Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 37
  1. #21
    Josh
    Josh ist offline
    Gelegenheitsschreiber

    Beiträge
    179
    Danke erstmal für Deinen langen Beitrag, Dennis.

    Den Ork-Image-Thread habe ich in der Tat nicht gelesen. Werde ich allerdings mal nachholen, aus Interesse einfach.

    Ich mag das Bild von einer orkischen "Parallelgesellschaft" mit Clanstruktur, Religion usw., allerdings ist mir deine Version für diese Rasse einfach zu soft.
    Gut, vielleicht war meine Darstellung zu unvollständig. Ich habe versucht ein bestehendes Gruppenkonzept in wenigen Worten wiederzugeben. Da es nicht mein Konzept ist, habe ich es mir nicht herausgenommen den Originaltext abzudrucken, da ich noch keine Gelegenheit hatte, die Autoren zu fragen, ob dies okay ist. Daher habe ich meine eigenen Worte verwendet und es kann gut sein, daß meine Darstellung wirklich zu soft war.

    - Handeln statt Reden
    Handeln statt Reden finde ich eher bedenklich. Ein gewissen Grad an Impulsivität kann ich verschmerzen, aber ich würde dies als eine Charakterschwäche ansehen. Ein kluges Raubtier studiert das Verhalten seiner Beute, bevor er es jagd und erlegt.


  2. #22
    Leander
    Leander ist offline
    Forenjunkie Avatar von Leander

    Ort
    Berlin
    Beiträge
    4.505
    Nur sind Orks eben wesentlich instinktgesteuerter als Menschen. Und ein normales Raubtier studiert auch kein Verhalten, sondern schleicht sich an und schlägt zu.
    Weiterhin bleibt die Frage bestehen: "Wieso kein Barbarenstamm?"
    Für das Ork-Feeling braucht man nämlich nicht nur das Aussehen, sondern auch die passende Kultur.
    Und ja, Grauzonen sind interessanter, aber Grauzonen kann man sich bitte im Spiel von dafür geeigneten Rassen suchen. Kulturschaffende Orks finde ich ja durchaus gut, aber dann sollte man bitte im Klischee bleiben. Wenn man seine Grauzonen bespielen will, gibt es Menschen und vielleicht Zwerge, Tierwesen, oder derartiges, aber bitte keine Orks.
    Außerdem hat das Aufweichen eines Klischees mMn auch nichts mit Fantasie und noch weniger mit Fantasy zu tun, da Fantasy von Klischees lebt und man seine Fantasie nur anstrengen muss, um sich ein gänzlich neues Klischee auszudenken, dann aber bitte mit einer passenden Rasse.
    "It is always a silly thing to give advice, but to give good advice is absolutely fatal." - Oscar Wilde

  3. #23
    Aeshma
    Aeshma ist offline
    Moderator Avatar von Aeshma

    Ort
    Pfälzer Entwicklungshelfer im Saarland
    Beiträge
    6.829
    Das was du vorstellst ist eben einfach kein Ork sondern ein nomadischer Mensch...
    Das läuft dann auf Mensch im Orkpelz raus...
    Was du als reizvoll empfindest, empfinde ich als doof, so is das leben.

    Grüße
    Aeshma
    Moderative Eingriffe werden als eben solche gekennzeichnet

    Bei Problemen gebt uns bitte im Thread "Meldungen an die Mods" Bescheid. In wirklich dringenden Fällen (oder Dingen die nicht öffentlich sein sollen) bitte auch per PM. Wir kümmern uns dann ASAP.

  4. #24
    Answin
    Answin ist offline
    Grünschnabel Avatar von Answin

    Beiträge
    7
    Ich weiß nicht ob Du schon das "Reich des roten Mondes" von Fanpro hast.
    Da steht viel Interessantes drin

    http://www.amazon.de/Reich-roten-Mon...3562437&sr=8-2

    Laut einer Rezension dort:
    Für alle die sich besonders für die Geschichte und die Geheimnisse der orkischen Kultur interessieren ist der Regionalband, schon wegen der Beschreibung der Pläne des Aikar Brazoragh, ein Muss.
    LG
    <<Es gibt Theaterstücke, die so schlecht sind, daß man nicht pfeifen kann - weil man gähnen muß>>
    Oscar Wilde (1854-1900)

  5. #25
    substanz
    substanz ist offline
    Fingerwundschreiber Avatar von substanz

    Ort
    Hannover
    Beiträge
    825
    Ich finde die Idee gut. Mach eine Konreihe draus! Stelle die ganze Kultur dar! Lass die Spieler in diese Welt eintauchen!

    Als SC ist das Konzept völlig daneben, weil du den ganzen Lichties, die sich ihr Spielkonzept einschränken um überhaupt auf einem Kon aktiv werden zu können total störst. Im Prinzip zwingst du vielen anderen einen Plot auf, der nicht von der Orga vorgesehen ist. An sich nicht wild, sogar toll. Nicht aber, wenn man vor der Frage steht: "Will ich mit diesem Biest zusammenarbeiten?" Bis die Frage geklärt ist, ist der Kon vorbei.

    lg
    sub
    Elfen haben spitze Zungen.

  6. #26
    stephan_harald
    stephan_harald ist offline
    Forenjunkie Avatar von stephan_harald

    Ort
    Mülheim an der Ruhr
    Alter
    48
    Beiträge
    2.582
    Doofes Konzet Kuschelork, haben wir schon 98 drüber gelacht (ja auch da gab es solche "Versuche" schon)

    Genau wie über Kuscheldrow und Diskutierelfen (aber der Drow hatte doch bestimmt eine schwere Kindheit)

    Bitte auf jeden Fall lassen, so was wirkt nur albern. Keiner fragt einen SC der wie ein Ork ausschaut, ob er lieber reden will.

    Stephan

  7. #27
    Kedrik
    Kedrik ist offline
    Alter Hase Avatar von Kedrik

    Ort
    Bei Regensburg
    Beiträge
    1.408
    Zitat Zitat von Josh
    Klar, es macht den Umgang auf einem LARP-Con untereinander einfacher, man polarisiert, man sieht sofort wer böse ist und wer gut ist
    Sicher haben Klischees ihre Daseinsberechtigung, zumindest in einer Fantasywelt
    Im LARP mag das praktikabel sein
    Schwarz und Weiß, gut und böse, sicherlich lebt eine Fantasywelt von derartig gegensätzlichen Strömungen
    Du nennst eigentlich sehr schön genau die Gründe, warum Klischees eben besser sind als die Aunahmen.


    aber viel interessanter finde ich die Grauzonen dazwischen.
    Die leider im Larp nicht die Ausnahme, sondern die Regel sind. Das macht wiederum die Klischees viel interessanter für die ganzen Sturköpfe hier.

    ob die interne Stammeskultur auf den Säulen der Demokratie ruht, davon bekommt ein Außenstehender nur bedingt etwas mit.
    Alles an einem Charakterkonzept wovon Außenstehende nicht viel mitbekommen ist unwichtig und kann weggelassen werden. Der Charakter wird nunmal durch das definiert, was auch sicht- und erlebbar ist.

    Grüße,
    der Kedrik

  8. #28
    Nount
    Nount ist offline
    Moderator Avatar von Nount

    Ort
    Osnabrück und Beckum
    Alter
    33
    Beiträge
    3.427
    Zitat Zitat von Josh
    Ich finde es nur schade, daß offensichtlich jeder auf diesem Board krampfhaft an irgendwelchen Klischees festhält. Klar, es macht den Umgang auf einem LARP-Con untereinander einfacher, man polarisiert, man sieht sofort wer böse ist und wer gut ist - was immer das auch heißen mag. Sicher haben Klischees ihre Daseinsberechtigung, zumindest in einer Fantasywelt, aber ich muß sie nicht auf Biegen und Brechen überrall durchsetzen. Das ist nämlich wirklich fantasielos.
    Wie gesagt: Ork-Verhalten durch Menschen-Verhalten ersetzen ist nicht fantasievoll - klar ist das für manche Orkspieler reizvoll, es ist nämlich bequemer

    Das Problem ist: Was du "Klischee" nennst, ist viel mehr als das, nämlich überhaupt die Definition, und von der sollte man tunlichst nicht abweichen, wenn man nicht als "schlechter Darsteller" empfunden werden will.
    Wer eine Fantasyrasse spielt, hat eben nicht so viele Freiheiten wie bei einem Menschencharakter und muss sich einschränken.

    Du darfst natürlich alles spielen, was du willst.
    Die große Frage ist natürlich: Was willst du erreichen?
    Wenn du allein am Orkgruppen-internen Spiel interessiert bist und dir die Meinung der Mitspieler vollkommen egal ist, kannst du deinen Hintergrund durchziehen.
    Aber wenn du mit anderen spielen möchtest, deren Spiel bereichern und positiv auffallen, dann solltest du dir nicht die "Mitte" zwischen weiß (Mensch) und schwarz, äh, grün (Ork) aussuchen, denn dann wirkst du wie ein schlechter/halbherziger/sich nicht ganz rantrauender Orkspieler. Und das Fremdartige geht verloren.

    Mfg
    Stefanie

  9. #29
    Josh
    Josh ist offline
    Gelegenheitsschreiber

    Beiträge
    179
    Bei genauerer Betrachtung und weiteren Überlegungen bin ich nun auch zu dem Schluss gekommen, dass ein derartiges Konzept nicht umsetzbar oder sinnvoll ist, weswegen ich mich davon distanziere.

    Allgemein passt die Darstellung eines Ork-Charakters auch nicht zu mir, noch zu meiner bevorzugten Spielweise.

    Aber trotzdem danke für die vielen Beiträge!

    Gruß Josh

  10. #30
    stephan_harald
    stephan_harald ist offline
    Forenjunkie Avatar von stephan_harald

    Ort
    Mülheim an der Ruhr
    Alter
    48
    Beiträge
    2.582
    Genau wegen solchen Konzepten waren ORKs als SC Charaktere lange Zeit mehr als verpönt, Kuschelorc eben, kommt gleich nach Kuscheldrow.


    Stephan

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Warum ich Punkte mag und PnP keine Altlast ist
    Von Dennis im Forum LARP - Allgemein
    Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 18.03.2011, 12:04
  2. Hm... noch keine wirkliche Charakteridee
    Von Hunger (Archiv) im Forum Sonstige
    Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 13.09.2010, 12:54
  3. Warum gibt es keine Telepathen?
    Von Rufus im Forum LARP - Allgemein
    Antworten: 114
    Letzter Beitrag: 15.03.2010, 16:50
  4. Stoffrüstung keine Sache der Phantasie
    Von frankdark im Forum LARP - Allgemein
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 04.12.2009, 14:06
  5. Orkse!!!
    Von Norgrimm im Forum LARP - Allgemein
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 06.10.2007, 16:52

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de