Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1
    crakk
    crakk ist offline
    Gelegenheitsschreiber Avatar von crakk

    Ort
    Unterfranken - Maindreieck
    Beiträge
    189

    Albrecht Irgendwas - Fahrender Händler

    huhu

    nachdem ich erst nur für einen kommenden NSC einsatz die Rolle geplant habe, hat das ganze doch immer mehr gestalt angenommen, und mir gefällt das ganze jetzt eigentlich schon
    aber ich wollte hier auch nochmal fragen, was ihr dazu meint (Erfahrung ist doch, was hier durchkommt, ist sehr gut spielbar )


    Albrecht ... ist der erste Sohn von Dorian ..., Familienoberhaupt der ....
    Die ... sind eine Kaufmannsfamilie in der Hauptstadt von Algena (=Land unserer Gruppe)
    Nach dem Ausbruch des Erbfolgekrieges kamen jedoch immer wieder marodierende Söldner, welche die Lager bestahlen und schließlich eines Tages, als nichts mehr zu holen war den Vater einen Dolch durchs Herz rammten.
    Dies war der Zeitpunkt an dem Albrecht den alten Gaul des verstorbenen Vaters in Besitz nahm um erst am Ende des Krieges wieder in seine Heimat zurückzukehren.
    Die letzten Waren, die er finden konnte krallte er zusammen und zog mit Mutter und seiner Schwester los, um das Glück als Fahrender Händler zu suchen.
    Da seine Mutter jedoch auch nicht mehr die jüngste war und zudem seine Schwester stillen musste, blieben sie jedoch in einem Haus unweit der algenischen Grenze zurück.
    Während die Mutter (gelernte Schneiderin) nun in Abwesenheit ihres Sohnes würdige Kleidung für die Familie herstellte, fuhr Albrecht weiter durch das Land, um für den Verdienst seiner Familie zu sorgen und kam nur alle paar Wochen zurück zu jenem Haus um seiner Familie das nötige Geld für deren Leben zu bringen.
    Auf dem Weg lernte er einen jungen und motivierten Handwerker kennen, welcher auf der suche nach seinem eigen Glück war, jedoch nur mit mäßigen Erfolg.
    Guter Hoffnung, aus ihm noch was zu machen, stellte er ihn ein und verkaufte nun neben eingekauften Waren auch dessen Produkte, wovon er sich unterm Strich mehr Einnahmen versprach. Jedoch stieg mit den Einnahmen auch die Anzahl der Produkte, die unverkauft verschwunden waren und so stellte er sich noch einen Ladenwächter ein, welcher das Zelt gegen Diebespack und ähnliches schützen sollte...

    Zum Charakter selbst:
    er ist 16 Jahre alt
    offen und nett zu seinen Kunden (mehr Profit), jedoch argwöhnisch und ängstlich gegenüber „Barbaren“ (Söldner, Orks) oder Dieben
    kann Feuer machen, Lesen, Schreiben, Rechnen und ist des Feilschens mächtig.

    Zur Gewandung:
    Da ich allgemein etwas reichere Charaktere liebe, hatte ich mir folgendes überlegt:
    Blaue (lange) Samttunika[natürlich KEIN! Pannésamt]
    rote (Kurze) Samttunika
    graue Wollweste mit Schnürverschluss
    Brouche
    1 paar Beinlinge aus Wolle (Farbe bin ich mir noch nicht schlüssig, blau und rot habe ich ja schon öfter, vielleicht dann gelb/grün, muss ich mal sehen
    Dicke Wollweste für Winterwetter

    Zum Laden und Verkauf:

    Ich hatte vor, Dinge für praktisch jedermann zu verkaufen, vom einfachsten Bauer bis zum reisenden Adeligen
    Vor die gehobene Gesellschaft Felle, edle Tuche, das Angebot, eine Gewandung machen zu lassen (die Aufträge gehen IT an meine Mutter, OT wird keins der 3 Dinge verkauft)
    Für die normale Gesellschaft vor allem Kleinkram und essen (beides tut beim verkauf nicht weh), wohl hauptsächlich kleinere Handwerkliche Güter (Muschelketten) und vor allem Dinge wie Kuchen, Kekse, eventuell auch eine ganze Mahlzeit.

    Zum Zelt:
    Also Plan wäre wohl (ich versuche zwar, das ganze so schön wie möglich zu machen, aber perfekt wird das wohl trotzdem nicht klappen) ein Pavillon (diese 3x3m großen weißen Plastikteile) mit Stoff abzutarnen und die Seiten zu schließen (Kosten hab ich mal nachgerechnet sind ca. 60-80 Euro)
    dann vorne eine Verkaufsfläche (Bierbank mit Stofftischdecke oder anderen Stoff), auf welchem die Waren sind und dahinter noch ein paar Stühle, damit sich Kunden (also die reicheren) beraten lassen können, also z.B. was für ein Stoff für ihre Gewandung sicher edel wäre oder ähnlichem
    Dahinter würde ich nach einer IT Abdeckung (die IT eigentlich das private schützen soll, aber OT trotzdem Blicke zulässt, damit man auch sieht, das das auch eingerichtet ist) mit einer IT Schlafecke (daher Teppich, darüber Felle und noch eine Decke zum zudecken (ich weiß, historisch hat man zu vielen und unbekleidet geschlafen, jedoch kommt das für mich OT nicht in Frage ;-) ))

    Bei dem Teil hätte ich auch noch eine Frage: würde euch Teppichboden auf dem Boden stören?
    Wir haben hier noch vom Renovieren Reste dieser Rollen herum liegen, den würde ich (über der OT Zeltplane) eventuell ausbreiten, weil es anderseits schöner als eine Zeltplane aussieht (und zumindest den Schlafbereich möchte ich 100%ig trocken haben), anderseits fällt mir nicht ein, wie ich das sinnvoll ambientig machen kann.
    Also der Teppichboden ist neutral in grün gehalten (glaube ich, habe den schon ewig nicht mehr gesehen), historisch wohl völliger Blödsinn, aber vielleicht besser als eine Plastikplane?

    soweit meine Überlegungen
    Danke an alle die sich die Mühe gemacht haben das wirklich zu lesen

    gruß
    André

    edit: sehe gerade, dass es iwrklich eine Firma mit den Namen gab ôO
    *irgendwas anderes überlegen*
    also das war defintiv nicht gewollt
    Profilbild entnommen aus http://www.flickr.com/photos/horathi...th/5686508142/ - Fotos von unserem ersten con von jemandenl =) danke für das

  2. #2
    Kelmon
    Kelmon ist offline
    Forenlegende Avatar von Kelmon

    Ort
    Göppingen
    Alter
    39
    Beiträge
    11.122
    Nur mal noch kurz vor dem Schlafengehen:

    Der Nachname geht nun wirklich gar nicht. Ich habe beim Titel erst gedacht, daß das ein Scherz sein sollte.

    Bei der Ausrüstung frage ich mich, wozu Du eine kurze und eine lange Tunika tragen willst. Und dazu eine graue Weste. Irgendwie will das in meinem Kopf alles nicht so ganz zusammenpassen. Entweder nur Kleidung zum reinschlüpfen, oder nur Kleidung, die vorne geschlossen wird, würde ich vorschlagen, und dabei alles auf gleicher Länge.

    Und Pavillons als Zelte finde ich auch eher...unschön. Vor allem, wenn man da beginnt, großflächig mit Stoff abzutarnen ist es mMn in der Regel eigentlich einfacher, sich aus dem Stoff gleich was vernünftiges zu nähen.
    LARP-Anfänger: Schaut hier nach!

  3. #3
    crakk
    crakk ist offline
    Gelegenheitsschreiber Avatar von crakk

    Ort
    Unterfranken - Maindreieck
    Beiträge
    189
    Zitat Zitat von Kelmon
    Nur mal noch kurz vor dem Schlafengehen:

    Der Nachname geht nun wirklich gar nicht. Ich habe beim Titel erst gedacht, daß das ein Scherz sein sollte.

    Bei der Ausrüstung frage ich mich, wozu Du eine kurze und eine lange Tunika tragen willst. Und dazu eine graue Weste. Irgendwie will das in meinem Kopf alles nicht so ganz zusammenpassen. Entweder nur Kleidung zum reinschlüpfen, oder nur Kleidung, die vorne geschlossen wird, würde ich vorschlagen, und dabei alles auf gleicher Länge.

    Und Pavillons als Zelte finde ich auch eher...unschön. Vor allem, wenn man da beginnt, großflächig mit Stoff abzutarnen ist es mMn in der Regel eigentlich einfacher, sich aus dem Stoff gleich was vernünftiges zu nähen.
    Also:

    - Das mit dem Namen ist mir auch eben aufgefallen, da heißen ja einige Firmen so - also da wähle ich noch was besseres

    - Tuniken hätte ich 2, einfach weil ich annehme, das im Sommer eine kurze Tunika angenehmer ist als eine lange? (also nicht zum zeitgleich tragen sondern eher als alternative)
    und deiner meinungnacheher noch die Weste ganz weglassen?

    - Und das mit dem Pavillon wäre auch eheer eine Notlösung bis zum eigenen Zelt => da der Charakter primär als NSC gedacht war (für einen con, wo sie Dorfbewohner suchten), da habe ich mal nachgefragt, weiß nicht, ob man da das zelt sogar bekommt
    (und das wäre eigentlich nur die Notlösung, dass zumindest nichts kaputtgeht - vollgeregneter Kuchen ist doch nicht so appetittlich)

    gruß
    André
    Profilbild entnommen aus http://www.flickr.com/photos/horathi...th/5686508142/ - Fotos von unserem ersten con von jemandenl =) danke für das

Ähnliche Themen

  1. Albrecht Lederrüstung von Mytholon- Erfahrungsberichte?
    Von zwiebel im Forum Der Marktschreier
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 12.06.2013, 13:06
  2. Charakterkonzept: Fahrender Ritter
    Von Sadayori im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 03.02.2013, 21:45
  3. Charakterkonzept: Fahrender Händler
    Von Sardon Agirethil im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 10.02.2012, 21:46
  4. Hintergrundgeschichte fahrender Ritter
    Von Francis im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 18.05.2011, 12:13
  5. Albrecht Dürer - Waffen und Rüstungen
    Von wax im Forum Der Marktschreier
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 19.10.2010, 09:18

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de