Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 25
  1. #1
    Mystfan
    Mystfan ist offline
    Gelegenheitsschreiber Avatar von Mystfan

    Beiträge
    129

    Steampunk und Drachenfest?

    Heyho zusammen!

    Ich beobachte Larp schon ne ganze Weile, und wollte mir einen jungen Technikus zulegen. Ich würde mit ihm auch liebend gerne am Drachenfest teilnehmen, nur hätte mein Charakter warscheinlich ein paar zu viele viktorianische Elemente, wie Armbanduhr, Zylinder, und generell viktorianische Gewandung. Deswegen wollte ich fragen wie sehr oder ob sich überhaupt Steampunk "angehauchte" Charaktere und Fantasy Settings miteinander vereinen lassen.

    Und gibt es Überhaupt ein Larpland das ungefähr dem Viktorianischen Weltbild entspricht? Wenn ich auf eine Con gehen würde, und ich nicht weiß wo ich herkomme, säße ich ja wohl ziemlich in der Patsche, nicht wahr? Und wenn ein Steampunker sich unter lauter Fantasy Rassen mischt, fällt der schon irgendwie auf. Fragen düfte es wohl geben, oder nicht?
    Ich habe mir notdürftig die Insel "Bandonia" ausgedacht, aber das trifft ja nicht wirklich den Kern der Sache...

    Edit:
    Nun denn, hier mein vorläufiger Charakter:

    Name: Ehlias Gimpel
    Rasse: Mensch
    Heimat: Kleine Küstenstadt
    Ausbildung: Lehrling eines alten Physikers
    Fähigkeiten: /
    Rüstzeug: Keines
    Familie: Vater als auch Mutter sind gut verdienende Händler

    Meine Hintergrundgeschichte:
    Ehlias Gimpel kommt aus einem Wohl behüteten Elternhaus. Der Reichtum seiner Eltern ermöglichte es ihm eine Schule zu besuchen, und nun ist er Lehrling eines alten Physikers. Dieser lehrte Elhias erste Grundkenntnisse der Physik, Mathematik und Astronomie. Ausserdem erledigte Elhias einige Botengänge für ihn, und nun soll er eine "Kolbenrückziehfeder" aus einer Provinz im Süden abholen.

    Kleidung:
    Hose
    Hemd
    Wams
    (Schuhe habe ich bewusst ausgelassen, da sie mir zu teuer sind. Kennt wer einen Shop, der mittelalterliche Schuhe unter 70 Euro verkauft?)

    Als Waffe würde ich mir eine dieser Kernlosen Waffen kaufen wollen.

    Habe ich irgend etwas wichtiges Vergessen, oder unberücksichtigt gelassen?

  2. #2
    Alex
    Alex ist offline
    Forenlegende Avatar von Alex

    Ort
    Wahlhesse mit Ruhrpottherkunft
    Beiträge
    12.291
    Moin, die Sache ist so einfach, wie schwierig. Generell ist ein viktorianischer Charakter möglich. Alles kommt auf die Akzeptanz Deiner Mitspieler an. So weit kann ich hier nur für mich sprechen: Ich hätte kein Problem damit und fände sowas toll. Aber: Bitte kein Land im viktorianischen Zeitalter. Sonst kommen wir auf das Technologieproblem: Wenn in Land xy Luftschiffe und Dampfmaschinen zum Alltag gehören, warum rüsten die anderen Länder nicht nach? Wissen verbreitet sich nun mal. Des weiteren muss alles irgendwie in Balance sein. LARP-Pulverschußwaffen sind ja auch nicht nicht effektiver als Bögen, obwohl sie es sein müssten.

    Statt einer Armbanduhr empfehle ich übrigens eine Taschenuhr.

    Ein entsprechendes LARP-Land kenne ich nicht. Alternativ gibt es derzeit zumindest eine Orga, die ein reines Steampunk-Con im viktorianischen Zeitalter auf die Beine gestellt hat (Meines Wissens das einzige in Deutschland bisher). Das ist auch noch nicht so lange her und es soll wohl noch mehr kommen:
    http://clockworker.de/cw/?p=1243

    Grüße,
    Alex

  3. #3
    Hilke
    Hilke ist offline
    Gelegenheitsschreiber

    Beiträge
    148
    Moin!

    Wie der Alex sagt, es ist schwierig-einfach. Ich persönlich fänds auch toll, solange solche Charaktere nicht überhand nehmen.

    Aber was das Drachenfest angeht, kannst du das auf jeden Fall machen, am Besten wahrscheinlich im Chaoslager. Dort hatten sie dieses Jahr eine Art Dampfmaschinen-Panzer und es liefen einige nach Steampunk aussehende Gesellen rum.
    Auf "normalen" Cons wirds dann eben schwieriger, da es eben nicht überall ins Setting passt und Orgas bestimmte Sachen (wie zum Beispiel Pulverwaffen) einfach generell nicht zulassen.
    Ist dann halt die Frage, ob du den immensen Aufwand betreiben willst, dir so einen Charakter auszustatten, um ihn nur einmal im Jahr zu spielen.

    Wenn du das machen willst und damit zum Drachenfest fahren willst, kannst du auch im Drachenfest-Forum mal nachfragen, welches Lager sich da anbietet - ich habe die Leute zwar alle im Chaoslager gesehen, aber das wiederum passt ja nicht zu jedem Charakter.... Und ich werde mir auch sicher nicht einbilden, auf dem DF den totalen Überblick zu haben und genau zu wissen, wer in welches Lager gehört. :wink:

  4. #4
    Kelmon
    Kelmon ist offline
    Forenlegende Avatar von Kelmon

    Ort
    Göppingen
    Alter
    39
    Beiträge
    11.122
    Passen würden für einen solchen Charakter mMn vor allem:
    - Chaoslager (wg. andere Steampunk-Spielern, nicht zwangsläufig wegen Lagerhintergrund)
    - Blau (Durch Piraten tendiert das ganze ohnehin zum 17./18. Jhd.)
    - Als Stadtbewohner / Gast in der Stadt

    Weder passend noch unpassend würde ich bei diesen Lagern sagen:
    - Rot
    - Grau
    - Triumvirat
    - Grau
    - Schwarz

    Eher unpassend fände ich diese Lager:
    - Grünes Lager (Natur)
    - Dorf der Stämme (vorwiegend keltisch-germanisch)
    - Gold (Antike stark vertreten)
    - Orklager (logisch )
    LARP-Anfänger: Schaut hier nach!

  5. #5
    Mystfan
    Mystfan ist offline
    Gelegenheitsschreiber Avatar von Mystfan

    Beiträge
    129
    Das ist schön zu hören!

    Zu den Schusswaffen: Ne Armbrust wird´s wohl schon tun. Als Laufjunge, der für den Großmeister eine Kolbenrückziehfeder suchen soll, werd ich wohl eh nicht bestens gerüstet sein.
    Zu den Lagern: Ich werd mich wohl irgendeiner Gruppe anschließen, um zu merken, dass sie dem feindlichen Lager angehören

    Der technologische "Fortschritt" wird wohl ein Hinderniss darstellen werden...
    Naja, die berühmten Goggles, die Kleidung und eine Steampunktaschenuhr dürften schon Ambientig genug sein, oder? Eventuell noch ein selbstgemachtes Buch, und dann war´s das warscheinlich auch schon.

    Habt ihr ansonsten ne Idee, wie ich mein Äusseres erklären kann?

  6. #6
    Cartefius
    Cartefius ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Cartefius

    Ort
    Göttingen
    Alter
    39
    Beiträge
    7.369
    Ich persönlich bin zwar durchaus ein großer Fan von Steampunk-Elementen, aber einen typisch viktorianischen Look mit Frack und Zylinder halte ich persönlich für nicht mehr wirklich fantasytauglich. Das ist einfach optisch ein völlig anderes Setting, und passt für mich dann einfach ebensowenig in eine Welt mit Rittern wie Western-Charaktere.

    Wenn, dann würde ich den Charakter vom Aussehen her früher anzusiedeln versuchen, dem ganzen einen etwas barockeren Anstrich geben, und dementsprechend auch mit archaischerern Elementen kombinieren. Das konkrete Tech-Level halte ich hingegen für zweitrangig, solange das ganze kreativ und phantastisch bleibt, da ist mir ein dampfgetriebener Roboter mit arkanoelektrischem Kunsthirn wie bei Warmachine lieber als eine klassische Eisenbahn.

    Habt ihr ansonsten ne Idee, wie ich mein Äusseres erklären kann?
    Meiner Meinung nach sollte man es mit Ausreden in der Charaktergeschichte nicht zu weit treiben - Wenn der Charakter nicht passt, oder unglaubwürdig wirkt, macht das keine noch so kreative Charaktergeschichte irgendwie besser, und der Satz "Aber ich kann das im Hintergrund erklären!" löst eigentlich bei den meisten gestandenen Larpspielern nur noch genervtes Augenrollen aus.
    Ich persönlich würde versuchen, das Konzept abzuwandeln und auf diese Weise besser einzugliedern. Die Imperialen Mechanikusse bei Warhammer sind meiner Meinung nach ein gutes Beispiel: Die haben zwar durchaus wilhelminische Elemente, kombinieren die aber mit vielen Versatzsstücken aus der Renaissance, so dass es wieder zum Rest des Settings passt.

  7. #7
    Hilke
    Hilke ist offline
    Gelegenheitsschreiber

    Beiträge
    148
    Moin!

    An deiner Stelle würd ich mal die Photothreads im DF-Forum durchschauen - gerade die Leute, die etwas Ungewöhnliches darstellen, geben sich da oft ewig viel Mühe mit. Und gerade im Chaoslager ist der Gewandungsstandard relativ hoch (das Orklager ist da sicher das Maximum, aber Chaos eifert dem ordentlich nach :wink: ).

    Grundsätzlich bin ich eher eine Vertreterin der Meinung "Gewanden und gewanden lassen", auch wenn mir Gewandung bei anderen Spielern im Positiven wie im Negativen zwar auffällt, stört es mich nicht wirklich, aber abgesehen davon, dass es eine Menge Leute gibt, die das anders sehen, habe ich auch für mich selbst einen gewissen Standard, den ich erreichen will.
    Mei war das jetzt ein Schachtelsatz..... :wink: Na ja, du solltest dir jedenfalls überlegen, wieviel Zeit, Arbeit und Geld du investieren willst und inwieweit du für dich selbst damit leben kannst, dich permanent underdressed zu fühlen.

    Auf dem DF sind Pulverwaffen übrigens kein Problem, auch wenn sie lediglich einen Windstoss verursachen und keinen Schaden (die Dinger sind halt schwer einzuschätzen vom Balancing her, wenn man nicht in den Bereich der Softairs bzw. Nerfguns gehen will, die wiederrum Schutzbrillen erfordern), und ehrlich gesagt fände ich das auch passender, solange du dir keine Repetierarmbrust baust. :lol:

  8. #8
    Aeshma
    Aeshma ist offline
    Moderator Avatar von Aeshma

    Ort
    Pfälzer Entwicklungshelfer im Saarland
    Beiträge
    6.829
    Das ganze erinnert mich starkt an diese Diskussion:

    http://www.inlarp.de/larp-forum/infl...439.html<br />
    Da wurde im Diskussionsverlauf genau das Thema besprochen...

    Grüße
    Aeshma
    Moderative Eingriffe werden als eben solche gekennzeichnet

    Bei Problemen gebt uns bitte im Thread "Meldungen an die Mods" Bescheid. In wirklich dringenden Fällen (oder Dingen die nicht öffentlich sein sollen) bitte auch per PM. Wir kümmern uns dann ASAP.

  9. #9
    stephan_harald
    stephan_harald ist offline
    Forenjunkie Avatar von stephan_harald

    Ort
    Mülheim an der Ruhr
    Alter
    50
    Beiträge
    2.588
    Ich halte Victorianische Kleidung auf normalen Cons in der von Dir beschriebenen Form für sehr unpassend.

    Ende aus. Wo soll da dann zeitlich ein Schlusstrich gezogen werden? Ein Steampunk Charakter mit Uhr ist von der Zeitlinie deutlich dichter, bei der Jetzzeit als beim Ridder oder Kelten.

    Darf ich dann demnächst auch mit dem Cowboy kommen? Ich meine Piraten sind da ja nicht weit weg von (Karibik Piraten)

    Ich halte sorry wenn es Dir so sage, für nicht brauchbar. Du solltest dich vielleicht erst mal mit einer LARP Veranstaltung und den verschiedenen Genres beschäftigen.

    Gerade für Victorianische Charaktere (Achtung kein Steampunk, aber das stellt dein Charakter ja eh kaum da) empfehlen sich Gaslight Cons


    Stephan

  10. #10
    Mystfan
    Mystfan ist offline
    Gelegenheitsschreiber Avatar von Mystfan

    Beiträge
    129
    Ok, hier gehen also auch wieder die Meinungen auseinander
    Also lieber weg von der viktorianischen Kleidung, und Steampunk eher in der Rüstung verwenden? Dann verabschiedet sich zwar der ursprüngliche Charakter, aber dann hab ich lieber einen guten normalen Charakter, als ein ungern gesehenen menschlichen Exoten :-)

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Steampunk-Outfit
    Von Countess von Overlock im Forum LARP - Allgemein
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 05.05.2012, 19:12
  2. Steampunk Con
    Von Benutzer755 im Forum Cons
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 04.03.2012, 15:56
  3. Warehouse 13 steampunk-gadgets
    Von Tala_Pran im Forum Laberecke
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 10.08.2011, 13:28
  4. Steampunk Con 2010
    Von Kalotta Salvia im Forum Cons
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 31.08.2010, 16:04
  5. Steampunk Modifikation
    Von Ascan im Forum Bauanleitungen und Selbstgemachtes
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 22.10.2008, 18:00

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de