Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 26
  1. #1
    Donbal
    Donbal ist offline
    Grünschnabel

    Ort
    Umgebung Nürnberg
    Beiträge
    13

    ein Highlander als Anfangscharakter?

    Hallo ich bin bin ziemlich neu bei Larp war aber schon über Familienbeziehungen bei ein Paar Treffen einer etwas kleineren Gruppe dabei. Das hat mir da nen riesen Spaß gemacht und das, obwohl ich um Waffen "betteln" musste und leider auch nicht sehr authentisch aussah. Da hab ich eigentlich immer NSC gemacht, denn
    1. Ich liebe es von Pfeilen durchbohrt am Boden zu liegen und
    2. da die Treffen runde 200km weit weg statt finden fand ich es einfach nicht sinnvoll, mir einen Charakter zu erstellen.

    Jetzt hab ich mir überlegt, mich einer Gruppe anzuschließen
    (leider finde ich im Internet bloß cons und selten Gruppen)
    und als Charakter ist mir ein mit einem Zweihänder
    (wie kämpft es sich mit einem zweihänder und wie groß ist einer ich hab mal im Internet geschaut und hab da welche gefunden, die 175cm lang sind)
    bewaffneter Krieger im Highland Stil in den Sinn gekommen.
    Ich weiß nicht, ob so einer Sinn macht (als zusat Info: ich bin gut 1,85 groß und wiege ca 68kg); und wenn ja auch geeignet für Anfänger.

    Eine Hintergrundgeschichte, die mir gefällt hab ich auch schon in Kurzfassung lautet sie in etwa:
    Ein Krieger, der sich als Söldner verkauft und dann vor einem Kampf davon läuft. Danach ist er auf Reisen gegangen und ist dort gelandet, wo er gerade ist.

    Ausrüstung habe ich leider noch keine bin aber an Anregungen interessiert. (ich versuche die Kosten erstmal möglichst gering zu halten)

  2. #2
    Cartefius
    Cartefius ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Cartefius

    Ort
    Göttingen
    Alter
    39
    Beiträge
    7.369
    Ich nehme an, du meinst den typischen Braveheart-Schotten mit Kilt, Hemd und Claymore? Um Missverständnissen vorzuebeugen sollte man nämlich vielleicht vornewegschicken, dass diese Rolle ein Fantasykonzept ist und mit einem mittelalterlichen Schotten, einem Kelten oder einem Schotten aus der Zeit, als man Kilt oder Plaid trug, kaum etwas zu tun hat.
    Das geht, ist allerdings so ausgestattet ein etwas langweiliges Konzept, das ein paar Probleme mit sich bringt:

    Erstens ist es nicht ganz logisch mit Fantasy-Hintergründen zu kombinieren. Da die meisten Fantasylarps nicht auf der Erde spielen, gibt es logischerweise auch kein Schottland, woher sollte also ein "Schotte" kommen? Allerdings sind (und insbesondere waren, zu Zeiten als Braveheart noch im Kino lief) Schotten ein extrem beliebtes Konzept, vermutlich übersteigt die Anzahl der Larpschotten die aller anderen Einwohner historischer Länder zusammen. Deswegen gibt es viele Spielergruppen, die sich oft mit dieser Frage nicht auseinandergesetzt haben.
    Dieses Problem lässt sich z.B. umgehen, indem du das Konzept abwandelst und nur etwas "schottenartiges" spielst, den Charakter nicht "Schotte" nennst und ihn in irgendeinem Fantasyland ansiedelst.

    Zweitens sind die Braveheart-Schotten ein wenig verrufen, weil es vor einigen Jahren mal eine Welle aus Spielern gab, die sich mit Jeans, Springerstiefeln, Riesenschwert und kariertem Rock ausgestattet einen Ruf als "Dosenbier- und Prügelschotten" erarbeitet haben. Deswegen sind insbesondere einige Spieler von etwas elaborierteren Keltenkonzepten nicht so gut auf diese Leute zu sprechen.

    Zu dem Thema findet man auch hier im Forum schon allerlei Threads:
    http://www.inlarp.de/larp-forum/scho...ger-t3091.html
    http://www.inlarp.de/larp-forum/keltenkonzept-(neuling)-t2450.html
    http://www.inlarp.de/larp-forum/der-kelte-t1389.html
    http://www.inlarp.de/larp-forum/argy...tte-t1997.html

    Ein drittes Problem ist, dass du in deinem Alter deinen Charakter nicht zu stark auf die Waffenwahl und die kämpferische Rolle festlegen solltest, da Kämpfen aus rechlichen gründen für dich auf den meisten Cons nur sehr eingeschränkt erlaubt sein dürfte. Du solltest dir also ein Konzept aussuchen, das notfalls auch ohne Schwert in der Hand auskommt.

    Ich persönlich würde empfehlen, ein bisschen auf der Basis diverser Vorlagen zu variieren, und einen klar in einem Fantasyland angesiedelten Charakter einer gemäßigt-barbarischen Kultur zu spielen, zum Beispiel grob nach dem Vorbild von Kelten oder Goten zur Völkerwanderungszeit. Das hat den Vorteil, dass Ausrüstung in diesem Stil recht einfach herzustellen und günstig zu kaufen ist, und auch Dinge wie das Tartanmuster kann man z.B. in Form karierter Rechteckmäntel oder ähnlichem einbauen. Als Langzeitziel könnte man das, wenn du den Charakter weiterentwickeln und ihm einen stärkeren Touch in Richtung "Fantasy" geben willst, noch ein bisschen barbarischer ausgestalten, also mit Fellen, Lederteilen und ähnlichem. Ziemlich fesch in dieser Richtung finde ich z.B. die Cimmerier bei Age of Conan, die sind auch pseudo-keltisch:
    http://conanwatch.files.wordpress.co...r_full_005.png

    Grundsätzlich solltest du aber am Anfang etwas kleinere Brötchen backen, da in deinem Alter trotz deiner Größe die Rolle des furchteinflößenden Kämpfers noch etwas unglaubwürdig ist. Deswegen würde ich erstmal eine recht schlichte und günstige Gewandung zusammenstellen (konkrete Hinweise wird man dir, wenn du dich für ein Konzept entschieden hast, sicherlich hier geben können), nicht viel Geld für Waffen und Rüstungen ausgeben und erstmal als schlichter Sohn eines Handwerkers oder Kriegers auf der Suche nach Ausbildung oder Abenteuer anfängst. Zum vollwertigen Söldner würde ich den Charakter dann frühstens mit 18 ausbauen, dann ist das auch mit dem Kämpfen weniger problematisch.

  3. #3
    Donbal
    Donbal ist offline
    Grünschnabel

    Ort
    Umgebung Nürnberg
    Beiträge
    13
    Also das mit dem Highlanderstyle war nur ne Idee, das mit dem Zweihänder (damit wollte ich schon immer mal kämpfen) einzubringen. Und auch auf die Gefahr hin, etwas dumm dazustehen ich habe noch nicht was von dem Film Braveheart gehört.

    Was die Sache mit dem Alter angeht bin ich allerdings ein wenig verwirrt bei der Gruppe, bei der ich ein paar mal war waren noch weitaus jüngere Spieler, die auch alle gekämpft haben. Ich glaube aber nicht, dass die Gruppe für Minderjährige gedacht ist viele von ihnen waren auch schon 20.

    Dass der Zweihänder noch keine gute Idee ist leuchtet mir auch ein wahrscheinlich sollte ich erstmal Erfahrung sammeln.

  4. #4
    Schwannis
    Schwannis ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Schwannis

    Ort
    Hamburg
    Alter
    24
    Beiträge
    5.539
    Vielleicht durften Minderjährige in der Gruppe in der du warst mitkämpfen, dies ist aber eine seltene Ausnahme. Es ist nähmlich so auf cirka 90% aller Cons dürfen Minderjährige oder unter 16 jährige nicht mitspielen da es rechtliche Gemeinheiten gibt die es etwas einschränken. Zweihänder find ich eigentlich so ein bisschen doof, da sie ziemlich viel kosten und nur bei ein paar Charakteren richtig stimmig aussehen. Bei vielen sieht es, finde ich, ziemlich affig aus da die Grössenverhältnisse etwas unstimmig sind.
    Wie wärs, um den Highlanderstyle ein wenig einzubringen, wirklich einen Kelten oder Goten während der Völkerwanderungzeit zu spielen. Ich finde so einen Rechteckumhang mit einem Tartan Muster ziemlich fesch. Man muss ja nicht kämpfen aber wenn du unbedingt willst such dir einen Ritter oder Krieger dessen knappe du sein kannst.
    Schwannis vult!

  5. #5
    Donbal
    Donbal ist offline
    Grünschnabel

    Ort
    Umgebung Nürnberg
    Beiträge
    13
    Ich habe eigentlich vor, mir eine nette Gruppe in Umgebung zu suchen, ein Paar Bekannkschaften zu schließen und dann wenn ich 18 bin geht der Spaß mit den Cons los. Was den Zweihänder angeht wüsste ich immernoch gerne, wie lang die normalerweise sind. Und auch auf die Gefahr hin, mich zu wiederholen der Schotte war nur so ein Gedanke.

  6. #6
    Schwannis
    Schwannis ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Schwannis

    Ort
    Hamburg
    Alter
    24
    Beiträge
    5.539
    Achso wenn das so ist."Denk" Zweihänder gibt es in ganz unterschiedlichen längen, in meiner Larpgruppe ist es so das schwerter über 110cm als Zwiehänder geführt werden müssen und somit in meinen Augen Zweihänder sind. Im Internet werden Zweihänder in ganz unterschiedlichen längen angeboten, kurzes nachgucken bringt bei mir meist so um die 150cm.
    Schwannis vult!

  7. #7
    Donbal
    Donbal ist offline
    Grünschnabel

    Ort
    Umgebung Nürnberg
    Beiträge
    13
    also ist ein 175cm Zweihänder wie auf dieser seite
    http://www.futureworld-online.de/ind..._Zweihnder.htm
    blödsinn oder?

  8. #8
    Cartefius
    Cartefius ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Cartefius

    Ort
    Göttingen
    Alter
    39
    Beiträge
    7.369
    Das mit der Größe von Zweihandschwertern kann man nicht verallgemeinern, das geht los mit Anderthalbhängern von 120-130 cm und endet bei absolut riesigen Landsknechtszweihändern von zwei Metern oder mehr (was aber vermutlich eher Schau- und Prunkgegenstände als echte Waffen waren). Das schottische Claymore liegt mit ca. 140cm irgendwo dazwischen.

    Ganz gut zu führen sind eigentlich Anderthalbhänder, dafür gibt es eine Menge historischer Techniken (Stichwort "Talhoffer") und sie lassen sich gut beherrschen und ziemlich sicher führen. Sehr lange Schwerter wie die Landsknechstschwerter hingegen sind ziemlich unhandlich, und neigen in Larpbauweise auch schnell zum "Schwabbeln".

    Das mit dem Kämpfen hat rechtliche und versicherungstechnische Gründe, weil, sollte es zu Verletzungen kommen, immer zuerst auch gefragt wird, wo deine Aufsichtsperson gerade war und warum die das nicht verhindert hat. Weiterführende Hinweise zu dem Thema findest du z.B. in dem extra markierten Thread hier im Forum:
    http://www.inlarp.de/larp-forum/larp...nks-t1597.html

    Deswegen ist "Egal was, Hauptsache dickes Schwert!", wie oben schon von mir angesprochen, nicht ganz die optimale Art, an die Sache heranzugehen.

  9. #9
    Donbal
    Donbal ist offline
    Grünschnabel

    Ort
    Umgebung Nürnberg
    Beiträge
    13
    wäre es dann nicht was für, mich, so einen Knecht zu spielen (das könnte doch meiner Statur angemessen sein oder und ich könnt mir so ein bischen braune Kleidung besorgen) und halt nicht so eine riesen Waffe nehmen, weil die wahrscheinlich ein bisl zu unhantlich sind.

  10. #10
    Cartefius
    Cartefius ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Cartefius

    Ort
    Göttingen
    Alter
    39
    Beiträge
    7.369
    Das klingt nicht schlecht. Solche Charaktere sind einfach umzusetzen, und bieten trotzdem viel Raum für Entwicklung. Bei der Klamotte und der Charaktergestaltung im Detail gibt es ja noch diverse Möglichkeiten, das ganze individueller zu gestalten.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de