Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 37

Thema: Dichter

  1. #21
    Tala_Pran
    Tala_Pran ist offline
    Alter Hase Avatar von Tala_Pran

    Ort
    Wien
    Beiträge
    1.868
    Zitat Zitat von Théor
    Danke für diese Ausführliche Antwort Kelmon. Ich habe gerade ein Bild gefunden, welches in etwa meinen Vorstellungen entspricht: Bild

    Die Musketiere auf deinen Bild finde ich für einen erst anfänglichen Dichter schon etwas zu protzig. Das kann ich mir erst zulegen wenn (oder falls) ich IT Efolge verzeichnen konnte. Sonst sehe ich nach etwas aus das ich nicht bin.

    hm, vielleicht so ein Wams? Muss natürlich noch alles farbig abstimmen.

    EDIT:
    Was würdet ihr, wenn ihr auf Con einem Dichter begegnet, von ihm erwarten? Will nur mal so hören in welche Richtung (Lustig/Romantisch/?) und in welcher Quantität. Danke schon mal im Voraus!

    würde vielleicht auch eine Garnache passen?

    Wir haben sie für unseren Nutzen kürzer zugeschnitten und vorne wie einen Mantel aufgeschnitten. Ohne Karpuze, die Ränder mit Borte eingefasst gibt der Schnitt je nach Stoff und Farbe viele Möglichkeiten zu unterschiedlichen Charakteren. Ungefüttert war das Stück in einem Arbeitstag fertig.
    Sabine
    Obmann Verein Holo-Con Austria, Waldritter Östrreich
    Star Trek, Potterversum, Steampunk
    https://www.facebook.com/WSZHLARP
    https://www.facebook.com/LARPaustria
    http://www.data.holo-con.net/

    ---------------------------------------------------------
    Wirklich weise ist, wer mehr Träume in seiner Seele hat, als die Realität zerstören kann

  2. #22
    Kelmon
    Kelmon ist offline
    Forenlegende Avatar von Kelmon

    Ort
    Göppingen
    Alter
    39
    Beiträge
    11.122
    Garnache? Nein, eher nicht. Da liegen knapp 300 Jahren zwischen der und einem Musketier.
    LARP-Anfänger: Schaut hier nach!

  3. #23
    Tala_Pran
    Tala_Pran ist offline
    Alter Hase Avatar von Tala_Pran

    Ort
    Wien
    Beiträge
    1.868
    Zitat Zitat von Kelmon
    Garnache? Nein, eher nicht. Da liegen knapp 300 Jahren zwischen der und einem Musketier.
    schon klar, wenn es pur historisch sein soll.
    Sabine
    Obmann Verein Holo-Con Austria, Waldritter Östrreich
    Star Trek, Potterversum, Steampunk
    https://www.facebook.com/WSZHLARP
    https://www.facebook.com/LARPaustria
    http://www.data.holo-con.net/

    ---------------------------------------------------------
    Wirklich weise ist, wer mehr Träume in seiner Seele hat, als die Realität zerstören kann

  4. #24
    Kelmon
    Kelmon ist offline
    Forenlegende Avatar von Kelmon

    Ort
    Göppingen
    Alter
    39
    Beiträge
    11.122
    Nein, weniger wegen historisch, sondern einfach wegen der unterschiedlichen Kleidungsphilosophe der beiden Perioden.

    Wenn die vorne offen ist - am besten geknöpft - und dann noch gekürzt, mag das schon eher passen, aber eine Garnache in Grundform, als Kleidungsstück zum überziehen, passt da einfach nicht. Was ihr da habt ist eben keine wirkliche Garnache mehr Ach ja, die Borte - mal abgesehen von ganz einfarbigen Streifen - würde ich mir schenken, die finde ich auch weit zu altmodisch für sowas.
    LARP-Anfänger: Schaut hier nach!

  5. #25
    Tala_Pran
    Tala_Pran ist offline
    Alter Hase Avatar von Tala_Pran

    Ort
    Wien
    Beiträge
    1.868
    Zitat Zitat von Kelmon
    Nein, weniger wegen historisch, sondern einfach wegen der unterschiedlichen Kleidungsphilosophe der beiden Perioden.

    Wenn die vorne offen ist - am besten geknöpft - und dann noch gekürzt, mag das schon eher passen, aber eine Garnache in Grundform, als Kleidungsstück zum überziehen, passt da einfach nicht. Was ihr da habt ist eben keine wirkliche Garnache mehr Ach ja, die Borte - mal abgesehen von ganz einfarbigen Streifen - würde ich mir schenken, die finde ich auch weit zu altmodisch für sowas.
    die Borte hatten den Sinn, sich den Saum zu ersparen und beim Zuschnitt schneller zu sein. Denn wenn ich in der Mitte nur durchscheide und mit Schrägband oder Borte umnähe, habe ich mittig keinen Materialverlust.
    Sabine
    Obmann Verein Holo-Con Austria, Waldritter Östrreich
    Star Trek, Potterversum, Steampunk
    https://www.facebook.com/WSZHLARP
    https://www.facebook.com/LARPaustria
    http://www.data.holo-con.net/

    ---------------------------------------------------------
    Wirklich weise ist, wer mehr Träume in seiner Seele hat, als die Realität zerstören kann

  6. #26
    Kelmon
    Kelmon ist offline
    Forenlegende Avatar von Kelmon

    Ort
    Göppingen
    Alter
    39
    Beiträge
    11.122
    Ausflüchte, Ausflüchte...
    LARP-Anfänger: Schaut hier nach!

  7. #27
    Tala_Pran
    Tala_Pran ist offline
    Alter Hase Avatar von Tala_Pran

    Ort
    Wien
    Beiträge
    1.868
    nö, Faulheit

    Stoff längs und quer falten, "halbes Engler" ausschneiden, Halsausschnitt nachschnippeln - nach kaum 3 Minuten ist das Kleidungsstück zum Nähen fertig und ich spar mich auch noch die Schulternähte.
    Sabine
    Obmann Verein Holo-Con Austria, Waldritter Östrreich
    Star Trek, Potterversum, Steampunk
    https://www.facebook.com/WSZHLARP
    https://www.facebook.com/LARPaustria
    http://www.data.holo-con.net/

    ---------------------------------------------------------
    Wirklich weise ist, wer mehr Träume in seiner Seele hat, als die Realität zerstören kann

  8. #28
    Leander
    Leander ist offline
    Forenjunkie Avatar von Leander

    Ort
    Berlin
    Beiträge
    4.505
    Die Schreibfeder lässt sich doch bestimmt einfach hinter das Hutband stecken, oder?

    Zu Gedichten: Wie wäre es denn mit alten englischen Autoren? Deren Gedichte sind hier idR nur den Leuten bekannt, die sich wirklich damit beschäftigen und einige Gedichte gibt es auch in deutscher Übersetzung.
    Eine Mögliche Quelle (viel mehr drei) wären die Lake Poets (Coleridge, Wordsworth, Southey) aus dem 18./19. Jh. Teile der Lyrik sind sicher zu gebrauchen.
    Ansonsten hatte ich hier im Forum auch schon einen Link zu einem PDF der gesammelten Werke von Neilson gepostet (ging um Musik in der Laberecke, war eine Antwort auf einen Beitrag von Monja). Da waren auch einige brauchbare Dinge dabei (nur eben auf Englisch). Wenn du dich also an so eine Übersetzung trauen würdest, wäre sowas eventuell auch eine Option.
    Vielleicht willst du aber auch lieber Gedichte in einem älteren Stil? Die Autoren, die ich genannt habe, entsprechen ja schon eher unserem modernen Verständnis von Kunst, auch wenn die Sprache alt wirkt/ist. Wenn dem so ist, wird es für mich schwieriger dir zu helfen, ich könnte dann nur mal nachsehen, was sich noch so finden lässt.
    "It is always a silly thing to give advice, but to give good advice is absolutely fatal." - Oscar Wilde

  9. #29
    Kelmon
    Kelmon ist offline
    Forenlegende Avatar von Kelmon

    Ort
    Göppingen
    Alter
    39
    Beiträge
    11.122
    Dichter - ich empfehle Martin Opitz und Friedrich von Hagedorn, eventuell auch Andreas Gryphius - einfach mal googlen. Dann muß man auch keine Übersetzungen hernehmen.

    (Ich hatte mich damit mal beschäftigt weil ich meinem Musketier ein paar zeitgenössische Gedichte verpassen wollte. Letztendlich bin ich aber beim etwas späteren Rokoko statt Barock gelandet, das ist vom Stil her etwas flacher und derber und passt zu meinem ungehobelten Kerl einfach eher.)
    LARP-Anfänger: Schaut hier nach!

  10. #30
    Théor
    Théor ist offline
    Gelegenheitsschreiber Avatar von Théor

    Ort
    Zürich
    Beiträge
    137
    Tut mir leid für die lange Untätigkeit, aber ich schliessen in diesen Wochen meine Ausbildung ab und da ist Zeit Mangelware ohne Substitutionsgut. Aber danke dass ihr weiter geschrieben habt

    @Tara Plan

    Danke für den Vorschlag, aber ich denke dass es nicht soo zu meiner Vorstellung passt.

    @Kelmon & Leander

    Danke für die Gedichtsquellen, werde mich beizeiten mal hineinlesen und einiges mal in mein Büchlein schreiben.

    Und so eine Schreibfeder im Hutband wäre natürlich schon nicht schlecht. Muss nur aufpassen was mit dem Hut dann passiert.

    Ein Problem wäre dann aber noch der Transport der Tinte, resp. dass ich die Tinte ebenso wie die Feder "mobil" benutzen kann, ohne umständlich noch eine Abstellgelegenheit zu suchen usw.

    Ich denke da an ein kleines Fläschchen, gefüllt mit Tinte (what else?), das einen wasserdichtem Verschluss hat, durch den man trotzdem an die Tinte kommt. Irgendwie ähnlich wie so ein Druckverschluss bei Plastiksäckchen. Kennt ihr sowas?
    Naja, ich werd mal in meiner freien Zeit damit herumexperitmentieren.

    Danke für die tollen Postings!

    LG,
    Dani

    -leidet unter akutem Schlafmangel
    Wer lesen kann ist klar im Vorteil.

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de