Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 20
  1. #1
    Gandir
    Gandir ist offline
    Grünschnabel Avatar von Gandir

    Beiträge
    15

    Plot für kleineres Larp-Treffen

    Hallo erstmal =)

    Also ich und einige Freunde, sind auf den Larp-Geschmack gekommen und wir haben ein paar kleinere Treffen veranstaltet, allerdings war der Plot meistens nicht sehr gut durchgearbeitet, teilweise sogar langweilig.
    Da ich jetzt endlich mal was besseres bringen möchte hab ich erstmal folgendes Zusammengeschrieben: (Vorsicht Lang)

    Haupthandlung:

    Situation: Ein kleineres Dorf mit ca. 30 Einwohnern wird von einer Söldnergruppe brutalst überfallen und ausgeraubt, es werden alle Dorfbewohner gnadenlos niedergemetzelt. Zu dieser Zeit...
    -...gehen die Spieler(SC's) richtung Wald, weil sie Arbeit als Müller 3 Dörfer weiter suchen, allerdings sind sie auch bewaffnet, weil ihr Vater (ein eigenbrötlerischer Bauer, der allerdings im Schwertkampf und Bogenschießen sehr begabt ist,weil er zu seiner Jugendzeit einige Jahre in einem großem Heer gedient hat, und seine 3 Söhne auch darin unterrichtet hat) sie zum Abschied mit seinen etwas rustikalen Waffen ausgerüstet hat, weil er besorgt war, dass ihnen etwas passieren könnte.
    -Unterwegs stoßen sie auf einen Magier[NSC], der auch sofort als ein solcher erkennbar ist und dieser fragt die Spieler, ob er sie bis an ihr Ziel begleiten dürfe, weil er schon länger umherwandert und wohl die Orientierung verloren hat und nun einfach nur nach einer Unterkunft sucht.
    -Die Spieler stimmen [hoffentlich] zu und machen sich mit dem Magier zusammen auf den Weg.
    -Als die drei mit dem Magier schon ein bischen weiter gegangen sind, läuft ihnen ein Stadtbewohner(NSC) entgegen und schreit panisch, dass [dieser Ort] belagert wird und dort alle niedergemetzelt werden, sie sind zu wenig und brauchen hilfe. Spieler sollen im Wald, in dem angeblich Elfen sind nach Hilfe suchen sonst ist nichts mehr zu retten.
    -SC's laufen in den Wald in die Richtung, die der Stadtbewohner angibt und finden einen Elfen(NSC: Elfenkönig, Spieler wissen aber nicht, dass er der König ist)
    -Spieler fragen [wahrscheinlich] nach weiteren Elfen als Verbündete im Kampf gegen die Belagerer.
    -Der Elfenkönig(NSC) aber stellt die Aufgabe, sie sollen die Räuber, die die Nachhut der Angreifer auf das Dorf bilden, töten und als Beweis [das Artefakt] mitbringen, das sie gestohlen haben, dann verrate er ihnen, wo andere Elfen sind, die ihnen bei ihrer ehrenvollen Aufgabe helfen werden. (hochmütig Das könne er ja leicht alleine machen, für die 3 Menschen aber sei es eine angemessene Aufgabe um ihre Ehrenhaftigkeit zu beweisen.
    -Spieler töten die Räubergruppe und bringen das gewünschte Artefakt als Beweis mit.
    -Der Elfenkönig, der sichtlich überrascht ist, dass die Menschen so schnell diese Aufgabe erfüllt haben, verrät, dass er der König seines Volkes ist, aber nur noch sehr wenige Elfen am Leben sind, über die er herrschen könne. Diese wenigen aber werden den Spielern durchaus helfen und danach werden sie sich für die nächsten Jahrhunderte zurückziehen, und so in der Welt der Menschen nur noch als Mythos weiterzuleben.
    -Der Elfenkönig führt die Spieler zu dem Rest der Elfen und gemeinsam brechen sie zu dem Dorf auf. Sie töten die Söldner allesamt und erobern das Dorf, allerdings nur um Gerechtigkeit zu verüben, da die Dorfbewohner ohnehin, bis auf ein paar Geflohene, nicht mehr am Leben sind.
    -Nachdem dies geschehen ist kommt es zur Abschiedsszene zwischen den Elfen und Menschen:
    -Elfenkönig zieht sich mit den wenigen, die von seinem Volk übrig geblieben sind, in die Tiefen der [-name-schen] Wälder zurück, um ein friedliches Leben zu führen, abgetrennt vom Rest der Welt.


    Bei den eckigen Klammern [] bin ich mir noch nicht sicher, welchen Namen ich für etwas bestimmtes wählen soll.

    Der Magier hat leider ein magisches Artefakt an die Räuber verloren, deshalb sind seine magischen Fähigkeiten stark eingeschränkt. Er beherrscht also nur die einfachsten Heilzauber.


    geplant hätte ich dann so 3 Spieler und der Rest NSC's


    Es ist noch nicht sicher ob wir nur 10 Mann sind (was wohl wirklich etwas wenig wäre), oder ob wir noch einige (ca. nochmal 10 oder bischen mehr) aus einer erfahreneren LARP-Gruppe dazubekommen.

    Kurze Info zu uns:
    Wir sind so ziemlich alle im bereich 14 -18 Jahre und totale LARP-Newbies , allerdings hat sich jeder auch schon ein bischen (wahrscheinlich sogar ausreichend) Ausrüstung besorgt. Die andere Gruppe, die ich ein paar Zeilen weiter drüber erwähnt habe, ist schon ein bischen länger im LARP-Bereich sind und auch sehr passende Ausrüstung für die im Plot erwähnten Söldner hätten.
    Wie bereits am Anfang erwähnt hatten wir bereits ein paar Treffen, die allerdings nicht sooo besonders waren.
    Ich (nur ich) war jetzt bereits auf einem ersten Con, unzwar die Gesellentaufe in Pfakofen (falls vllt. wer da war), von dort hab ich mir dann auch ein paar hübsche Ideen geklaut


    Findet ihr das Alles so OK?
    Was würdet ihr anders machen?
    Ist er evtl. völliger Unsinn für Anfänger zum Darstellen?
    Kritik, ob positiv oder negativ, natürlich erwünscht=)

    Über hilfreiche Antworten würde ich mich freuen;-)

    Mit freundlichen Grüßen,
    Gandir


    PS: Ich hoffe dieser Beitrag ist im richtigen Forumsbereich

    edit:
    Hintergrund der 3 Söhne
    Beschreibung des Magiers
    Anführer der Elfen ([s]König[/s] => nur noch Befehlshaber der Gruppe)
    Dorf – Stadt
    Abschiedsszene geändert
    Viel zu viel...
    Das ist nur meine Meinung...
    Wer eine Rechtschreibfehler findet, darf ihn natürlich gerne behalten=)

  2. #2
    Finrod
    Finrod ist offline
    Grünschnabel Avatar von Finrod

    Ort
    Bayern
    Beiträge
    34
    Klingt für mich wie ne Mischung aus HdR und WoW-Quest-System
    So mit dem ganzen wegrennen und dann aus Vergeltung alles niedermetzeln.
    Was ich komisch finde: Wieso sollten die Dorfbewohner, die nebenbei kämpfen gelernt haben eine Söldnergruppe/Söldnerheer niedermachen? Söldner sind Berufssoldaten und haben ihre meiste Zeit darin investiert ihren "Beruf" , also das töten ,zu perfektionieren bzw zu verbessern
    Von dem her wie gesagt klingt bissl nach HdR und WoW.
    Ach was mir noch einfällt, was mit dem Magier? Was macht der? Seine Rolle ist ein bisschen sinnlos.
    Und wieso sollte ein Elfenkönig der alle alleine töten kann , bzw. noch weitere Gefolgsleute um sich hat (darunter sicherlich Krieger) ausgerechnet 3 Dorfleute damit beauftragen, die er nichtmal kennt?

  3. #3
    Gandir
    Gandir ist offline
    Grünschnabel Avatar von Gandir

    Beiträge
    15
    danke für deine Antwort!

    Also ähm, dass es sich nach HdR und WoW-Questsystem anhört ist das jetzt positive oder negativ?
    also für mich hört sich das nach dem an was ich ungefähr wollte =)

    Anscheinend ist es nicht so gut rübergekommen, aber die Elfen, die ja im kampf etwas stärker sind als Menschen bzw. Söldner, werden ja am Schluss mit der kleinen Gruppe an Menschen, die usprünglich aufegebrochen sind kämpfen. Also dürften die Söldner und die Menschen + Elfen so ca. gleichstark sein, wobei die Söldner sich natürlich etwas leichter umbringen lassen, weil sonst die Story kein gutes Ende hat

    Gandir
    Das ist nur meine Meinung...
    Wer eine Rechtschreibfehler findet, darf ihn natürlich gerne behalten=)

  4. #4
    Finrod
    Finrod ist offline
    Grünschnabel Avatar von Finrod

    Ort
    Bayern
    Beiträge
    34
    Ich meinte mit der Söldnergruppe die Nachhut der Hauptgruppe, das sind ja immernoch Berufssoldatenund sind nicht wenige da sie den Elfen (die Stärker sind wie du sagst)ein Artefakt abnehmen konnten.
    Najo ich spiele selbst WoW und finde das geh da hin kill dies...geht dort hin kill das nen bissl zu ausgelutscht.
    Und was ist nun mit dem Magier? Bzw. aus welchem Grund tun sich die Elfen mit 3 Menschen zusammen und schicken sie los?Das könnten sie selbst leichter erledigen mit geringerem Risiko; denke nicht dass 3 Menschen eine soooo große Verstärkung sind.

  5. #5
    Kelmon
    Kelmon ist offline
    Forenlegende Avatar von Kelmon

    Ort
    Göppingen
    Alter
    39
    Beiträge
    11.122

    Re: Plot für kleineres Larp-Treffen

    Zitat Zitat von Gandir
    allerdings sind sie auch bewaffnet, weil ihr Vater (ein eigenbrötlerischer Bauer, der allerdings im Schwertkampf und Bogenschießen sehr begabt ist,weil er zu seiner Jugendzeit einige Jahre in einem großem Heer gedient hat, und seine 3 Söhne auch darin unterrichtet hat) sie zum Abschied mit seinen etwas rustikalen Waffen ausgerüstet hat, weil er besorgt war, dass ihnen etwas passieren könnte.
    Naja, den wehrhaften Bauern halte ich für etwas an den Haaren vorbeigezogen, vor allem, wenn dann die "rustikalen Waffe" am Ende sowas wie 3 LARP-Schwerter sein sollten.
    Vorschläge:
    - Die Dorfjugend aus dem Dorf der Helden hat schlicht Spaß daran, sich in jeder Freien Minute als eine Art Sport mit Stöcken zu prügeln
    - Die 3 dienen jeweils abseits von Erntezeit im wöchentlichen Wechsel mit ein paar anderen starken Burschen der umliegenden Dörfer beim Lehnsherren als Waffenknechte (Aufgabe: Tor bewachen, Tor bewachen, Tor bewachen, ...) Und haben deswegen das Privileg erhalten, auch abseits des Dienstes Waffen zu tragen, da sie gleichzeitig auch sowas wie die Büttel für ihr Dorf sind. Zur Zeit des Conbegins sind sie dann entweder auf dem Weg zum oder vom Dienst.

    SC's laufen in den Wald in die Richtung, die der Stadtbewohner angibt und finden einen Elfen(NSC: Elfenkönig, Spieler wissen aber nicht, dass er der König ist)
    Warum nicht gleich der Elfenkaiser? Hier würde irgendein unbedeutender, lokaler "Anführer" irgendwelcher Elfen völlig genügen. V.A. da ich mal annehme, daß bei euch wohl sicher nicht die Mittel gegeben sind, einen entsprechend "hochrangigen" Elfen glaubhaft darzustellen.

    Zwischenfrage: Es hieß zuerst ein Dorf mit 30 Bewohnern wurde überfallen und alle Bewohner getötet, danach heißt es, eine Stadt wird belagert. Was denn nun? Vor allem: Wie stellt ihr Dorf oder Stadt mit 10 Mann dar?? Belagerung würde ich darum komplett streichen, Lass die Söldner irgendwo unterwegs sein oder lagern.

    Der Elfenkönig(NSC) aber stellt die Aufgabe, sie sollen die Räuber, die die Nachhut der Angreifer auf das Dorf bilden, töten und als Beweis [das Artefakt] mitbringen, das sie gestohlen haben, [...]
    Da entzieht sich mir jetzt der Sinn. Die Helden sollen irgendwelche Räuber töten, damit die Elfen ihnen Helfen, Räuber zu töten? Da den Elfen bekannt ist, daß die Helden die Räuber töten wollen beweisen sie rein gar nichts damit, daß sie sie selbst töten - außer, daß sie eigentlich keine Hilfe dafür benötigen würden.

    An der Stelle wäre es sinnvoller, wenn die Elfen erst von den Helden einen Grund geliefert bekämen, einzugreifen. Vielleicht haben die Söldner/Räuber einen jungen, unachtsamen Elfen entführt oder getötet, vielleicht haben sie Pflanzen umgenickt, die unter das Elfische Artenschutzabkommen fallen...wer weiß? Die Helden müssen entweder schon vorher zugriff auf diese Information haben, oder sie werden von den Elfen erstmal abgewiesen, um alleine gegen die Söldner vorzugehen, wo ihnen dann besagtes auffällt, bevor es zu kampfhandlungen kommt (Elf in Ketten im Söldnerlager, etc.)

    Der Elfenkönig, der sichtlich überrascht ist, dass die Menschen so schnell diese Aufgabe erfüllt haben, verrät, dass er der König seines Volkes ist, aber nur noch sehr wenige Elfen am Leben sind, über die er herrschen könne. Diese wenigen aber werden den Spielern durchaus helfen und danach werden sie sich für die nächsten Jahrhunderte zurückziehen, und so in der Welt der Menschen nur noch als Mythos weiterzuleben.
    Eine ganze Rasse zieht sich zurück, weil irgendwelche Hinterwäldler sie darum bitten, ein paar Strauchdiebe aufzumischen...? Hier dringend mal ein paar Gänge runterschalten. Ein belagtertes Dorf ist kein Ringkrieg. Lass den Elfen vielleicht ein bisschen rumjammern, daß es sie nervt, daß sie von den immer näher an ihrem Gebiet siedelnden Menschen dauernd (alle 200 Jahre) um Hilfe gebeten werden und darum nun wohl schon wieder (nach nur 2000 Jahren) ein bisschen tiefer in den Wald umziehen werden.

    Der Magier soll keine hyperbegabter Extremmagier sein, der mit einem Zauber alle Feinde davonfegt, sondern eher einer, der die Magie von einem Bekannten im stillen Kämmerlein gelernt hat, weil er nicht als Hexer verachtet werden wollte. Deshalb kann er hauptsächlich Heilzauber, evtl. auch einen Zauber für den Kampf wie zum Beispiel „Windstoß!“, den er alle 2 min einsetzen kann um ca. 3 Gegnerische Kämpfer zu Boden zu werfen.
    Der Magier ist in der ganzen Geschichte komplett unnötig, vor allem, da er als NSC gegen NSC kämpft. Man sollte den SC nie die Arbeit abnehmen. Mach lieber einen magisch unbegabten Heiler draus, der kann dann die Helden auf diese Weise unterstützen und muß gleichzeitig von ihnen beschützt werden.
    LARP-Anfänger: Schaut hier nach!

  6. #6
    Gandir
    Gandir ist offline
    Grünschnabel Avatar von Gandir

    Beiträge
    15
    @Finrod:

    Ja ok ich spiel kein WoW deswegen wusste ich nicht genau wie du das meintest.
    Ich find das bei solchen Computerspielen auch langweilig, allerdings denke ich, dass das in real deutlich spannender ist...
    Außerdem ist es ansonsten für Anfänger wahrscheinlich schwer darzustellen, allein weil es schon an Ausrüstung und genügen Lauten mangelt.


    @Kelmon:

    Zitat Zitat von Kelmon
    Die Dorfjugend aus dem Dorf der Helden hat schlicht Spaß daran, sich in jeder Freien Minute als eine Art Sport mit Stöcken zu prügeln
    Find ich gut... wird übernommen
    Und da wir ja keine LARP-Stöcke haben=P, wird es aber dann wohl dabei bleiben, dass ihr Vater -der Bauer- ihnen die Schwerter geschenkt hat, die er noch von seiner Jugendzeit hat, als er in einem Heer gedient hatte.

    Zitat Zitat von Kelmon
    Hier würde irgendein unbedeutender, lokaler "Anführer" irgendwelcher Elfen völlig genügen.
    Auch kein schlechter Vorschlag, danke!

    Zitat Zitat von Kelmon
    Es hieß zuerst ein Dorf mit 30 Bewohnern wurde überfallen und alle Bewohner getötet, danach heißt es, eine Stadt wird belagert. Was denn nun? Vor allem: Wie stellt ihr Dorf oder Stadt mit 10 Mann dar?? Belagerung würde ich darum komplett streichen, Lass die Söldner irgendwo unterwegs sein oder lagern.
    Das mit dem Dorf & Stadt... natürlich ist nur ein gaaanz kleines Dorf gemeint. Ich hab da iwie ein bischen Schmarn geschrieben, wird natürlich auch ausgebessert.

    Zitat Zitat von Kelmon
    Da entzieht sich mir jetzt der Sinn. Die Helden sollen irgendwelche Räuber töten, damit die Elfen ihnen Helfen, Räuber zu töten? Da den Elfen bekannt ist, daß die Helden die Räuber töten wollen beweisen sie rein gar nichts damit, daß sie sie selbst töten - außer, daß sie eigentlich keine Hilfe dafür benötigen würden.
    An der Stelle wäre es sinnvoller, wenn die Elfen erst von den Helden einen Grund geliefert bekämen, einzugreifen. Vielleicht haben die Söldner/Räuber einen jungen, unachtsamen Elfen entführt oder getötet, vielleicht haben sie Pflanzen umgenickt, die unter das Elfische Artenschutzabkommen fallen...wer weiß? Die Helden müssen entweder schon vorher zugriff auf diese Information haben, oder sie werden von den Elfen erstmal abgewiesen, um alleine gegen die Söldner vorzugehen, wo ihnen dann besagtes auffällt, bevor es zu kampfhandlungen kommt (Elf in Ketten im Söldnerlager, etc.)
    Ich glaub da hab ich wieder ma was ungenau geschrieben
    Also diese nachhut sollen nur 2-3 Mann sein, sodass die Spieler natürlich eine chance haben diese zu besiegen.
    Die Menschen sollen diese kleine Nachut nur töten, um ihren Mut zu beweisen, wer weiß schon was in so einem Hochmütigem Kopf eines Elfen vorgeht, dass er solche Aufgaben stellt
    Und wenn die Elfen gerade sonst nichts zu tun haben, dann können sie ja auch den Menschen helfen um für Gerechtigkeit zu sorgen.

    Zitat Zitat von Kelmon
    Eine ganze Rasse zieht sich zurück, weil irgendwelche Hinterwäldler sie darum bitten, ein paar Strauchdiebe aufzumischen...? Hier dringend mal ein paar Gänge runterschalten. Ein belagtertes Dorf ist kein Ringkrieg. Lass den Elfen vielleicht ein bisschen rumjammern, daß es sie nervt, daß sie von den immer näher an ihrem Gebiet siedelnden Menschen dauernd (alle 200 Jahre) um Hilfe gebeten werden und darum nun wohl schon wieder (nach nur 2000 Jahren) ein bisschen tiefer in den Wald umziehen werden.
    Ok stimmt, das ist natürlich wirklich etwas übertrieben, vor allem wenn diese Elfengruppe dann doch nur eine kleine Einheit ist, die von einem rangniedrigen Elfen befehlt wird.
    Ich denke diesen Part kann man dann eigentlich vollständig auslassen.

    Zitat Zitat von Kelmon
    Der Magier ist in der ganzen Geschichte komplett unnötig, vor allem, da er als NSC gegen NSC kämpft. Man sollte den SC nie die Arbeit abnehmen. Mach lieber einen magisch unbegabten Heiler draus, der kann dann die Helden auf diese Weise unterstützen und muß gleichzeitig von ihnen beschützt werden.
    Denk auch, dass das besser so ist, das passt dann auch dazu, das er die Magie im "stillen Kämmerlein" von einem Bekannten erlernt hat, also dass er keine wirklich professionelle Ausbildung genossen hat.

    Und:
    Ich habe die Söldner jetzt auf stinknormale Räuber 'herabgesetzt', was das ganze vereinfachen dürfte.
    Das ist nur meine Meinung...
    Wer eine Rechtschreibfehler findet, darf ihn natürlich gerne behalten=)

  7. #7
    Finrod
    Finrod ist offline
    Grünschnabel Avatar von Finrod

    Ort
    Bayern
    Beiträge
    34
    So wie ich das sehe hab ich das gleiche sagen wollen nur habs bissle zu doof verpackt
    sry ;-)
    mal so nebenbei, wo findet das ganze denn stadt?

  8. #8
    Gandir
    Gandir ist offline
    Grünschnabel Avatar von Gandir

    Beiträge
    15
    Schon ok ... Dafür ham wir ja Kelmon :wink:

    Das ganze wird in Regensburg im Stadtwesten stattfinden.

    Mal schaun wo genau, vllt Winzerer Höhen oder so, falls dir das was sagt, Wieso fragst du?
    Das ist nur meine Meinung...
    Wer eine Rechtschreibfehler findet, darf ihn natürlich gerne behalten=)

  9. #9
    Finrod
    Finrod ist offline
    Grünschnabel Avatar von Finrod

    Ort
    Bayern
    Beiträge
    34
    geil regensburg, das nichmal weit weg da bin ich öfters >.<
    kA wenns demnächst is schau ichs mir an bin eh bald nochmal da oben

  10. #10
    Gandir
    Gandir ist offline
    Grünschnabel Avatar von Gandir

    Beiträge
    15
    ok ich sag dir wenn ein termin feststeht per pm, aber stell dich drauf ein, dass dort lauter Larp-Newbies sind
    Das ist nur meine Meinung...
    Wer eine Rechtschreibfehler findet, darf ihn natürlich gerne behalten=)

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Larp Treffen
    Von Sylvina im Forum Laberecke
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 03.02.2014, 22:36
  2. Hat jemand Ideen für Plot irrelevante Nebenplots ,...
    Von Gurn im Forum LARP - Allgemein
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 18.11.2013, 15:38
  3. Con PLot- Diskussion (keine Ahnung ob ich hier richtig bin)
    Von Thomeg Atherion im Forum LARP-Projekte und Gruppensuche
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 22.05.2011, 18:16
  4. Larp-Treffen- Flyer
    Von Thilo im Forum LARP-Projekte und Gruppensuche
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 17.02.2010, 18:58
  5. Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 09.07.2009, 10:51

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de