Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1
    Areon
    Areon ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    2

    Brauchen entscheidungs hilfe für eine kleine Gruppe

    Hallo Leute Ich und zwei freunde von mir wollen mit LARP anfangen.

    Dar wir eine vom Beruf einheitliche Klasse haben wollen konnten wir uns noch nicht auf etwas festigen

    Wir wollen eine kleine Gruppe Umherzinder (Krieger,Söldner oder Hexenjäger) spielen und bräuchten rat was man am leichtesten von den genanten drei darstellen könnte.

    Wir haben uns auch schon um einiges informiert aber wegen den Konzepten bräuchten wir vor allem etwas Anregung und Tipps was wir auf keinen fahl machen sollten den im Internet findet man keine Hilfe zur Erstellung von guppenbasirenden Charakteren.

    Wegen Herkunft und Gewandung haben wir uns noch keine Gedanken gemacht dar wir nicht sicher sind was wir darstellen und sowieso noch keiner ein Konzept hat.


    danke schon mal im voraus für die tipps und Hilfe danke

  2. #2
    Cartefius
    Cartefius ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Cartefius

    Ort
    Göttingen
    Alter
    39
    Beiträge
    7.369
    Krieger und Söldner sind erstmal darstellungsmäßig nicht sehr unterschiedlich. Viele Anfänger spielen lieber Söldner, weil sie da besser auf Spielangebote auf dem Con eingehen können, allerdings gehört zu einem Söldner eigentlich eine "Ich tue nichts, wofür ich nicht bezahlt werde!"-Mentalität, die normalerweise auf Larps eher kontraproduktiv ist und schnell zu Langeweile führt, wenn einen niemand bezahlt.

    Hexenjäger sind meiner Meinung nach nicht besonders gut als Einsteigerkonzept geeignet, da sie erstens ziemlich kalt, abgebrüht und kompromisslos rüberkommen müssen (es sei denn, man nimmt sich Doktor von Gänseklein zum Vorbild) was Anfängern selten leicht fällt, und weil zweitens Fingerspitzengefühl und Erfahrung im Umgang mit konflitträchtigen Spielerkonzepten wie Hexen, Magiern und Fremdrassen gefragt ist.

    Darf man fragen wie alt ihr seid und vieviel Aufwand ihr so in etwa investieren wollt?

  3. #3
    Kelmon
    Kelmon ist offline
    Forenlegende Avatar von Kelmon

    Ort
    Göppingen
    Alter
    39
    Beiträge
    11.122
    Ich halte die umherziehenden Krieger (man könnte auch erstmal "Abenteurer" sagen ) für das einfachste Anfängerkonzept, aus den gleichen Günden, die Cartefius genannt hat. Hinzu kommt, daß Söldner und Krieger sich zwar erstmal in nichts unterscheiden müssen, Söldner wollen angeworben werden wollen und ihr da schon auf einem gewissen Ausrüstungsstand sein solltet (wer braucht schlecht ausgerüstete Söldner?). Den generischen Kämpfer, der z.B. aus reinem altruismus gegen die "Horden des Bösen" antritt könnt ihr dagegen nach gutdünken nach und nach erst erweitern. Wobei ich auch dem Kind den Namen "Krieger" erst geben würde, wenn dann eben die entsprechende Ausrüstung vorhanden ist.

    Neben Cartefius' Frage, bei der ich einfach auch mal um antwort bitte ( ) wäre noch interessant, ob ihr zu den drei erwähnten Konzepten irgendwelchen Vorbildern nacheifern wollt (z.B. aus P&P-Rollenspielen (welches?), Tabletopspielen (welches?), Online-RPGs (welches?), u.s.w.
    LARP-Anfänger: Schaut hier nach!

  4. #4
    Nount
    Nount ist offline
    Moderator Avatar von Nount

    Ort
    Osnabrück und Beckum
    Alter
    34
    Beiträge
    3.444
    Es wäre auch eine gute Möglichkeit, sich einer bestehenden Gruppe anzuschließen. Dann muss man vom Hintergrund her nicht bei Null starten und kann sich ggf. Rüstung und Waffen leihen.

    Mfg
    Stefanie

  5. #5
    Areon
    Areon ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    2
    Wir sind momentan 3 Leute und sind alle fast 18 außerdem sind zwei von uns Brüder
    Und was wir investieren wollen ist nicht so ganz klar aber jeder von uns hat so ca. 800 -1000€ Gespart
    Wegen Vorbildern: Ich persönlich habe keines, einer von uns will zwar keinen Assasinen spielen ( weil wir wollen den anderen ja nicht dem spaß nehmen) aber findet die Gewandung von Alier aus Assasins Creed cool. Außerdem würden wir lieber (weil als Krieger/Söldner braucht man ja für z.b. Schlachten) eine Kampfausrüstung ehr mit Leder Rüstungen kämpfen.

  6. #6
    yaRincewind
    yaRincewind ist offline
    Gelegenheitsschreiber

    Ort
    München
    Beiträge
    132
    Dann spart das Geld mal besser weiter
    Bevor ihr so viel Geld ausgebt, solltet ihr wirklich erst mal schaun, ob euch dieses Hobby zusagt.
    Die einfachste Möglichkeit besteht wirklich darin, sich einer Gruppe anzuschließen. So bekommt man Anschluss, kommt ins Spiel und kann "gefahrlos" reinschnuppern

  7. #7
    Kelmon
    Kelmon ist offline
    Forenlegende Avatar von Kelmon

    Ort
    Göppingen
    Alter
    39
    Beiträge
    11.122
    Ich meine ja nicht nur Vorbilder im Sinne von "Das will ich 1:1 kopieren", sondern ganz generell mit welcher "Ecke" der Fantasy ihr euch schon beschäftigt habt. Ob ihr z.B. bereits irgendeine Spielwelt kennt, aus der ihr eure Charakter entstammen lassen wollt/könntet.

    Was Altair angeht: Charaktere auf der Basis von Computerspielen zu erschaffen ist - vorsichtig ausgedrückt - schwierig. Folgende Probleme sehe ich da:
    1) Der Wiedererkennungswert. Kaum einer wird es toll finden, wenn da ein bekanntes Vorbild kopiert wird. Ich denke da z.B. an die 100 "Captain Jack Sparrows" auf Cons, nachdem "Fluch der Karibik" rauskam. Es nervte. Vor allem, wenn die Kopie nicht an das Original heranreicht. (Hand auf's Herz - wird Dein Mitspieler besagte Figur genausogut wie im Spiel verkörpern können - Assasin oder nicht?)
    2) Design vs. Realität. Designer von Computerspielen (weit mehr als bei Filmen, da trägt der Darsteller das Kostüm ja auch) haben oft keine Ahnung, was wirklich funktionieren würde und was nicht. Da werden dann sinnlose Kleidung mit sinnlosen Rüstteilen kombiniert, so daß es abgerissen, rauhbeinig und cool wirkt, würde man das alles aber nachbauen und darin rumlaufen merkt man dann daß man überall hängenbleibt, daß sich die Schulter im Spiel in den Körper schiebt (was ein realer Körper nicht mitmacht) u.s.w.

    Aber um beim Beispiel zu bleiben: Ich kenne das Spiel nciht, würde von den Bildern her auf eine Gugel, ein Hemd und einen Ärmellosen Surcot in etwas eigenwilligem Fantasystil tippen, alle in weiß/hellbeige. Die Gewandung alleine ist also kein Problem.
    LARP-Anfänger: Schaut hier nach!

  8. #8
    Nount
    Nount ist offline
    Moderator Avatar von Nount

    Ort
    Osnabrück und Beckum
    Alter
    34
    Beiträge
    3.444
    Zitat Zitat von Areon
    Und was wir investieren wollen ist nicht so ganz klar aber jeder von uns hat so ca. 800 -1000€ Gespart
    Bloß nicht ausgeben! Denn nie kauft man so viel hässlichen, überteuerten, qualitativ schrottwertigen, überflüssigen, unbrauchbaren und nicht zum Charakter passenden Müll wie am Anfang. Und bei viel Geld wäre das richtig, richtig ärgerlich, wenn man nach einem Jahr höhere Ansprüche hat als ganz zu Anfang und eine Menge Geld zum Fenster herausgeworfen hat (beim Weiterverkaufen kriegt man nur einen Bruchteil wieder rein).
    Ihr seid auch noch ziemlich jung, da hat man oft noch einen anderen Geschmack als ein paar Jahre später.

    Am Anfang ist noch alles neu und man kennt sich nicht aus mit Rüstungen und jede Rüstung ist erstmal ungewohnt und daher toll und cool. Und dann gibt man schnell mal leichtfertig 500 € für eine Billigst-Komplettrüstung aus und merkt zwei Jahre später, dass das Teil völlig unbequem ist, hässlich aussieht und eigentlich eher in den Müll gehört und dass man für das gleiche Geld vielleicht weniger, aber dafür passgenaue und toll aussehende Rüstung bekommen hätte.

    Lasst euch Zeit, Unterschiede zu entdecken (in der Qualität und der Vielfalt von Rüstungen), besorgt euch erstmal die Grundausstattung an Klamotten und probiert aus, was ihr überhaupt machen wollt.
    Zudem solltet ihr euch fragen, ob ihr denn schon ausgewachsen seid - ich meine, Männer könnten bis ca. 21 wachsen, da wäre teure Rüstung ggf. verschwendetes Geld.

    Mfg
    Stefanie

Ähnliche Themen

  1. Kleine Stacheln an die Rüstung anbringen?! HILFE!
    Von Ripster im Forum Bauanleitungen und Selbstgemachtes
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 05.08.2011, 23:49
  2. Eine kleine Entscheidungsschwierigkeit...
    Von Heradox im Forum LARP - Allgemein
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 03.05.2010, 06:34
  3. Alles durchgegangen; trotzdem eine kleine Frage
    Von ehb im Forum Bauanleitungen und Selbstgemachtes
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 09.08.2009, 23:55
  4. Anfängerin benötigt kleine Hilfe
    Von Feyana im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 20.05.2009, 14:34
  5. Eine kleine Geschichte
    Von Einon (Archiv) im Forum Fun Forum
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 22.05.2006, 13:23

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de