Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1
    ro'gosh
    ro'gosh ist offline
    Alter Hase Avatar von ro'gosh

    Ort
    Essen
    Beiträge
    1.562

    Gewandungs/Rüstungsberatung

    So, da mein neuer Charakter sich im Endstadium befindet und nun nachdem die Gewandung + Kleinkram steht es zum Thema Rüstung geht wollt ich einfach mal hier nach Meinungen fragen.

    Kurze zusammenfassung zum Charakter: (Hintergrund usw. kommt alles noch in nem neuen Tread)

    - warscheinlich geborener oder gekaufter Adel (da haben Kevin und ich uns noch nicht so wirklich festgelegt)
    - relativ reich (sowohl it (genug it Geld und Ausrüstung vorhanden )
    - Beide Sehr verschwenderrisch
    - Häufen ihr Geld durch das verkaufen Gefälschter Dokumente bzw. beschaffung/entsorgung benötigter Gegenstände/unliebsamer Personen (Mafia ähnliche arbeit)

    Zur Ausrüstung:

    Zivilgewandung besteht halt aus den üblichen Sachen.

    Kopf:

    - Chaperon (Brokat/Zaddeln usw.)
    - Mütze (muss ich nacher maln Foto suchen) Grüner Samt mit Borte und Pelzbesatz

    Oberkörper:

    untere Schichten:

    - Nen parr Tuniken (Wappenfarben/Borte - Samt/Brokat/Leinen)
    - Hemd: Schwarz mit Borte + Kettenverschluss vorderseite (stark verziert)
    - Doublet: Wappenfarben/Borte eins in Brokat und eins aus Leinen)

    Obere Schichten:

    Mantel: Grüner Samt mit Scheinärmeln (schließbar per Kettenverschluss) + Pelzbesatz + Borten usw.

    Hosen sind auch mehrere vorhanden genauso wie 2 parr IT-SCHUHE.


    So zur Rüstung:

    Grundgerüst sind natürlich nen Rüstwams + gepolsterte Beinlinge

    Jetzt stehen 3 möglichkeiten zur Auswahl:

    Die Ot und IT- Günstigste:

    Vonner Form her schlichter Gotischer Harnisch + Vollarme + Schultern + Handschuhe + Beinzeug + (Entweder Schaller + Bart oder Eisenhut + Bart)

    Die OT nicht ganz so günstiger aber doch recht annembare lösung:

    Das gleiche wie oben nur mit ner Brigantine (ne richtige und nicht dieser Larpdreck) aus Grünem Samt

    Oder noch ne kleine nummer Teurer mit diesem Kürass anstelle des anderen:




    Oder die schönste aber leider auch OT am teursten Variante:


    http://www.armorymarek.com/public/de...rs/ggggggr.jpg


    Preislich wäre alles möglich, ist halt nur die Frage was sich am meisten vom Preis/Leistungsverhältniss lohnen würde.

    PS: Ich verschwende nicht gerne Geld lege aber Wert auf Qualität und bin bereit für Hobbys auch ein wenig zu investieren.

    Würd mich sehr über Vorschläge wegen Rüstung bzw. insgesammt Kritik freuen, danke schonmal im Vorraus.

  2. #2
    Jonas
    Jonas ist offline
    Erfahrener User Avatar von Jonas

    Beiträge
    389
    Zum Schmied des Vertrauens gehen und anfertigen lassen?

    Ich würde (bzw. werde) ja zu Eysenkleider gehen weil sich das preislich in nem (meiner Meinung nach) vernünftigen Rahmen bewegt und das Preis/Leistungsverhältnis laut der Meinung von einigen Leuten die sich damit ein bisschen auskennen absolut in Ordnung ist.

    Wie verziert dir der jeweilige Schmied das anfertigt ist dann doch einfach nur vom Spaß an der Freude und dem Geldbeutel abhängig.

    Wenn Geld keine Rolle spielt geh zu Peter Müller.
    Da bekommst du für 2500 Euro unter Umständen nur den Helm - aber das Preis/Leistungsverhältnis ist trotzdem in Ordnung.

    zum Thema Plattenrüstungen erlaube ich mir mal Andrejs Linkliste zu verlinken welche eine ausgezeichnete Zusammenstellung darstellt.

    http://wenzingen.de/smf/index.php?PH...8&topic=2697.0

    Ne Brigantine fände ich persönlich ja toll. Aber dein Ding.

    gruß
    Jonas

  3. #3
    ro'gosh
    ro'gosh ist offline
    Alter Hase Avatar von ro'gosh

    Ort
    Essen
    Beiträge
    1.562
    Ja Andrejs Liste hab ich auch schon abgearbeitet, momentan such ich aber noch was relativ "einfaches" da sich mein Geschmack bestimmt noch ändern wird bzw. ich vll. nochn kleines Stück wachse.

    Eysenkleider ist meiner Meinung nach teilweise einfach überteuert besonders wenns um einfache Ausführungen geht. (Ne Schlichte unverzierte 1mm. Gotische Platte (ohne Rückenteil) für 550€ ist einfach überteuert, sorry aber das bekomm ich in Osteuropa in ähnlicher/gleicher Qualität für 2/3 wenn nicht sogar für die hälfte.

    Momentan wollt ich wenns geht außerdem für ne Gesammte Rüstung maximal 1500-1800€ Ausgeben, also fällt Peter Müller momentan noch flach.


    Zur Brigantine: kennste nen Laden der schöne anbietet`? Ansonsten würds wohl auf Selber bauen oder anfertigen lassen hinauslaufen.

  4. #4
    Jonas
    Jonas ist offline
    Erfahrener User Avatar von Jonas

    Beiträge
    389
    Brigantinen:

    schöne 14 Jhdt. Brigantinen: http://www.mac-armour.cz/index_en.htm

    whiterose aus England: http://www.whiteroseapparel.com/brigandines.htm


    Was Preis/Leistung angeht ... Nun es ist immer eine Frage der Verarbeitungstechnik etc.
    Meiner Meinung nach leistet Eysenkleider für den Preis auch was. Ich kenne eine Vielzahl von Eysenkleider Rüstungen und bin der Meinung dass das passt. Aber da hat jeder seine Meinung.

    Wenn du noch wächst ist jede maßgefertigte Plattenrüstung Unsinn. Nimm es mir bitte nicht übel aber es ist so. Zumal sich dein Körperbau danach vermutlich nochmal deutlich verändern wird (der Hauptgrund warum ich mit Plattenrüstung noch ein bisschen warten will)

    Ich würde mir überlegen ob du dir nicht eher eine Rüstung zwischen 1300 und 1400 zulegen willst. Die ist wesentlich flexibler was Wachstum angeht.


    Da würdest du mit dem Geld auch eher hinkommen ... für 1500 - 1800 glaube ich nicht dass du eine Gotische Rüstung in annehmbarer Qualität und neu bekommen wirst.

    gruß
    Jonas

  5. #5
    Cartefius
    Cartefius ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Cartefius

    Ort
    Göttingen
    Alter
    39
    Beiträge
    7.369
    Tut mir leid, ich würde zu gotischer Rüstung definitiv auch gotische Kleidung tragen. Tunika, schwarzes Hemd und Standard-Hose finde ich zu so einer Rüstung nicht passend. Auch gepolsterte Beinlinge würde ich lassen, die verschlechtern nur die Beweglichkeit des Beinzeugs.

    Ich weiß jetzt nicht, wie dein Doublet aussieht, aber ich würde schon zu Doublet/Wams und Schamlatzhose raten, bzw. zu Rüstwams und Schamlatzhose.

  6. #6
    ro'gosh
    ro'gosh ist offline
    Alter Hase Avatar von ro'gosh

    Ort
    Essen
    Beiträge
    1.562
    Ja, passende kleidung wird auch noch gekauft wenn ich mich auf ne Rüstung festgelegt habe.

    Abgesehen davon: Wenn ich keine Rüstung trage darf die Klamotte von mir aus auch aus ner andren Epoche stammen, ich nem das nicht so genau, nur das Gesammtbild sollte wenns geht immer stimmen, also die Sachen die gleichzeitig getragen werden.

  7. #7
    Dutch
    Dutch ist offline
    Alter Hase Avatar von Dutch

    Ort
    München
    Alter
    48
    Beiträge
    1.252
    Zitat Zitat von ro'gosh
    Ja, passende kleidung wird auch noch gekauft wenn ich mich auf ne Rüstung festgelegt habe.
    Dann empfehle ich das gute alte Kettenhemd, da die dazu zeitlich passenden Kleidungsstücke fertig zu kaufen sind. Spätmittelalterliche Kleidung, die zum gotischen Stil passt, kann man - da stark körperbetont - leider nicht von der Stange kaufen. Selber nähen oder Maßfertigung durch einen Profi sind die typischen Beschaffungswege.

    Falls allerdings jemand gute Bezugsquellen für den Fertigkauf kennt, würde mich das sehr interessieren.

    Tschüs
    Michael
    Für mehr Western im LARP: LarpWiki: WesternLarp

    Cons, Orgas, Aktuelle Infos: Facebook-Gruppe "Western LARP Bayern"
    Gone, but not forgotten: Buffalo Hill 1888

  8. #8
    Cartefius
    Cartefius ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Cartefius

    Ort
    Göttingen
    Alter
    39
    Beiträge
    7.369
    Naja, wenn man bereit ist, mehrere tausend Euro für Rüstung hinzulegen, sollten ja ein paar hundert für maßgefertigte passende Kleidung auch nicht mehr das Problem sein. Ich hab z.b. vor en paar Jahren gute Erfahrung mit Medievaldesign gemacht, die sind auch preislich durchaus im Rahmen.

    Übrigens wäre ich mit der Verwendung von vorgefertigten Borten eher sparsam, ich persönlich mag die in den meisten Fällen nicht, und zu spätmittelalterlicher Klamotte passen meiner Meinung nach sowieso eher Pelzbesatz oder Stickerei.

    Zur Rüstung kann ich nicht viel sagen, da deine Beschreibung aktuell im Grunde "eine nicht näher bestimmte Zahl nicht näher bestimmter gotischer Rüstungsteile zu einem guten, aber nicht näher bestimmten Preis." ist.
    Mehr als Andres Linkliste kann ich dir deswegen auch nicht nennen, da musst du halt vergleichen, was die Sachen jeweils kosten, und eventuell ein paar Anfragens stellen, eine ordentliche Grundqualität sollte da aber bei allen Anbietern gegeben sein.

  9. #9
    ro'gosh
    ro'gosh ist offline
    Alter Hase Avatar von ro'gosh

    Ort
    Essen
    Beiträge
    1.562
    Kurz zur aufklärung: Ich kaufe nicht von der Stange, wenn ich sage "kaufen" dann ist damit immer eine Maßanfertigung gemeint.

    Und bevor jetzt jemand ankommt dass ich zich hundert/tausend € für Rüstungen rauswerfe und bei Klamotten dafür spare liegt er leider falsch für Gewandung ist nochmal mind. das gleiche Reserviert, also das kommt nicht zu kurz.

    Die Borten sind zu 90% auch Handgewebte also nicht diese hässlichen maschinel gefertigten.

    Zur Rüstung: Naja, ich geh halt von normaler durchschnittlicher Tschechenqualität als Basis aus, dh. 1,5mm + recht ordendlich verarbeitet aber halt kein Meisterwerk.

    Als Beispiel: Oben genannter Kürass mit normaler Politur, 1,5mm auf Maß gefertigt + noch ne kleine Ätzerrei (Wappen aufer Brust) würd samt Rückenteil ca. 600€ Kosten,

    Die unten genannte Rüstung wäre ohne Schaller + Bart dafür mit Beinzeug bei ca. 2000€



    Wie gesagt betone ich nochmal direkt: es muss nicht alle Kleidung vonner Epoche zusammenpassen, nur halt das was gleichzeitig getragen wird.

    Ich hab kein Problem damit den einen Tag in ner 14jhd. Gewandung rumzulaufen, und am Abend nächsten morgen mit ner 15Jhd. Klamotte oder zwieschendurch halt mal Gotisches Rüstzeugs mit passender Kleidung, es soll halt nur immer in dem moment vonner Epoche her passen.

    Und auch dass muss nicht 100%ig stimmen, wenn mal ein oder 2 Teile aus ner andren Epoche stammen aber zusamen gut aussehen nem ich auch dass.

    Zu dem vorletzten Post von Cartefius:

    Zur Gotischen Rüstung wird nen Gepolstertes Rüstwams (ca. gleicher Schnitt wie die von Eysenkleider) + Schamlatzhose getragen. Bzw. wenn die Rüstung abgelegt wird ist wie gesagt noch das Doublet da.

    Unter Hemden Hosen versteh ich sowieso wenn dann Schamlatzhosen/Beinlinge usw. und nicht diese modern geschnittenen Larp-Standarthosen.

    Mit dem schwarzen Hemd was übrigends dass hier gemeint:

    http://armstreet.de/images/catalogue...europa_678.jpg

Ähnliche Themen

  1. Gewinnspiel Gewandungs/Charaktefoto
    Von Kendras Wulf im Forum Der Marktschreier
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 25.09.2012, 20:21
  2. Gewandungs und Ausrüstungstipps für Einsteiger
    Von Gerwin im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.09.2011, 14:45
  3. Kleine Rüstungsberatung
    Von Lorenz im Forum LARP - Allgemein
    Antworten: 95
    Letzter Beitrag: 12.04.2010, 12:58
  4. Nordmann, Gewandungs- und Charakterberatung
    Von Namana im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 06.02.2010, 12:12
  5. Rüstungsberatung
    Von Jonas im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 23.01.2010, 17:16

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de