Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 22

Thema: Streuner

  1. #1
    Wetterhahn
    Wetterhahn ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    16

    Streuner

    Also es geht um mein erstes Spielercharkonzept. Einen Streuner.

    Aber erstmal kurz und knackig die Charaktergeschichte:

    Ein junger Mann hineingeboren in eine gut betuchte Händlerfamilie. Weder erstgeboren noch sonderlich talentiert und noch dazu, seit jungen Jahren, mit Flausen im Kopf und Hummeln im Hintern. Nichts destotrotz des Lesens und Schreibens kundig und mit etwas Geschäftssinn ausgestattet.

    Nachdem der werte Herr Vater dem jungen Mann die Finanzen für seine Glücksspielverluste, Feiern und anderen Luxus gestrichen hat. Und er auch seiner sonstigen Untriebe überdrüssig war verdonnerte er den Sohn zur Schreib und Verwaltungsarbeiten in einem der familiären Kontore. Das passte diesem natürlich nicht und die Geschichte endete mit einem Streit, einer grob zugeschlagenen Tür und einigen schnell zusammengepackten Habseeligkeiten.



    Das Charakterkonzept orientiert sich an Vorbild eines klassischen DSA Streuners. (Noch genauer Stillrichtung Almada) Der Charakter soll aus einer "modernen" (Spätes Mittelalter - Renaissance) Großstadt kommen aber ich will keine wirkliche historisch gewandungstechnischen Korrektheit erreichen. :P


    Ausrüstung:


    Die Ausrüstung orientiert sich sehr an der Musketier Klamotte , Mantel & Degen Stil, nur bevorzuge ich weniger Spitze und bin kein Freund von Stickereien und reinweißen Stoffen.

    Hut: Momentan ein in Form gebrachter Filzhut mit Lederband (ggf. Investition in einen Lederhut)
    Oberbekleidung
    In Planung, selbstgeschneidertes Leinen Renaissancehemd, In Planung Selbstgeschneidertes Doublet (Dunkelgrün oder Weinrot)
    Hose gekaufte Stangenware - honigbraun
    Umhang kaufen oder selbermachen, momentan schwebt mir ein brauner Halbkreisumhang vor Augen mit einfacher Schnürung ohne Kapuze, Knielang
    Schuhwerk So Halbstiefel/Stulpenstiefel mit Gummisohle, vor einigen Jahren mal bei der Drachenschmiede gekauft
    Sonstiges schlichter Gürtel, Geldkatze, Kleinkram
    Waffe Werd mich mal an dem Rapier, Bauart Oschenheim versuchen, Ansonsten ggf. noch ein Kernstabloser Dolch und ein Wurfmesser (dann auch Marke Eigenbau)

    meine Fragen:

    Beim Doublett werde ich zur Wolle greifen und suche nur noch ein paar schicke Knöpfe.

    Aber was für einen Leinenstoff nehme ich für ein lockeres Renaissancehemd ? Es soll auf jeden Fall nicht weiß werden!
    Ein mildes Beige, oder etwas Sandolivfarbenes wäre optimal.
    Habe zudem jetzt etwas von Italienischem Leinen gelesen, eignet sich das dafür ? (Optisch finde ich es ansprechend, kenne es aber nur von Bildern, nicht in Natura)

    Außerdem suche ich Bezugsquellen für billigen (ja echt Billig muss es sein) Schmuck zbs. schlichte Ringe (die man auch mal IT eintauschen/weggeben kann ohne dabei 10+ Euro zu verlieren).

    Sonstigen Kleinkram der zum Charakter passen würde suche ich ebenfalls.

  2. #2
    Kelmon
    Kelmon ist offline
    Forenlegende Avatar von Kelmon

    Ort
    Göppingen
    Alter
    39
    Beiträge
    11.122
    Ok, schlagen wir mal mit der ganz groben Kritikkeule zu:

    Hintergrund - nichts daran auszusetzen. Klassicher DSA-Streuner eben mit nachvollziehbarem Hintergrund. Passt.

    Ausrüstung - auch soweit in Ordnung. Kleine Fragen/Anmerkungen vielleicht:
    - Wenn es tatsächlich an die "echten" Musketiere angelehnt sein soll, und Dir da eines der typischen Doublets mit "Bauschärmeln" (s. mein Photo) vorschwebt - das war da eigentlich schon wieder so gut wie außer Mode. Anfang des 17. besinnte man sich so langsam wieder zu guten Teilen auf weniger...pluderig-landsknechtische Kleidung. Auch wenn die Hosen noch eine Weile so bleiben.
    - Warum kein ungefärbtes Leinen für das Hemd? Wirkt in meinen Augen natürlicher. Von "italienischem Leinen" habe ich noch nie etwas gehört, wenn man mal von Leinen absieht, das eben aus Italien stammt. Da sollten meines erarchtens nach keine Unterschiede zu deutschem oder holländischem Leinen sein.
    EDIT: Ach, bloß kein reinweiß? Ok, verstehe. Das sollte sich leicht einrichten lassen, nimm eben ungefärbtes oder beige gefärbtes.
    LARP-Anfänger: Schaut hier nach!

  3. #3
    Justav
    Justav ist offline
    Alter Hase

    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.559
    Zitat Zitat von Wetterhahn
    Die Ausrüstung orientiert sich sehr an der Musketier Klamotte , Mantel & Degen Stil, nur bevorzuge ich weniger Spitze und bin kein Freund von Stickereien und reinweißen Stoffen.
    Du kennst den Film Alatriste? Wirre Story, spielt aucxh einiges vor den 3 Musketieren, aber die Typen sehen alle aus wie D'Artagnen, der vier, fünf Monate als Landstreicher durch die Welt zog: dreckiger Musketierstil mit viel Leder und wenig Spitze.

    P.S.: Die Feder am Hut ist obligatorisch.

    P.P.S.: Nach jedem Ausflug auf den Trödelmarkt hab ich mehr Kleinkram...
    So long

    Justav

  4. #4
    Cartefius
    Cartefius ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Cartefius

    Ort
    Göttingen
    Alter
    39
    Beiträge
    7.369
    Klingt erstmal durchaus gut, der Archetyp des "städtischen Glücksritters" wird meiner Meinung nach bei den ganzen Waldläufern viel zu wenig bespielt.

    Zur Gewandung: Wichtig für diesen Charakter fände ich ein leicht zerfahrenes, zusammengewürfeltes Aussehen mit vielen etwas chaotischen Einzelteilen. Also z.B. Pluderärmel, ein Halstuch, eine gemusterte Schärpe oder Bauchbinde, die Glücksmünze am Lederband, Federn am Hut, Taschen und Beutel, vielleicht auch je nach Geschmack Flicken, Weinflecken oder ein Paar nicht zusammenpassender Handschuhe. Auch Ausrüstungsgegenstände wie die bastummantelte (und beklagenswerterweise ständig leere) Weinflasche, das Kartenspiel im Lederbeutel (oder die beliebte Spielkarte im Hut), die Schreibfeder hinter dem Ohr oder ähnliches können helfen, deinen Charakter individueller und denkwürdiger zu machen.

    Als Stoff für das Hemd würde ich auch einfach ungebleichtes Leinen nehmen, bei Ebay gibt es z.B. oft schönen "Bauernleinen". Generell würde ich darauf achten, dass es nicht zu "gefärbt" aussieht, weil für mich einfach in den allermeisten Fällen zu "Wäsche" dazugehört, dass sie ungefärbt ist, damit man sie eben oft waschen kann.

    In Sachen Schmuck würde ich mal auf Flohmärkten gucken oder bei Ebay nach Konvoluten suchen, die sind vermutlich schön billig, enthalten aber sicherlich auch einen großen Teil Ausschuss.

  5. #5
    Wetterhahn
    Wetterhahn ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    16
    Zitat Zitat von Kelmon
    Wenn es tatsächlich an die "echten" Musketiere angelehnt sein soll, und Dir da eines der typischen Doublets mit "Bauschärmeln" (s. mein Photo) vorschwebt - das war da eigentlich schon wieder so gut wie außer Mode. Anfang des 17. besinnte man sich so langsam wieder zu guten Teilen auf weniger...pluderig-landsknechtische Kleidung.
    Eher dieses Modell hier, etwas mehr in die spanische Richtung. (wenn es nicht der spanische Stil ist könnt ihr mich gerne korrigieren, aber Steine und faules Obst bitte daheimlassen )


    Zitat Zitat von Justav
    Du kennst den Film Alatriste? Wirre Story, spielt aucxh einiges vor den 3 Musketieren, aber die Typen sehen alle aus wie D'Artagnen, der vier, fünf Monate als Landstreicher durch die Welt zog: dreckiger Musketierstil mit viel Leder und wenig Spitze.
    Das ich daran nicht gleich gedacht hab... wo ich den doch irgendwo im Schrank stehen habe Werde ihn mir Zwecks Inspiration und Gewandungsbeispielen die Tage dann wohl nochmal anschauen.

    Zitat Zitat von Justav
    Nach jedem Ausflug auf den Trödelmarkt hab ich mehr Kleinkram...
    Zitat Zitat von Cartefius
    In Sachen Schmuck würde ich mal auf Flohmärkten gucken
    Jawoll, Trödelmarktbesuche stehen auch schon auf der To-do-Liste (ist ja nicht so als wär es ein Greuel über einen schönen Flohmarkt zu schlendern, aber es gibt manche Trödelmärkte da kann man den Trödel suchen neben all den Neuwaren, Shampoos, CD's und DVD's. )

  6. #6
    Ozzimandias
    Ozzimandias ist offline
    Fingerwundschreiber Avatar von Ozzimandias

    Ort
    Euskirchen
    Beiträge
    750
    Also ich finde das Konzept gut (ich gebe gern zu: ich mag DSA-LARP-Charaktere) und gebe gleich mal einen Link zu Knöpfen: http://knopfparadies.de/

    Viel spaß dabei!

  7. #7
    Cartefius
    Cartefius ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Cartefius

    Ort
    Göttingen
    Alter
    39
    Beiträge
    7.369
    Das Wams sieht gut aus, allerdings würde ich nicht diese komische Turnschuhschnürung nehmen, die sieht man meiner Meinung nach an zu vielen billigen Marktmittelalterklamotten, sondern lieber knöpfen oder mit Haken schließen.

  8. #8
    Wetterhahn
    Wetterhahn ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    16
    Zitat Zitat von Cartefius
    Das Wams sieht gut aus, allerdings würde ich nicht diese komische Turnschuhschnürung nehmen, die sieht man meiner Meinung nach an zu vielen billigen Marktmittelalterklamotten, sondern lieber knöpfen oder mit Haken schließen.
    Knöpfe werdens sein. (Mein Dank an Ozzimandias für den Link, da sind einige sehr schicke dabei)

    Und nochmal zum "italienischen Leinen" die von www.florence.de bieten solches an. Kann mir aber darunter nur soviel vorstellen das es leichter und luftiger sein könnte und somit für ein Hemd geeignet wäre. Und bevor ich mir eine Stoffprobe zukommen lasse frag ich lieber hier nocheinmal ob sich jemand damit auskennt.

  9. #9
    Kelmon
    Kelmon ist offline
    Forenlegende Avatar von Kelmon

    Ort
    Göppingen
    Alter
    39
    Beiträge
    11.122
    Italienisches Leinen bedeutet in dem Fall einfach, daß der Stoff von einem italienischen Hersteller "designt" wurde. Da ist nichts, was Du nicht auch in einem deutschen Stoffladen bekommst, der eben dünnes Leinen führt..
    LARP-Anfänger: Schaut hier nach!

  10. #10
    Wetterhahn
    Wetterhahn ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    16
    Zitat Zitat von Kelmon
    Italienisches Leinen bedeutet in dem Fall einfach, daß der Stoff von einem italienischen Hersteller "designt" wurde. Da ist nichts, was Du nicht auch in einem deutschen Stoffladen bekommst, der eben dünnes Leinen führt..
    Gut zu wissen. Danke. :-)

    Hemd und Wams werden in Angriff genommen sobald ich das Material in Händen habe.

    Beim durchgehen meiner Ausrüstungliste ist mir aber etwas aufgefallen, das Rapier.. wohin damit ?
    Erster Gedanke diese Fechtwaffengehänge mit den fünf oder mehr Halteschlaufen was mir persönlich aber nicht so dolle gefällt
    Zweiter Gedanke, nen Schwerthalter an den Gürtel pappen... hab ich aber direkt wieder verworfen auch nicht mein Ding.

    Also momentan tendiere ich Richtung Crossbelt mit Waffenschlaufe (ohne Scheide) oder Extragürtel + Schwertscheide.

    Also wenn jemand ein paar Informationen bezüglich Tragekomfort/Praxiserfahrungen mit einer der Tragearten hat immer her damit. Sonstige Informationen und Anregungen sind aber auch gerne gesehen/gelesen. :wink:

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Streuner/Schankmagd
    Von niitri im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 20.07.2012, 16:34
  2. Beruf Streuner/Herumtreiber/Landstreicher
    Von Lomyr im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 26.05.2011, 21:17
  3. Katzbalger für Glücksritter/Streuner?
    Von Lomyr im Forum LARP - Allgemein
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.05.2011, 20:41
  4. Streuner,Tageloehner,Betrueger
    Von stevebefe im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 21.01.2010, 09:06
  5. Streuner
    Von Gelump im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 02.12.2009, 15:14

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de