Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 47
  1. #1
    Aeshma
    Aeshma ist offline
    Moderator Avatar von Aeshma

    Ort
    Pfälzer Entwicklungshelfer im Saarland
    Beiträge
    6.830

    Dragonsys Magiertitel

    Hallo ihr lieben,

    Mich würde mal interessieren ab wie vielen Contagen ihr die Magiertitel für angebracht haltet.
    Laut Regelwerk isses ja 100+ -> Meister 500+ -> Großmeister...
    Da ich so langsam die 1000 Punkte knacke und einfach nich mehr weiß wasich mit den Puntken machen soll überleg ich mir die Großmeisterschaft aufzuschreiben.
    Aber da is das nächste: bin ICH zu jung für sowas?

    Eure Meinung wäre nett =)
    (und bitte bitte werft mir nu kein PP vor, das stimmt einfach nich )


    Grüße
    Aeshma

  2. #2
    Hana
    Hana ist offline
    Forenjunkie Avatar von Hana

    Ort
    zw. Mannheim und Heidelberg
    Beiträge
    4.189
    Ich persönlich finde, ja, du bist du jung, um als Großmeister gut zu wirken. Würde sich mir jemand Anfang 20 als Großmeister vorstellen, würde ich wohl erstmal schmunzeln ... es sei denn, du hättest ein gigantisches Charisma, das kann ich ja nun nicht einschätzen (sowas ist, gerade bei jungen Menschen, aber auch selten).
    Und ich bin erst 25, wie wirkt so ein junger Großmeister auf jemanden, der 35 oder 40 ist?

    Das sehen nicht alle so; eine Freundin von mir ist etwa in deinem Alter und spielt eine Großmeisterin. So lieb ich sie auch habe und so viel Mühe sie sich mit Ausstattung und Darstellung gibt, sie wirkt nicht als Großmeisterin (auf mich), weil sie zu jung ist.

    Was ist denn das Motiv, dass du einen Großmeister spielen möchtest? Nur, dass du bestimmte Sprüche lernen möchtest (Regelwerkssprüche, oder willst du eigene Sprüche entwickeln?), oder gibt es noch andere Gründe?

    viele Grüße,
    Annkathrin
    Nount und ich bloggen: Mondkunst
    Liverollenspiel im Münsterland: http://www.danglar.de

  3. #3
    Skylla Ahorntal
    Skylla Ahorntal ist offline
    Gelegenheitsschreiber Avatar von Skylla Ahorntal

    Ort
    Rothenbruch
    Beiträge
    120
    Ich finde das recht schwierig.
    Einerseits muss ich Hana wirklich zustimmen, da man mit Anfang 20 schon sehr jung in so einer Rolle wirkt und der Großmeister schon ein gewisses Bild in den Köpfen der Spieler hervorruft.
    Andererseits gibt es doch auch heutzutage Menschen, die mit 15 anfangen zu studieren und mit Anfang 20 schon Arzt sind und mit mitte 20 Chefarzt oder sowas

    Von daher würde ich es wirklich von deiner Darstellung abhängig machen. Könntest du den Großmeister imposant darstellen, würde ich da kein Problem drin sehen.

    Aber, ich habe da noch eine wichtige Frage. Ein Großmeister, kann ja nicht ernannt werden wie bei der Meisterprüfung, da es ja keine Rang höheren Magier gibt. Trotzdem sollte es irgendwie spielerisch dargestellt werden und nicht einfach nur durch Titeländerung erfolgen (so seh ich das).
    Da schon ne Idee zu?
    ~ Und fiel ich auch brennend dem Meere entgegen,
    ist Freiheit niemals ein vermessenes Streben. ~

  4. #4
    Hana
    Hana ist offline
    Forenjunkie Avatar von Hana

    Ort
    zw. Mannheim und Heidelberg
    Beiträge
    4.189
    Zitat Zitat von Skylla Ahorntal
    Aber, ich habe da noch eine wichtige Frage. Ein Großmeister, kann ja nicht ernannt werden wie bei der Meisterprüfung, da es ja keine Rang höheren Magier gibt.
    Dazu ein Einwurf: Wer sagt, dass der Prüfende höherrangig als der Ziel-Rang sein muss? Wer prüft OT Professoren, die berufen werden? Wer prüft einen Handwerksmeister?
    MMn wird ein Meister, der Großmeister werden will, eben von anderen Großmeistern beurteilt. Solange der Prüfling Prüfling ist, SIND die höherrangig.
    Nount und ich bloggen: Mondkunst
    Liverollenspiel im Münsterland: http://www.danglar.de

  5. #5
    Skylla Ahorntal
    Skylla Ahorntal ist offline
    Gelegenheitsschreiber Avatar von Skylla Ahorntal

    Ort
    Rothenbruch
    Beiträge
    120
    Ja gut, das ging natürlich. Dazu müsste man nur erstmal genügend andere Großmeister finden. Und da habe ich spontan keinen Überblick.

    Wir selbst bespielen eine Akademie. Da sind die Strukturen anders.
    ~ Und fiel ich auch brennend dem Meere entgegen,
    ist Freiheit niemals ein vermessenes Streben. ~

  6. #6
    Aeshma
    Aeshma ist offline
    Moderator Avatar von Aeshma

    Ort
    Pfälzer Entwicklungshelfer im Saarland
    Beiträge
    6.830
    Das ich zu jung bin und als Großmeister IT aufzutreten war mir mehr oder minder klar (Gewandung kennen ja einige hier..)

    Es ist auch eher nicht mein Ziel das ganze IT breit zu treten, sondern eher weil ich mich endlich nicht mehr einschränken muss.
    Ich kann mir eigene Sprüche kreieren. Ich kann (thoretisch) Artefakte erstellen und so Krams. Die Überlegung rührt weniger vom IT einen auf Mighty Mächtig zu machen.

    Ob das jetzt IT wer weiß ob ich Lehrling oder Großmeister bin is mir recht wumpe, da ich eigentlich eh nur ein zwei Windstößchen pro Con produziere und das auch gut so finde.

    Ich weiß ich red hier mal wieder auf "Punkteprügler" weise aber nja.
    Die eigentliche Motivation ist das Regelgewulst hinter mir zu lassen und meinen Charakter einfach das geben zu können was ich will das er hat.
    Mich deshalb jetzt IT als Großmeister vorzustellen liegt fernab meines Interesses.

    Ich hoffe ihr könnt verstehen was ich versuch zu sagen


    EDIT________________

    Das mit der IT-Großmeisterprüfung ist dadurch mehr oder minder hinfällig. Gerade lange Rituale mache ich sehr ungern, da ich noch kein Mittel gefunden habe um diese für mich akzeptabel zu gestalten um dem Zuschauer eine Show zu bieten die mehr als vor mich hin reden ist. Klar könnte ich nen Ritual aufziehn wie 90% der Magier. Aber ich finde auch 90% der Magierrituale scheiße *lach
    Fand ich schon bei der Meisterprüfung mehr als doof.

    Grüße
    Aeshma

  7. #7
    Skylla Ahorntal
    Skylla Ahorntal ist offline
    Gelegenheitsschreiber Avatar von Skylla Ahorntal

    Ort
    Rothenbruch
    Beiträge
    120
    Okay, das versteh ich. Das Laster der Punktesysteme. *seufz*
    Natürlich kannst du das ganze unter den Teppich kehren und nicht viel wert auf den Titel legen. Es kann nur sein, dass der ein oder andere Spieler das durchschaut und es dann irgendwie angespielt wird. Weiß nicht, irgendwie schwer zu erklären...
    Ich fänd es halt komisch, wenn raus kommt, dass du ohne beschränkung aggierst und das ohne Prüfung und Darstellung und so.
    Vorallem da es so viele Punktereiter bzw. Regelspezis gibt.
    ~ Und fiel ich auch brennend dem Meere entgegen,
    ist Freiheit niemals ein vermessenes Streben. ~

  8. #8
    Aeshma
    Aeshma ist offline
    Moderator Avatar von Aeshma

    Ort
    Pfälzer Entwicklungshelfer im Saarland
    Beiträge
    6.830
    ohne Prüfung und Darstellung
    Naja die Darstellung die Prüfunden von einigen Großmeistern die ich kenne, würde die LARP-Welt sicher nicht vermissen...

    Ich finde diese Titel eh weniger Sinnvoll, wenn man keinen Akademiemagier spielt. Für mich ist es eben ein Regellaster.
    Mein Charakter ist Meister, weil er lange genug in Verbinung mit den Elementen steht und daher mehr ihrer Mächte nutzen kann.

    Bei allem was nicht inner Akademie ist sind die Ränge und Prüfungen doch witzlos. Nen Schamane der Adel hat weil er Großmeister is? Nur nen fixes Beispiel.

    Bin ich der einzige, der das alte "Stufensystem" ausm Dsys nur für Akademiemagier für Sinnvoll hält?

    (keine Darstellung ist übrigends relativ. Habe mich schon auf Con vergraben lassen um ne Verbingung zur Erde auszuspielen. Kannich NIEMANDEM empfehlen)

    Grüße
    Aeshma

  9. #9
    Skylla Ahorntal
    Skylla Ahorntal ist offline
    Gelegenheitsschreiber Avatar von Skylla Ahorntal

    Ort
    Rothenbruch
    Beiträge
    120
    Nun, da ich bisher nur nach Akademiemagier spiele und die Laster der "freien" Magier nicht kenne...

    Wenn die Elemente ihn zum Meister gemacht haben, könnte man das nicht noch weiter führen?
    Ich weiß, dass mal ein Elfenmagier auf einem Con sich von Elementargeistern hat prüfen lassen und das war schon alles. Die Prüfung bestand aus ein paar Fragen, was seine Gesinnung angeht, also nichts wildes
    Die Orga war halt vorher eingeweiht und hatte das organisiert.

    Ich glaube, im großen und ganzen würde es aber wirklich kaum wen interessieren. Schließlich ist auch die Magiedarstellung im DragonSys einfacher geworden oder besser gesagt vielschichtiger.
    ~ Und fiel ich auch brennend dem Meere entgegen,
    ist Freiheit niemals ein vermessenes Streben. ~

  10. #10
    stephan_harald
    stephan_harald ist offline
    Forenjunkie Avatar von stephan_harald

    Ort
    Mülheim an der Ruhr
    Alter
    50
    Beiträge
    2.588
    @Hana: Welche Freundin meinst Du denn? Kenne ich die?


    @TE: Ich spiele auch einen Großmeister... allerdings war ich knapp 40 als der Großmeister wurde. Ich habe da ich es für eine tolle Idee hielt, ein Plot Artefakt erschaffen (eigentlich super mächtig, dient aber einen bestimmten Zweck, in eine Bibliothek bestimmte Wesenheiten fern zu halten, daher hat spieltechnisch im aktiven Spiel genau 0 Relevanz.

    Das Problem beim DS, jeder wird dich als GM erkennen sobald Du GM Sprüche aufsagst. Und dann wird es komisch. Ich würde vielleicht einen anderen Weg gehen. Warte mit dem GM noch ein paar Jahre...und wenn Du reiner Punktespieler bist, dann nutze die für andere Dinge (wenn Du sie denn ausgeben willst.) Ich finde Schriftkunde, Handel und Geschichten und Legenden sind immer tolle Punktegräber... Auch DS - Adel bietet sich nahezu an.

    Ich habe auch mit über 1000P erst meinen Großmesitertitel abgelegt, ich glaub es waren so 1500. Dabei ging es mir eigentlich nur um einen Zauber : Zerstören (Fachbereich Erkenntnis und Antimagie)

    Aber unter uns, keiner wird was sagen wenn Du mal einen gescheiten Zauber selber entwickelst. Habe ich auch schon mal gemacht.


    Ach und Heute habe ich da eine große Gelassenheit entwickelt. Wenn ich etwas Höheres spielen will, dann tue ich das einfach. Wenn es nach einem DS Regelwerk packe ich die einfach in das Regelwerk.

    Mir sind Contage und Punkte mittlerweile total wumpe und wenn einer meint er braucht nen Charakterbogen bekommt er den natürlich auch.

    Zu den Prüfungen: Mein Charakter versteht sich eher als Lehrer, so habe ich zum Beispiel bei der Großmeisterprüfung eben meine Lehrlinge alle angeleitet und koodiniert. Die hat aber auch mit allen 2 Tage gedauert , wenn man aber die Vorbereitungen (IT) dazuzählt waren es locker knapp 50 - 60 Contage



    Stephan

Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Dragonsys Charakterbogen
    Von ich im Forum LARP - Allgemein
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 18.07.2011, 10:56
  2. DragonSys 3. Edition?
    Von Togaras im Forum LARP - Allgemein
    Antworten: 122
    Letzter Beitrag: 19.08.2010, 08:12
  3. Dragonsys 2
    Von Steffen im Forum LARP - Allgemein
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 16.12.2008, 11:16
  4. dragonsys 2 gifte
    Von ro'gosh im Forum LARP - Allgemein
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.12.2008, 19:19
  5. DragonSys und die EP
    Von Tarrant im Forum LARP - Allgemein
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 25.06.2008, 14:08

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de