Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 23
  1. #1
    Mascha
    Mascha ist offline
    Grünschnabel Avatar von Mascha

    Ort
    Dinslaken
    Beiträge
    48

    Tulla, die Hebamme

    So, damits für euch noch was Neues zum Zerfleischen gibt, stell ich euch auch meine Charakteridee mal vor.
    Ich habe null LARP-Erfahrung und mache auch bastel-näh-technisch meine ersten Schritte, hoffe daher auf einiges an Tipps, Tricks und Ideen von euch.

    Da ich gerne einen nicht magiebegabten, nicht kämpfenden, einfachen Menschen spielen wollte bin ich bei einer Wundärztin gelandet.
    Tulla hat ihre Lehre bei einem Wundarzt beendet, ist nun um ein wenig eigene Erfahrung zu sammeln auf der Walz.

    So sieht sie bisher aus:

    Dazu hab ich von Mama Winterstiefel mit Fell geklaut oder fürn Sommer diese Schnürlederschuhe vom MA Markt. Außerdem ist mittlerweile eine dunkelgraue Gugel mit Kaputze fertig und der dunkelblaue Umhang ist zwar ein bisschen langweilig, aber anziehbar.


    Leider sieht das jetzt doch alles ziemlich dunkel aus. Daher fände ich es schön, wenn ihr Ideen hättet, wie ich das ganze ein bisschen auffrischen könnte. Habe z.B. gestern noch 3 m brettchengewebte Borte mit hellblauem Muster geholt, weiß aber nicht, ob das zu meiner eher einfachen Darstellung passen würde. Außerdem hab ich vom Trödelmarkt noch ne Nerzmütze (sieht man auf dem Bild nicht wirklich gut) und hab damit das gleiche Problem: so sieht sie glaub ich zu edel aus. Hat jemand eine Idee was ich damit machen kann, um sie schlichter aussehen zu lassen?

    Im Moment bin ich weiter dabei Verbände zu machen, Flaschen, Schalen und Döschen zu sammeln. Außerdem würd ich mir gern noch eine Schürze nähen und eine praktischere Tasche machen (mit mehr Fächern).
    Heilerbesteck hab ich noch nicht und bin mir noch nicht ganz sicher, ob ichs kaufen möchte oder selber bauen (würd mir dann Hilfe suchen ).
    Was hab ich vergessen? Passt irgendwas nicht?

    Achja, bei LARP-Wiki dürfte ich zumindest alle passenden Beiträge so langsam durch haben und auch im Ring der Heiler bin ich schon angemeldet.

    Lieben Gruß

  2. #2
    Hilke
    Hilke ist offline
    Gelegenheitsschreiber

    Beiträge
    148
    Moin!

    Zunächst mal find ich deine Gewandung schon ziemlich gut (aber ich gehöre auch nicht zu den üblichen Charakter- und Gewandungszerfleischern, also freu dich besser nicht zu früh :wink: ).

    Was das Edel aussehen angeht, kommt es halt darauf an, was du darstellen willst:
    Eine Feldschererin, die ihre Zeit auf Schlachfeldern verbringt und Soldaten zusammenflickt
    Eine Dorfheilerin
    Eine Medica mit guter Ausbildung

    Von der Kleidung her würde ich dich eher der letzten Kategorie zuordnen, da darf es aber auch gerne noch etwas edler sein. Schließlich verdient man mit einem Heilberuf auch gutes Geld, wenn man eben nicht nur Soldaten zusammenflickt, sondern vielleicht auch mal die Kinder eines wohlhabenden Händlers vom Fieber befreit.
    Als Dorfheilerin fände ich deine Kleidung so auch relativ passend, wenn man sie noch um eine Schürze erweitert und den Hut wegnimmt.
    Ne Feldschererin stelle ich mir eher in Hosen, evtl. sogar leichter Rüstung und mit verdreckter Schürze vor.

    Kurz - überleg dir, aus welchen Verhältnissen Tulla kommt, sowohl "normal" als auch etwas gehobenerer Stil ist möglich. Wobei du als Anfängerin wahrscheinlich mit einer eher "normalen" Heilerin besser bedient wärest, da eine gut ausgebildete Ärztin natürlich auch über ihr Fach schwafeln, komplizierte OPs durchführen, und außergewöhnliche Werkzeuge haben sollte. Gerade lange Vorträge über mittelalterlich passende Medizin oder das Darstellen von größeren OPs erfordert dann einiges Wissen und auch ein wenig Übung.

  3. #3
    Mascha
    Mascha ist offline
    Grünschnabel Avatar von Mascha

    Ort
    Dinslaken
    Beiträge
    48
    Hey,

    danke schon mal für die Antwort.
    Ja, ich hab mir auch schon überlegt, ob ich solch schwierige Heilungen überhaupt schon darstellen kann.
    Meine Idee war jetzt, Tulla die Tochter einer Hebamme sein zu lassen (der Vater irgendwas wie Schreiber in einem netten Städtchen).
    Einfache Wunden kann sie dann sicher versorgen, kennt sich mit Erkältungen und anderen einfachen Krankheiten aus und das kann dann sogar ich darstellen Und bei einer Entbindung muss man ja beim LARP eher selten helfen oder?
    Dann kann Tulla sich auf den Weg machen, um von einem Wundarzt/Heiler zu lernen und ich müsste mir ums Heilerwerkzeug auch erst später Gedanken machen.

    Ne, an Feldschererin oder Medica hab ich auch weniger gedacht.
    Also Hut weg und Schürze dazu! Und was nehm ich dann für den Kopf? Einfach ein Kopftuch?

  4. #4
    Yulivee
    Yulivee ist offline
    Grünschnabel

    Ort
    Duisburg
    Beiträge
    38
    Ich find die Gewandung auch schon sehr gut. Gerade für den Anfang sollte man es auch nicht übertreiben, wenn es ans Geldausgeben geht. Aber du könntest auf jeden Fall noch eine Gürteltasche und ein bisschen Gebamsel gebrauchen.
    Ich würde im Gegensatz zu Tulla den Hut behalten und wenn er unbedingt weg muss, dann eine Bundhaube oder sowas nehmen.

  5. #5
    Hana
    Hana ist offline
    Forenjunkie Avatar von Hana

    Ort
    zw. Mannheim und Heidelberg
    Beiträge
    4.189
    Ich finde dein Konzept nett und das Outfit sehr schön und passend. Brettchenborte kannst du da gut dran machen, die ist ja nicht glitzrig und passt daher gut als Verzierung auch für einfache Leute/Bürgerliche.
    Den Hut finde ich okay - Kopftuch würde aber auch passen. Was mir übrigens auch sehr gut gefiele, wären zu "Affenschaukeln" gebundene Zöpfe unterm Hut, das fände ich sehr hübsch an dir.

    Eine Schürze, die du bei der Arbeit trägst, wäre noch eine schöne Ergänzung - wenn du genügend Borte machst, könntest du auch die Bindebänder der Schürze daraus machen, sowas sieht immer großartig aus.

    viele Grüße,
    Annkathrin
    Nount und ich bloggen: Mondkunst
    Liverollenspiel im Münsterland: http://www.danglar.de

  6. #6
    Mascha
    Mascha ist offline
    Grünschnabel Avatar von Mascha

    Ort
    Dinslaken
    Beiträge
    48
    Hm, Gürteltasche wäre wohl praktisch und ein Wasserschlauch sollte auch noch her.

    Jetzt musste ich erst mal gucken was Affenschaukeln sind und habs direkt auspobiert (ich sollte eigentlich lernen und freu mich über jede Ablenkung). Sieht auf jeden Fall ganz niedlich aus unterm Hut

    Das mit der Borte für die Schürze ist ne tolle Idee.

  7. #7
    Cartefius
    Cartefius ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Cartefius

    Ort
    Göttingen
    Alter
    39
    Beiträge
    7.369
    Ich finde es auch schon durchaus gut. Jetzt wäre es noch ganz gut, wenn du noch ein paar Dinge finden könntest, die etwas klarer machen, welchen Beruf dein Charakter hat. Für einen Wundarzt könnten das natürlich das obligatorische Chirurgenbesteck sein, aber auch ein Hörrohr (gibt es oft billig auf eBay), eine Einlaufspritze (z.B. aus einer Bratenspritze), Bücher oder ein Schriftrollenbehälter, eine kleine Sanduhr zum Puls messen, oder ein Amulett oder eine Hutnadel mit einem Gildenzeichen. Hier mal eine Impression in dieser Richtung:
    http://www.nordbraeu.de/fileadmin/bi...-miraculus.jpg

    Für eine Hebamme vom Land vielleicht auch das Hörrohr (allerdings möglichst aus Holz), aber auch ein paar Kräuterbündel, eine Sichel oder ein Pilzmesser, eine etwas derbere karierte Schürze, ein Korb als Tasche (Anglerkörbe zum Fliegenfischen sind da nicht schlecht).

    Diverse Beutelchen mit Pulvern und Tinkturen am Gürtel gehen natürlich auch immer.

    Was ich neulich gesehen habe und sehr praktisch fand war, neben der Schürze auch ein Paar Ärmelstulpen in Form von kurzen Schläuchen aus weißem Stoff mit Gummizug an beiden Enden zu haben, die man mit Farbe mit "Blutflecken" versieht. Die kannst du immer schnell überziehen, wenn du an jemandem herumdoktorst, wirkst dann gleich viel "heileriger" und saust dir die Ärmel nicht mit Kunstblut ein.

  8. #8
    Mascha
    Mascha ist offline
    Grünschnabel Avatar von Mascha

    Ort
    Dinslaken
    Beiträge
    48
    Hey,

    hab direkt mal nach nem Hörrohr geguckt
    http://cgi.ebay.de/STETHOSKOP-PINARD...3%3A2|294%3A50
    oder
    http://cgi.ebay.de/Altes-Holz-Stetho...3%3A2|294%3A50
    oder sehen die zu neu aus?

    Für die Schürze hätte ich noch richtig grobes dunkelblaues Leinen und/oder grobes naturfarbenes Leinen. Und könnte halt die Borte verwurschteln. Das mit den Stulpen für die Ärmel ist ne gute Idee. Genug Stoff hab ich dafür auf jeden Fall noch.
    Diese Anglerkörbe sehen gut aus, mal schauen ob ich davon einen bekomme.

    Hm, Sichel und Pilzmesser guck ich gleich noch mal. Sollte ich echte, stumpfe nehmen oder lieber selbst bauen (lassen)?

  9. #9
    Cartefius
    Cartefius ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Cartefius

    Ort
    Göttingen
    Alter
    39
    Beiträge
    7.369
    Die Hörrohre finde ich gut, ich hätte auch keine Bedenken, dass die zu neu aussehen.

    Bei der Sichel ist immer die Sicherheit ein bisschen das Problem, du musst halt sicherstellen, dass sich beim Reinfallen niemand daran verletzen kann. Am einfachsten geht das natürlich mit einer Polstersichel, ansonsten müsstest du dir halt ein sicheres Futteral bauen oder kaufen oder sie immer sonstwie sicher aufbewahren.

  10. #10
    Alex
    Alex ist offline
    Forenlegende Avatar von Alex

    Ort
    Wahlhesse mit Ruhrpottherkunft
    Beiträge
    12.291
    Schließe mich der Allgemeinheit hier an, ich finde, dass das schon sehr gut aussieht. Den Hut finde ich jetzt auch nicht unpassend, gerade auf einem Schlachtfeld im Sommer wirst Du über den tragbaren Schatten sehr froh sein. Vielleicht noch ein Bändel dran machen, damit er nicht im Eifer des Gefechtes runterfliegen kann. Der Hut könnte vielleicht auch noch ein Hutband oder andere einfache, nahe anliegende Verzierungen vertragen.

    Wenn Du Dir eine Schürze machst, kannst Du Dir vorne an die Schürze evtl auch eine große Tasche machen. Für schmutzige Instrumente. Wenn Du mit Kunstblut arbeiten solltest, wird die Schürze eh eingesaut und die Instrumente auch. Man weiß nach dem verarzten dann auch öfter mal nicht wohin mit den dreckigen Instrumenten. Zurück in die Tasche wäre schade, dann ist die auch versaut. Aber da die Schürze eh dreckig ist. Wenn Du die Tasche planst, mach sie nicht zu tief, sonst kniest Du dich drauf.

    Was Heilerbesteck anbelangt, solltest Du das aus Schaumstoff selber machen wollen, sag einfach bescheid. Wir bieten hier am Forum betreutes Bauen an, dann können wir Dich einweisen und bei jedem Schritt begleiten und Tips geben (Zumindest, wenn Du immer brav Fotos machst. :wink:

    Alles andere wurde ja schon angemerkt.

    Grüße,
    Alex

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de