Seite 2 von 9 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 83
  1. #11
    Kelmon
    Kelmon ist offline
    Forenlegende Avatar von Kelmon

    Ort
    Göppingen
    Alter
    37
    Beiträge
    11.023
    Zu Wurfdolchen:

    Hier sollte man fairerwiese sagen, daß, anders als das was meine Vorposter sagen, diese tatsächlich sogar extrem effektiv sind, wenn man bei Punkteregelwerken mal auf die Regeln pocht. Mit etwas Übung hat man von den kleinen, billigen Latexdinger 2 pro Sekunde geworfen und macht vermutlich mehr Schaden, als man es mit so ziemlich jeder anderen Waffe verursachen würde.

    Das Problem mit denen ist aber eher, daß solches Effizienzdenken praktisch immer als extrem Pappnasig empfunden wird. Darum: Lass das sein.

    Ansonsten schließe ich mich meinen Vorpostern an.
    LARP-Anfänger: Schaut hier nach!

  2. #12
    Cartefius
    Cartefius ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Cartefius

    Ort
    Göttingen
    Alter
    37
    Beiträge
    7.343
    Besten Dank an Nount für diesen ausführlichen Beitrag!

    Wenn dein Charakterkonzept hier auf Gegenwind stößt, dann liegt das in erster Linie daran, dass es leider sehr gut in das Klischee wenig durchdachten Anfängerfehlers passt. Mich wundert ein bisschen, dass die "erfahrenen Larper", die du erwähnst, keine negative Reaktion auf das Konzept "minderjähriger Katana-schwingender Assassine mit erschlagenen Eltern und geistigem Knacks" gezeigt haben, in meinem Umfeld käme da vermutlich schon sehr deutliche Ablehnung.

    Das Hauptproblem ist bei deinem Konzept das gleiche wie bei vielen anderen, die her in letzter Zeit präsentiert wurden, weswegen es auch ein bisschen anstrengend ist, den gleichen Sermon täglich aufs neue zu predigen. Kurz zusammengefasst:
    Deine Charaktervorstellung ist aktuell sehr einseitig auf Kampfsituationen ausgelegt, und darauf, einen gefährlichen, respekteinflößenden Charakter zu spielen. Beides ist generell problematisch, und für Spieler in deinem Alter ganz besonders. Denn Larp besteht nur zu einem kleinen Teil aus Kämpfen, und aus diversen Gründen, die ich hier nicht nochmal alle wiederholen will, darf man als Minderjähriger nicht an allen Kampfsituationen teilnehmen.

    Dazu kommt, dass es sehr schnell unglaubwürdig wirkt, wenn du als einer der jüngsten und unerfahrendsten Spieler auf dem Con herumläuft wie der waffenstarrende Tod in Schwarz. Wenn ein erfahrener Spieler, sagen wir mal ab Mitte Zwanzig, durchtrainiert, mit einem kantigen Gesicht und vielleicht noch einigen aufgeschminkten Narben gesegnet, die Rolle eines Meuchelmörders oder skrupellosen Söldners spielen wollte, dann bräuchte er trotzdem noch eine Menge Charisma, Fingerspitzengefühl und aufwändige Ausstattung, um das ganze nicht ins lächerliche abgleiten zu lassen. Du wirst dafür weder die nötige Ausstrahlung, noch die nötigen Fähigkeiten, noch genug Geld und Erfahrung beim Kauf der entsprechenden Ausstattung haben. Deswegen läufst du Gefahr, dass die meisten erfahrenen Larper alles tun werden wenn sie dich sehen, nur nicht denken, "Hui, der sieht aber gefährlich aus!". Deswegen würde ich diesen gesamten Aspekt komplett streichen.

    Falls du gerne auf Larps kämpfen möchtest, lässt sich da bestimmt auch eine Möglichkeit finden, die einigermaßen sicher und preisgünstig ist, und die vor allem Teil einer Charakterrolle ist, die du problemlos und glaubwürdig umsetzen kannst. Ansonsten ist aber meiner Meinung nach viel wichtiger, als anzufangen Waffen und Rüstungen aufzuzählen, zu überlegen, ob du auch Ansätze für den ganz simplen, täglichen Umgang mit anderen Mitspielern hast, also nicht, was dein Charakter auf dem Papier ist, sondern was er konkret macht, und das in einer Situation, in der gerade keine Feinde abzustechen sind.

  3. #13
    Leander
    Leander ist offline
    Forenjunkie Avatar von Leander

    Ort
    Berlin
    Beiträge
    4.505
    Kelmon: Das ist mir klar. Meiner Erfahrung nach werden Wurfdolche aber noch häufiger nicht bemerkt als Pfeile (kommt in den Schlachtreihen ja selbst bei Leuten mit wenig Rüstung vor, bei Leuten mit viel Panzerung/dicker Polsterung sogar etwas häufiger). Das spielt mMn noch mit in das "Wurfdolche sind nicht wirklich sinnvoll" rein.
    Aber das man damit als Pappnase wahrgenommen wird, ist sicher noch wichtiger.
    "It is always a silly thing to give advice, but to give good advice is absolutely fatal." - Oscar Wilde

  4. #14
    Kelmon
    Kelmon ist offline
    Forenlegende Avatar von Kelmon

    Ort
    Göppingen
    Alter
    37
    Beiträge
    11.023
    @Leander: Da man ja ohnehin als Pappnase abgestempelt wird, wird man dann natürlich den Spieler, der den Wurfdolchtreffer nicht bemerkt hat, auch vor die SL zerren, damit die ihm den Lebenspunkt abzieht.
    LARP-Anfänger: Schaut hier nach!

  5. #15
    Nount
    Nount ist offline
    Moderator Avatar von Nount

    Ort
    Osnabrück und Beckum
    Alter
    33
    Beiträge
    3.428
    Zitat Zitat von Kelmon
    Hier sollte man fairerwiese sagen, daß, anders als das was meine Vorposter sagen, diese tatsächlich sogar extrem effektiv sind, wenn man bei Punkteregelwerken mal auf die Regeln pocht. Mit etwas Übung hat man von den kleinen, billigen Latexdinger 2 pro Sekunde geworfen und macht vermutlich mehr Schaden, als man es mit so ziemlich jeder anderen Waffe verursachen würde.
    Wenn Wurfdolche soo effektiv wären, hätte jeder Larp-Powergamer einen Haufen davon. Ist aber nicht so.
    2 pro Sekunde werfen ist gut und schön, aber dann muss man erstmal treffen. Bis man die Gegner gut treffen kann, sind sie schon fast in Schwertreichweite, und mit den winzigkleinen Dolchen pariert es sich so schlecht ... Es ist ja nicht so, dass der Gegner schön brav still stehen bleibt und sich treffen lässt.
    Ich weiß nicht, ob Wurfdolche laut Regelwerk direkte Treffer machen (ich vermute: eher nicht) - bis die Rüstpunkte des Gegner weg sind, ist entweder dieser Gegner oder seine drei Kumpel in Waffenreichweite oder aber die Wurfdolche sind alle.
    Denn wieviele von den Dingern kann man in gut greifbarer Position an sich aufbewahren?

    Als kleine Unterstützung am Rande können Wurfdolche durchaus was taugen. Ich mag es auch, wenn ab und zu mal ein Wurfdolch fliegt und schön ausgespielt wird. Aber als alleinige Bewaffnung (oder ggf. noch mit einem normalen Dolch zusammen) gewinnt man damit den Kampf bestimmt nicht.

    Mfg
    Stefanie
    Moderative Eingriffe werden von mir als solche gekennzeichnet.

    Entspanne dich.
    Lass das Steuer los.
    Trudle durch die Welt.
    Sie ist so schön.
    (Kurt Tucholsky)

  6. #16
    Kelmon
    Kelmon ist offline
    Forenlegende Avatar von Kelmon

    Ort
    Göppingen
    Alter
    37
    Beiträge
    11.023
    @Nount: Das klingt ja fast nach einer Herausforderung, daß ich mir einen solchen Charakter mal erstelle und die LARP-Welt damit unsicher mache
    LARP-Anfänger: Schaut hier nach!

  7. #17
    Justav
    Justav ist offline
    Alter Hase

    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.557

    Re: Mein erster Charaker im LARP

    Zitat Zitat von cassius_tain
    Kampfstil: Wurfmesser und dolch, später auch Katana.
    Haben einige schon was zu gesagt; besonders effektiv sind Wurfdolche nicht (was aber kein Argument gegen die Dinger ist), und nur mit einem Dolch wird man evtl von hinten mal ein, zwei Treffer setzen können, aber mehr nicht. Und wenn man dann nicht sehr schnell wieder weg ist...

    Plänkler und Hit'n'Run hat mE durchaus seine Berechtigung, aber nur als Ergänzung zu ein paar richtig Bewaffneten. Ohne den "harten Kern" bleibt vom Hit'n'Run schnell nur das Run übrig...

    Katana ist eine kulturell festgelegte Waffe und sollte den entsprechenden Kulturen vorbehalten bleiben; wenn Du keinen Möchtegern_Japaner spielen willst wäre eine entsprechende europäische Klingenwaffe (oder auch Nicht-Klingewaffe) passender.

    Zitat Zitat von cassius_tain
    Vor gut einem Jahr wurden seine eltern umgebracht/kahmen ums leben.
    Ich persönlich habe nichts gegen tote Eltern, aber es gibt auch andere Gründe, auf Abenteuer auszuziehen.

    Zitat Zitat von cassius_tain
    Weil er derjenige war, der die schweinerei als erstes gesehen hat, ist er dadurch ein wenig, nunja, wie soll ichs sagen, verrückt geworden. Er ist daher eher in sich gekehrt und redet nicht so viel.
    "Verrückt" macht keinen Sinn, eine kleine Macke, wie Du das beschreibts, ist aber durchaus möglich; allerdings ist der Hinweis richtig, dass ein in sich gekehrter, schweigsamer Char eher weniger Spiel haben wird. Kann man aber als Anfänger durchaus machen, wenn man sich ohnehin in der neuen Situation etwas befangen fühlt, dann passt das mE sogar ganz gut. Aber es sollte nicht unbedingt ein Langzeit-Konzept sein, denn vielleicht merkst Du nach ein, zwei Cons, dass es gerade das Interagieren mit anderen Chars ist, was das Live-Rollenspiel ausmacht.

    Zitat Zitat von cassius_tain
    Außerdem ist er nicht so ein draufgänger, sondern mehr der ängstlich-vernünftige. Wenn es aber darauf ankommt kämpft er bis zum letzten.
    Gerade mit der Ausrüstung als Plänkler/Messerstecher sollte man nie "bis zum letzten kämpfen"; dann man geht nämlich regelmäßig drauf, wenn man das durchzieht. Das Weglaufen ist fester Bestandteil eines solchen Konzeptes.
    So long

    Justav

  8. #18
    cassius_tain
    cassius_tain ist offline
    Grünschnabel

    Ort
    Kreis Kleve, NRW
    Beiträge
    18
    OK vielen dank für die vielen ratschläge. Hätte nie gedacht, dass mein charakterkonzept so derbe schlecht ist.

    Zu der Ausrüstung: ich habe bereits einen großteil zusammengekauft. Wurfmesser und Katana liegen schon bei mir zu hause. Was ja am wichtigsten ist, die gewandung ist auch schon zum teil da. 2 Tuniken (hell, beige) und eine schwarze hose. Einen Gürtel mit 2 Taschen (1xGroß, 1x Klein), Trinkschlauch, schwertscheide.
    Auf der Spiel habe ich mir Lederarm und Beinteile günstig ersteigert.

    Ich würde es allerdings bevorzugen erstmal kein neues schwert kaufen zu müssen, da die ja sehr teuer sind und ich nicht so viel geld zur verfügung habe.

    Einen zu meiner Charaktervorstellung passenden Blöden Hut habe ich leider noch nicht gefunden.

    Die Hintergrundgeschichte muss ich nochmal überarbeiten, wir wollen LARP ja wirklich nicht zum Waisentreff machen

    Name ist immernoch schwierig, ich stöber mal ein wenig durch die liste, vielleicht gefällt mir ja einer. Hätte nie gedacht, dass es da so viele verschiedene Namen gab
    Bitte verzeiht mir meine miserable Rechtschreibung, sie ist auch nur ein Mensch


    O===[:::::::::::::::::::::>
    Mein Schwert

  9. #19
    Cartefius
    Cartefius ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Cartefius

    Ort
    Göttingen
    Alter
    37
    Beiträge
    7.343
    Zu der Ausrüstung: ich habe bereits einen großteil zusammengekauft.
    Tja, da sind die Optione jetzt klein, zumindest ich würde davon die wirklich nützlichen Dinge auf den Gürtel, die Tuniken und vielleicht einen von den Wurfdolchen als kleines Messer reduzieren. Für den Rest würde es mir sehr schwer fallen, daraus eine sinnvolle Startausstattung zusammenzustellen.

    Vielleicht gebraucht verkaufen, solange sie noch neuwertig sind?

  10. #20
    Justav
    Justav ist offline
    Alter Hase

    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.557
    Für den Anfangs-Char doch schon mal ausreichend: Nimm die Wurfmesser mit (am besten an Körper verteilt, diese "Messer-Batterien" sehen arg albern aus), aber lass das Katana erst mal zu Haus, vielleicht findet sich dafür noch ne Verwendung.

    Tunika & Hose sind als Anfänger-Klamotte durchaus okay; ein Umhang wäre evtl sinnvoll und ist schnell improvisiert.

    Arm- & Beinschienen sind von vielen nicht gerne gesehen; ich persönlich finde zumindest Unterarmschoner durchaus für einige Rollen passend, wenn sie nicht zu billig aussehen, sie sind für mich aber nicht wirklich "Rüstung".

    Überlegen müsstest DuDir vielleicht, weshalb Du eigentlich durch die Gegend ziehst, und wie Du es schaffst, dabei nicht zu verhungern...
    So long

    Justav

Seite 2 von 9 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Mein erster Charakter
    Von DieRonja im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 14.02.2013, 23:34
  2. Mein erster Larp Charakter
    Von Arlic im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 29.04.2010, 14:28
  3. mein erster Larp chara bitte um hielfe!!
    Von Lamia im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 27.05.2009, 13:35
  4. Mein erster Char
    Von VaniC im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 114
    Letzter Beitrag: 23.04.2008, 18:58
  5. Mein erster Charakter
    Von DerMitDenHosenträgern (Archiv) im Forum Sonstige
    Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 11.04.2007, 22:46

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de