überzeugend, sondern eher nach 0815 halbdargestellte Fremdrasse.
    Das diese Liste noch um einiges erweitert werden muss, ist mir völlig klar. Sonst würd ich wohl nicht schon jetzt anfangen einen Charakter für in ein bis zwei Jahren zu planen.

    Sorry wenn ich das sage, aber die Paladinsache fände ich für einen Troll eine ziemliche Lachnummer. Genaus wie ein Waldläufertroll. Trolle sind ja für viel berühmt aber sicher nicht für Ihre Intelligenz (siehe HdR, D&D, Warhammer)
    Viele Sagentrolle sind durchaus intelligent.
    Davon ab finde ich diese Konzeptschnipsel gerade zu einem Wesen mit geringer Intelligenz eher passend als zu einem sehr schlauen.

    Auf der einen Seite schreibst Du es soll kein WOW Troll werden, auf der anderen Seite versuchst du möglichst viel davon in die Rolle reinzubekommen. Du solltest dich da ein wenig entscheiden finde ich.
    Das mag daran liegen, dass ich nicht besonders viel über Warcraft-Trolle weiß. Aber in der Hinsicht werde ich dann wohl nochmal recherchieren gehen.

    Ich finde Du solltest da noch ein wenig Überlegungszeit reinstecken.
    Man lese bitte noch mal meinen ersten Satz.....

    Für mich klingt es, als wäre das, was dir vorschwebt, eigentlich etwas was generell mehr in Richtung Ork oder Goblin geht: Ein etwa menschengroßer Charakter aus dem Umfeld mit Teilmaske. Ob du das ganze jetzt Ork, Troll oder Hobgoblin nennst ist ja eigentlich egal, bei HdR z.B. gibt es ja Orks auch in allen möglichen Farben und Größen.
    Wegen der Rasse bin ich mir noch sehr unsicher - wenn es "den Sagen-Troll" gäbe, hätte ich kein Problem, aber so....

    Auf der anderen Seite ist eine ordentliche Maske schon ein Muss, und auch gescheite Hauer würde ich für sehr sinnvoll halten - Einfach nur ein Satz Vampirzähnchen tut es da eigentlich nicht.
    Das mit der Maske sehe ich auch so. Die Zähne wären mMn eben eine gute Möglichkeit den Unterschied Mann-Frau zu betonen.

    Gleiches gilt für die Klamotte: Egal in welcher Richtung du sie gestalten willst, es sollte am Schluss nicht auf Tunika und Hose hinauslaufen, sondern sich vom Stil her schon ganz klar vom Standard abheben.
    Das will ich auf jeden Fall versuchen. Ich hab da schon ein paar nette Ideen, die ich im Winter mal erbasteln möchte. Bis dahin möchte ich mir nur über das Charakterkonzept etwas klarer werden, weil ja z.B. speziell eine Schamanin anderes Equipment braucht als eine Kriegerin.
    Magie/Religion wird auf jeden Fall etwas "naturverbundenes" sein, afrikanisch ist ein guter Plan.... Ein Sandtroll..... *grübel* Das wäre was.....

    Was das Intelligenzlevel angeht bin ich auch kein großer Fan von Warhammer-Comedy-Orks auf dem Niveau der klassischen tumben Schergen aus Disney-Filmen, weswegen ich auch Orks und Trollen zumindest die Geistesgaben zugestehen würde, sich selber (metaphorisch gesprochen) die Schuhe zubinden zu können.
    Eben. :wink:

    Wichtig fände ich aber, dass der Charakter, auch wenn er quasi "normal intelligent" ist, auf keinen Fall normal und alltäglich im Umgang wirkt. Hier ist man als Spieler schon gefordert, eine komplett andere Kultur, Rede- und Verhaltensweise zu spielen. Als Inspiration kann man sich ja mal Filme und Serien anschauen, bei denen eben solche kulturellen Differenzen bespielt werden, seien es alte Indianerfilme oder die Klingonen bei Deep Space Nine.
    In der Theorie völlig klar, die Umsetzung ist sicher weniger einfach. Bisher habe ich meistens nur nichtintelligente Fremdrassen (Untote und Viechzeug) gespielt. Indianerfilme liebe ich, Star Trek... Na ja. Aber danke für den Tipp. :wink:


    Weiteres Vorgehen:
    Afrikanische Mythologie recherchieren (gibts da was Trolliges?)
    Warcraft-Trolle nochmal genauer anschauen

  6. #6
    substanz
    substanz ist offline
    Fingerwundschreiber Avatar von substanz

    Ort
    Hannover
    Beiträge
    825
    Zusätze zum Vorgehen:
    World of Darkness Trolle recherchieren. Zu finden im Regelwerk Changeling, bzw. auf deutsch Wechselbalg.

    Ich schätze, dass es noch nicht viele Trolle der Sorte geben wird.
    Vorteil: Du kannst dich wahrscheinlich einer bestehenden Gruppe anschließen.
    Nachteil (?): Du bist per Definition eine Fee. Und bereits diese Definition fügt dir Schmerzen zu. Naja, lies halt deren Leitfaden, die haben sich Wechselbalg als Vorbild genommen.

    Eine Frage, die noch offen ist: Welche Hautfarbe? Warcraft und Wechselbalg bieten den Vorteil, dass die Trolle dort blau sind. Vorteil deshalb, weil sie dann nicht mit Orks (braun, grün, schwarz) verwechselt werden.
    Elfen haben spitze Zungen.

  7. #7
    Arthy
    Arthy ist offline
    Alter Hase Avatar von Arthy

    Ort
    Franken
    Beiträge
    1.812
    Zu Warcraft Trollen:

    Was du auf jeden Fall brauchst ist ein erheblicher Kontrast zwischen Hautfarbe/Haarfarbe, damit zeichnen sich die Trolle nämlich aus.

    (Rote Hautfarbe hatten die Trolle nie, in Warcraft 2 hat der Darkspearstamm nämlich nur ne Kriegsbemalung.)

    Trolle sind grundsätzlich dort bläulich/türkis/weißlich. Eben zwischen den Blaufacetten schwankend.

    Die Haare sind auch sehr stark zur Schau gestellt, mit vielen Extras (Perlen, Zöpfchen etc.)

    Was auch noch auf den Troll hindeutet ist die Gangart, nämlich die Arme leicht nach vorne runter hängend und das Kreuz gebeugt. Ob du dir das aber auf die Dauer zumuten willst, ist deine Sache.

    Bei den Warcraft Trollen unterscheiden sich Männlein und Weiblein größtenteils in der Gesichtspartie.

    Männer haben eher sehr lange, spitze Nasen wobei die bei Weibchen Hakenähnlich sind. Die Unterkieferhauer der Männer können auch durchaus mit der Nase auf einer Höhe sein, wobei die beim Weibchen eher kleiner ausgeprägt sind (aber durchaus unten vorstehen). Die Ohren sind bei beiden sehr ähnlich, spitz (aber nicht fein wie bei Elfen sondern eher kantiger) und lang.

    Eine Kriegsbemalung wäre auch sehr hübsch, weiß bietet sich hier an.

    Was auch nicht fehlen darf sind alle möglichen Klunker, Verzierungen und Gebamsel an Gürtel, Armschienen usw. VOODOO MAAAAAAAN!

    So, mehr fällt mir zu später Stunde nicht mehr dazu ein - was noch zu sagen gibt: World of Warcraft Trolle sollten besser darzustellen sein als "old Warcraft" Trolle. Denn die waren von der Muskelmasse den Orks in nichts nachgestanden, sogar noch ein wenig größer als ihre grünhäutigen Verwandten.

    Edit: Zur komplettierung: Warhammertrolle sind in etwa 2 1/2 Manns hohe Kreaturen mit schiefergrauer Haut die vom Gesicht eher einem Goblin/Kobold gleichen.
    Es ist eine Sache, uns kommen zu sehen - und eine andere, etwas dagegen zu tun.

  8. #8
    Hilke
    Hilke ist offline
    Gelegenheitsschreiber

    Beiträge
    148
    Danke, substanz, für den Link - liest sich interessant an, ob ich da das finde was ich suche, weiß ich aber noch nicht so ganz....

    Generell ist die WoD für mich ein Stichwort zum Wegrennen (hab das Live Spielen mit Vampire agefangen und fand es gräßlich), habe aber auch von einer Kampagne gehört, die die Sache mit den Feenwesen im Fantasy-Larp durchgezogen haben... Wie hießen die Cons noch.... Na ja, egal.

    Feenwesen find ich von dem was ich bisher weiß als Hintergrund eher nicht so doll, aber man muss ja auch nen WoD-Troll nicht eins zu eins übernehmen.

    @ Arthy, das mit den Haaren krieg ich hin - momentan trage ich am liebsten lila, gegen knallrot hab ich aber auch nix einzuwenden, auch nicht als dauerhafte Harrfarbe. :wink:

  9. #9
    Aeshma
    Aeshma ist offline
    Moderator Avatar von Aeshma

    Ort
    Pfälzer Entwicklungshelfer im Saarland
    Beiträge
    6.832
    Generell hat Arthy ja schonmal einen guten überblick gegeben dem ich soweit zustimmen kann. (nur bin ich noch unsicher was die Kriegsbemalung angeht *lach)

    An deiner stelle würde ich mich von den Sagen-Trollen trennen. DU siehst ja, dass die keiner kennt. Damit würde dich dann auch keiner als ein Troll erkennen =)

    Warcraft Trolle haben, gerade mit WoW eine dichte in Kultur und Lebensstil.
    Den ständig bekifften ausdruck sollte man übergehen...
    Auch haben sie den Vorteil, dass man sich an den Azteken, Maya und wie sie alle heissen ein grobes Vorbild nehmen kann (da sind ja die WoW- Trolle entlehnt)
    Und der wichtigste Vorteil: Einen WoW-Troll erkennen die meisten.

    Bilder gibt es ja in Massen...

    Was mir nur gerade einfällt: Du sagtest
    Dick genug bin ich.... *hüstel*
    Es gibt aber keinen dicken WoW- Troll...

    Wieso willst du eigentlich keinen Ork spielen?
    Ist alles was du bisher gesagt hast was du willst für mich eigentlich eher Ork denn Troll...


    Grüße
    aeshma

  10. #10
    Arthy
    Arthy ist offline
    Alter Hase Avatar von Arthy

    Ort
    Franken
    Beiträge
    1.812
    @ Aeshma:

    Hier, ein Artwork von WC2, hier sieht man ganz deutlich (wenn auch in grau) das, dass Gesicht erheblich anders gefärbt sein muss als der Rest des Körpers

    http://img153.imageshack.us/img153/3...zen026bmi1.jpg

    http://happypenguin.org/images/cloneshot.gif

    Und auch hier siehst du einen ingame Screenshot wo in der Mitte ein Troll steht. Wo nur sein Gesicht Rot ist
    Es ist eine Sache, uns kommen zu sehen - und eine andere, etwas dagegen zu tun.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Projekt Troll
    Von Dennis im Forum Bauanleitungen und Selbstgemachtes
    Antworten: 111
    Letzter Beitrag: 20.07.2010, 08:27
  2. [VERKAUFE] Kohte von Troll
    Von Snupy91 im Forum Von privat an privat.
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 15.10.2009, 13:39
  3. Mehr Futter für euch - der Troll
    Von Dennis im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 04.05.2009, 19:01
  4. Thagrag der blaue Troll... das Konzept
    Von Thagrag im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 23.01.2009, 12:03
  5. Troll Rüstung
    Von Tarogh im Forum Bauanleitungen und Selbstgemachtes
    Antworten: 66
    Letzter Beitrag: 03.08.2008, 12:46

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de