Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1
    ExarKun
    ExarKun ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    8

    Charakterkonzept:Russischer Magier

    Sodala..wie ich schon in meinen Vorstellungsthread geschrieben habe, bin ich derzeit dabei mir einen zweiten Charakter aufzubauen, der allerdings ein wenig exotischer sein sollte. Durch die schönen Bilder der "Russen" des Tabletops Warmachine war der Entschluss schon recht früh klar, dass der Charakter ebenfalls in diese Richtung gehen sollte. Und da ich noch eine Freundin habe, die mir beim Erlernen einiger Grundkenntnisse der Sprache hilft, ist schonmal ein kleiner Grundstock dafür gelegt.

    Nun..eigentlich hatte ich nicht vor, das zigtausendste Ein-mann-land zu erfinden, aber da meine Suche nach Larp-ländern und Gruppen im russischen Stil in meiner Umgebung nicht gerade von Erfolg gekrönt war, muss es wohl sein, auch wenn ich nur grobe Charakteristiken des Landes erfinden will.

    Zum Land:
    Die Dallmark liegt relativ weit im Nordosten (wo genau ist ja relativ egal... ) und ist ein sehr kleines Land, das eigentlich nur aus einem Fluss, der Dall, und den beiden Hängen großer Gebirge an beiden Seiten davon besteht. In dem Land herrschen selbst im Sommer Temperaturen, bei denen alle seen einfrieren. Nur die Dall wird aus heißen Quellen gespeist und ist daher DER zentrale Punkt im Leben eines jeden Dallmarkers. Die Leute sind freundlich, offenherzig und sehr abergläubisch. Einen Glauben in dem Sinne gibt es nicht, doch werden den diversen guten Geistern Opfer gebracht, die bösen Geister per Siegel verscheucht, die Ahnen geehrt, den Naturgeistern Milch und Wurst gebracht und sich vor Dämonen mit Salz geschützt... so etwas in der Art halt.
    Es gibt keine wirkliche Regierung oder so in der Art. Jedes der kleinen Dörfer (kaum mehr als große Bauernhöfe) regelt seine eigenen Angelegenheiten und nur zum Handel und zu Festen treffen sich Bewohner aus anderen Dörfern. Die einzigen, die landesweit kommunizieren, sind die Magier (hier noch tollen russischen Begriff dafür einsetzen :wink: )
    Diese sind dafür zuständig, die Schneestürme, die normalerweise das Land verwüsten würden jenseits der Gebirge zu halten. Ihre Magie kommt direkt aus der Dallmark selbst und sie sind vollausgebildet Herren des Eises,der Kälte und des Nordwindes.
    Tradition ist nun, dass ein Lehrling nach der Grundausbildung die Dallmark verlässt und in die ferne Welt zieht. Da er ,je weiter er geht, immer mehr die Magie der Dallmark verliert, wird je weiter er weg ist, sein Gebrauch der Verbindung zur Heimat immer stärker. Wenn er dann wieder zurückkehrt, ist er ein vollausgebildeter Zauberer und vermag den übrigen Magiern bei der Instandhaltung der Dallmark zu helfen.

    (Puh,sorry für den langen Text...das kommt natürlich nicht als Hintergrundgeschichte vor, sondern ist nur als Ideensammlung für den Hintergrund des Landes zu verstehen...)

    Wie ich mir vorstelle, die Magie zu händeln:
    Ich wollte auf keinen Fall in irgendeiner Form Kampfmagie betreiben. Der Charakter besitzt keinen solchen Zauber und dient eher als Berater für magisches und übernatürliches. Ich wollte mehr auf Rituale und so gehen, in denen er die kräfte seiner Heimat ruft. (So in etwa wie Saruman im Film, der den Caradhas anruft..das wär so meine Vorstellung..ob da nun was passiert oder nicht, ist egal..und wenn es am nächsten Tag regnet und stürmt, hat es ja zum teil funktioniert. )

    Der Charakter an sich:
    Romanov Brisba wurde früh als magiebegabtes Kind erkannt und zu den Zauberern geschickt. Er erhielt seine Ausbildung und geht nun der Tradition folgend auf seine Reise.
    Er ist offen, freundlich, aber wie alle Dallmarker leicht zu erzürnen und noch leichter wieder zu beruhigen. Die Heimat bedeutet ihm sehr viel und er redet gerne und viel über die Berge,die Wälder und DEN Fluss seiner Heimat. (auch wieder etwas,dass alle Dallmarker zeichnet)

    Zur Kleidung und Ausrüstung:
    Fangen wir mit der ersten Schicht an.

    -Eine schwarze Pelzmütze
    -ein einfaches, weißes Wollhemd
    -eine einfache, blaue Hose mit dünnen Gürtel (der Gürtel kommt wohl weg..da muss ich sehen,ob ich den dann wirklich brauche)
    -einfache Stiefel

    Zweite Schicht:

    Darüber nun eine Art Übergewand (Blaues Leinen als Futter und in der derselben Farbe Wollstoff als eigentlicher Stoff) . Dunkelblau als Farbe mit weißem/eher braunem Fell/Pelz als "Borte" und mit einem richtig breitem Gürtel. Das soll so die normale Gewandung sein.

    Mantel:

    Ein Mantel im Stil der Grey Lords.
    http://cwalton73.deviantart.com/art/...-Lord-94270032
    Ob ich das Symbol hinten wirklich aus Leder mache überleg ich noch..sollte wenn dann in dünnes Leder gelötet sein und auf die Gugel genäht werden.

    Und natürlich ein Bart!!
    Dachte an den hier:
    http://www.ungebilde.de/shop/product...0t61tent051432
    oder doch eher der hier?
    http://www.ungebilde.de/shop/product...0t61tent051432
    Was wäre passender?

    Ach und dann halt noch Krimskrams. Ein schönes Zauberbuch am Gürtel (hab ich) und einen schönen Zauberstab. Keinen wirklichen Stab wie ihn alle haben (obwohl ich das auch irgendwie wollte ), sondern mehr wie ein Zepter. (bloß auf kalt gestimmt. Mit Eiszapfen dran und etc.)
    Das Zepter werd ich mir wohl bauen lassen, da ich bisher noch nie ne Larp-waffe gebaut habe und mich wenn dann nicht gleich an sowas schwieriges wage.

    Gut,ein herzliches Dankeschön an alle, die es geschafft haben, sich hier durchzulesen und ich hoffe auf viel konstruktive Kritik.

  2. #2
    Hana
    Hana ist offline
    Forenjunkie Avatar von Hana

    Ort
    zw. Mannheim und Heidelberg
    Beiträge
    4.189
    Gefällt mir gut, das Konzept - ich spiele ebenfalls eine östlich angehauchte Magierin, deshalb bin ich natürlich voreingenommen

    Also, zunächst mal, es gibt schon ein paar pseudo-russische Larpländer. Kommt natürlich auch drauf an, wo du OT herkommst; denn es ist natürlich schöner, wenn man auch mit anderen Spielern aus diesem Hintergrundland zusammenspielen kann.

    Danglar, "mein" Hintergrundland, russisch/kasachisch/mongolisch inspieriert, wir kommen größtenteils aus dem Münsterland/Ruhrgebiet (mit Außenposten in Hamburg )
    Zarentum Kharkov - laut deren HP aus Darmstadt, Rhein-Main-Gebiet, Odenwald
    Vodgorod - die Seite vodgorod.de geht grade nicht, deshalb verlink ich mal das Forum. Wo die herkommen, weiß ich leider nicht, bei Interesse könntest du nachfragen.
    Lodybeydschan - scheint irgendwas Östliches zu sein, was genau, konnte ich durch Überfliegen der HP nicht rauskriegen - bei Interesse mal nachfragen, die kommen jedenfalls aus dem Raum Frankfurt
    Bjelawa aus Chemnitz

    So, mehr finde ich spontan nicht

    Zur Klamotte:
    Finde ich grundsätzlich schonmal schön. Als Verschluss für die Robe würde ich Posamentenverschlüsse nehmen (tolle Varianten gibt es z.B. im Posamenten-Shop.de). Die Hose würde ich als Rushose (Pluderhose) gestalten und in die Stiefel stecken, praktisch UND schick (Anleitung). Und ich bin ganz entschieden für den Kinnbart! An eine Pelzmütze kann man prima etwas anstecken/annähen, magisches Symbol oder simple Brosche, je nach Gusto.

    viele Grüße,
    Annkathrin
    Nount und ich bloggen: Mondkunst
    Liverollenspiel im Münsterland: http://www.danglar.de

  3. #3
    Alex
    Alex ist offline
    Forenlegende Avatar von Alex

    Ort
    Wahlhesse mit Ruhrpottherkunft
    Beiträge
    12.291
    Was soll man sagen? Machen! Kritik fällt mir da wirklich nicht ein. Vielleicht, dass der Junge mal wieder in jungen Jahren entdeckt wurde (Gibt es eigentlich je einen, der etwas später entdeckt wurde?), aber das sind Details und moppern auf hohem Niveau.

    Und ganz klares Votum für den ersten Bart.

    Grüße,
    Alex

  4. #4
    ExarKun
    ExarKun ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    8
    @Hana:
    Ein paar russische Larp-länder hab ich schon gefunden,aber halt nicht in Bayern.. Das ist eher mein Problem.
    Sonst würd ich mich schon eher gerne einem Land anschließen, aber immer allein aus einem land auf einem Con sein und selten bis gar nicht Kontakt mit den eigentlichen Spielern des Landes zu haben? Da kann es auch ein 1-mann-land sein. (auch wenn ich natürlich hoffe, in der Umgebung noch ein paar dafür zu finden...)

    Aber danke für die Links! (auch den vom shop)
    Die Rushose wollte ich auch noch machen, aber da muss erst mal wieder Geld für neuen Stoff reinkommen. :lol:
    Pelzmütze wird noch verschönert,aber da guck ich noch,inwiefern. Wichtiger ist vorerst das ganze drumherum.

    @Alex:
    Danke! Das gibt echte Bastellaune.

    Und das mit dem in jungen Jahren entdeckt...ich dachte eigentlich, andersrum wär es häufiger? :eek:
    Normal sind doch die typischen Luke Skywalkers, die erst nach langen Jahren aufm "Bauernhof" von einem mystischen Magier schnell zu ganz mächtigen Zauberern werden?

    Und ich glaub,ich nehm wirklich den ersten bart..der gefällt bisher allen,die ich gefragt habe besser.(Und mehr Geld für magischen Krimskrams,den man immer braucht. )

  5. #5
    Alex
    Alex ist offline
    Forenlegende Avatar von Alex

    Ort
    Wahlhesse mit Ruhrpottherkunft
    Beiträge
    12.291
    Normal sind doch die typischen Luke Skywalkers, die erst nach langen Jahren aufm "Bauernhof" von einem mystischen Magier schnell zu ganz mächtigen Zauberern werden?
    Von wegen. Der durchschnittliche Anfänger scheint eher zu denken: "Mein Magierchar ist so krass in seiner Magie, dass das gaaaaanz früh auffallen musste. Außerdem, je früher er entdeckt wurde, desto länger kann er ausgebildet werden, dann ist klar, dass das ein ganz krasser Magier ist." Mal überspitzt hin gestellt, aber so wirkt es oft. Zumindest auch mich.

    Grüße,
    Alex

  6. #6
    ExarKun
    ExarKun ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    8
    Lustig. So hab ich das irgendwie noch nie gesehen. Ich dachte mir eher, dass wenn er früh entdeckt worden ist (magische begabung ist ja doch eher etwas, was im alltag sich häufiger äußern müsste) und lange ausgebildet wird, der charakter eher schwächlich und normaler wirkt, weil er lange gebraucht hat.

    Ich glaub am besten wär es einfach das kleine wort "früh" rauszustreichen. Dann gibts da keine Diskussionen und Missinterpretationen.

    Grüße,
    Sebastian

  7. #7
    Hana
    Hana ist offline
    Forenjunkie Avatar von Hana

    Ort
    zw. Mannheim und Heidelberg
    Beiträge
    4.189
    Ich höre das "in frühester Kindheit entdeckt" eigentlich nicht sooo oft - da man in Punkteregelwerken als kleiner Lehrling anfangen muss, ist man da ja praktisch gezwungen, einen recht magieunkundigen Charakter zu spielen, und da bietet sich jemand, der noch nicht sooo lange von der Begabung weiß, eben an.
    Ich find es daher völlig okay, wenn die Magiebegabung früh entdeckt wurde - das heißt ja nicht, dass der Charakter seit dem zweiten Lebensjahr zaubern gelernt und Bücher gewälzt hat
    Nount und ich bloggen: Mondkunst
    Liverollenspiel im Münsterland: http://www.danglar.de

  8. #8
    ExarKun
    ExarKun ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    8
    Tja, lange Zeit hab ich nichts gesagt und ruhig war es.

    Ich wollte aber trotzdem das Thema hier wieder weiterführen, da mein Charakter jetzt auch "spielfertig" ist.
    Zu erst mal ein Bild des derzeitigen Standes:



    Die Details müssen noch besser werden. Die Mütze wird ersetzt, das untere Hemd benötigt noch einen höheren Kragen und auch das Schwert wird durch das im Anfangsposting beschriebene Zepter ersetzt. Aber der Mantel gefällt mir richtig gut und auch vom Stil her hat es meine Schneiderin super getroffen.

    Das war jetzt nur die NSC-Version für ein kleines Eintages-con, das ich organisiert habe. Die Dallmark ist jetzt auch intime sozusagen "etabliert" und hat sich einer bestehenden Geschichte angeschlossen.

    Die Grundzüge des Landes blieben gleich, auch wenn dadurch, dass es jetzt Teil einer größeren Gruppe ist, ein paar Änderungen stattfanden. Im Prinzip steht die Dallmark gerade an der Entscheidung,ob die alten (natur-bezogenen) Traditionen weitergeführt werden oder eine (stark industrielle) Diktatur eingesetzt wird. Das wird sich die nächsten Jahre zeigen, wie das Land in Zukunft aussehen wird.

    Auch gibt es sogar schon ein paar Interessenten, die sich den Dallmarkern anschließen wollen.

    Jetzt muss nur noch Weihnachten kommen und ich kann weitermachen

  9. #9
    Hana
    Hana ist offline
    Forenjunkie Avatar von Hana

    Ort
    zw. Mannheim und Heidelberg
    Beiträge
    4.189
    Der Bart! Der Bart!
    :eek:

    Ich finds sehr schön. Den Magier erkennt man zwar nicht auf den ersten Blick, aber mit Zepter statt Schwert wird das schonmal besser sein ...
    Nount und ich bloggen: Mondkunst
    Liverollenspiel im Münsterland: http://www.danglar.de

Ähnliche Themen

  1. Heruntergekommener Magier
    Von Dennis im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 13.01.2012, 13:57
  2. Magier + Faktotum
    Von Tee im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 28.11.2011, 09:00
  3. Der Magier und die Rüstung
    Von Endrom im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 63
    Letzter Beitrag: 22.08.2010, 20:40
  4. magier und feuerzeuge...
    Von Bathôkh (Archiv) im Forum Ambiente
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 07.08.2009, 08:27
  5. Magier
    Von Talamor (Archiv) im Forum Diverses LARP
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 31.10.2007, 08:10

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de