Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1
    Morthaur
    Morthaur ist offline
    Grünschnabel

    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    26

    Im Dienste Riasinas

    Ich bin immoment noch dabei mein Charakterkonzept auzubauen und wollte euch fragen, inwiefern das Konzept stimmig ist oder ob ich auf dem Holzweg bin.
    Mein Gedanke war, einen reisenden Kämpfer/Ordensritter zu spielen,
    der seine Motivation und Antrieb aus seinem Glauben und Verehrung zu Riasina nimmt.
    Für die denen Riasina nichts sagt, sie ist die Mondgöttin aus der Siebengläubigkeit des Hochfürstentums Trigardon.

    Als Geschichte vll das der Char als Angehöriger der Truppen eines der Fürstentümer Trigardons bei einer Patrouille an der Grenze des Dunkelwaldes von seiner Einheit getrennt wurde.
    Entweder durch Zufall oder doch durch göttliche Fügung stößt er auf das Kloster Riasinas.
    (Muss irgendwie den Hacken dorthin schlagen, da es ja auch mit der Hintergrundgeschichte des Reiches Trigardon passen soll)
    Dort lernte er die Geschichten der Mondgöttin kennen und lernte er sie zutiefst zu verehren. Doch war das Leben als Priester oder Mönch nicht seine Welt und so wählte er den Weg, sie indem zu verehren, die zu strafen, die Riasinas edles Anglitz der Nacht für Schandtaten und Mord zu missbrauchen.
    Und mit seinem Glauben und seinem Kampfeswillen geht er auf Reisen und sein Abenteuer begann.


    So und jetzt ihr, aber bitte seit Gnädig ist mein erster Char in diese Richtung :wink:

  2. #2
    Llewellian
    Llewellian ist offline
    Alter Hase Avatar von Llewellian

    Beiträge
    1.238
    Ganz wichtig wäre es natürlich, wenn man mit dem Material der Trigadoner spielt, den Charakter auch mit der Landesorga abzusprechen.

    Ich krieg jedesmal den Vogel, wenn ich auf Leute treffe, die sich auf den trawonischen Background beziehen, evtl. sogar Schwert und Kelch und ähnliches einbauen und von denen hat man im Leben noch nichts gehört... (nicht das es leider auch Leute gibt, mit denen man alles abspricht, die das Konzept aber dann doch noch in die Tonne treten und versaubeuteln...).

    Zurück zum Kontakt mit der Landesorga:

    Da die Trigadon-Leute (zumindest die, denen ich schon des öfteren begegnet bin) scheissennette Leute sind, kann ich mir vorstellen, das die dir sogar mit ein, zwei Sachen für deine Chargeschichte aushelfen können...

    Z.b wann und wo es zur Trennung von der Patroullie gekommen ist... und warum du nicht als guter Soldat nach der Trennung schnurstracks heim in die Kaserne bist um dich dort sofort wieder zu melden...

    ... denn das wäre die erste Frage, die sich stellt. Das ist ja quasi Fahnenflucht was du da begehst....

    ...evtl. bei einem Scharmützel verletzt im Wald liegen geblieben und die Mönche haben dich beim Kräuterpflücken eingesammelt und erstmal gesundgepflegt... du warst zu schwer verletzt für den Transport heim in das Lazarett deiner Kaserne und so...

    Auf jeden Fall: Als Teil der Armee kannst du nicht einfach so wegbleiben und plötzlich einen anderen Weg einschlagen...

    ...da müsste dann schon (zumindest in meinen Augen), eine von guten Leumündern (Ordenspropst, zig Mönche?) bezeugte Erscheinung der Göttin gewesen sein... die für Ihr Eingreifen und deine Rettung (hat sie evtl. die Mönche zu dir geführt) jetzt ihren Preis fordert...

    ...irgendwie muss in die Geschichte rein, das die fürstliche Truppe dich freigestellt, bzw. dem Orden überstellt hat...


    Ich gebe ehrlich zu, von Trigadorn nicht genügend Ahnung zu haben, dich hier sauber beraten zu können. Ausser das du dich evtl. mal per Mail hier an Dominik.Hofmeister@Trigardon.de meldest?
    Zitatklau von Steve S: "Ich bin sooooo böse, ich schlafe sogar SCHLECHT"

  3. #3
    Morthaur
    Morthaur ist offline
    Grünschnabel

    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    26
    Vorschlag angenommen. :wink:
    Klar muss ich gucken das die Geschichte auch für die Orga von Trigardon konform ist.

    ..evtl. bei einem Scharmützel verletzt im Wald liegen geblieben und die Mönche haben dich beim Kräuterpflücken eingesammelt und erstmal gesundgepflegt...
    bei sowas hatte ich halt die befürchtung das so rüber kommt wie:
    "mein Dorf wurde von Orks überfallen und niedergebrannt"

    kann ja auch nur kurz zum Pinkeln ausgetreten sein und hab mich dann auf göttlichen Willen hin verlaufen
    Da so das Hauptproblem folgenden ist:

    Entscheidend wurde aber, dass Giordano im Jahre 15 n. C. den Weg zum Kloster der Riasina fand, der allen versperrt ist, die nicht durch die große Göttin selbst dorthin finden.

  4. #4
    Aeshma
    Aeshma ist offline
    Moderator Avatar von Aeshma

    Ort
    Pfälzer Entwicklungshelfer im Saarland
    Beiträge
    6.830
    15 n. C.
    Nach Christus @.@?


    Grüße
    Aeshma

  5. #5
    Morthaur
    Morthaur ist offline
    Grünschnabel

    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    26
    ne :lol:
    das n.C. bezieht sich auf den Tod einer Wichtigen Person in der Geschichte Trigardons.
    n.K. heißt z.B. im Jahre X nach Kaelmon

  6. #6
    Aeshma
    Aeshma ist offline
    Moderator Avatar von Aeshma

    Ort
    Pfälzer Entwicklungshelfer im Saarland
    Beiträge
    6.830
    Dann bin ich ja beruhigt

    Grüße
    Aeshma

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de