Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 55
  1. #1
    Rabenrot
    Rabenrot ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    13

    Charakter - Thomas

    Hey,
    wäre super wenn ihr mir ein paar Verbesserungsvorschläge machen könntet.


    Thomas kommt aus einem Dorf bei Rabenstein. Sein Vater ist ein ehm. Söldner der jetzt bei der Stadtwache ist, seine Mutter ist schneiderin.
    Thomas spielte heimlich mit den alten Waffen seines Vaters, diese hatte er im Haus versteckt. Er möchte später einmal zur Stadtwache.

    Als er 15 Jahre alt war gingen seine Eltern wie jede Woche in die Stadt um Einkäufe zu erledigen, kammen aber am Abend nicht wieder. In den nächsten Wochen versuchte Thomas sie zu finden, dies war aber ohne Erfolg. Ca. 2 Monate nach dem Verschwinden wurde Thomas im Haus niedergeschlagen und Ausgeraubt, bis dahin hatte er sich mit dem Gold dass im Haus war über Wasser gehalten.

    Nach dem Überfall ging er aus dem Dorf, mit allem was ihm noch geblieben ist.


    Die Gewandung ist einfach gehalten, mit ein paar geflickten Stellen. Ich besorge mir noch einen großen IT Rucksack oder Korb in dem ich dann alles, inc. Zelt(Kröte) Transportieren kann.

    Eine Begründung für mein erscheinen auf einer Con habe ich noch nicht.
    Da ich die meiste Zeit Reise, bin ich also eher zufällig an dem Ort der Con.
    Warum ich Kämpfe weiß ich auch noch nicht.


    So, ich hoffe es ist nicht allzu schlimm, was ich allerdings bezweifle.

    Liebe Grüße,
    Rabenrot

  2. #2
    Kelmon
    Kelmon ist offline
    Forenlegende Avatar von Kelmon

    Ort
    Göppingen
    Alter
    39
    Beiträge
    11.122
    - Du bist Einzelkind? Ist in einer sollchen Gesellschaft eher unwahrscheinlich.

    - Warum lebt ihr, wenn Dein Vater als Stadtwache arbeitet, in einem Dorf?

    - Warum versteckt Dein Vater seine Waffen? Weil das verbotenes Kriegsgerät ist? Sollte als reguläre Wache an sich kaum ein Problem darstellen. Es ist nicht zufällig dafür gedacht, daß Du Dich bei Deiner Abreise aus dem heimlichen Waffenvorrat bedienen kannst...?

    - Falls ihr in einem Dorf lebt - wozu genau müssen Deine Eltern einmal wöchentlich zur Stadt wandern? Ist dort ein Supermarkt?

    - Deine Eltern verschwinden und niemand im Dorf / in der Stadt kümmert sich um Dich?

    - Wozu verschwindest Du aus dem Dorf, wenn Du dort ja zumindest ein Haus besitzt? In Deinem Alter solltest Du schon längst damit angefangen haben, einen eigenen Beruf zu erlernen.

    Soviel zu den Fragen nach dem Hintergrund. Aber wie Du ja selbst schon sagtest - einen Grund dafür, auf Cons aufzutauchen hast Du nicht. Ebenso hast Du eigentlich noch nichts über Deinen Charakter selbst gesagt, und fast nichts über Ausrüstung, die Du tragen willst.

    Schreib doch einfach mal, was genau Du auf einem Con gerne spielen würdest.


    Meine ersten Empfehlungen:
    - Siedle diese Handwerker-/Wachenfamilie in einer Stadt, nicht auf dem Land an. Dort braucht man keine Schneiderin. Oder Stadtwachen.

    - Such Dir ein Handwerk aus, das Du erlernst. Sinnvollerweise sei Stadtwachenrekrut oder Schneiderlehrling.

    - Lass Deine Familie leben bzw. nicht verschwinden und sei einfach ein Ausbüxer.
    LARP-Anfänger: Schaut hier nach!

  3. #3
    Justav
    Justav ist offline
    Alter Hase

    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.559

    Re: Charakter - Thomas aus Rabenstein

    Zitat Zitat von Rabenrot
    (...) Dorf bei Rabenstein (...)
    Rabenstein ist ein Land der Mittellande, wenn auch nicht mehr aktiv bespielt (das, nebenbei, nach der realen Burg Rabenstein im Fläming/Brandeburg benannt ist):

    http://www.fraternitas-corvorum.de/

    Zitat Zitat von Rabenrot
    Als er 15 Jahre alt war gingen seine Eltern wie jede Woche in die Stadt um Einkäufe zu erledigen, kammen aber am Abend nicht wieder. In den nächsten Wochen versuchte Thomas sie zu finden, dies war aber ohne Erfolg. Ca. 2 Monate nach dem Verschwinden wurde Thomas im Haus niedergeschlagen und Ausgeraubt, bis dahin hatte er sich mit dem Gold dass im Haus war über Wasser gehalten.
    Wird vielen zu sehr in die Richtung "tragic destiny" gehen; ich finde die verschwundenen Eltern nicht schlecht, würde mir dann aber den Überfall sparen, das wirkt übertrieben auf mich. Du bist aus dem Dorf verschwunden, als besagtes Geld alle war und niemand im Dorf anstalten machte, Dir in dieser Notlage zu helfen.

    EDIT (Da Kelmon es ansprach)
    Das Haus ist natürlich nur gemietet, was ein zusätzlichen Grund ist, sich auf den Weg zu machen, wenn man wegen Mietschulden rausfliegt. Mit der Stadt würde ich ihm zustimmen, das macht bei der Story mehr Sinn als ein kleines Bauerndorf.
    EDITEnde

    Zitat Zitat von Rabenrot
    Ich besorge mir noch einen großen IT Rucksack oder Korb in dem ich dann alles, inc. Zelt(Kröte) Transportieren kann.
    Kaum jemand macht sich über den Transport seiner Ausrüstung Gedanken, daher: Ein Pluspunkt, unbedingt machen.

    Große, IT-taugliche Rucksäcke kenne ich fast gar nicht (hab selber einen Affen, die sind alles andere als groß...); ich habe mir aber schon öfters überlegt, einen Bastkorb (Wäschekorb o.ä.) mit Riemen zu versehen und als Kiepe auf dem Rücken zu tragen, dass müsste gehen und dürfte recht nett aussehen.

    Zitat Zitat von Rabenrot
    Warum ich Kämpfe weiß ich auch noch nicht.
    Weil Du angegriffen wirst???
    So long

    Justav

  4. #4
    Bunkerbewohner
    Bunkerbewohner ist offline
    Neuling

    Ort
    Marburg
    Beiträge
    52
    Was wichtig ist, ist ein Konzept und keine Hintergrundgeschichte.

    Also: Was stelle ich dar?
    Wie stelle ich es dar?

    Das Konzept bestimmt die Rolle. Die Hintergrundgeschichte dient hingegen eher als OT-Erklärung für ein fehlendes Konzept. Stellt sich also die Frage ob man etwas darstellen will oder sich rechtfertigen. Die meisten LARP-Anfänger tendieren leider traditionell zu letzterem.

  5. #5
    Rabenrot
    Rabenrot ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    13
    Danke euch schonmal für die guten Antworten =)!!

    Dann änder ich mal ein paar sachen:

    -Ich lebe also in einer Stadt, mit meiner Familie und meine Schwester
    -Vater ehm. Söldner jetzt Stadtwache
    -Mutter Schneiderin
    -Die Eltern verschwinden nicht und es ist auch kein Waffenvorat im Haus

    -Ich habe als Stadtwachenrekrut angefangen, dies hat mir dann aber doch nicht so sehr gefallen(evt. wegen meinem Vater, von ihm beobachtet oder ähnliches)

    -Bin dann nach einem Jahr bei der Stadtwache abgehaun und habe mir noch 1-2 Sachen "geborgt"

    Werde das später nochmal zusammenschreiben.

    Was ist mir wichtig hmm...
    -Ich möchte mit meinen Gepäck IT anreisen, denke hier werde ich eine Art Korb benutzen wo ich noch Töpfe und solche Dinge mit Hacken befestigen kann.
    -neutral gesinnt

    Was möchte ich darstellen...
    Anfangs eine art Landstreicher oder auch Abenteurer, der von daheim abgehaun ist um seinen Platz zu finden und ein wenig von der Welt zu sehn. Der Charakter hat keinen Beruf gelernt sondern nur als Stadtwachenrekrut gearbeitet.

    Wie stelle ich es dar...
    Anfangs mit etwas geflickter Kleidung, da ich ja abgehauen bin und mir keine neuen Sachen leisten kann. Werde versuchen ab und zu ein wenig Gold zu verdienen um mir später besseres zu Leisten, auch Rüstungstechnisch.


    So, gibt mir Kritik, ich freu mich drauf =).

    Grüße,
    Rabenrot

  6. #6
    Hana
    Hana ist offline
    Forenjunkie Avatar von Hana

    Ort
    zw. Mannheim und Heidelberg
    Beiträge
    4.189
    Ich find's nett so
    Bzgl. Transport schau vielleicht mal TragGeräte im Larpwiki an? Solche Kraxen finde ich z.B. immer gut.
    Und, pssst: Hacken nennt man die Ferse, die gebogenen Metalldinger heißen Haken
    Nount und ich bloggen: Mondkunst
    Liverollenspiel im Münsterland: http://www.danglar.de

  7. #7
    Rabenrot
    Rabenrot ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    13
    So, hier das ganze nochmals zusammengeschrieben:

    Thomas kommt aus der Stadt ['%$Stadtname%']. Er lebte dort mit seinen Eltern und seiner jüngeren Schwester. Sein Vater ist ein ehm. Söldner der jetzt bei der Stadtwache ist, seine Mutter ist schneiderin.
    Seine Schwester würde den Beruf der Mutter erlenen und er würde später zur Stadtwache gehen.

    Er fing bei der Stadtwache als Rekrut an.
    Nach einem Jahr bei der Wache war ihm allerding die ständige Kontrolle seines Vaters zuwider.

    So beschloss er reißaus zu nehmen, borgte sich aber vorher noch 1-2 Dinge der Stadtwache.


    Was haltet ihr davon?

    Hmm, eine Kraxe finde ich schonmal nicht schlecht, danke dir für die Links. =)

    Grüße,
    Rabenrot

    Psssst: danke!

  8. #8
    Dennis
    Dennis ist offline
    Forenjunkie Avatar von Dennis

    Ort
    Paderborn
    Alter
    32
    Beiträge
    3.295
    Kann man so machen Die paar Schnitzer aus der Version 1.0 sind raus, passt so.
    Was willst du dir denn bei der Stadtwache geborgt haben? Im Falle des Falles könnte das nämlich dem Landstreicher Konzept entgegenlaufen.

    Gruß
    Dennis
    http://goblinbau.wordpress.com
    Manchmal blogge ich Pen&Paper Zeug

    ~zurück aus den larplosen Landen~

  9. #9
    Kelmon
    Kelmon ist offline
    Forenlegende Avatar von Kelmon

    Ort
    Göppingen
    Alter
    39
    Beiträge
    11.122
    Ein mögliches Problem noch bei der Geschichte: Eine Schneiderin im Sinne eines Handwerks braucht eigentlich nur, wer sich wirklich ausgefallene, moderne Kleidung zulegen will. Einfache Kleidung wurde eben in Heimarbeit genäht, wenn auch in der Stadt vermutlich der Stoff meist nicht selbst hergestellt wurde.

    d.h. als Ausreißer solltest Du an sich verhältnismäßig feine Kleidung tragen (vom Schnitt, wenn auch vielelciht nicht vom Material), die nur eben abgenutzt ist. Zudem sollte Dir als Schneiderssohn der Umgang mit der Nadel zumindest einigermaßen vertraut sein, auch wenn Du es nicht zur handwerklichen Perfektion brachtest...Nichtsdestotrotz: Die geflickte Kleidung sollte dann professionell geflickt aussehen, und nicht nach Vogelscheuche.

    An was für Kleidung dachtest Du denn?
    LARP-Anfänger: Schaut hier nach!

  10. #10
    Daron
    Daron ist offline
    Grünschnabel

    Ort
    Bielefeld
    Beiträge
    25
    Jep, mit den Änderungen find ich das auch besser.

    Bleibt nur die Frage, womit du deinen Lebensunterhalt verdienst? Denn ein Landstreicher bzw. Abenteurer ohne ersichtliche Einkünfte...da würde mein Charakter gleich mal denken das du dir das was du zum Leben brauchst auch irgendwie "borgst". Besonders wird das dann durch Flickenkleidung unterstrichen. Und wenn dann wirklich etwas weg kommt, dann gehörst du sehr sehr schnell zum Kreis der Verdächtigen. Außer du willst dich solchen Situationen stellen. Aber IT ist da schnell Ärger vorprogrammiert. Ich (also mein Charakter) ist da z.B. nicht zu Späßen aufgelegt und da bin ich nicht alleine. Und ich wage einfach zu bezweifeln, dass du dich in solch einer brenzligen Situation aus der Affäre ziehen kannst. Bei der Darstellung ist auf jeden Fall der erste Eindruck sehr entscheidend!
    Um mal beim Beispiel von mir zu bleiben, dann würde es sehr davon abhängen, wie du dich mir gegenüber bei einer ersten Begegnung verhältst. Bist du offen und machst keine Geheimnisse, fragst mich vielleicht ob ich eine Aufgabe für dich hätte oder jemand kenne der einen Gehilfen (Bote, Träger, sonst irgendwas) sucht, dann wäre das positiv. Bei der Rolle musst du dir eben immer bewußt sein, dass dein Handeln (welcher Art auch immer) die Ansicht über dich sehr stark beeinflußt. Stärker als bei anderen Charakteren jedenfalls. Ein Abenteurer kann eben auch ein Dieb / Gauner sein.

    Auch von mir ein dickes PLUS für den Gedanken an den Transport der Ausrüstung bei IT Anreise. Denn die meisten reisen ja an und ihre Ausrüstung und Gepäck sind schon da und das Zelt ist schon aufgebaut. Mich übrigens eingeschlossen. Mal ganz davon abgesehen das sehr viele Kämpfer scheinbar ihre volle Rüstung auf reisen tragen und die nie ablegen...
    ---ihr seid nur neidisch das die leisen Stimmen nur zu mir sprechen---

Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Charakter
    Von Tartarus im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 26.11.2012, 13:42
  2. Charakter, der Zweite
    Von Fenriz im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 15.09.2010, 21:30
  3. 1. Charakter
    Von planlos im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 16.12.2009, 20:24
  4. Charakter für Drachenschuppenrüstung
    Von BadNick im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 15.06.2009, 13:50
  5. Dem Thomas sei ein Trullala ^^
    Von Einon (Archiv) im Forum Diverses
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 11.10.2006, 20:23

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de