Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 19
  1. #1
    Ephelion
    Ephelion ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    29

    Charaktererstellung (ratloser Anfänger)

    Hallo und Frohe Weihnachten nachträglich!

    Hatte mich ja hier schonmal vor einiger Zeit vorgestellt, ich wollte so irgendwann in nher bis mittelferner Zukunft mit dem Larpen anfangen... und da ist bei mir jetzt die Frage nach dem Charakter aufgetreten und konnte von mir nicht so recht gelöst werden...

    Und zwar gibt es bei mir folgendes Problem: Ich würde gerne einen kampforientierten Charakter machen, bin nur leider körperlich behindert (und bevor bei manchen böse Gedanken auftauchen... ich will nicht beim Larpen meine Minderwertigkeitskomplexe bekämpfen, die habe ich nicht... zumindest nicht mehr als jeder andere auch) Kämpfen ist mit meinen körperlichen Bedingungen zwar durchaus möglich, aber macht es da berhaupt Sinn, einen Charakter zu spielen, der im Prinzip von seiner guten körperlichen Konstitution lebt... Sprich: Kann ich, dahinschlurfend wie ich bin, überhaupt einen Kämpfer darstellen?

    Und wenn ja, sollte man das ersichtliche körperliche Handicap (was eventuell zu einer seltsamen geistigen Verfassung geführt haben könnte xD) in den Hintergrund einbauen oder nicht?

    PS: Das LarpWiki sagt afaik nichts dazu...

  2. #2
    Leander
    Leander ist offline
    Forenjunkie Avatar von Leander

    Ort
    Berlin
    Beiträge
    4.505
    Wichtig dabei ist eigentlich nur wie stark diese Behinderung ist. Wie stark wirst du dadurch beeinträchtigt? Bist du oder sind andere durch deine Behinderung in der Sicherheit eingeschränkt?
    Zurückstecken solltest du bei sowas eigentlich nur, wenn die Kämpfe wirklich ein Risiko für dich oder andere darstellen. Ansonsten ist es auch kein Problem mit körperlicher Behinderung einen kämpfenden Charakter zu spielen. Auch bei den Kämpfern gibt es ja zahlreiche Varianten. Da wird doch bestimmt eine dabei sein, die du problemlos spielen kannst.

    Du kannst das Handicap in den Hintergrund aufnehmen (es kann dir z.B. einen außergewöhnlicheren Grund geben von zu Hause weg/auf Con zu gehen), musst es aber nicht thematisieren. Ein "das ist halt so" reicht vollkommen. Da musst du wissen, was du daraus machst.
    "It is always a silly thing to give advice, but to give good advice is absolutely fatal." - Oscar Wilde

  3. #3
    Klaufi
    Klaufi ist offline
    Alter Hase Avatar von Klaufi

    Ort
    Dresden
    Beiträge
    2.325
    Hallo

    Was da vielleicht wichtig wäre: Um was für eine Behinderung handelt es sich denn? Wenn es nur leicht krumme Knie sind wäre es zB. immernoch möglich, wenn beide Beine fehlen eher nicht
    Ich kenn auch jemanden, der einen Teilzeitkämpfer spielt, obwohl er eine vom Wachstum her zurückgebliebene rechte Hand hat, und das ohne Probleme.
    Zwar muss man solche Sachen nicht unbedingt im hintergrund begründen, aber hier wäre es doch interessant, wie eine solche Person zum Kämpfen kommt, Möglichkeiten gäbe es da aber einige. Zum Beispiel ein Mitglied der Bauernmiliz, da wird denk ich mal sowieso alles zusammengekarrt (erinner dich an die Schlacht von Helms Klamm ). Den Veteranen, der seit er vom Drachen gebissen wurde leicht eingeschränkt ist, würde dir eh noch keiner abnehmen also vergiss sowas.
    Aber Leute mit Behinderungen gab und gibt es überall, und wenn du trotzdem kämpfen können solltest sehe ich keinen Grund, dies nicht zu tun

  4. #4
    Llewellian
    Llewellian ist offline
    Alter Hase Avatar von Llewellian

    Beiträge
    1.238
    Hmmm.. auf dem Conquest könntest du Chris treffen. Für sehr gute Freunde auch "Humpel".

    Quadriplegiker, gebrochene Wirbelsäule. 60% Körper gelähmt, und zwar wild verteilt. Spielt Krieger. Jepp. Genau. Wurde halt in zahlreichen Schlachten verwundet.

    Und wenn er nicht larpt, dann macht er mit seinem Zivi Videofilme für seine Show:

    http://www.myspace.com/thejollyrogershow
    Zitatklau von Steve S: "Ich bin sooooo böse, ich schlafe sogar SCHLECHT"

  5. #5
    Ephelion
    Ephelion ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    29
    Ne, so richtig schwer bin ich dadurch nicht beeinträchtigt... die beiden Arme und lassen sich eigentlich wunderbar benutzen... soweit ich das einschätzen kann... Ich hab auch schonmal mit Kumpels so en bisschen mit Larpschwertern rumhantiert... also glaube ich dass das schon möglich sein sollte... ist halt, wie ich bereits sagte (allerdings in nem anderen Thread) eine Tetraspastik, die allerdings links betont ist und sich an den Armen kaum bemerkbar macht, außer das ich manchmal vergesse, sie runterhängen zu lassen...

    Wie wäre es denn mit mit folgendem Hintergrund (ist jetzt mit eingebauter Behinderung)

    Name: Friedrich von Schneehaven (Beispiel, mir fiel auf die Schnelle nichts anderes ein)
    Alter: 18 (Früher werde ich vermutlich eh nicht auf Con kommen)
    Beruf: Ex-Knappe

    Friedrich ist der Sohn eines niedrigen Landadligen. Mit sieben Jahren wurde er einem Nachbarritter zu Ausbildung gegeben. Dann ging alles gut, bis zu jenem Morgen, da Andreas aufwachte und seine Gliedmaßen nicht mehr so recht zu bewegen wusste. Der Ritter vermutete dahinter das Wirken dunkler Mächte und verstieß ihn, auf dass er in der Einsamkeit Läuterung fände...
    Seitdem ist Friedrich auf der Suche nach einer Erklärung für sein Schicksal (und vielleicht einem nicht ganz so abergläubischen Lehrmeister)

    PS: Ich hoffe, das ist jetzt nicht zu viel Magic Tragic Destiny und ich trete damit niemand auf die Füße, dem es vielleicht noch beschissener geht als mir...

  6. #6
    ich
    ich ist offline
    Alter Hase Avatar von ich

    Ort
    Leverkusen
    Beiträge
    1.779
    An sich finde ich das okay, wobei ich denke, dass du der niedere Landadel bemerkrbar gemacht werden sollte, in dem du nicht nur Kram von der Stange trägst, etwas bunteres aber tortzdem noch praktisches trägst und generell darauf achtest, dass die Gewandung nicht schäbig oder alt wirkt.

    Die Geschichte mit dem Ritter und der Magie ist an sich auch gut, mir üwrde auf Anhieb auch nichts besseres einfallen, dass nicht ein bisschen Magic Tragic Destiny wäre.

    MfG
    Dennis

    PS: In der Hintergrundgeschichte nennst du dich selbst Friedrich und an anderer Stelle Andreas. Irritiert ein wenig
    -NEIN! Ich werde auf gar keinen...
    -Keks?
    -Bin dabei!

  7. #7
    Llewellian
    Llewellian ist offline
    Alter Hase Avatar von Llewellian

    Beiträge
    1.238
    Ephelion,

    mein Vorschlag wäre:

    Krankheit: Nach Übungen mit Ritter kleine Wunde, daraus Wundstarrkrampf der wieder einigermassen abheilte. Die Krampfanfälle und das dabei entstehende Teufelsgrinsen ( http://de.wikipedia.org/wiki/Tetanus ) wurden als Besessenheit klassifiziert und du wurdest erstmal in ein Kloster abgeschoben. Dort hat man dich zwar einigermassen hingekriegt... aber Mönch statt Ritter? Neee.. Nachts Sack und Pack zusammengetragen und ab dafür.

    Beim Erzählen dieser Hintergrundgeschichte sagst du natürlich nicht Tetanus, sondern meinst, das einer der Mönchsmedikusse auf den "Wundkrampf" tippte. Und der war so stark, das er dir deine Knochen gebrochen hatte in der Krankheit und deine Sehnen zerriss... was deine jetztige körperliche Konstitution erklärt...

    Alternativ:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Poliomyelitis

    Leichte Form von Kinderlähmung. Bekannt ist die Krankheit schon seit dem Altertum.




    Ohne Krankheit: Du, der Knappe des Landritters hast auf dem Dorffest mit der jungen Tochter vom Grossbauern rumgeschäkert. Und jetzt ist der Bankert da. Dafür hat dich ihr Bruder mitsamt allen Knechten so richtig auf dem Knüppel tanzen lassen. Sie haben dich beinahe todgeschlagen. Das Ergebnis sieht man noch heute... (vermutlich werden noch deine Kinder mit Beulen und blauen Flecken geboren)

    Und weil das alles wirklich unehrenhaft ist, hat dich der Ritter mit Sack und Pack rausgeschmissen... du sollst dich auf den Heimweg zu deinem Vater machen... öhm ja. Aber du willst ja Ritter werden...
    Zitatklau von Steve S: "Ich bin sooooo böse, ich schlafe sogar SCHLECHT"

  8. #8
    Ephelion
    Ephelion ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    29
    Danke fr die vielen Antworten, das mit dem Andreas ist ein Tippfehler... war der erste Name der mir eingefallen ist, dann aber wiederum ist mir eingefallen, dass ich ja einen kenne der so heißt und das deshalb en wenig unvorteilhaft wäre...

    Das mit dem Landadel der sich bemerkbar machen sollte, hab ich mir auch scon überlegt... ich hab so ein Buch ber mittelalterliche Kleidung und eine gute bekannte beschwatzt, mit mir was zu nähen... und das vermutlich am besten bunt aber nicht zu bunt, man ist ja nicht der Hofnarr...

    Das mit den Krankheiten hab ich noch gar nicht bedacht... aber das mit der Kinderlähmung klingt für mich unschlüssig, da man das ja vermutlich schon vor 7 Jahren bekäme und man (gesetzt den Fall man überlebt das) dann nicht mehr zum Ritter ausgebildet werden würde...

    Da scon eher die Sache mit dem Tetanus oder halt irgendwas unbekanntem, da hätte man auch den Vorteil, das man auf Con einfach mal nen Heiler, Gelehrten usw. über Lähmungen löchern könnte... will ja nur auch Kämpfen und nicht nur

    Ja, die Sache mit den Prügeln, das ist ne Situation, in die mein Bruder beinahe hätte reinkommen können... und ich glaube, wenn ich so 'nen Charakter konsequent durchspielen würde, dann würde der die ersten zwei Stunden nicht heil überstehen... oder? Ich meine, die Katze lässt das Mausen nicht...

    So, ich hoffe das war jetzt nicht zuviel...

  9. #9
    Llewellian
    Llewellian ist offline
    Alter Hase Avatar von Llewellian

    Beiträge
    1.238
    *hüstel*

    Nur das du auf Cons nicht so unbedarfte junge Bauernmädchen treffen wirst wie auf deinem Dorf am Arsch der Welt... ;o).
    Zitatklau von Steve S: "Ich bin sooooo böse, ich schlafe sogar SCHLECHT"

  10. #10
    Cartefius
    Cartefius ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Cartefius

    Ort
    Göttingen
    Alter
    39
    Beiträge
    7.369
    Generell halte ich das ganze auch für wenig problematisch. Wichtig ist nur, dass du deine Grenzen erkennst und nicht versuchst, Dinge zu kompensieren: Der "göttergleiche Schwertmeister" wird der Charakter wohl nicht werden, ebensowenig wie man mir den abnehmen würde, aber ein Charakter der ebenso wie sein Spieler halt mit einem Handicap zu kämpfen hat, ist kein Problem.

    Was die Hintergrundgeschichte angeht, würde ich vor allem überlegen, wie und wie weit du den Aspekt deiner Behinderung im Spiel angesprochen haben möchtest, also auf was das ganze hinauslaufen soll. Wenn du den Charakter eigentlich ganz "normal" spielen möchtest, bietet sich eine möglichst schlichte, alltägliche Story an ("Ja, das hab ich seit ich Kind bin, aber so einfach kann man sich bei uns nicht vor dem Dienst drücken!"). Möchtest du hingegen einen tragischen, zerrissenen Charakter spielen, könntest du die Geschichte auch daran anpassen, indem du z.B. jemanden spielst, dessen Traum von Ruhm und Ehre durch einen Giftanschlag oder eine Kriegsverletzung zerstört wurde und der jetzt nur noch ein Schatten seiner selbst ist.
    Ebenso könnte man mit Motivven von Bessessenheit oder einer seltenen, fortschreitenden Krankheit Anknüpfungspunkte an eher extravangantes Magier- oder Heilerspiel liefern, wenn du darauf Lust hast. Und letztendlich könnte eine Story wie Llewellians Knüppelgeschichte gut dazu dienen, einen eher humorvollen, spitzbübischen Charakter zu unterstützen, der sich selbst ständig in Schwierigkeiten bringt.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Fragen zu Charaktererstellung
    Von Ben im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 24.09.2012, 21:54
  2. Probleme mit der Charaktererstellung
    Von Etheliorn im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 17.08.2010, 13:40
  3. Charaktererstellung Mönch
    Von Grinsholdt im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 03.04.2010, 10:56
  4. Anfänger braucht hilfe bei der charaktererstellung
    Von Ana95 im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 03.08.2009, 11:04
  5. Suche Tipps zur Charaktererstellung
    Von Helena im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 04.06.2009, 15:33

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de