Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18
  1. #1
    Ozzimandias
    Ozzimandias ist offline
    Fingerwundschreiber Avatar von Ozzimandias

    Ort
    Euskirchen
    Beiträge
    750

    Noxius Armatura - Kriegsalchemist

    Ich plane und arbeite noch an einer Neuen gewandung und Ausrüstung für meinen Erfinder (wie in Annikas Alchemistenthread schon mal "angedeutet")

    Die Planung für die Lederjacke und die Lederverstärkte Leinenhose sieht zur Zeit so aus:
    http://www.inlarp.de/public_html/att...d/PICT0010.jpg

    Der Charakter hat ein paar Steampunk-Elemente (viel schwarzpulver, noch mehr qualm und rauch, viel messing und Arbeitet mit mechanischen Golems/Golemteilen), ist jedoch gerade so noch Fantasy-Tauglich (ich gehe auch nur auf Veranstaltungen, nachdem die Orga ihr ok dafür gegeben hat!)

    Die Jacke ist einem 1 zu 1 vorbild einer Französischen Jagdjacke aus dem 17. Jahrhundert (1650 rum) nachgebildet und somit auch "Zeitgemäß" (auch mit Taschen lieber Kelmon)

    Die Hose bekommt Lederverstärkte knie und wird ansonsten aus leinen sein. Die Lederfarbe ist im endeffekt dunkler geworden als auf dem Bild (passendes Leder zu finden, was erschwinglich ist ist echt schwer!)

    Bilder vom Nähprozess werden folgen..
    Ach ja.. gefertigt wird die durch meinen Schatz.

    LG
    dat Ozzi

  2. #2
    Hana
    Hana ist offline
    Forenjunkie Avatar von Hana

    Ort
    zw. Mannheim und Heidelberg
    Beiträge
    4.189
    17. Jh-Klamotten finde ich grundsätzlich nicht mehr uneingeschränkt tauglich für 08/15-Fantasy, da gibt es z.B. auch Mühlradkrägen, die ich absolut nicht mehr passend fände. Ist ja auch kein Mittelalter mehr Daher ist "Vorlage aus dem 17. Jh" nicht gleich "passend für ans MA angelehnte Fantasy-Cons" ...

    Wenn du den Charakter auf Fantasy-Cons spielen möchtest, würde ich auf Eingrifftaschen wie bei dir geplant unbedingt verzichten, v.a. wenn sie nicht dezent und kaum sichtbar sind, sondern noch betont werden als Paspeltaschen. Die Knieflicken find ich etwas seltsam, rutschen Alchemisten so oft auf Knien rum? Ansonsten find ichs ganz hübsch. Ich zweifle noch ein wenig, ob Leder so eine gute Wahl dafür ist, aber da lass ich mich mal überraschen.
    Nount und ich bloggen: Mondkunst
    Liverollenspiel im Münsterland: http://www.danglar.de

  3. #3
    Kelmon
    Kelmon ist offline
    Forenlegende Avatar von Kelmon

    Ort
    Göppingen
    Alter
    39
    Beiträge
    11.122
    Zitat Zitat von Hana
    17. Jh-Klamotten finde ich grundsätzlich nicht mehr uneingeschränkt tauglich für 08/15-Fantasy, da gibt es z.B. auch Mühlradkrägen, die ich absolut nicht mehr passend fände. Ist ja auch kein Mittelalter mehr Daher ist "Vorlage aus dem 17. Jh" nicht gleich "passend für ans MA angelehnte Fantasy-Cons" ...
    Das Problem hast Du aber auch genauso schon im 16. Jhd mit den Landsknechten - von der Optik her sind die vermutllich nochmal weiter vom Mittelalter weg als das 17., in dem es was ausgefallene Kleidung angeht ja wieder etwas zurückhaltender wurde.
    Wenn Du Dir mal mein Musketierwams von ~1630 anschaust - wenn man da die umgeschlagenen Ärmel entfernt und es ein bisschen länger macht könnte man das recht problemlos auch Ende des 14. Jhds tragen. Rein stilistisch hat sich da nichts großartig verändert. Aber vergleiche mal 16. Jhd mit 14. Jhd.

    Die Knieflicken halte ich absolut nicht für albern - das ist eben die Stelle, an der die Hosen normalerweise zuerst kaputtgehen. Dafür muß man nicht erst drauf "rumrutschen".

    Die Jacke ist einem 1 zu 1 vorbild einer Französischen Jagdjacke aus dem 17. Jahrhundert (1650 rum) nachgebildet und somit auch "Zeitgemäß" (auch mit Taschen lieber Kelmon)
    Ich habe nie behauptet, daß das nicht zeitgemäß wäre. Trotzdem empfinde ich derartige Taschen als (zu) modern, d.h. als die Änfänge einer neuen Kleidungsphilosophie.
    LARP-Anfänger: Schaut hier nach!

  4. #4
    Hana
    Hana ist offline
    Forenjunkie Avatar von Hana

    Ort
    zw. Mannheim und Heidelberg
    Beiträge
    4.189
    Kelmon, darum finden viele Larper auch Landsknechts-Outfits unpassend und störend.
    Ich sagte nicht, dass alles, was aus dem 17. Jh kommt, unpassend wäre, sondern, dass "ist aber historisch, aus dem 17. Jh" nicht automatisch heißt, dass die Mitspieler das alles ins Setting passend finden. In diesem Fall eben bezogen auf die Eingrifftaschen, die der Jacke eine recht moderne Optik verleihen.

    Knie von Hosen gehen eigentlich nur dann kaputt, wenn man oft auf den Knien rumrutscht (oder hinfällt). Ansonsten geht eher der Schritt kaputt, wo beim Gehen oft Stoff auf Stoff reibt. Wovon sollten die Knie der Hose durchscheuern bei jemandem, der hauptsächlich im Sitzen oder Stehen arbeitet? Da stört es doch nur die Optik (es sei denn, es ist ein gewollter Effekt, aber stilistisch finde ich es zur eher verspielten flickenlosen Jacke jetzt nicht soo passend ...)
    Nount und ich bloggen: Mondkunst
    Liverollenspiel im Münsterland: http://www.danglar.de

  5. #5
    Leander
    Leander ist offline
    Forenjunkie Avatar von Leander

    Ort
    Berlin
    Beiträge
    4.505
    Zum Thema "wo gehen Hosen kaputt": Meine Jeans würde dir da vehement widersprechen, Hana. Ich habe jetzt neulich erst eine ausmustern müssen, da das linke Knie kaputt ist und ich Knie so gut wie nie (kann ich ohnehin kaum), sondern stehe, sitze oder liege. Diese Hose unterstützt Kelmons Aussage ganz klar in Form von praktischem Anschauungsmaterial. Überhaupt sieht der Verschleiß aller meiner Jeans ziemlich gleich aus (Saum an den Beinen, Knie). Auch das Ausbleichen von Jeans an genau diesen Stellen u.a. durch mechanischen Abrieb unterstützt das (der Schritt bleibt meistens sehr gut erhalten in seiner Farbe).
    "It is always a silly thing to give advice, but to give good advice is absolutely fatal." - Oscar Wilde

  6. #6
    Nount
    Nount ist offline
    Moderator Avatar von Nount

    Ort
    Beckum
    Alter
    34
    Beiträge
    3.452
    Mir scheint, Männer tragen Hosen anders als Frauen :lol:
    Meine Hosen sind am Knie alle völlig unversehrt - auch nicht ausgeblichen oder so. Und dabei rutsche ich beim Nähen ziemlich oft auf dem Boden herum ... Ominös!

    Ich finde die Eingrifftaschen auch zu modern, weil damit die Unterschiede zu einer 21.-Jh.-Jacke sehr gering werden.

    Viele Grüße,
    Stefanie
    Moderative Eingriffe werden von mir als solche gekennzeichnet.

    Entspanne dich.
    Lass das Steuer los.
    Trudle durch die Welt.
    Sie ist so schön.
    (Kurt Tucholsky)

  7. #7
    Leander
    Leander ist offline
    Forenjunkie Avatar von Leander

    Ort
    Berlin
    Beiträge
    4.505
    Okay, ich weiß nicht wo der Unterschied liegt, aber anscheinend haben Kelmon und ich da die selben Erfahrungen und ihr zwei andere. Woran das wohl liegt?

    Die Taschen sind mMn sehr grenzwertig. Sie nicht zu betonen wäre vielleicht sinnvoll, aber ich könnte auch jetzt noch nicht sagen, ob sie mich definitiv an der Gewandung stören würden (kann es mir aber vorstellen).
    Das Design an sich ist aber durchaus nicht schlecht. Mal sehen was daraus wird.
    "It is always a silly thing to give advice, but to give good advice is absolutely fatal." - Oscar Wilde

  8. #8
    Ozzimandias
    Ozzimandias ist offline
    Fingerwundschreiber Avatar von Ozzimandias

    Ort
    Euskirchen
    Beiträge
    750
    Ich spiele den Charakter ja auch (wie bereits erwähnt) immer nur in Absprache mit der Jeweiligen Orga.
    Da ich schon einen Goblin mit einem MG-Kampfsuit auf DF gesehen habe unterstelle ich mir einfach mal, da fallen die Taschen nicht mehr weiter auf!

  9. #9
    Kelmon
    Kelmon ist offline
    Forenlegende Avatar von Kelmon

    Ort
    Göppingen
    Alter
    39
    Beiträge
    11.122
    Ahhhh...bitte, bitte, so ganz generell: Die Ausrüstung nach dem kleinsten, darstellungstechnischen Nenner auszusuchen kann einfach zu nichts Gutem führen.

    Man kann letztendlich immer noch als gutes Vorbild dienen, auch wenn der Con letztendlich voller NinjapiratenHexenjägermeuchlern ist.
    LARP-Anfänger: Schaut hier nach!

  10. #10
    Nount
    Nount ist offline
    Moderator Avatar von Nount

    Ort
    Beckum
    Alter
    34
    Beiträge
    3.452
    Zitat Zitat von Ozzimandias
    Da ich schon einen Goblin mit einem MG-Kampfsuit auf DF gesehen habe unterstelle ich mir einfach mal, da fallen die Taschen nicht mehr weiter auf!
    Bitte nicht so eine Argumentation!

    Wenn jeder auf jemanden zeigt, dessen Darstellung noch unpassender/moderner ist, dann gerät die Darstellung in eine Abwärtsspirale, die bald auf Jeans und T-Shirt hinausläuft ... und dann spricht auch bald nichts mehr gegen die E-Gitarre

    Weil jemand anders etwas nicht ideal macht, ist das keine Ausrede dafür, es nachzumachen, sondern viel eher ein Anreiz, es besser zu machen.

    Zumal solche Taschen ja nun nicht konzeptbildend sind, sondern ein Detail, das man ohne Weiteres weglassen kann. Sonst sieht es halt wie eine heutige Jacke mit ein paar Details aus.

    Mfg
    Stefanie, fühlt sich an die Ning-Diskussion erinnert, in der Piercingträger auf Brillenträger zeigten und umgekehrt, anstatt beide zu überlegen, ob man nicht beides eventuell unauffälliger gestalten könnte
    Moderative Eingriffe werden von mir als solche gekennzeichnet.

    Entspanne dich.
    Lass das Steuer los.
    Trudle durch die Welt.
    Sie ist so schön.
    (Kurt Tucholsky)

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de