Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 24
  1. #1
    Thilas
    Thilas ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    11

    Und wieder ein Newbie, der Tips will

    Hey zusammen,

    ich will mit LARP anfangen! Neulich gabs bei mir in der Nähe ein Einsteiger-Con...auf die ich dann wegem schlechten Wetter doch nicht gegangen war. Der Freund, der keine Angst hatte weggespült zu werden war dort und war restlos begeistert!
    Jetzt will ich auch!! :-)

    (Vorweg, der Text ist lang - Ich wäre froh, wenn meine Fragen auch nur teilweise beantwortet werden)

    Den Thread habe ich nicht nur erstellt, weil ich Tips einholen will.
    Hier und dort liest man immer wieder, dass man sich für die erste Con nicht so viel vornehmen soll und erstmal alles auf sich wirken lassen sollte, etc. aber es macht ja auch Freude sich im Vorfeld mit der Materie zu befassen, nicht?
    Also bitte ich an dieser stelle schonmal um viele Komentare!

    By the way: ich bin 25, wenn das auf irgendeine Art wichtig sein sollte.


    VORSTELLUNGEN von Charaktereigenschaften:

    Ich wollte für den Anfang einen Händler auf Reisen spielen. Nichts besonderes, einfach nur recht gesprächig, charismatisch/sympathisch (hoffentlich reicht hier die RL-Austrahlung aus...), profitorientiert aber ebenso unerfahren als Abenteuer/Reisender und ganz und gar nicht geübt im Kampf.
    Magie und andere unrationale Dinge kennt der Junge Mann aus dem einfachen Dorf schon gar nicht. (Vielleicht hier und dort mal einen "Gandalf" auf durchreise erlebt mit Lichtzaubern und so ferz aber mehr auch nicht).

    - Und hier die ERSTE FRAGE: In welcher Welt spielt eine Con, gibt es festgelegte Karten je Regelwerk? Wie erkläre ich einem anderen SC woher ich komme, bzw. wie mein (fiktives) Dorf auf der Karte zu finden ist etc. Oder wird man das nicht gefragt?

    Weiteres problem, ist dass ich ein Asiate bin, recht kleinwüchsig und mein optisches Auftreten so, erstmal schwer in die Welt von Elfen, Zwergen und "Menschen-Rassen aus HdR" (nur beispielhaft) einordnen kann.
    Ich fürchte mir würde es schwer fallen, so zu tun, als sei ich ein stink normaler Mensch, weil ich einfach doch etwas auffalle mit den Schlitzigen Äuglein und der platten Nase und so...

    Zum Glück wollte ich Elfen nie spielen Das Problem der Größe wäre also geregelt.
    Einen Ninja aus dem fernen Japan...nähh das ist doch bekloppt, so zwischen all den großen Aragorns.
    Aber optisch würde ein Halbling doch passen oder?
    Allerdings habe ich keine Ahnung, wie so ein typischer Halbling ist...schon gar nicht, ob ich das spielerisch hinkriege.

    - Also die ZWEITE FRAGE: Habt ihr Tipps für den Start, bzw. für die zweite Con. wie ich meinen Char besser ausgestalten kann? Was fehlt? Woran habe ich nicht gedacht?
    Irgendwelche Tips wie sich Halblinge benehmen?

    Zu der Kleidung:
    Ich habe meine Mutter überreden können wir ein doch recht "cooles" Oberteil zu schneidern.
    Beigefarben aus Leinenstoff, wie ein billiges Hemd ohne Kragen zum zuschnüren.
    Ein paar dunkelbraune Akzente, die das ganze etwas gepflegter wirken lassen. Will ja meine Kunden ja nicht gleich verjagen.
    Dazu eine dunklere Hose. Ledergürtel mit vielen Gurttaschen(geldbeutel). Einem Rucksack für die Waren oder eine Umhängetasche, kein Plan, da muss ich mir nochwas einfallen lassen.

    Waffen, werde ich mir vielleicht einen Dolch oder ein kleines Beil für die erste Con besorgen. Aber soll halt nicht viel Geld kosten. Später (in ein paaar Monaten), gibs für den reichen Händler dann vielleicht ein tolles Elfenkurzschwert, dass er irgendwo billig erstanden hat.

    - Dies führt zur DRITTEN FRAGE:
    Welches Schuhwerk soll ich nehmen?
    Will gut/passend aussehen, aber hab auch gehört, dass es auch sehr oft feucht wird bei so nem Con. Gummistiefel sind hoffentlich vermeidbar!?
    Gibt es da extra LARP taugliche Schuh-ausführungen?

    - Und die VIERTE FRAGE:
    Wenn ich später den Händler im Nahkampfausbilden wollte, (weil doch jeder Einsteiger scharf auf Polsterwaffen-Kloppen ist ) empfielt es sich eine schicke Waffe zu kaufen oder geht die eh nach 3 Cons drauf und das investierte Geld ist dahin?
    Gibs irgendwo gebrauchte Waffen, die man günstig ersteigern kann?


    ....

    So das war nun etwas Viel... hoffentlich antwortet jemand
    Muss ja nicht alles beantworten, für Anregungen und Kritik wär ich ja schon dankbar!

    Gruß

    hoffentlich baldiger LARP Händler
    Thilas

  2. #2
    Hana
    Hana ist offline
    Forenjunkie Avatar von Hana

    Ort
    zw. Mannheim und Heidelberg
    Beiträge
    4.189

    Re: Und wieder ein Newbie, der Tips will

    Hallo Thilas, willkommen im Forum!

    Zitat Zitat von Thilas
    Den Thread habe ich nicht nur erstellt, weil ich Tips einholen will.
    Hier und dort liest man immer wieder, dass man sich für die erste Con nicht so viel vornehmen soll und erstmal alles auf sich wirken lassen sollte, etc. aber es macht ja auch Freude sich im Vorfeld mit der Materie zu befassen, nicht?
    Jau!
    Wenn du gern schmökerst, empfehle ich das Larpwiki. Für Einsteiger natürlich besonders die Seite Anfangen mit Larp

    Ich wollte für den Anfang einen Händler auf Reisen spielen. Nichts besonderes, einfach nur recht gesprächig, charismatisch/sympathisch (hoffentlich reicht hier die RL-Austrahlung aus...), profitorientiert aber ebenso unerfahren als Abenteuer/Reisender und ganz und gar nicht geübt im Kampf.
    Klingt gut. Mit was möchtest du gern handeln?
    Und noch ein Link: Charaktertipps Kaufmann

    - Und hier die ERSTE FRAGE: In welcher Welt spielt eine Con, gibt es festgelegte Karten je Regelwerk? Wie erkläre ich einem anderen SC woher ich komme, bzw. wie mein (fiktives) Dorf auf der Karte zu finden ist etc. Oder wird man das nicht gefragt?
    Viele Cons spielen in den Mittellanden, einem fiktiven Kontinent. Da gibt es eine Karte, aber die ist keinesfalls komplett Die Mittellande-Kampagne ist eine offene Kampagne, d.h. nicht jeder Charakter, der auf solchen Cons spielt, muss aus den Mittellanden stammen. Es ist allerdings wünschenswert, dass er zumindest aus keiner eigenen geschlossenen Welt stammt wie Mittelerde, Aventurien o.ä. (doch wie bei allem im Larp: Es hält sich nicht jeder dran, die Meinungen gehen auseinander). Teilweise gibt es für solche Welten eigene Cons (z.B. DSA-Cons). Das sind dann geschlossene Kampagnen, d.h. auf DSA-Cons sollen auch nur Charaktere aus Aventurien anwesend sein. Phoenix ist auch ein Beispiel für eine geschlossene Kampagne.

    Oh, noch etwas: Die Karte der Mittellande ist im Spiel nicht sehr relevant. Man erklärt nicht, wie man z.B. innerhalb von einer Woche (zwischen zwei Cons ) vom äußerten Westen in den äußersten Osten gelangt ist, solche Logikbrüche werden eher ignoriert. Das äußerste, was ich da erlebt habe, ist, dass man sagt "Ich komme aus XY, das liegt von hier aus gesehen im Süden"

    So, meeehr Links:
    Larpländer-Liste (unvollständig)
    Larp-Gruppen (dito)
    Larp-Vereine (dito)

    Es ist recht sinnvoll, mal zu schauen, welche Gruppen in der eigenen (OT-)Umgebung rumwuseln - oft helfen die gern beim Einstieg, leihen auch mal Kram aus, und es gibt schöne Spielsituationen, wenn man mit Landsleuten zusammenspielt.

    Weiteres problem, ist dass ich ein Asiate bin, recht kleinwüchsig und mein optisches Auftreten so, erstmal schwer in die Welt von Elfen, Zwergen und "Menschen-Rassen aus HdR" (nur beispielhaft) einordnen kann.
    Ich fürchte mir würde es schwer fallen, so zu tun, als sei ich ein stink normaler Mensch, weil ich einfach doch etwas auffalle mit den Schlitzigen Äuglein und der platten Nase und so...
    Wenn du im Larp einen Menschen spielst, ist dein körperliches Aussehen egal, du musst nicht erklären, warum du asiatisch aussiehst. Solange du nicht auch asiatisch gekleidet bist, werden deine Mitspieler das ignorieren - stammt der Charakter eben aus einer Einwanderer-Familie.

    Zum Glück wollte ich Elfen nie spielen Das Problem der Größe wäre also geregelt.
    Einen Ninja aus dem fernen Japan...nähh das ist doch bekloppt, so zwischen all den großen Aragorns.
    Aber optisch würde ein Halbling doch passen oder?
    Allerdings habe ich keine Ahnung, wie so ein typischer Halbling ist...schon gar nicht, ob ich das spielerisch hinkriege.
    Ich würde empfehlen, nur dann eine Fantasy-Rasse zu spielen, wenn einen das Spiel reizt, nicht nur deshalb, weil man zufällig die richtigen körperlichen Voraussetzungen hat. Ein asiatischer Hobbit wirkt auch nicht mehr oder weniger fremd wie ein asiatischer Mensch
    Wenn du deine Optik erklären willst: Der japanische Ninja muss es ja nicht sein, es gibt aber z.B. Larp-Länder, die sich an Japan anlehnen (z.B. Keshiki, die kommen allerdings aus Österreich). Es gibt Äquivalente zu Russen, Mongolen, allem möglichem im Larp Und wenn ein Charakter, der aus einem pseudo-asiatischen Land kommt, auch die Gesichtszüge dazu hat, ist das natürlich doppelt cool.
    Es ist aber auch total okay, einen normalen Menschen aus einem Standard-Larpland zu spielen, auch, wenn man nicht mitteleuropäisch aussieht.
    Wenn dich der Hobbit trotzdem reizt, schreib ich da nachher noch was zu - du kannst übrigens soviele Charaktere abwechselnd spielen, wie du möchtest, du kannst also auch beides machen

    Zu der Kleidung:
    Ich habe meine Mutter überreden können wir ein doch recht "cooles" Oberteil zu schneidern.
    Beigefarben aus Leinenstoff, wie ein billiges Hemd ohne Kragen zum zuschnüren.
    Ein paar dunkelbraune Akzente, die das ganze etwas gepflegter wirken lassen. Will ja meine Kunden ja nicht gleich verjagen.
    Dazu eine dunklere Hose. Ledergürtel mit vielen Gurttaschen(geldbeutel). Einem Rucksack für die Waren oder eine Umhängetasche, kein Plan, da muss ich mir nochwas einfallen lassen.
    Klingt fürs erste doch ganz gut. Etwas komplette würde das Outfit noch mit Weste, Wams o.ä. wirken, eine Kopfbedeckung wäre auch nett, aber für den Anfang auch so in Ordnung. Weiter ausbauen kann man immer noch.
    Bei Regenwetter wirst du für eine Gugel dankbar sein!
    Und schau mal hier: Traggeräte

    Waffen, werde ich mir vielleicht einen Dolch oder ein kleines Beil für die erste Con besorgen. Aber soll halt nicht viel Geld kosten. Später (in ein paaar Monaten), gibs für den reichen Händler dann vielleicht ein tolles Elfenkurzschwert, dass er irgendwo billig erstanden hat.
    Elfenwaffen bitte nur für Elfen!
    Für einen Händler könnte ich mir gut einen Stab vorstellen, eine Armbrust hätte auch was, wenn dir sowas liegt. Schwert, naja, wenn's sein muss Elfenschwert fände ich aber wirklich nicht schön.

    - Dies führt zur DRITTEN FRAGE:
    Welches Schuhwerk soll ich nehmen?
    Will gut/passend aussehen, aber hab auch gehört, dass es auch sehr oft feucht wird bei so nem Con. Gummistiefel sind hoffentlich vermeidbar!?
    Gibt es da extra LARP taugliche Schuh-ausführungen?
    Nimm Schuhe aus Glattleder, nicht aus Velours-/Rau-/Wildleder. Erstere bekommst du durch fetten wasserdicht, letztere werden schneller feucht. Spezielle Mittelalter-/Fantasyschuhe bekommst du z.B. hier: Liste mit Schuh-Händlern, für den Anfang tun es aber auch schlichte normale Schuhe, Hauptsache, keine quietschbunten Turnschuhe oder riesige auffällige Logos drauf.

    So, ich hoffe, erstmal weitergeholfen zu haben ... zu den Waffen kann jetzt wer anders was sagen

    viele Grüße,
    Annkathrin
    Nount und ich bloggen: Mondkunst
    Liverollenspiel im Münsterland: http://www.danglar.de

  3. #3
    Tim Buktu
    Tim Buktu ist offline
    Fingerwundschreiber Avatar von Tim Buktu

    Ort
    Nähe Düsseldorf
    Beiträge
    531
    Guten Morgen und Herzlich Willkommen bei diesem großartigen Hobby!

    Puh, du hast so viele Fragen gestellt, da kann ich nicht auf alle eingehen. Konzentrieren wir uns mal auf die Rasse:
    Zum Einstieg ist ein Mensch wirklich am einfachsten zu spielen. Und dass du Asiate bist solltest du als Vorteil ansehen. Es ist ja nicht so, dass es bloß den Standardmensch, die Standardelfe, den Standardzwerg usw. gibt. Warum spielst du nicht einen Händler aus dem fernen Osten? Der von seinem Lehrmeister mit 10 Gold losgeschickt wurde um die Welt zu bereisen und nach 5 Jahren mit 100 Gold als Gesellenprüfung nach Hause zurückkehren soll?
    Diese Gedanken führen dann zum nächsten Punkt, der Weltkarte: Es gibt Cons die eine eigene Kampagne haben, z.B. DSA; spielt natürlich auf Dere. Viele Orgas benutzen aber keine vorgefertigte Kampagne. Deshalb sind irgendwann mal die Mittellande entstanden. Von wem genau kann ich dir nicht sagen, da gibt es hier "alte Hasen" im Forum die das besser wissen! Wie das dann mit dem Aussuchen eines Dorfes/Gebietes ist, weiß ich selbst noch nicht so genau. Aber ich denke, wenn du auf deinem ersten Con was erfindest, wird dir niemand deswegen Böse sein.
    Als letztes noch zwei Sätze zur Rasse und somit zum Schuhwerk: Solltest du wirklcih einen Halbling spielen wollen, dann sind Schuhe eigentlich überflüssig. Wenn ich mich auf die Halblinge in HdR beziehe, laufen die Halblinge dort barfuss rum und haben ne Menge buschigen Haares auf den Füßen.

    So, ich hoffe du kannst was mit den Infos Anfangen!

    Gruß,

    Rudi

    EDIT: Da war Hana schneller als ich. Hab ich grad erst gemerkt
    Wachter Alrik:"Sag mal, hörst du auch das Scheppern? Was ist das?"
    Wächter Thorm: "Hmmm...klingt nach nem laufenden Paladin...und...warte...ah...und eine Horde Orks dahinter!"

  4. #4
    Cartefius
    Cartefius ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Cartefius

    Ort
    Göttingen
    Alter
    39
    Beiträge
    7.369
    Erstmal herzlich willkommen, lange Beiträge sind hier kein Problem, die kommen auf jeden Fall besser an als zwei unleserlich dahingeschmierte Sätze, bei denen sich dann der Leser den Rest zusammenreimen darf.

    Zum Thema Hintergründe: Welcher Hintergrund konkret bespielt wird hängt in erster Linie, wie fast alles im Larp, vom konkreten Con ab auf den du gehst. Wie schon richtig gesagt wurde spielen die meisten deutschen Cons in den Mittellanden, was quasi so eine Art "Dachverband" für die ganzen kleinen Larpveranstalter ist. Allerdings sind deswegen die Mittellande auch keine geschlossene Kampagne wie Tolkiens Mittelerde oder Aventurien, bei denen die Welt quasi komplett beschrieben ist und jede Region ih eigenes Gesicht hat, sondern ist nur ein Versuch, all die Larpländer, die sich einzelne Orgas ausgedacht haben, auf eine gemeinsame Karte zu setzen. Denn jede Orga bespielt normalerweise erstmal ihr eigenes Land, also z.B. die Oschenheim-Orga Oschenheim, die Strange-Land-Orga Ravernien und so weiter, und die Cons sind normalerweise so angelegt, dass die meisten Charaktere Reisende aus mehr oder weniger fernen Ländern sind, die sich aus irgendeinem Grund gerade in diesem Land aufhalten.

    Das hat gleichzeitig den Vorteil und den Nachteil, dass vermutlich kaum jemand dein Heimatland kennt: Nur Länder die schon lange bespielt werden und sich durch einen besonders auffälligen Stil auszeichnen schaffen es zu einiger Bekanntheit, während die meisten Larpländer verhältnismäßig austauschbar sind. Deswegen reicht es auch, wenn du aus dem Stehgreif irgendein Land erfindest, keiner wird da nachbohren.
    Der Nachteil ist, dass du auch kaum Spielansätze aus deiner Larp-Herkunft ziehen kannst: Während man sich als Tolkien-Leser etwas unter einem Ostling oder Bewohner Rohans vorstellen kann, gibt es kaum "kulturelle Identitäten" im Mittellande-Larp, und außer an ihren Wappen könnte man fast keine Larp-Charaktere eindeutig ihren Herkunftsländern zuordnen.

    Auf der anderen Seite gibt es einzelne geschlossene Kampagnen, bei denen tatsächlich ein fester Hintergrund bespielt wird, z.B. DSA-Larp. Hier sollte dein Charakter tatsächlich auch auf der Landkarte fest einzuordnen sein, und nicht aus anderen Ländern oder Kampagnen übernommen werden.

    Was die Rollenwahl und dein Äußeres angeht: Hier würde ich auf jeden Fall versuchen, die Rolle auch auf dein Aussehen abgestimmt zu wählen, auch wenn dir natürlich theoretisch jede Rolle offensteht. Gerade mit einem etwas ungewöhnlichen Äußeren hat man die Möglichkeit, für bestimmte Rollen zwar nicht gut geeignet zu sein (ein asiatischer Wikinger wirkt schon etwas seltsam), bei anderen hingegen einen echten Bonus zu bekommen (es gibt jede Menge Spieler japanisch angehauchter Charaktere, die sonst etwas darum geben würden, in ihrer Rolle weniger mitteleuropäisch auszusehen). Das müssen auch nicht immer historische Rollen sein, ein klassisches Beispiel für einen Fantasycharakter das mir einfällt ist der Magier Akiro aus dem Film "Conan".

    Ein Halbling, insbesondere ein klassischer Tolkien-Hobbit, würde mir hingegen als nicht so passend erscheinen: Schließlich sind Hobbits zu einem großen Teil Parodien auf die englische Landbevölkerung, und müssen mit ihren roten Nasen, groben Tweedjacken, lockigen Haaren und derben Gesichtern auch eigentlich ein bisschen danach aussehen.
    Generell würde ich auch nicht, wenn du nicht wirklich ungewöhnlich klein bist (unter 1,50 m als Mann), nur deswegen eine nichtmenschliche Rasse für deinen Charakter wählen. Auch wenn es unter Larpern zumindest meinem Eindruck nach vielleicht doch etwas mehr große (und dicke! ;-) ) Leute gibt als im Durchschnitt, ist es keinesfalls so dass du auf jedem Con von nordischen Hünen umgeben sein wirst, und als Mensch kann man immer am leichtesten und glaubwürdigsten einen Menschen spielen.

    Was die Kleidung als Händler angeht: Ich finde das Konzept "Reisender Händler" eigentlich durchaus gut spielbar, und habe selber einen solchen Charakter (Foto von der Klamotte). Bei der Kleidungswahl würde ich ein bisschen darauf achten, dass die Kleidung auch ein bisschen robust und wetterfest wirkt, und nicht nur aus Hemd und Hose besteht. Mein Kostüm ist jetzt, weil ich DSA-Hintergrund einen Bornländer spiele, etwas russisch angehaucht, generell erleben "östliche" Kostüme mit mongolischen, magyarischen oder russichen Einflüssen gerade einen gewissen Trend. So etwas könnte ich mir auch für deinen Charakter gut vorstellen. Hier mal ein paar Links zu Bildern auf Larper.ning, eventuell musst du da aber angemeldet sein, um sie sehen zu können:
    http://larper.ning.com/photo/magyar2-1
    http://larper.ning.com/photo/sonya-seitlich
    http://larper.ning.com/photo/bogislav-1

  5. #5
    Maria
    Maria ist offline
    Alter Hase Avatar von Maria

    Ort
    Aachen und Nordeifel
    Beiträge
    1.273
    ein asiatischer Wikinger wirkt schon etwas seltsam
    Lustig, ich habe einen Freund mit koreanischer Mutter, der bei den Geirangern einen Wikinger spielt. Finde ich mit passenden Klamotten, Mützen, die die Haare bedecken und entsprechender Körpergröße möglich, da Wikinger Menschen sind und somit eine größere Bandbreite an möglichen "Färbungen" haben und nicht nur "blonde Hünen" waren.

    Bei Fantasyrassen wie Hobbits ist das was anderes, das stimmt, da ist das visuelle Vorbild enger gesteckt.

    Quintessenz: Bei menschlichen Rollen hast du größere Auswahlmöglichkeiten, auf was auch immer du Bock hast.

    Noch ein Bild eines mongolischen Charakters (müsste auch ohne Anmeldung beim larper.ning.com funktionieren, sorry, wegen Sonderzeichen ist Copy&Paste nötig)
    http://api.ning.com/files/yGNm1MqMV2...Dariimaa_1.jpg

    Sonya frontal

  6. #6
    Thilas
    Thilas ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    11
    Hey,

    erstmal vielen dank für die Vielen Antworten und Anregungen! :-)

    Ich werde wohl euren Rat beherzigen und den Halbling streichen. Barfuß im Wald rumlaufen ist nix und außerdem weiss ich wirklich nicht wie sich so ein Halbling benimmt. Würde sicher aufwendig, dass herauszufinden und auch noch die charakterzüge zu verinnerlichen.

    Werde also mit einem Menschen anfangen. Kann mir jemand noch sagen, inwiefern es asiatisch angehauchte charaktere gibt? Ninjas werden nicht wirklich gespielt oder? Obwohl es aber auch Ninjatos als Polsterwaffen zu kaufen gibt...
    Ich erinnere mich aber auch an einen Asiaten in Baldurs Gate 2, also vielleicht kann ich meine Herkunft ja doch noch einbringen, zumal ja auch das Kulturelle Vorwissen dann vorhanden wäre.

    Was Ausrüstung angeht, finde ich so eine Kraxe oder Rückenkorb aus Weidenholz oder Bambus echt kuhl, aber irgendwie lässt sich sowas nicht finden :-(
    Kann mir aber auch vorstellen, dass das teil beim Kämpfen unglaublich störend ist.
    Vermutlich werden die meisten hier sagen, kämpfender Händler? Und auch noch mit Schwertern?! Das geht mal gar nicht.
    Aber das ist wohl ein IT und OT konflikt ...

    Mein Händler hat kein Interesse im Kampf. Allenfalls will er genug Skills haben, um nicht leichtes Fressen für Räuber darzustellen.
    Aber wie jeder andere Anfäger bin auch ich scharf auf Polsterwaffen-Kampf XD
    Wie könnte ich das miteinander vereinbaren?

    Die erste Con auf die ich gehen werde, wird eine Gesellentaufe sein. Dort soll meinem Händler der Nahkampf beigebracht werden. Bis jetzt kann er nicht einmal einen Hasen töten.
    Und ich bin auch echt scharf auf ein elfisches Schwert. Kann ich das nicht so erklären dass ich als Händler nunmal an alles herankommen kann und etwas schickes ja auch für mich behalten darf, bevor ich es weiter verkaufe?
    - Wieso elfenschwerter nur für elfen? Welche Gründe gibt es da denn?
    (wir essen hier in DE ja auch Sushi oder Pizza)
    Aber ich verstehe schon, dass es für die Atmosphäre einfach schöner ist, wenn nicht jeder trottel mit der elfenwaffe rumläuft. dann bleiben die Exotischen chars auch was besonderes.


    Zum Thema waffen wurde auch leider noch nicht gesagt, wie lange so eine Larpwaffe hält, bis sie kaputt geht. Lohnen sich diese 80euro investition?

    Gruß
    Thilas

  7. #7
    Kelmon
    Kelmon ist offline
    Forenlegende Avatar von Kelmon

    Ort
    Göppingen
    Alter
    39
    Beiträge
    11.122
    Also ganz unabhängig davon, daß Elfen generell eher keine für Anfänger geeigneten Rollen sind....warum keinen Elfen, wenn Du ein Elfenschwert willst?

    Als Asiate hast Du ja wahrscheinlich den (beneidenswerten ) Vorteil, mit einem eher schwachen Bartwuchs gesegnet zu sein. Zumindest habe ich *nie* einen meiner chinesischen Freunde je mit etwas Stoppelähnlichem gesehen...Und gerade das macht sich bei Elfen gut - ich sehe dagegen selbst frisch rasiert wie mit Dreitagebart aus und werde darum auch nie einen Spielen.

    Ich habe natürlich keine Ahnung, wo Du bzw. Deine Eltern überhaupt herkommen bzw. wie Du aussiehst, um da sagen zu können, ob Du optisch in eine solche Rolle passt.

    Meine Freundin (Nordchinesin) ist z.B. vergleichsweise hellhäutig mit "großen" Augen und fängt nun auch an, eine Elfe zu spielen, was auch recht gut zu ihr passt. Andere Chinesen, die ich kenne (z.B. aus Hong Kong) haben dann eher dunkle Haut, und wenn dann noch sehr ausgeprägte "Schlitzaugen" dazukommen würde man denen alles, aber nur keinen Elfen abnehmen.

    Aber wie schon gesagt - für das Spiel eines Elfen bedarf es schon großer Vorbereitung, und ich weiß ja nicht, ob Du Dir sowas am Anfang schon zumuten willst.
    LARP-Anfänger: Schaut hier nach!

  8. #8
    Cartefius
    Cartefius ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Cartefius

    Ort
    Göttingen
    Alter
    39
    Beiträge
    7.369
    Und ich bin auch echt scharf auf ein elfisches Schwert. Kann ich das nicht so erklären dass ich als Händler nunmal an alles herankommen kann und etwas schickes ja auch für mich behalten darf, bevor ich es weiter verkaufe?
    - Wieso elfenschwerter nur für elfen? Welche Gründe gibt es da denn?
    Das Problem liegt hier in den OT-Gegebenheiten: In einer stimmigen Fantasywelt wäre es so, dass alle Elfen völlig elfisch wirken, alle Menschen nur Waffen tragen würden, die ihrem Stand und ihren regionalen Gepflogenheiten entsprechen, und damit wäre ein Meschenhändler mit einem Elfenschwert eine außergewöhnliche Sache, die Interesse und Neugier hervorrufen würde.
    In der Larprealität sieht kaum ein Elf wirklich wie ein Elf aus, fast jeder Anfänger kauft sich unabhängig von seinem Charakter als allererstes ein "cooles" Schwert (insbesondere da ein Chaos- oder Elfenschwert real auch nicht mehr Euros kostet als ein schlichtes langes Arbeitsmesser), und denkt sich dann irgendeine Geschichte aus, um die entstehende Diskrepanz irgendwie zu erwähnen. Ein nichtelfischer Charakter mit Elfenschwert sieht also in erster Linie entweder wie ein schlecht dargestellter Elf oder ein planloser Anfänger aus.

  9. #9
    Nount
    Nount ist offline
    Moderator Avatar von Nount

    Ort
    Beckum
    Alter
    34
    Beiträge
    3.452
    Zitat Zitat von Thilas
    - Wieso elfenschwerter nur für elfen? Welche Gründe gibt es da denn?
    (wir essen hier in DE ja auch Sushi oder Pizza)
    Haben die Leute im Mittelalter in Deutschland auch Sushi und Pizza gegessen? Nein.

    Klar, es ist Fantasy - aber vom Punkt "Globalisierung" her ist wohl fast jede denkbare Fantasywelt eher mit mittelalterlichen als mit heutigen Bedingungen vergleichbar.
    Die modernen Bedingungen kannst du nicht als Anhaltspunkt für deinen Charakter verwenden, sonst bräuchten wir ja keine Gewandung, sondern könnten auf Cons in Jeans und Turnschuhen herumlaufen.

    Und noch etwas spricht dagegen:
    Es gibt natürlich keine realen Elfen - also müssen sich Elfenspieler durch die Gewandung und sonstige Ausstattung optisch zu Elfen machen.
    Wenn jetzt auch nichtelfische Charaktere mit elfischer Ausstattung oder Kleidung herumlaufen, wird genau dieser Effekt wieder zunichte gemacht. Denn dann sind Elfenspieler ja wieder nur Leute mit spitzen Ohren, die genauso herumlaufen wie der Rest auch.

    Außerdem sollte man seine Ausstattung danach aussuchen, dass sie zum eigenen Charakter passt, nicht danach, dass man irgendwelche Dinge, die man halt so cool findet, an einen Charakter pappt, dann irgendwelche Erklärungen ausdenkt (die sinnlos sind, weil ja niemand danach fragt: "Woher hast du das Schwert?", sondern sich die Leute nur denken: "Wie blöd, das passt doch gar nicht.") und hinterher ein hässliches Flickwerk aus lauter unpassenden Teilen hat.

    Stell dir einen Charakter vor wie ein Puzzle - die Teile sollten zusammenpassen. Wenn du Teile aus ganz verschiedenen Puzzles zusammenstopfst, kriegst du zwar hinterher möglicherweise etwas raus, das aus der Entfernung grob einem Bild ähnelt, aber schön ist anders

    Mfg
    Stefanie

  10. #10
    Thilas
    Thilas ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    11
    Top argumente!

    Alles klar.
    Also entscheiden, Elf spielen oder Outfit dem Char anpassen...
    schätze ersteres krieg ich nicht gebacken... nen 500Jahre alten Elfen darstellen dürfte echt schierig sein. Außerdem bin ich eher dunkelhäutig und fürn asiaten verdammt behaart -.-

    dann halt doch wieder Kataner oder sowas in die hand...also später.
    am anfang wird sich der Händler kaum mehr als ein Brotmesser zutrauen.

    Wie schauts denn nun mit der Haltbarkeit von so ner polsterwaffe aus? Also bei normalem Gebrauch im Kampf. Selber bauen oder kaufen?

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Tips und Erfahrungen einholen
    Von Draxas im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 30.09.2013, 09:41
  2. Newbie has arrived
    Von Feuerteufel im Forum Die üblichen Verdächtigen
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 22.09.2012, 11:57
  3. The Newbie
    Von Rolv im Forum Die üblichen Verdächtigen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 01.12.2010, 16:26
  4. Tips für Farben
    Von Encanto (Archiv) im Forum Warhammer 40000
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 27.03.2008, 22:32
  5. Ich bitte um eine Bewertung und Tips
    Von Sudjin im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 16.09.2007, 18:07

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de