Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1
    Air
    Air ist offline
    Gelegenheitsschreiber Avatar von Air

    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    102

    Charakterkonzept

    Hallihallo
    Ich bin gerade erst dabei mit LARP anzufangen (war auf einem CON als NSC und es hat mir total Spaß gemacht) und hätte deshalb vielleicht ein paar Tipps, ob dieses Konzept, was ich mir ausgedascht habe überhaupt realstisch ist und wie ich es noch verbessern kann?
    Alles Liebe, Air


    Name: Susann d’Liel
    Alter: 19
    Rasse: Mensch

    Charaktergeschichte: Susann lebte bis zu ihrem 15. Lebensjahr sehr friedlich mit ihrer ganzen Familie auf einem Bauernhof, welcher in den fruchtbaren Gegenden von (unbekannt; noch nicht recherchiert) gelegen war. Allerdings kam es zu einem Zerwürfnis zwischen Eltern und Tochter als diese gegen ihren Willen mit einem Sohn des Großgrundbesitzers verheiratet werden sollte. In einer Nacht und Nebelaktion flieht sie aus der Heimat und reist einige Wochen herrenlos durchs Land, immer auf der Suche nach einer Anstellung oder einem Lager für die Nacht, bis eine alte Heilerin, die auf die heilenden Wirkungen der Pflanzen schwört, sie bei sich aufnimmt und ihr Wissen an das Mädchen weitergibt und sie lesen und ein wenig schreiben beibringt, auch wenn Susanns Aufzeichnungen immer sehr unordentlich aussehen.
    Manchmal vermisst sie ihre Geschwister und spielt mit dem Gedanken noch einmal in die Heimat zurückzukehren, fürchtet sich aber davor, dass sie ihrem ehemaligen Verlobten oder den Eltern begegnen könnte.
    Nach dem Tod der Alten macht sie sich auf den Weg um einen neuen Ort zu finden, wo sie sich weiterbilden kann, aber auch jenes Wissen, welches sie bereits besitzt verkaufen zu können.
    Sie trägt immer ein Medaillon ihrer Lehrerin bei sich, in welches Ornamente eingraviert sind, die den Kreislauf der Jahreszeiten und den Ablauf der Tage anzeigt. Susann ist fest davon überzeugt, dass es ihr Glück bringt.
    Vor ihrer Flucht spielte sie Harfe und sang dazu, was die meisten Menschen begeisterte, außer solche, die sich nichts aus der Musik machten. Allerdings konnte sie das Instrument nicht mitnehmen, wünscht sich aber, dass sie noch einmal die Gelegenheit haben möge sich eine neue Harfe zu kaufen.
    Ihre größte Schwäche ist, dass sie manchmal etwas schüchtern ist und oft erst eine Weile braucht um mit anderen Menschen ins Gespräch zu kommen, dann jedoch ist sie sehr begeistert bei der Sache. Außerdem kann sie manchmal etwas tollpatschig sein – allerdings tritt das niemals bei ihrer Arbeit in Erscheinung – oder in kindliche Begeisterung für eine einzelne Sache verfallen. Sie liebt die Musik und würde bestimmt einem guten Musiker einen Met ausgeben. Außerdem fällt es ihr schwer übergeordneten Instanzen Respekt entgegen zu bringen, was aus ihrer Kindheit resultiert, wo sie die Unterdrückung der oberen Schichten zu spüren bekam.
    Schon in ihrer Kindheit und Jugend stand sie den vorhandenen Religionen eher kritisch gegenüber, machte sich aber nicht die Mühe diesen Zweifel in Worte zu fassen und sah dem ganzen eher gleichgültig entgegen. Nach den Lehren der alten Heilerin, fühlte sie sich in ihren Denken nur bestätigt und fühlte sich eher der Natur verbunden als einem Gott, der so viel Elend auf der Erde existieren lässt.
    Obwohl sie schon viele schlechte Erfahrungen gemacht hat, ist sie nicht verbittet oder böse geworden, sondern den meisten Menschen freundlich gesonnen. Sie würde auch nur im allergrößten Notfall eine Waffe anfassen, obwohl sie es sicherlich hinbekommen hätte, aber ihr sind der Kampf zuwider, da sie schon zu viele schlimme Wunden gesehen hat, die nicht hätten sein müssen.
    Außerdem hat sie Höhenangst, die zwar nicht sehr ausgeprägt ist, aber von Weile zu Weile in Erscheinung tritt, wenn es gerade sehr ungünstig ist.

  2. #2
    Hana
    Hana ist offline
    Forenjunkie Avatar von Hana

    Ort
    zw. Mannheim und Heidelberg
    Beiträge
    4.189
    Bitte editier die aus dem Titel, mit manchen Browsern kann man den Thread sonst nicht öffnen.
    [Edit: Danke!]

    Die Geschichte ist zwar ein "Klassiker", aber einer der gut spielbaren Klassiker, ich finds nett. Die Eigenheiten des Charakters sind auch welche, die man gut rüberbringen kann und die andere im Spiel bemerken können, schön.

    Das einzige, was mir persönlich nicht so gut gefällt, was ich grad bei Anfängern öfter lese, ist das generelle Ablehnen von Religion und Ablehnen von Obrigkeit. Ich persönlich mag es lieber, wenn der Charakter noch "auf der Suche" ist, ich finde Religionsspiel immer ganz schön, gibt ja z.B. auch nette fiktive Naturreligionen.
    Es gibt nach meinem Empfinden eher zuviele Charaktere, die die Obrigkeit ablehnen, und zuwenige, die sie für legitim halten und respektieren.
    So, wie du es bisher planst, ist es durchaus spielbar und es wäre so kein Riesen-Fauxpas, anders fände ich es aber netter.

    viele Grüße,
    Annkathrin
    Nount und ich bloggen: Mondkunst
    Liverollenspiel im Münsterland: http://www.danglar.de

  3. #3
    Cartefius
    Cartefius ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Cartefius

    Ort
    Göttingen
    Alter
    39
    Beiträge
    7.369
    Ich stimme Hana zu, das ganze klingt durchaus spielbar und bodenständig, aber es ist ein bisschen schade, dass fast alle Einsteigercharaktere immer unabhängig und kritisch gegenüber Göttern und Königen auftreten wollen. Das ist einfach eine sehr moderne Weltsicht, und ich finde es in einem Spiel, das an eine phantastische Welt mit Königen, wundertätigen Priestern, Rittern und Baronen angelehnt ist, man schon eher der Exot ist wenn man mal sagt:
    "Natürlich hat der König das Recht dazu, schließlich ist er unser König!"
    Auch die "Naturverbundenheit" als relativ abstrakte Eigenschaft liest man sehr häufig, es gibt eigentlich kaum Charaktere, die bewusst ein entgegengesetzes Weltbild wählen. Dabei ist es in einer Welt, in der man den Gefahren der Natur schutzlos ausgeliefert ist, und in der man als einfacher Mensch oft seinen Lebensraum noch Tag für Tag aktiv der Wildnis abringen muss, eigentlich oft viel passender, ein weniger romantisches Naturbild zu haben. Auf jeden Fall würde ich versuchen, den "Naturglauben", den die alte Heilerin gepflegt hat, ein bisschen auszuarbeiten, sei es nun der Glauben an Animismus, eine "Muttergöttin der Erde" oder eines allgegenwärtigen Schöpfers, dessen Wirken man in der Natur erfahren kann.

    Ein Detail ist mir noch aufgefallen: Ich würde den Charakter nicht älter machen als dich selbst. Gerade jüngere Spieler machen das oft, aber eigentlich ist es völlig unnötig, denn ich bin im Spiel noch nie nach meinem Alter gefragt worden. Wenn du einen Charakter spielen willst, der reifer und erfahrener ist als du, dann versuch das einfach, ohne das ganze über Herumrechnerei auf dem Charakterbogen erzwingen zu wollen.

    Zuguterletzt würde ich noch ein paar Dinge überlegen, wie du deinen Charakter aktiv darstellen und ausgestalten kannst, also nicht durch abstrakte Charakterzüge, sondern um konkrete Dinge, wie sie handelt, redet und aussieht. Wie kleidet sie sich, und was sagt das über ihre Herkunft aus? Spricht sie mit Dialekt, oder hat sie besondere Redewendungen, die sie oft anbringt? Was könnte es für Eigenheiten deines Charakters geben, die du von dir aus mal anbringen kannst, ohne durch äußere Umstände (Höhen, Gefahr eines Kampfes) dazu gebracht worden zu sein?

  4. #4
    Yrider
    Yrider ist offline
    Erfahrener User Avatar von Yrider

    Ort
    NRW, Paderborn
    Alter
    28
    Beiträge
    307
    Ich find das auch schön spielbar. Die sache mit der Religionsablehnung ist auch eine sache der Glaubensvielfalt im Larp , bei meiner vorletzten Con kamen auf 50 gläubige mehr als 30 Religionen , auf meiner letzten war ich der einzige Gläubige (meines wissens).
    Wenn sie also eher "natürlich" angehaucht ist , und auf das vertraut was sie in der Hand hat , finde ich ein Charakterzug nach dem Motto "Ja , geh du erstmal beten und steh mir nicht im Lichte , ich versuche das jetzt zu heilen" eigentlich garnicht so schlecht.
    Klar, anderer seits ist das anbeten einer Naturgottheit auch schön möglich, da diese ja nach dem Glaubensbild das alles zu Verfügung stellt.

    Restliches find ich schön spielbar , fehlen tut mir nichts (bis auf das was Cartefius sagte ), diese handlungsweisen halt .
    Geh am besten in Gedanken ein paar Situationen durch :
    z.B.: Sie versucht jemandes Blutung durch eine salbe zu stillen und es kommt einer daher der diesen verwundeten aus irg welchen gründen in der "schwächephase" umbringen will . Rennt sie prinzipiell weg , oder greift sie das erste spitze und/oder scharfe und wehrt den Anderen ab ? Und wenn ja , würde sie das selbe auchnoch tun wenn ein Ork , etc angerannt kommt ?
    Oder in Ambientigen Situationen : Wie steht sie zum Glücksspiel ? , Oder zu Intriegen ?

    Wurde klar was ich meine , Wenn nicht verbessert mich bitte ^-^

  5. #5
    Air
    Air ist offline
    Gelegenheitsschreiber Avatar von Air

    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    102
    Hey.

    Es ist zwar schon eine Weile her, dass ich diesen Threaad eröffnet habe, aber ich kam bis jetzt noch nicht dazu eine längere Antwort zu schreiben, deshalb tue ich es jetzt.

    Zuerstmal zu Hana:
    Ich glaube der einzige Grund warum mein Charakter keine Religion hat, ist derjenige, dass ich einfach keine Lust habe mich durch die zichtausend LARP Religionen zu kämpfen, die es so gibt. Korrigiere mich, wenn ich mich irre, aber es ist schon ein bisschen schwierig da den Überblick zu gewinnen. Außerdem finde ich das ein bisschen witzlos, wenn man auf einem Con niemandem begegnet, der den eigenen Glauben teilt.
    Aus diesem Grunde habe ich mir gedacht, dass mein Charakter vorerst keine Religion hat, aber sich sicherlich überzeugen lassen würde, wenn sie denn jemand in der Lage dazu wäre.
    Oder meinst du, dass es doch sinnvoll wäre sich im Vorhinein eine Religion zu suchen?

    Zur Gewandung und sonstigem habe ich mir folgendes überlegt:
    - einen langen braunen Rock oder wahlweise eine Leinenhose, die so dunkellila ist, aber eigentlich schwarz aussieht
    - eine naturdfarbene lange Bluse
    - ein Mieder? oder einen braunen Gürtel
    - dazu Holzohrringe und das Amulett
    - ein Kopftuch oder einen Strohhut, da habe ich mich noch nicht so genau entschieden
    - einen grünen Umhang, den ich aber bei Gelegenheit austauschen will, da er von einem Freund geliehen ist
    - Schuhe (da tendiere ich zu meinen schlichten schwarzen Stiefeln im Winter und zu braunen Wildlederschuhe im Sommer, für unwegsames Gelände vielleicht auch meine Wanderschuhe)
    - eine Umhängetasche für allerlei Utensilien und ein bisschen OT Kram wie meine Brille
    - einen kleinen Holzkoffer, wenn es mal nicht so schnell gehen muss mit so Sachen wie verschiedenen Kräutern (ich dachte mir einige teesorten wäre vielleicht gut geeignet), Salen, Verbänden und sowas. Dinge, die man so brauche kann, wenn sich jemand den Finger verbrannt hat oder eine tiefe Schnittwunde oder Husten oder so.
    - ein handgeschriebenes Märchenbuch von meiner Mama

    Bilder von dem Kleinkram:
    http://yfrog.com/j2cimg8253j
    http://yfrog.com/eucimg8249j

    ZUr Verhaltensweise gibts dann nochmal eine extra Antwort, da ich mich gerade nich in der Lage fühle meine ganzen Gedanken zu ordnen und aufzuschreiben.

    Meint ihr das ist so praktikabel oder eher nicht?

    Alles Liebe,
    Air

  6. #6
    Air
    Air ist offline
    Gelegenheitsschreiber Avatar von Air

    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    102
    Nach langer langer Zeit, bin ich endlich mal mit der Gewandung ein bisschen weiter gekommen, nachdem mich in den letzten tagen der Nähwahn überfallen hat.

    Hm Fotos sind aber leider nicht so mein Spezialgebiet, ich hoffe es geht trotzdem

    http://img200.imageshack.us/gal.php?g=cimg8331x.jpg

    Bei dem Bild von hinten fehlt oben noch die Borte, aber de werde ich wohl in den nächsten tagen auch hinzufügen.
    Was meint ihr dazu? Was könnte man noch verbessern?

    Ach noch ganz vergessen: Vielleicht sieht man das nicht so gut, aber in dem orangefarbenen Überwurf, ist vorne auch noch eine Tasche eingearbetet, für allerlei Kram, den man vielleicht so hat.

    Hach, irgendwie bin ich irrsinnig stolz auf mein erstes Nähwerk

    Alles Liebe,
    Air

Ähnliche Themen

  1. Charakterkonzept
    Von Quinn im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 56
    Letzter Beitrag: 25.11.2012, 00:30
  2. Charakterkonzept Krieger
    Von Gerald im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 27.01.2011, 17:13
  3. Charakterkonzept Demokrat
    Von Kelmon im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 07.09.2010, 17:19
  4. Charakterkonzept Vol.2
    Von lokten im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 02.06.2009, 18:35
  5. Charakterkonzept
    Von Steffen im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 10.12.2008, 07:05

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de