Seite 17 von 17 ErsteErste ... 7151617
Ergebnis 161 bis 165 von 165
  1. #161
    Aeshma
    Aeshma ist offline
    Moderator Avatar von Aeshma

    Ort
    Pfälzer Entwicklungshelfer im Saarland
    Beiträge
    6.829
    *würde gerne mal einen Indianisch-schamanistischen Stamm spielen...


    Grüße
    Moderative Eingriffe werden als eben solche gekennzeichnet

    Bei Problemen gebt uns bitte im Thread "Meldungen an die Mods" Bescheid. In wirklich dringenden Fällen (oder Dingen die nicht öffentlich sein sollen) bitte auch per PM. Wir kümmern uns dann ASAP.

  2. #162
    Alex
    Alex ist offline
    Forenlegende Avatar von Alex

    Ort
    Wahlhesse mit Ruhrpottherkunft
    Beiträge
    12.319
    @Besserwisser
    Da gibt es wohl ganze Con-Reihen, die in Aventurien spielen.
    Hatte ich das nicht geschrieben? :wink:

    Deine anderen Argumente für Schwerter an einem Jedermann-Charakter mögen teilweise sogar richtig sein. Sie kompensieren aber leider dennoch nicht die von mir angesprochene Problematik, noch schaffen sie diese aus der Welt.

    @ Kelmon
    Nach dem Verständnis von "Ich suche mir Cons passend aus, damit ich meinen Spaß habe und alle anderen auch" frage ich mich dann aber, was Du dann auf Fantasy-Cons machst. Selbst in Low-Settings findet man die von Dir angesprochen Charakterarten. Ich weiß, dass es ziemlich schwer sein dürfte, für Dein (Euer) doch sehr spezielles Konzept Cons zu finden, aber eine "Belastung" andere Mitspieler deswegen billigend in Kauf zu nehmen, empfinde ich doch schon als etwas egoistisch. Das ist jetzt mal krass ausgedrückt, dass die Realität etwas milder mit allem um geht, ist mir auch klar. Aber meiner Meinung nach passen Römer einfach nicht auf ein Fantasy-Setting mit Elfen, Zwergen etc. Ich kann nicht sagen, wie viele da die gleiche Ansicht haben wie ich, aber ich wage mal zu behaupten, dass es doch zumindest einige sind. Das soll jetzt nicht heißen "Verschwindet sofort mit euren Römern von Fantasy-Cons". Ich kann euch die Anwesenheit schlecht verbieten, wenn die Orga das billigend in Kauf nimmt. Dass soll nur heißen: "Denkt bitte darüber nach und versucht euch nicht, es schön zu reden. Das Problem ist da, die Frage ist nur, wie viele betroffen sind." Ich hoffe, Du wertest das jetzt nicht als Angriff.

    @ Cartefius
    Man darf natürlich keinen Hintergrund erstellen, nur des Hintergrundes wegen. Nur in sich konsistente Gruppen aller Art, die dann im gemeinschaftlichen Spiel nicht zusammenpassen, haben wir meiner Meinung nach genug. Der Problem ist ja, dass all diese Gruppen nicht einem einzigen homogenen Hintergrund entspringen, sondern jeder fast seinen eigenen Hintergrund hat. Und sie werden ja auch nur minimal bis gar nicht auf die Bedürfnisse des "allgemeinen Fantasy-LARPs" angepasst. Das Problem, dass ich dann habe, sind Scaven mit Warp-Flammenwerfern neben HdR-Elben... das ist schon ziemlich skurril. Und es gibt schlimmeres. Die angesprochenen Scaven neben den Römern sind schon ein ausgesprochener Hohn. Wenn die alle ihre Wesen auf da "allgemeine Fantasy-LARP" anpassen würden, bräuchte man zumindest von den Charakter-Arten her gar nicht mehr so zu teilen. Die Römer mit anderem Namen und nur noch den Römern ähnlicher Kultur, die "allgemeinen" Elfen, die halt nicht so ganz hart nach Tolkien schlagen und die Scaven ohne Flammenwerfer sind dann ja gar nicht mal so unpassend. Das Gruppen wollen aber an ihren Vorbildern festhalten.

    Der Aufbau eines gewaltigen Hintergrundes darf allerdings nicht ohne den Aufbau von passenden Gruppen geschehen. Sonst habe ich hinterher wirklich eine annähernd perfekte, aber verweiste Welt (In meinen Augen so zum Beispiel mit der Weltenbrand-Kampagne geschehen). Meine Idee war da eine Kampagne mit einem IT-Kontinent. Ländern finden sich auf der Karte nach und nach, wie bei den Mittellanden, aber es wird darauf geachtet, dass das ganze zueinander passt. Ein "Motto" oder eine "Philosophie" dahinter müsste her. Ein geschlossenes Regelwerk und physikalische Werte, die sich nicht von Land zu Land ändern. Mittels einer starken Kommunikation der Landesspielleitungen auf Kampagnentreffen könnte darüber hinaus auch neben den Landesplots immer ein Plot laufen, der viele Länder gleichzeitig tangiert oder zumindest große Teile (Ein gemeinschaftlicher Krieg gegen einen düsteren Feind... irgendwas in der Art, um mal was einfaches zu nennen). Im Prinzip haben wir mit der Westlande-Kampagne nichts anderes gemacht und ich muss sagen, es hat funktioniert. Unser Problem war ein zu kurzer Atem und dass zu viele gleichzeitig plötzlich ein OT-Problem hatten (ungewollte Schwangerschaft, plötzliche Arbeitslosigkeit, Doktorarbeit, Studiumabbruch und Neuorientierung etc. pp.). 20 Veranstaltungen in ca. 4 Jahren hatten auch ein Spiel ergeben, das dicht genug war. Die Spieler-Resonanzen auf durchgängige Plots auf Veranstaltungen verschiedener Orgas war auch durchweg positiv. Es gab eine durchlaufendes Gesamtbild, dass für Stimmigkeit sorgte. Und sehr dichtes Spiel. Allein schon dass die Geschehnisse von Land A sehr wohl den Plot der Orga von Land B tangierte. Die Spieler bemerkten das und fingen an, sich auch mal wirklich für das Nachbarland zu interessieren.

    Ich weiß, die eigenen Ideen findet man immer gut und das oben klingt wahrscheinlich wie ein Werbespot. Relativierend muss ich sagen, wir hatten durchaus Probleme immer alle unter einen Hut zu kriegen, eben weil das ganze nicht starr und fertig war, sondern sich entwickelte. Dabei konnte die Richtung nicht die Hoffnungen und Wünsche aller erfüllen. Und da hat man sich auch hier und da von dem ein oder anderen getrennt. Was ich aber viel spannender fand, dass wir auch eine Orga hatten, die bewusst gegen die Kampagnen-Philosophien verstoßen hat und bei ihrem Aufnahmeantrag einen Großteil des Landes verschwiegen hat, nur um "auf die Karte zu kommen". Das ganze flog natürlich innerhalb eines Monats auf, aber hat zu einer ziemlichen Spaltung geführt ("Wo sie schon mal da sind, könnten sie doch bleiben..."). Das sogar, wenn es eine Kampagnenleitung gibt, die klare Richtlinien definiert, sich mutmaßlich darüber hinwegsetzt, um sich an etwas dranhängen zu können, fand ich krass.

    @ Thread
    Dieser Thread ist mittlerweile mehr Offtopic als alles andere. Um genau zu sein, hat er sogar mehr als zwei Topics. Allerdings sehe ich weder eine klare Abgrenzung, wo man die Sachen auseinander ziehen könnte, noch würde ich das derzeit als dienlich sehen. Die Themen lieferten ja nun zu genüge Impulse die sich gegenseitig anstoßen und um ehrlich zu sein, ist das hier in meinen Augen einer der interessantesten Threads der letzten Monate. Von daher würde ich ihn auch aus moderatorischer Sicht gerne erstmal zusammen lassen, wenn keiner was dagegen hat. Und wenn ich die Überschrift in "Philosophien und Ansichten zum Fantasy-LARP" ändern und eine Einleitung dazu schreiben muss (Am besten noch ein Inhaltsverzeichnis :wink

    Grüße,
    Alex

  3. #163
    Cartefius
    Cartefius ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Cartefius

    Ort
    Göttingen
    Alter
    37
    Beiträge
    7.344
    Wenn die alle ihre Wesen auf da "allgemeine Fantasy-LARP" anpassen würden, bräuchte man zumindest von den Charakter-Arten her gar nicht mehr so zu teilen. Die Römer mit anderem Namen und nur noch den Römern ähnlicher Kultur, die "allgemeinen" Elfen, die halt nicht so ganz hart nach Tolkien schlagen und die Scaven ohne Flammenwerfer sind dann ja gar nicht mal so unpassend. Das Gruppen wollen aber an ihren Vorbildern festhalten.
    Hier würde ich als Problem sehen, dass man da schnell am Schluss genau wieder das gleiche "allgemeine Fantasy-Larp" hat, das man jetzt schon hat, mit den ganzen alten Konzepten nur in wieder aufgekochter Form. ich hätte aber lieber mal ein bisschen was neues, was eben mal aus dem Einheitsbrei ein wenig herausragt, und sich damit als eigenständig etabliert. Natürlich kann man aus vielen solcher Konzepte auch eine eigene Kampagne machen, und das ist auf lange Sicht sicherlich keine schlechte Idee, das Problem ist nur, dass man mit einer reinen Kampagnenlösung schnell an Grenzen stößt, bei denen sich dann manche Spieler nicht rein und andere nicht raustrauen, und das ganze irgendwie im Sande verläuft. Da finde ich eine Lösung wie mit vielen ceridischen Ländern besser, die eigene Cons mit ziemlich festem Hintergrund spielen, aber durchlässig genug bleiben um auch mal aufs Drachenfest oder einen anderen Con zu gehen. Jetzt gibt es um Ceridenspieler ja immer Kontroversen, aber das liegt eher an einigen Details des Hintergrunds als an diesem Spielkonzept als ganzem.
    Grundsätzlich könnte ich mir aber schon vorstellen, dass man auch mit einer gut umgesetzten antik inspirierten Armee oder einer Barock-Steampunk-Forschergilde auf vielen (sicher nicht allen) Fantasycons gut zurecht käme, solange man ein bisschen Rücksicht nimmt und es schafft, neue Spielelemente einzubringen anstatt anderen das Spiel wegzuschnappen. Ein gutes Beispiel dafür wäre z.B. meiner Meinung nach das Glaubensspiel der Ceriden, welches meiner Meinung nach eine der wenigen wirklich spielbeeinflussenden Religionskonzepte ist (sorry wenn ich so viel von Ceriden rede, da kenne ich mich halt etwas besser aus), ein schlechtes z.B. die Tatsache, dass allem Anschein nach die einzelnen Schusswaffen, denen ich eigentlich positiv gegenüberstehe, von manchen Spielergruppen (Piraten, Hexenjäger) inzwischen in ziemlich inflationärer und oft auch übermächtiger Art und Weise verwendet werden.

    Ein eigenes Regelwerk würde ich allerdings auch für keine schlechte Idee halten, insbesondere da man meiner Meinung nach unterschiedliche Tech-Level wie Flammenwerfer gegen Steinzeitkrieger oft besser integrieren kann, wenn die Regeln da klar und ausgeglichen sind. Schade, dass das Regelwerksprojekt im Larpzeit-Forum so im Sande verlaufen ist, ich halte nämlich inzwischen Dragonsys und seine vielen Derivate aus einigen Gründen für keine optimale Lösung mehr. Wäre vielleicht auch mal wieder eine schöne Idee für einen neuen Thread, zumindest um nochmal ein bisschen Brainstorming zu betreiben.

  4. #164
    Kelmon
    Kelmon ist offline
    Forenlegende Avatar von Kelmon

    Ort
    Göppingen
    Alter
    37
    Beiträge
    11.025
    Zitat Zitat von Alex
    @ Kelmon
    Nach dem Verständnis von "Ich suche mir Cons passend aus, damit ich meinen Spaß habe und alle anderen auch" frage ich mich dann aber, was Du dann auf Fantasy-Cons machst. Selbst in Low-Settings findet man die von Dir angesprochen Charakterarten. Ich weiß, dass es ziemlich schwer sein dürfte, für Dein (Euer) doch sehr spezielles Konzept Cons zu finden, aber eine "Belastung" andere Mitspieler deswegen billigend in Kauf zu nehmen, empfinde ich doch schon als etwas egoistisch. Das ist jetzt mal krass ausgedrückt, dass die Realität etwas milder mit allem um geht, ist mir auch klar. Aber meiner Meinung nach passen Römer einfach nicht auf ein Fantasy-Setting mit Elfen, Zwergen etc. Ich kann nicht sagen, wie viele da die gleiche Ansicht haben wie ich, aber ich wage mal zu behaupten, dass es doch zumindest einige sind. Das soll jetzt nicht heißen "Verschwindet sofort mit euren Römern von Fantasy-Cons". Ich kann euch die Anwesenheit schlecht verbieten, wenn die Orga das billigend in Kauf nimmt. Dass soll nur heißen: "Denkt bitte darüber nach und versucht euch nicht, es schön zu reden. Das Problem ist da, die Frage ist nur, wie viele betroffen sind." Ich hoffe, Du wertest das jetzt nicht als Angriff.
    1. Sehe ich nicht, wieso Römer nicht genauso "Fantasy" wie viele andere Konzepte sein sollten. (Kelten, Schotten, Griechen, Frühmittelalter, Hochmittelalter, Spätmittelalter, Renaissance, Asien,...). Und nein, unser "Rom" liegt nicht auf der Erde, sondern in einer Fantasy-Parallelwelt, in der u.A. die Namen von bekannten Feldherren andere sind, und eine alternative Geschichtslinie vorliegt. Es heißt aber Rom, weil jeder andere Name dafür absolut blödsinnig wäre. Da könnte man genauso versuchen, die "Orks", die "Drow", die "Kelten" oder die "Landsknechte" umzubenennen. Jeder, der Asterix gelesen hat, weiß, was wir sind und woher wir stammen. Und Feindschaften mit Kelten und Germanen, die nunmal eine innige IT-Feindschaft zu Römern hegen, würden plötzlich unsinnig.

    2. Wie ich bereits sagte gehe ich mit dem Römer auf Großveranstaltungen, nicht auf irgendwelche Standard-Abenteuercons, da ich selbst weiß, daß da kein Römer reinpasst. Konkret werden also DF-, Mythodea- und spezielle Cons im antiken Setting besucht (z.B. so Sachen wie "LARP am Limes", sofern das mal wieder stattfindet.)

    3. Ich habe außer von Dir noch nie erlebt, gehört oder gelesen, daß Römer als unpassend empfunden werden. Im Gegensatz zu einer Vielzahl anderer Konzepte...aber während mir klar ist, daß das eigene Konzept nicht dadurch besser wird, daß andere schlecht(er) sind, mache ich mir dennoch keine Sorgen, was die Akzeptanz auf von mir besuchten Cons angeht.
    LARP-Anfänger: Schaut hier nach!

  5. #165
    Cartefius
    Cartefius ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Cartefius

    Ort
    Göttingen
    Alter
    37
    Beiträge
    7.344
    Ich habe außer von Dir noch nie erlebt, gehört oder gelesen, daß Römer als unpassend empfunden werden. Im Gegensatz zu einer Vielzahl anderer Konzepte...aber während mir klar ist, daß das eigene Konzept nicht dadurch besser wird, daß andere schlecht(er) sind, mache ich mir dennoch keine Sorgen, was die Akzeptanz auf von mir besuchten Cons angeht.
    Nur fürs Protokoll: Ich finde Charakterkonzepte, die samt Namen aus der Realwelt übernommen werden, auch unpassend. Anlehnung mit ein bisschen Verfremdung ist vollkommen ok, aber Römer, Schotten und jerusalemer Tempelritter haben meiner Meinung nach nur im Reenlarpment etwas zu suchen.

Seite 17 von 17 ErsteErste ... 7151617

Ähnliche Themen

  1. Charaktervorschlag: Kampf- /Wandermönch
    Von EatMyCake. im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 17.03.2011, 18:00

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de