Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1
    Kadomann
    Kadomann ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    37

    Mein feiger Heiler gibt sich die Ehre ;D

    Nur kurz zur Geschichte: Mein Heiler ist bei seinem Bader-Vater rausgeschmissen worden, weil er - was die Heilung von Brüchen / Wunden angeht - immer alles besser gewusst hat .

    Insgesamt hat er ein sehr starkes Sicherheitsbedürfnis, und ist natürlich durch seine Wanderungen lädiert, will ich mal meinen. Die Gewandung ist extra in relativ hellen Tönen gewählt, damit man ihn auch sofort, egal wo er sich grad befindet, finden kann. Das ist natürlich gleichzeitig Vor- und Nachteil

    Und jetzt interessiert mich, was ihr zu meiner Gewandung sagt. Im Prinzip ist das überhaupt meine erste eigene Gewandung, nachdem ich mir jetzt ein paar Cons lang halt immer was zusammengeliehen habe...

    Zunächst einmal der Heiler in zivil:



    Und dann für kalte Stunden, oder einfach um schlichtweg "wichtiger" auszusehen, mit heller Robe... So lauf ich in der Regel auch draußen rum... (also mit offener Robe)



    Das ganze gibt's dann natürlich auch in geschlossen, wenn es dann kälter wird



    Und jetzt kommt der Kniff an der Sache. Die Robe hat natürlich diese langen wehenden Trompetenärmel, die beim Wunden Nähen eigentlich im Weg sind. Mit einem Knopf-Mechanismus kann ich die auf die Schulter klappen, befestigen, und hab dann die Hände frei. Zusammen mit der Schürze fühlt es sich auch schon sehr nach OP-Mantel an (ich weiß da, wovon ich spreche )



    Jaaa, und das Sicherheitsbedürfnis hab ich ja schon angesprochen. Eine Waffe besitze ich ja aus Prinzip nicht - da müssen sich schon andere vor mich schmeißen, wenn die möchten, dass ich irgendwen im Schlachtengetümmel heile Aber für das Sicherheitsgefühl hat sich mein Heiler den etwas großen Eisenhut von nem toten Soldaten aufgegabelt, und er geht dann so in den Wald zu den Räubern und ähnlichen Konsorten, wenn er wieder zu sowas von den anderen SCs gezwungen wird





    Was haltet ihr von meinem Charakterkonzept? Was kann ich verbessern? Ich bin gespannt

  2. #2
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    16.925
    Fangen wir mal hinten an

    Helm: Das Ding wirkt wirklich etwas arg groß, und dürfte sich wahrscheinlich durch den schlechten Sitz beim ersten Kopftreffer verabschieden. Sicherlich kann es auch bei einen unbewaffneten Chara darauf ankommen den Kopf zu schützen (gerade bei einen Heiler, heilen ist ja angeblich Kopfarbeit) aber halbwegs passen sollte das Ding schon.

    Mantel/Robe: Erinnert ein bisschen zu sehr an das Gewand eines Priesters, finde ich persönlich. Ein Heiler sollte doch eher praktische Sachen tragen, und praktisch sind zumindest die langen Ärmel in meinen Augen nicht. Vielleicht für einen Magier oder einen magischen Heiler akzeptabel, jemand der öfter mit Blut in Berührung kommt greift dann doch eher zur praktischen Version.

    Schürze/OP-Kittel: im allgemeinen ne gute Idee, die Umsetzung erinnert mich aber an eine Mischung aus Metzger und modernen OP-Arzt. Vielleicht wenn man den Stoff auf Dauer ändert und irgendwie den modernen Alltagsbezug rausbekommt nicht schlecht. Eventuell eine Schürze aus Leder wie sie auch von Schmieden getragen wird? Ob dass dann aber wieder zum Bild des Heilers passt wäre fraglich.

    Die Umhängetasche: Find ich gut, endlich mal ein Heiler der Platz für ein bisschen Werkzeug hat.

    Hemd: Sehe ich da Rüschen? ~nicht ganz sicher~ Ich würd es auf jeden Fall überdenken, da sich erstens die Farbe kaum von der Robe absetzt und es meiner Meinung nach auch für einen Heiler ein wenig zu sehr nach "Standardhemd" wirkt das allemal für einen schlechten Adligen passen würde.

    Die Weste: Passt, eventuell mit ein paar Taschen/Täschlein für Verbände und derartiges dass man schnell zur Hand haben muss aufmotzen.

    Gürtel: der wirkt in meinen Augen jetzt wieder zu modern. Es muss ja nicht immer der Langgürtel sein, aber die Gürtelschnalle macht da vom Eindruck her viel aus.

    Hose: Ist dass eine Anzugshose? Ich kann mich irren, aber wirkt auf den Bildern ein wenig so. Wäre wieder zu modern für meinen Geschmack.

    Hut: Den find ich wiederrum ganz in Ordnung.

    Auch wenn es sich jetzt sicher vernichtend anhört, besonders negativ würde mir die Gewandung nun auch wieder nicht auffallen. Da hab ich schon viel schlimmere Heiler gesehen

    Gruß

    ein überkritischer Gerwin

  3. #3
    Justav
    Justav ist offline
    Alter Hase

    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.559

    Re: Mein feiger Heiler gibt sich die Ehre ;D

    Ich finde die Zivilklamotte nett; schlichtt, unauffällig (trotz der hellen Farben... ), kleidsam; an sich fehlt da irgendwie die oberste Schicht (Mantel, Jacke, Umhang), aber dafür gibts ja die Robe.

    Diese gefällt mir nicht so dolle; die Idee mit dem Ärmel hochknöpfen ist toll, die weiße Farbe und die "Priesterähnlichkeit", die Gerwin beklagt, stört mich nicht, aber der Stoff erscheint arg dünn und glänzt auf den Fotos etwas seltsam. Wirkt in realitas aber vielleicht viel besser.

    Ist das auf dem einen Bild eine "blutverschmierte" Schürze? Dafür noch ein Pluspunkt, macht den Beruf auf den ersten Blick deutlich und erklärt die "Fleckenfreiheit" der anderen Sachen. Auch die große Tasche ist natürlich ein Muss für Heiler.

    Der Helm mag Slapstick sein (gerade wegen der Größe), aber ein bissel Slapstick macht einen Char mE nicht schlechter; gefällt mir auch.
    So long

    Justav

  4. #4
    Mahan
    Mahan ist offline
    Gelegenheitsschreiber

    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    145
    Hallöchen!

    Eins vorweg: Sieht schon gar nicht schlecht aus!

    Ich würde die schwarze Kopfbedeckung durch eine in einem hellen Ton (weiß/beige/irgendwas dazwischen) gehaltene ersetzen.
    Würde für mich schon viel eher nach Heiler aussehen.
    Schürze find ich super. Das Blut sieht aber leider ein wenig nach Saft aus. Könnte aber auch am Bild liegen.
    Den Gürtel finde ich auch nicht soo schön. Ebenso wie den knittrigen Mantel mit diesem Gelb. Eventuell könnte man das Gelb durch irgendeine schlichte Borte ersetzen... Ich hab aber keine Ahnung ob Bügeln das ganze dann besser aussehen lässt. Wahrscheninlich müsste was ganz neues aus anderem Stoff her.
    Aber das ist für den Anfang gar nicht so wichtig.

    Oberste Priorität hätte für mich der Wechsel der Kopfbedeckung.

    Zum Helm: Ich find den megacool! Jedenfalls wenn man einen Heiler spielt, der ein wenig (oder weniger wenig) ängstlich ist... Da passt es mMn auch sehr gut, dass er zu groß ist. Wenn du nicht grad den Meisterheiler darstellen willst, kommt das sehr sympatisch rüber.

  5. #5
    Kadomann
    Kadomann ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    37
    Das witzige an dem Helm ist, dass ein dickerer Kopf als meiner gar nicht mehr reinpassen würde. Das was um den Innenhelm rum ist, ist nur so mächtig Sitzt wie Bombe - aber da ich ja sowieso darauf spekuliere nicht getroffen zu werden, Wayne, und passt in der Form wirklich zu meinem Char, wenn er wie ne angestochene Tarantel vor irgendwelchen dunklen Gestalten abhaut

    Wie soll ich denn den modernen Bezug aus einer Schürze aus billo-Leinenstoff rausbekommen? Das Kunstblut darauf ist leider abgeblasst, nachdem ich alles noch mal im Dreck gewälzt hab, damit auch noch andersfarbener Dreck mit drauf kommt. Muss ich bei Gelegenheit noch mal nachträufeln

    Weder Hose noch Robe _glänzen_. Das wär ja das Letzte Das Hemd ist in der Tat ein Standard-Leinenhemd aus dem Shop, aber so adelig finde ich das jetzt nicht? (Keine Rüschen! Niemals ! Ich glaub du meinst die Schnürung?) Was könnte ich denn alternativ nehmen?

    Die Robe ist jetzt auch nicht weiß, sondern hellbeige/natur, das kommt in den Bildern nicht so ganz rüber (Stichwort: Kamerablitz)... die Verwechslungsgefahr mit Priestern/Magiern ist mir durchaus bewusst, aber auf der anderen Seite haben halt historische Vorbilder auch solche langen wallenden Teile an (und ich steh schon drauf ). Gut, ich geb's zu, die sind schwarz, aber das ist ja absolutes No-Go Die Versäuberung mit diesem Gelbton muss ich mir wirklich noch mal durch den Kopf gehen lassen - das passt nicht so recht zu der restlichen Farbauswahl...

    Den Gürtel werd ich auf jeden Fall noch austauschen müssen.

    Das Problem ist ja sowieso, dass es nicht den "Standard-Heiler" gibt, der ein paar abzuarbeitende Punkte hat, und dann wird man auf jeden Fall von jedem erkannt...

    In den beiden Taschen hab ich wirklich ne ganze Menge Zeug verfrachtet. Nach nem Conwochenende tut mir teilweise schon die Schulter weh. Aber ich hab dann da natürlich neben den üblichen Mullbinden und Dreiecktüchern noch Stoffhandschuhe, ein Feld-OP-Besteck der BW drin (das ich auch entsprechend sicher/kompetent benutzen kann), Wundapplikationen fürs echte Nähen... War schon ne coole Sache, wie ich auf ner Waldlichtung was nähen sollte, und ich erst mal schön gemächlich die Taschen abgesetzt hab, die Ärmel hochgesteckt und das OP-Besteck mit Geschepper ausgerollt wurden. Totenstille bei 20 Zaungästen für meinen Einsatz

  6. #6
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    16.925
    http://Wie soll ich denn den moderne... rausbekommen?

    Im Zweifelsfall DIESE Schürze nicht anziehen. Aber wie aus den anderen Meinungen wohl hervorgeht sehe ich dass alles ein wenig zu kritisch. Der Grund ist ganz einfach dass ich schon öfter mal "Heiler" in OP-Kitteln und neuzeitlichen Mundschutz gesehen habe (ich mein jetzt IT, nicht dass es Verwechslungen gibt.) Deshalb finde ich es persönlich besser das OP-Saal/Schlachthausfeeling in gewisser Weise zu vermeiden.

    Die Sache mit dem BW-OPbesteck fnid ich dann wieder gut, auch wenn sowas auch meist etwas modern aussieht. Aber man kann ja auch nicht jeden Heiler zumuten sich ambientiges Besteck zu besorgen. Gut ist dass überhaupt was vorhanden ist und so groß ist der Unterschied ja auch nicht.

    Historische Heiler / Mediziner in langen wallenden Gewändern? Nur der Neugierde halber, gibt es Beweise?

    Und ich denke als Heiler erkennt man dich schon zumindest auf den 1,5-Blick. Wenn du noch eindeutiger erkannt werden willst hilft vielleicht sowas hier

    http://upload.wikimedia.org/wikipedi..._stick.svg.png

    Ich denke dass Symbol dürfte wenn auch nicht allen, so doch zumindest einen Haufen Larper bekannt sein.

  7. #7
    Justav
    Justav ist offline
    Alter Hase

    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.559
    Zitat Zitat von Mahan
    Das Blut sieht aber leider ein wenig nach Saft aus.
    Dis sind ja auch die Flecken, die beim Waschen nicht rausgingen... :P
    So long

    Justav

  8. #8
    Kadomann
    Kadomann ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    37
    Ich find deine Anregungen gut! Und um ein bisschen am Konzept zu schrauben und drüber zu diskutieren hab ich das ja überhaupt hier rein gestellt...

    Der wallende Umhang ist im Prinzip ein zweischneidiges Schwert... Wenn man es genau nimmt, haben nur _universitäre Ärzte_ sowas getragen (als Gelehrtenmantel in schwarz). Soweit ich mich erinnern kann, war denen aber auch bis zu einem gewissen Zeitpunkt gänzlich untersagt, mit Blut zu hantieren. Das würde natürlich die unpraktischen Roben erklären

    Für meinen Bader-Sohn wäre das natürlich eigentlich unpassend, aber die Robe ist ja auch nicht schwarz -- da er sich ja sowieso etwas wichtig nimmt denke ich aber, dass das durchaus ins Konzept passt...

    http://www.scheffel-gymnasium.de/fae...n/incision.gif

    http://data3.blog.de/media/042/24200...358f061_l.jpeg

    http://home.breisnet-online.de/rupp/...her%20Arzt.jpg

    http://www.drosi.de/md/md9911g.gif

    Die chirurgischen Werkzeuge haben sich im Lauf der Jahrhunderte kaum verändert, außer dass noch neue dazu gekommen sind. Meine sind halt noch relativ neu und blitzen schön Aber ich brauch das, wenn ich auch mit (echten) chirurgischen Nadeln und Knotentechniken an den Wundpads arbeiten will. Ein ambientiges Latex-Besteck ist mir da irgendwie zu wenig muss ich sagen - in der Luft stechen und so

    http://img-a2.pe.imagevz.net/photo10...2b608d9fd5.jpg
    (das ist eine Tafel in Ägypten, wo chirurgische Werkzeuge, Geburtszangen etc. dargestellt sind )


    Ist so nein Äskulap-Stab ähnliches Symbol wirklich in Ordnung, oder ist das dann doch wieder zu modern? Das wär natürlich eigentlich die beste Lösung, wenn es denn akzeptiert wird in der "Community"

Ähnliche Themen

  1. mein erster Charakter - Heiler/Alchemist
    Von Naramag im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 03.09.2015, 16:01
  2. Gewandung Heiler
    Von Minnea im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 06.07.2013, 17:38
  3. Felder der Ehre Rekrut
    Von Jaro im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 61
    Letzter Beitrag: 20.12.2012, 18:43
  4. Ein weiterer Frischling gibt sich die Ehre
    Von Enkil im Forum Die üblichen Verdächtigen
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 21.03.2009, 06:40
  5. Amaru der Heiler
    Von Amaru im Forum Die üblichen Verdächtigen
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 04.03.2008, 22:13

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de