Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 29

Thema: Grenadier

  1. #1
    Mitchmaker
    Mitchmaker ist offline
    Grünschnabel Avatar von Mitchmaker

    Beiträge
    26

    Grenadier

    Hallo, nach langer Zeit als römischer Legionär, erst im Dienste der X. und nun im Dienste der IX. Legion, bastele ich derzeit an einem neuen Charakter herum, der ganz im Stile des alten wieder ein einfacher Soldat ist. Frontlinienfußvolk, das in einer Hollywoodproduktion nur als Statist Erwähnung finden würde.

    Grundsätzliches.
    Der Charakter soll historisch angehaucht sein, jedoch nicht den Eindruck erwecken er sein ein gescheiterter Versuch absolut authentisch zu sein.

    Das Konzept.
    Zeitliche Einordnung: 18. Jhd.
    Dieser Charakter soll an die preußischen Grenadiere des 18. Jahrhunderts angelehnt sein.
    Momentan befinde ich mich noch in der Phase in der nach und nach die Ausrüstung besorgt wird, ein guter Grundstein ist schon gelegt.
    Der Charakter soll Angehöriger der „kaiserlichen Armee“ eines fiktiven Staates sein.
    Hieran soll sich das Konzept orientieren.




    Nun gibt es für solche Charaktere natürlich nicht sehr viele Gelegenheiten sich im Larp zu zeigen. Meiner Meinung nach ist das eigentlich recht schade, denn diese Epoche bietet doch Spielerisch so viel Interessantes.
    Bevor sich jetzt alle die Mäuler darüber zerreißen möchte ich noch das „Warum?“ hervorheben.
    Zum einen ist das 18. Jhd. neben der Antike eine meiner Lieblingsepochen, zudem bin ich der Meinung es gibt (zu) viele Piraten aber viel zu wenig uniformierte Gegenspieler.

    Mich würde einfach Interessieren wie Ihr, also die Larpwelt über so ein Charakterkonzept denkt und vor allem ob es überhaupt verrückte gibt, die es ähnlich sehen wie ich.
    "Jetzt hört doch endlich einmal auf Kerls, ihre Majestät die Königin hat Migräne."

  2. #2
    Jocke
    Jocke ist offline
    Alter Hase Avatar von Jocke

    Ort
    Niederselters im Taunus
    Beiträge
    2.356
    Du machst mit deinem 18. Jahrhundert LARP mein 17. Jahrhundert LARP Kaputt [smilie=pdt_piratz_06.gif]

    Ich seh das Problem einfach, es gibt noch zu wenig Cons für das Konzept. Piraten LARPs halt... Evtl. großcons (Auf dem Epic Empire waren z.B. auch die Oestringer, die auch 18. Jahrhundert spielen)
    Und von vielen Fantasylarpern wirst du auch das altbekannte leiden zu hören bekommen "Bäh, Schwarzpulverwaffen machen mein Fändäsiee kaputt!"

    Von meiner Seite sag ich: Joah, warum nicht... ich mach LARP im bereich 1630... ich muss also kleine Brötchen backen, immerhin spiel ich einen Musketier der an Spanien angelehnt ist.

    MfG
    der Jocke *sieht gerne mehr Uniformierte im Piraten LARP*

  3. #3
    Hana
    Hana ist offline
    Forenjunkie Avatar von Hana

    Ort
    zw. Mannheim und Heidelberg
    Beiträge
    4.189
    Geht es dir darum, ob sich mehr Spieler für 18.-Jh.-Cons finden würden oder ob sich sonstige Cons für solche Charaktere eignen würden?

    Vor 1, 2 Jahren hat schonmal jemand versucht, genug Spieler fürs 18. Jh. zu finden, um passende Cons zu machen oder zumindest eine Gruppe aufzustellen, mW ist er auf wenig Interesse gestoßen.

    Für sonstige Cons passen 18.-Jh.-Charakter mMn nicht, zu modern.
    Nount und ich bloggen: Mondkunst
    Liverollenspiel im Münsterland: http://www.danglar.de

  4. #4
    Mitchmaker
    Mitchmaker ist offline
    Grünschnabel Avatar von Mitchmaker

    Beiträge
    26
    Zitat Zitat von Hana
    Geht es dir darum, ob sich mehr Spieler für 18.-Jh.-Cons finden würden oder ob sich sonstige Cons für solche Charaktere eignen würden?
    Sowohl als auch.


    Das Modernste an diesem Konzept ist ja auch die Waffe, zeitweise dachte ich auch mal daran einfach die Muskete durch eine Pike aus zu tauschen, damit niemand mehr über die Muskete meckern kann, jedoch glaube ich, dass ja auch Landskenechte Büchsen benutzen, wieso dann Grenadiere nicht auch?


    Insgesamt ist das ohnehin ein heikles Thema und wird bedauerlicherweise von vielen LARPern meines erachtens oft zu negativ aufgenommen. Ich denke man sollte in dieser Beziehugn kompromissbereit sein, zumal diese Epoche ja bei den Piraten geduldet wird.
    "Jetzt hört doch endlich einmal auf Kerls, ihre Majestät die Königin hat Migräne."

  5. #5
    davesteu
    davesteu ist offline
    Grünschnabel Avatar von davesteu

    Beiträge
    36
    ich war noch nie aufnem CON ich weiß es also nicht sicher , aber ich glaube die Pirate finden die meisten besser als Schwarzpulverschützen , weil die mit Säbel kämpfen ( ja ich weiß in echt hatten die auch Pistolen )

  6. #6
    Mitchmaker
    Mitchmaker ist offline
    Grünschnabel Avatar von Mitchmaker

    Beiträge
    26
    Zitat Zitat von davesteu
    ich war noch nie aufnem CON ich weiß es also nicht sicher , aber ich glaube die Pirate finden die meisten besser als Schwarzpulverschützen , weil die mit Säbel kämpfen ( ja ich weiß in echt hatten die auch Pistolen )
    In Echt hatten die Grenadiere auch einen Säbel, auch schön auf dem Bild zu sehen.

    Ich meine ich würde das Konzept auch nicht so verstehen, dass man da wie mit einem Maschinengewehr herumballert, sondern eher nach einem, maximal zwei Schüssen lieber in den Nahkampf geht, mit Säbel oder Schaumstoffmuskete, egal. In meienr persönlichen Auffassugn würde ich das Konzept auch nicht als ernstzunehmenden Kämpfer verstehen, sondern eher als ein Konzept, dass tollen Eindruck macht und schön stirbt, also eher etwas für den tollen Hitnergrund ist.

    Aber wie gesgat es wird meist negativ aufgenommen, was ich durchaus auch verstehen kann, denn ein Konzept das einfach zu Allem passt ist das ja eben nicht.
    "Jetzt hört doch endlich einmal auf Kerls, ihre Majestät die Königin hat Migräne."

  7. #7
    Kelmon
    Kelmon ist offline
    Forenlegende Avatar von Kelmon

    Ort
    Göppingen
    Alter
    39
    Beiträge
    11.122
    Piraten sind typischerweise im LARP mit Pistolen behangen, von daher...

    Tja...Ich als IT-Zeitgenosse von Jocke - auch um den Dreh 1630 herum - fände sowas trotzdem einfach nicht toll. Einmal gerade wegen der Uniform, die für mich "modern!" (wahlweise: "Karneval!") schreit, andererseits wegen den im Grenadiersnamen beinhalteten Granaten.

    Piraten des 18. Jhd finde ich nebenbei gesagt ebensowenig toll.
    LARP-Anfänger: Schaut hier nach!

  8. #8
    Mitchmaker
    Mitchmaker ist offline
    Grünschnabel Avatar von Mitchmaker

    Beiträge
    26
    Ironsicher Wiese waren Granaten im 18. Jahrhundert schon wieder weitestgehend abgeschafft worden.
    Sie wurden ja hauptsächlich im 17. Jhd verwendet.

    Aber egal, das tut ja gerade nichts zur Sache.

    Ich kann deine Argumentation durchaus nachvollziehen und muss bedauerlicher Weise zugeben, dass Piraten auch einen argumentativen Vorteil besitzen, da die sich auch einfach ins 17. Jhd. einordnen lassen.

    Geht es dir bei der ("Karnevals") Uniform um den Schitt oder das einheitliche Aussehen?
    Ironie ist ja, dass wir als Römer auch extrem einehitlich auftauchen, aber ich nehme an du meisnt eben diesen Schnitt, der sich dann ja doch sehr stark vom 17. Jhd abhebt, obgleich der zeitliche Abstand nicht sonderlich groß ist.
    "Jetzt hört doch endlich einmal auf Kerls, ihre Majestät die Königin hat Migräne."

  9. #9
    Kelmon
    Kelmon ist offline
    Forenlegende Avatar von Kelmon

    Ort
    Göppingen
    Alter
    39
    Beiträge
    11.122
    Nein, gegen Uniformiertheit generell habe ich natürlich nichts, es ist eben dieser spezielle Napoleonik-Schnitt, den man eben auch in Karnevalsgarden verballhornt wiederfindet. Hat eben ein sehr typisches Aussehen.

    Man betritt damit für mich einfach sehr deutlich den Bereich "Geschichte" und verläßt "Fantasy". Das wird zwar sehr vielen bei Römern und 17. Jhd-Musketieren (spiele ich beides) kein Stück anders gehen, aber das ist eben nunmal mein persönliches Empfinden zu der Sache. Ich würde bei sowas eben denken "Sind die jetzt auf der Reise nach Waterloo oder schiffen die noch in die neue Welt ein?"
    LARP-Anfänger: Schaut hier nach!

  10. #10
    Mitchmaker
    Mitchmaker ist offline
    Grünschnabel Avatar von Mitchmaker

    Beiträge
    26
    Wohl eher die neue Welt, Napolion ist so.....90er jahre.
    "Jetzt hört doch endlich einmal auf Kerls, ihre Majestät die Königin hat Migräne."

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Heinz von Eberstein - Ein High-Fantasy-Grenadier
    Von Alex im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 87
    Letzter Beitrag: 03.10.2011, 17:30

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de