Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1
    Ronald
    Ronald ist offline
    Grünschnabel

    Ort
    Muldestausee (Sachsen-Anhalt)
    Beiträge
    44

    Ausrüstung weiterentwickeln

    Mein Konzept habe ich hier schon mal vorgestellt.
    Ich wollte es zunächst bei dem nach Aufklärung einer Intrige und Rehabilitation suchenden Patriziersohn belassen. Ich bin nach Verbannung und Konfizierung meines Vermögens mit einer Gruppe weiterer Abenteurer unterwegs (Magier, Elb, 2 Menschen, kein Adel oder Ritter dabei) und konnte auf meine Reise bzw. Flucht nur wenige persönliche Gegenstände mitnehmen. Ich habe daher angefangen mit:

    schwarze / graue Wollhose
    weinrotes Hemd
    weinrot/schwarzes Barett (komme aus Bretonien)
    Weinrote Lederschuhe
    Gambeson braun
    Grauer schwerer Reiseumhang
    Arm und Beinschinen Leder
    Schwert und Dolch
    etwas Kleinkram (Gürtel, Taschen, Schreibzeug)
    Die Farbrichtung dürfte klar sein ;-)

    Da bei der ersten Con nach Dragonsys gespielt wurde, habe ich dort als Kämpfer begonnen. Nun stehe ich vor der nächsten Veranstaltung und würde gern die Ausrüstung weiterentwickeln. Klar geworden ist mir auf der ersten Con, dass unbedingt ein Schild sein muss, da ich Fernwaffen mehr oder wenige schutzlos gegenüberstehe und insbesondere die Oberschenkel zu häufig getroffen werden. Da ich kein Ritter oder Söldner bin, dachte ich an ein Schild in Holzoptik mit etwas Metallbeschlag eher länglich als rund. Was ist praktischer und besser zu handhaben/tragen??

    Wie könnte eine sinnvolle Ergänzung/Erweiterung der Ausrüstung aussehen? Richtung Lederrüstung oder eher Kette (Platte passt zum jetztigen Charakterstatus nicht)? Oder so lassen und an den Feinheiten arbeiten? Welche?

  2. #2
    Cartefius
    Cartefius ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Cartefius

    Ort
    Göttingen
    Alter
    39
    Beiträge
    7.369
    Puh, das finde ich ein wenig schwierig, mein erster Gedanke wäre auf jeden Fall, die Kleidung mit einem gescheiten Stück Oberbekleidung auszubauen, für einen reichen Patriziersohn auf der Suche nach Rehabilitation schickt es sich einfach nicht, im Hemd herumzulaufen.
    Generell würde ich halt irgendeine Art Wams oder Weste empfehlen. Ich weiß allerdings nicht, was man in Bretonien so trägt, gibt es da irgendeinen Kleidungsstil außer "Barett", an dem du dich orientierst?

    Wenn du nicht als Söldner rüberkommen möchtest, würde ich von einem großen Schild und insbesondere auch von einem Holzschild abraten. Wenn dann würde ich einen typischen Fechtschild wie einen Faustschild oder kleinen Metallbuckler nehmen, der passt zumindest noch ganz gut zu einem "zivilen" Auftreten. Auch die Rüstung würde ich an deiner Stelle mehr in diese "kleidungsartige" Richtung ausbauen, z.B. indem du die Arm- und Beinschienen (die ich sowieso meist wenig schmückend finde) durch hohe Stiefel und Stulpenhandschuhe ersetzt, und den Gambeson eher durch eine taillierte Brigantine ablöst. Wenn dir das zu teuer ist, gehen vielleicht auch ein kurzes Kettenhemd (was dann aber über einem unförmigen Gambesond schnell schon wieder nach Frontschwein aussieht) oder eine beschlagene Lederweste aus weichem, wattierten Leder, auf keinen Fall würde ich aber zu einem dieser typischen Kernlederkonstrukte mit Schultern greifen.

  3. #3
    Ronald
    Ronald ist offline
    Grünschnabel

    Ort
    Muldestausee (Sachsen-Anhalt)
    Beiträge
    44
    Das Problem, das man dem Charakter weder Herkunft noch anderen Hintergrund ansieht, habe ich mir auch schon überlegt. Als Lösung ist mir bisher nur eingefallen, dass die Kleidung mit der Zeit prunkvoller werden müsste, damit man nicht mit dem Otto-Normal-Söldner in einen Topf geworfen wird.

    Brigantine klingt interessant und weitere Oberbekleidung werde ich auch mal recherchieren. Direkt bretonische Kleidung ist mir nicht bekannt, ich habe halt eher in die französische Richtung gedacht.

    Zu dem Schild bräuchte ich noch ein paar Infos. Was ist praktisch und gut im Kampf und nicht zu unhandlich??
    Ich habe schon riesige "Türen" gesehen, die finde ich zu heftig zum rumtragen, aber nur ein Buckler ist vielleicht auch nicht das Wahre.
    Rundschild mit ca. 70 cm oder Langschild, 50 x 80, was den Beinbereich mit abdecken würde?

  4. #4
    Cartefius
    Cartefius ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Cartefius

    Ort
    Göttingen
    Alter
    39
    Beiträge
    7.369
    Brigantine klingt interessant und weitere Oberbekleidung werde ich auch mal recherchieren. Direkt bretonische Kleidung ist mir nicht bekannt, ich habe halt eher in die französische Richtung gedacht.
    Ich würde nur aufpassen, die meisten Larp-Brigantinen haben mit "echten" leider nur sehr wenig gemein, und würden auch eher nicht so gut zu dem Charakter passen. Woher stammt denn die Sache mit dem Barett, typisch französisch scheint mir das ja irgendwie auch nicht?

    Zu dem Schild bräuchte ich noch ein paar Infos. Was ist praktisch und gut im Kampf und nicht zu unhandlich??
    Ich habe schon riesige "Türen" gesehen, die finde ich zu heftig zum rumtragen, aber nur ein Buckler ist vielleicht auch nicht das Wahre.
    Ein Schild ist im Kampf schlicht um so effektiver, je größer es ist. Das Gewicht ist bei den heute gängigen, kernlosen Schilden kein wesentlicher Faktor, und die "Unhandlichkeit" hat man ja so oder so - zum ständigen Herumtragen sind fast alle Schilde unpraktisch.

    Auf der anderen Seite werden große Schilde zumindest in meinem Umfeld nicht gerne gesehen, da sie den Kampf schnell zu einem ziemlich uninteressanten Gestocher auf die Füße machen, und viele Schildträger bewusst den OT-Vorteil in Kauf nehmen, dass der Kopf im Larp keine erlaubte Trefferzone darstellt. Der leider recht typische Anblick eines helmlosen Langschild-Trägers, der dann meist auch noch mit einem ziemlich langen Schwert herumangelt, macht mir persönlich auch nicht viel Spaß aufs Kämpfen.

    Persönlich würde ich sagen: Entscheide dich für ein Konzept, und setz das in deiner Ausrüstung um. Wenn du in Schlachtreihen kämpfen und den Krieger geben willst, kauf dir einen normalgroßen Wappen- oder Rundschild (60 cm Breite sollten ausreichen), einen Helm und einen ordentlichen Torsoschutz.
    Wenn dein Charakter hingegen als Zivilist auftreten soll, der nur ein paar Waffen zur Selbstverteidigung dabei hat, dann lass den Schild lieber komplett weg oder mach ihn klein genug, um ihn bequem an den Gürtel zu hängen.

  5. #5
    Ronald
    Ronald ist offline
    Grünschnabel

    Ort
    Muldestausee (Sachsen-Anhalt)
    Beiträge
    44
    Unter Barett verstehe ich eher nicht die Baskenmütze oder das Schiffchen bzw. Barett wie es bei der Bundeswehr getragen wird, sondern halt eher die samentene Kopfbedeckung, die im Bürgertum und auch Adel bis 1600 und noch später getragen wurde. Ob das wirklich typisch französisch war, kann ich nicht sagen, wahrscheinlich verbinde ich halt Barett mit Frankreich (verdammte Werbung).

    Zwecks Schild werde ich mal in Richtung Rundschild weitersuchen, eher nicht Holz oder jedenfalls beschlagen.

    Brigantinen zu finden ist wirklich nicht einfach, die z.B. bei Mytholon angeboten wird "Fafnir" hat mit meinen Vorstellungen nichts zu tun. Das sind einfach große Plattenteile auf eine Lederweste genietet. Ich dachte mehr an kleine Metallteile in Schuppenoptik, wobei es einen Prototyp der Brigantine auch nicht gegeben hat. Hat jemand Bezugsquellen für Komplettstücke oder zumindest für die Metallteile zum Selbernieten?

  6. #6
    Cartefius
    Cartefius ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Cartefius

    Ort
    Göttingen
    Alter
    39
    Beiträge
    7.369
    Unter Barett verstehe ich eher nicht die Baskenmütze oder das Schiffchen bzw. Barett wie es bei der Bundeswehr getragen wird, sondern halt eher die samentene Kopfbedeckung, die im Bürgertum und auch Adel bis 1600 und noch später getragen wurde.
    Du meinst ein typisches Larpbarett, so wie das hier?
    http://www.ritterladen.de/gewandung/...-aus-samt.html
    Ich weiß gar nicht ob das tatsächlich ein konkretes historisches Vorbild hat, es geht aber vom Stil her tatsächlich eher in Richtung Renaissance. Ich persönlich würde dann den Rest der Ausrüstung auch in (Fantasy-)Renaissance-Optik machen, und eher zu Degen und Brustplatte greifen als zu Gambeson und Plankenschild, das beißt sich zumindest für mich ziemlich furchtbar.

    Ich dachte mehr an kleine Metallteile in Schuppenoptik, wobei es einen Prototyp der Brigantine auch nicht gegeben hat. Hat jemand Bezugsquellen für Komplettstücke oder zumindest für die Metallteile zum Selbernieten?
    Ein Anbieter den ich kenne ist:
    http://www.whiteroseapparel.com/brigandines.htm
    Ich hatte mal einen zweiten irgendwo gefunden, finde aber gerade den Link nicht mehr. Selberbau geht theoretisch, ist aber eine Heidenarbeit und auch nicht billig: Wenn ich mich richtig an die Aussage von Christian Frey erinnere, hatten sich vor geraumer Zeit drei Bekannte vom ihm jeweils Platten für Brigantinen zuschneiden lassen, Kostenpunkt waren wohl jeweils ca. 300 Euro, und nur eine von den Brigantinen ist überhaupt fertig geworden.

    Simple Plattenröcke gibt es hingegen öfter, z.B. bei Armstreet, obwohl mich deren Arbeit zumindest nach den Fotos irgendwie nie so recht überzeugt.

  7. #7
    Ronald
    Ronald ist offline
    Grünschnabel

    Ort
    Muldestausee (Sachsen-Anhalt)
    Beiträge
    44
    Du hast schon Recht, so ungefähr sieht mein Barett auch aus. Passt für meine Begriffe aber auch so zwischen 14, und 16. Jhd., wenn ich da an Luther und Co denke und das bekannt Bild von Cranach.

    Hinsichtlich der Brigantine werde ich allein wegen des Preises mal eher in Richtung Plattenrock schauen. Ich habe da schon einige Teile gesehen, außen Wildleder dahinter genietete Metallplatten bzw. Bleche und dann Innenfutter dagegen. Das ganze ohne Ärmel, so dass ich es noch über den Gambeson ziehen kann. Ich glaube so was in der Art könnte ich auch noch selbst hinkriegen.

Ähnliche Themen

  1. (V)diverse Ausrüstung
    Von Lazarus81 im Forum Von privat an privat.
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25.07.2013, 19:48
  2. Erweiterung der Zeltcon Ausrüstung ?
    Von Graf D'Apcher im Forum LARP - Allgemein
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 19.08.2012, 22:10
  3. NSC-Ausrüstung
    Von Sisyphos im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 29.10.2009, 10:43
  4. Western Ausrüstung
    Von Arthy im Forum Der Marktschreier
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 18.07.2008, 17:04

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de