Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1
    Kelmon
    Kelmon ist offline
    Forenlegende Avatar von Kelmon

    Ort
    Göppingen
    Alter
    39
    Beiträge
    11.122

    Ein neuer römischer Legionär

    Da ich parallel zu meinem bereits existierenden Legionär Tiberius nun (voraussichtlich) einen neuen Charakter bei der X. Legion beginnen will, habe ich für den auch mal einen Hintergrund geschrieben.

    Zur Ausrüstung muß ich wahrscheinlich nichts sagen - das übliche eben.

    (Das Ganze spielt auf Mythodea, in dem Sinne sind die in der Geschichte erwähnten Römer durchaus als "echte" Befreier, nicht Eroberer zu verstehen).

    Titus Ratapacus Sarmaticus

    Titus kam als Sohn einer freigelassenen römischen Sklavin und eines ehemaligen sarmatischen Auxiliars der X. Legion zur Welt, der diese nach Beendigung seiner Dienstzeit heiratete. Die Famile ließ sich in einem Küstendorf bei Numantia Nova nieder, und da der Auxiliar diesen Beruf vor seiner Zeit im Römischen Heer ausübte, so fing er nun wieder an, seinen Lebensunterhalt mit Töpferei zu finanzieren - und dies recht erfolgreich, war doch die Töpferware im (vermeintlichen) Stil der römischen Befreier bei der Bevölkerung äußerst beliebt. So ließ der Vater auch keine Gelegenheit aus, damit zu prahlen, daß er Römer sei - und das urkundlich bestätigt (was freilich niemanden sehr interessierte, denn daß er kein Einheimischer war erkannte man schließlich sofort, wenn er auch nur den Mund aufmachte).

    So zogen Jahre dahin, und während Titus genau wie seine älteren Brüder das Töpferhandwerk von seinem Vater lernte hörte gerade er gespannt zu, wenn sein Vater wieder eine Geschichte aus seiner Auxiliarzeit erzählte, wohlweißlich die unschönen Momente auslassend...

    Schließlich verliebte sich Titus in eine Tochter eines Legionärs - eines "echten" Römers! - was sein auf Status bedachter Vater natürlich so gut er kommte unterstützte. Doch während ihr Vater einer baldigen Verlobung zustimmte, so wollte dieser die "Kinder" erst heiraten lassen, sobald Titus auch eine Familie versorgen kann. Nun kann eine Töpferwerkstatt nur von so vielen Menschen geführt werden, und diese sollte an seinen ältesten Bruder gehen - Ehe mit einer Legionärstocher hin oder her. Darum schickte sein Vater Titus aus dem Haus, um eine Arbeit zu finden, vielleicht in der Hauptstadt.

    Nach 2 Wochen der Suche, sein Reisegeld fast aufgebraucht, traf Titus schließlich in Numantia Nova auf einige Legionäre der X. Legion, die neue Rekruten anwerben wollten. Der Sold klingt gut, und laut seines Vaters kann es ja nicht so schlimm sein...

    Zum Spiel:
    Im Gegensatz zum "Ich habe schon alles gesehen"-Dieb/Verräter/Deserteur Tiberius werde ich Titus als unerfahrenen Rekruten mit mehr Mut als Verstand spielen, der auch nicht davor zurückschreckt, sich mit allen Mitteln so beliebt wie möglich bei seinen Vorgesetzten zu machen. Vorschriften werden immer befolgt sind immens wichtig. Zumindest bis ihn vielleicht irgendwann die Realität einholt...
    LARP-Anfänger: Schaut hier nach!

  2. #2
    Alex
    Alex ist offline
    Forenlegende Avatar von Alex

    Ort
    Wahlhesse mit Ruhrpottherkunft
    Beiträge
    12.291
    Klingt so erstmal bodenständig und gut. Das einzige, was ich mal wieder ganz heftig kritisieren muss: Was macht ein Römer in der Fantasywelt. Gilt gleichermaßen für Schotten etc.... irgendwie liegt Rom für mich noch immer nicht annähernd auf einer Karte mit Mythodea oder den Mittellanden. Ich habe auch noch nicht verstanden, was daran so schwierig ist, dem Kind einen anderen Namen zu geben und es leicht abgewandelt irgendwie zu integrieren. Vielleicht sehe ich das auch engstirnig, aber mein Fantasymagier passt ja auch nicht auf eine Living-History-Veranstaltung.

    Grüße,
    Alex

  3. #3
    Cartefius
    Cartefius ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Cartefius

    Ort
    Göttingen
    Alter
    39
    Beiträge
    7.369
    Ich persönlich fände auch eine Abwandlung nur mit römischen Anleihen besser.

  4. #4
    Kelmon
    Kelmon ist offline
    Forenlegende Avatar von Kelmon

    Ort
    Göppingen
    Alter
    39
    Beiträge
    11.122
    Ich kann nicht für alle Römer sprechen, aber zumindest diese stammen aus einem Fantasy-Rom - und kamen eben nach Mythodea über die übliche Portalgeschichte. Für Kelten und Schotten gibt es mWn zumindest zwei Fantasy-Kampagnen. Wo Wikinger, Germanen & co herkommen kann ich aber auch nicht sagen.

    Beide Römer spiele ich jedoch nur auf den Großcons DF und CoM, bzw. auf Cons in der gleichen Hintergrundwelt, und dazu noch sicherlich auf "Hauseigenen" Cons der Gruppe Römer. Auf "Generische Dorfbefreiung XI - Der Hauch von Verdammnis" würde ich logischerweise (wenn überhaupt ) mit einem Standard-Fantasy-tauglichen Charakter erscheinen - wie eben meinem Feldscher oder meinem Ritter.

    Ich habe auch noch nicht verstanden, was daran so schwierig ist, dem Kind einen anderen Namen zu geben und es leicht abgewandelt irgendwie zu integrieren.
    Weil es zumindest was Römer angeht, sinnlos ist, diese anders zu nennen. Jeder erkennt sie dank der unverwechselbaren Ausrüstung als Römer und wird sie immer Römer nennen, auch wenn sie tatsächlich die 17. Klegion von Brömern aus der Stadt Brom spielen...
    Genauso könntest Du versuchen, einen großen Humanoiden mit spitzen Ohren, mit Bogen bewaffnet und in naturfarbene Stoffe mit Rankenmustern gekleidet etwas anderes als "Elf" zu nennen.

    @Cartefius: Wie genau meinst Du das?
    LARP-Anfänger: Schaut hier nach!

  5. #5
    Alex
    Alex ist offline
    Forenlegende Avatar von Alex

    Ort
    Wahlhesse mit Ruhrpottherkunft
    Beiträge
    12.291
    Warum sollte das nicht klappen? Mit der griechischen Kultur gab es auch entsprechende Konzepte, die haben wunderbar funktioniert. Und die Cheriden nennt doch auch keiner Christen, oder?

    Grüße,
    Alex

  6. #6
    Kelmon
    Kelmon ist offline
    Forenlegende Avatar von Kelmon

    Ort
    Göppingen
    Alter
    39
    Beiträge
    11.122
    Warum sollte das nicht klappen?
    Das habe ich bereits erklärt. Und während ceridische Priester nunmal nicht wie christliche Priester aussehen oder ähnliches erzählen waren die griechischen Projekte sicher eher zivile als militärische Darstellungen möchte ich fast wetten...

    Wenn Du konkrete Vorschläge hast, wie man es zumindest versuchen könnte - immer her damit. Ich sehe da nichts praktikables abseits einer reinen Namensänderung.

    Womit ich nicht sage, daß ich es überhaupt versuchen würde bzw. will. Auf Veranstaltungen, zu denen sich "Kreaturen" aus 2000 Jahren Menschheitsgeschichte und den Werken 100 verschiedener Fantasyautoren treffen ist es mir ehrlichgesagt reichlich egal, wenn es dem Landsknecht/Ork/Piraten/Samurai/Ritter/Kelten nicht passt, daß da auch ein Römer ist.
    LARP-Anfänger: Schaut hier nach!

  7. #7
    Besserwisserboy
    Besserwisserboy ist offline
    Alter Hase Avatar von Besserwisserboy

    Beiträge
    1.250
    Stimmt du wirst immer der Römer sein, egal wie du dich nennst. Wir spielen die Wolfenhainer Garde aus dem Königreich Taeria. Da wir aber aufs i-Tüpfelchen wie die Kardinalswachen aus den Musketierfilmen aussehen, werden wir immer als Musketiere benannat (obwohl keiner eine Muskete hat).
    Ist halt so, stört uns aber auch nicht. Wir haben sie ja als Vorbild genommen und lieben das Klischee. Die Hintergrundgeschichte ist freilich eine ganz andere und wir sind nicht heldenhaft sondern saufeige. Was aber in erster Linie zählt ist das Aussehen.
    Da die Römer einen sehr fantasylastigen Hintergrund von den Göttern und Heldensagen her haben, sehe ich da kein Problem. Ideenlosigkeit würde ich euch auch nicht vorwerfen. Wenn ihr es anders macht verwirrt das die Leute nur. DSA-Spieler benutzen ja auch einen vorgefertigten Hintergrund. Die würde ich deswegen auch nicht schief anschauen.
    @Alex: Welche Griechengruppe meinst du denn?
    Die Cheriden haben sich wohl nicht Christen genannt um dem ewigen Religionsgedöse aus dem Weg zu gehen. Mag aber sein,daß ich mich da irre... Wobei die römischen Götter heute wohl eher weniger angebetet werden und sich keiner in seinen Gefühlen verletzt sehen muss.
    Ich sage: "Die Realität lügt....!"

Ähnliche Themen

  1. Bauanleitung: Römischer Wurfspeer (Pilum)
    Von Kelmon im Forum Bauanleitungen und Selbstgemachtes
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 09.02.2014, 14:27
  2. Römischer Auxiliar
    Von Gerwin im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 24.08.2011, 17:25
  3. Ein Neuer :o
    Von Finrod Tasartir im Forum Die üblichen Verdächtigen
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 17.08.2010, 20:38
  4. Neuer Mod Ian
    Von Tohen im Forum Ankündigungen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.02.2010, 08:23
  5. Ein neuer Larper, ein neuer Charakter
    Von schote im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 69
    Letzter Beitrag: 07.02.2008, 07:09

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de