Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 23
  1. #11
    Cartefius
    Cartefius ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Cartefius

    Ort
    Göttingen
    Alter
    37
    Beiträge
    7.344
    Ich denke, wenn du nicht allzuweit in die "orientalische" Richtung gehen willst, könntest du das ganze auch ein wenig in Richtung Streuner oder Glücksritter gehen lassen, also jemand von der Straße, die durch die Lande zieht und einfach alles aufsammelt was ihr gefällt. Dafür würde ich das ganze dann noch mit ein paar etwas derberen, wetterfesteren Kleidungsstücken kombinieren, z.B. mit einer Gugel, einem Schlapphut, oder ähnlichem.

  2. #12
    Schwannis
    Schwannis ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Schwannis

    Ort
    Hamburg
    Alter
    22
    Beiträge
    5.543
    Gewickeltes Tuch kann eine menge bedeuten, das kann vom klassischen Turban im Berber-stil (so wie ich ihn trage siehe avatar) bis zur Kufiya (auch bekannt als Palistinänsertuch) reichen.
    Schwannis vult!

  3. #13
    Mystfan
    Mystfan ist offline
    Gelegenheitsschreiber Avatar von Mystfan

    Beiträge
    129
    Jepp das weiße Als Schanamanna bezeichne ich esoterisches wie Kartenlegen, Kristallkugeln, Pendeln usw... hauptsache es sieht gut aus, hat aber keinen spieltechnischen effekt.

  4. #14
    Lyris
    Lyris ist offline
    Gelegenheitsschreiber Avatar von Lyris

    Beiträge
    234
    Gegen die Katzenfellweste spricht doch nichts. Wahrscheinlich hatte deine Oma die übrigens, weil man die mal gerne gegen Rheuma genommen hat, habe auch eins irgendwo rumliegen.

    Eine Gauklerin oder Wahrsagerin wäre vielleicht keine üble Rolle für dich, da du auf vielen Cons noch nicht kämpfen darfst und so eher auf Ambiente gehen könntest.

  5. #15
    Nount
    Nount ist offline
    Moderator Avatar von Nount

    Ort
    Osnabrück und Beckum
    Alter
    33
    Beiträge
    3.428
    Man braucht kein orientalisches Aussehen für orientalische Charaktere, sonst könnte ja fast niemand so einen Charakter spielen.

    Das Outfit ist schön, wenn auch etwas nackt - eher was für den Hochsommer, denn nachts kann es ja ziemlich kalt werden. Und auch im Hochsommer kann es kalt sein und regnen ... Da würde ich noch zu wärmerer und wetterfester Kleidung zum Drüberziehen raten.
    Nur der Gürtel sieht mir sehr modern aus von der Form (die Schnalle sieht ziemlich karabinerartig aus) - den würde ich auf jeden Fall durch einen "altertümlicheren" ersetzen, aber lieber keinen schwarzen (schwarze Gürtel wirken auch eher modern).

    Um einen Beruf zu empfehlen, müsste man wissen, was du auf einem Con machen möchtest und was nicht. Fallenstellen ist theoretisch gut und schön, aber das hat auf Cons praktisch keinerlei Relevanz.
    Glücksritter würde sicher passen, aber man müsste sich dann überlegen, was man so den ganzen Tag macht. Ist doch eher unspezifisch.

    @Lyris: Du hast dich wohl beim Alter vertan sie ist 19.

    Mfg
    Stefanie
    Moderative Eingriffe werden von mir als solche gekennzeichnet.

    Entspanne dich.
    Lass das Steuer los.
    Trudle durch die Welt.
    Sie ist so schön.
    (Kurt Tucholsky)

  6. #16
    Benutzer755
    Benutzer755 ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Benutzer755

    Beiträge
    5.156
    Orientalisch oder eine Zigeunerin.
    Da läßt sich viel draus machen. Vielleicht bist Du auch eine fahrende Händlerin. Mal hierhin, mal dorthin und hast von dort auch jedesmal ein paar Kleinigkeiten dabei, die Du verkaufen kannst. Hier eine Kette aus blub, und dieser Ring, den hab ich von einem alten Mütterchen aus Dank...
    Den Klimbim könntest Du gut auf Trödelmärkten und in Secondhandläden erstehen. Und als Händler kommt man auch gut in Kontakt mit anderen Spielern. (Oh, Du kommst aus XY, da war ich auch schon. Moment, da hatte ich doch noch dieses Fläschen hier, daß hab ich dort erstanden...)

    Und Du brauchst etwas zum Drüberziehen, was zu dem Stil paßt. Ich hab gehört, es könnte auf Cons schon mal regnen oder kalt werden.

    LG
    Benutzer755

  7. #17
    Syla
    Syla ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    5
    Jop, das mit der "Nacktheit" ist eh ein Problem So trau ich mich sowieso noch nicht auf ein Con. Muss mir noch was als Oberteil überlegen, oder was ergänzen.

    Ich habe mir auch mal so eine grobe Geschichte überlegt:

    Ihr Vater ist ein rellativ hoher Adeliger aus einer Wüstenregion, der dafür bekannt ist eine schwäche für schöne Frauen zu haben. Auf einer Reise in nördlichere Gefilde vergnügte er sich also mit einer einfachen Frau, vielleicht sogar einer Hure, genaueres ist über sie nicht bekannt. Neun Monate später brachte die Frau eine Tochter zur Welt und ehe sie sichs versah standen Gesandte vor ihrer Türe, die den Auftrag hatten das Kind mit sich zu nehmen. Die junge Frau liebte ihr Kind zwar, doch musste sie auch an die Schande denken, die ihr das uneheliche Töchterchen einbrachte. Schließlich ließ sie sich mit einigem glitzernden Schmuck und glitzernden Waffen doch überreden und die Gesandten nahmen das Kind mit sich und brachten es dem Vater.
    Das Mädchen verbrachte eine unbeschwehrte Kindheit im großen Haus (Palast?) ihres Vaters zusammen mit ihren Brüdern und Schwestern, denn sie war nicht das einzige Bastardmädchen, das der Vater bei sich aufgenommen hatte. Doch es wahren nicht nur uneheliche Kinder, sondern auch welche, die im Ehebett gezeugt wurden, doch natürlich ungleich weniger. So kam es, dass sie auch sie auch Brüder hatte. Trotzdem galt das vollste Interesse des Vaters immer nur den unehelichen Mädchen (Bastardsöhne nahm er gar nicht erst auf), denn sie verkörperten das, was für ihn immer unerreichbar war: Vollkommene Freiheit! Sie waren an keine höfischen Rituale gebunden und während die Erben an Empfängen und anderen offiziellen Anlässen teilnehmen mussten, spielten die Mädchen draußen bei den Pferden und ritten um die Wette. Das bedeutet nicht, dass sie ungebildet waren. Jedes Kind erhielt eine Ausbildung die zu ihre persönlichen Fähigkeiten und interessen förderte.
    Mit zunehmendem Alter mussten die Erben arrangierte Ehen schließen. Das war etwas, was der Vater am meisten hasste, denn natürlich liebte er auch die Kinder, doch Trost fand er nur, wenn er seiner ältesten Tochter beim Bogenschießen zusah oder der Jüngsten, als sie versuchte ihr Ponny zu bändigen.
    Einige der Mädchen wahren in dem Alter ihr Kinderhaus zu verlassen. Es gab eine, die sich in einen Fischer verliebte und ihn heiratete. Doch der Großteil der anderen hatte das stürmische Gemüt ihres Vaters geerbt und sie zogen jede für sich und zu unterschiedlichen Zeiten los, um die Welt kennen zu lernen, die Gletscher im hohen Norden zu sehen, ihre Schwertkunst zu perfektionieren oder das Handwerk der Giftmischerei vom erfahrensten Meister zu erlernen.

    Eine dieser jungen Frauen ist mein Charakter (ich muss mir noch einen Namen überlegen). "Glücksritter" trifft das ganze wohl ganz gut. Ich möchte nicht, dass ihr das mit dem adeligen Hintergrund falsch versteht. Ich will eine plausible Erklärung dafür, dass ein junges Mädchen mit orientalischer (auch nicht zu billiger) Kleidung durch das Land zieht, um sich in das nächst beste Abenteuer zu stürzen. Sie ist kultiviert, scheut aber dennoch nicht davor zurück sich mit zwielichtigen Gestalten in der Taverne abzugeben, denn sie ist neugierig auf alles außerhalb der Mauern ihrer Kinderstube. Das würde auch erklären, warum sie sich einer scheinbar willkürlich zusammengewürfelten Truppe anschließt.

    Was sagt ihr dazu? Zu platt? 08/15? Wie gesagt, ist noch ausbaufähig...

    Und jetzt weiß ich noch immer nicht, was sie denn auf einem Con TUT... Ich meditier noch mal

    EDIT: So, ich habe mir eure Ratschläge zu Herzen genommen. Habe mir noch eine Weste geschneidert, die allerdings noch auf ihre Goldborte wartet. Drunter trage ich ein schlichtes Leinenhemd (Farbe: natur). Des weiteren möchte ich mir noch einen langärmligen Kaftan schneidern oder bei ebay ersteigern (kommt fast billiger), der auch etwas edler aussieht. Außerdem habe ich mir noch einen Gürtel ersteigert, auf den ich noch warte. Photo folgt so bald wie möglich.

    Zu meiner Geschichte möchte niemand was sagen? Falls die nämlich nicht kompletter Blödsinn ist (ich geh mal davon aus) möchte ich nämlich was in Richtung "Streuner"/"Glücksritter" machen. Weitere Utensilien, die zu dem Charakter gehören wären dann: Jonglierbälle, Fächer (immer praktisch wenns warm ist), Tarotkarten, normale Karten, gezinkte Karten für Kartentricks, jede Menge auffälliger Schmuck, vielleicht ein Schleier, der sie beim Kartenlegen seriöser aussehen lässt , Buch, Feder, Tinte (zum tagebuchschreiben), Räucherstäbchen,... Bin für weitere Ideen durchaus offen...

    Für den Kopf nehme ich warhescheinlich ein "turbanähnliches" Tuch (Man möge meine plumpe Ausdrucksweise entschuldigen, aber ich weiß es einfach nicht besser). Wie gesagt Photo folgt.

    Danke für die Ideen, ihr habt mir wirklich geholfen!

  8. #18
    Syla
    Syla ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    5
    So, hier die aktualisierung:



    Die grünen Socken bitte wegdenken und bei der Weste fehlen noch die Goldborten, damit das noch etwas edler aussieht. Schuhe kommen noch und mir fehlt noch etwas zum drüberziehen, etwas kaftanartiges. Muss ich mir aber noch genauer überlegen. Das mit dem "Turban" bekomm ich auch noch nicht hin, vielleicht überlege ich mir dafür aber auch noch etwas anderes. Schmuck und diverser Kleinkram fehlen auch noch.

    Für Tipps und Anregungen bin ich sehr dankbar!

  9. #19
    Ian
    Ian ist offline
    Alter Hase Avatar von Ian

    Ort
    Vorderpfalz
    Beiträge
    1.688
    Sieht doch schon ganz ordentlich aus.
    So kann man sich auf jeden Fall auf den ersten paar Cons blicken lassen.
    (Danach wirst du selbst den Drang haben, noch gaaaaanz viel ändern zu wollen und das hört auch nie wieder auf :wink: )

  10. #20
    Nount
    Nount ist offline
    Moderator Avatar von Nount

    Ort
    Osnabrück und Beckum
    Alter
    33
    Beiträge
    3.428
    Sieht wirklich super aus!
    Verbesserungen fallen mir auf die Schnelle gar nicht ein, wirkt schon sehr rund ...

    Viele Grüße,
    Stefanie
    Moderative Eingriffe werden von mir als solche gekennzeichnet.

    Entspanne dich.
    Lass das Steuer los.
    Trudle durch die Welt.
    Sie ist so schön.
    (Kurt Tucholsky)

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Meinungen zu meiner ersten Gewandung- Kritik erwünscht!
    Von Hektor im Forum LARP - Allgemein
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 10.09.2013, 12:06
  2. Mein Einsteigerchar. Kritik und Vorschläge erwünscht
    Von Mütze im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 04.07.2011, 20:54
  3. Konzept für 16 Jährigen, Meinungen erwünscht :)
    Von HondaDax im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 31.08.2009, 12:00
  4. Erstcharakter brauche hilfe, kritik erwünscht
    Von Umberto im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 08.05.2009, 12:18
  5. erster rp char. kritik und tipps erwünscht =)
    Von metal-maddin im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 13.04.2009, 13:21

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de