Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 37
  1. #1
    Lean Dracalea
    Lean Dracalea ist offline
    Grünschnabel Avatar von Lean Dracalea

    Ort
    Zweibrücken
    Beiträge
    48

    Kriegerin oder was passt zu mir ?

    Ich eröffne dann mal hier meinen neuen Post...

    Passt hier sicher besser rein als drüben.
    Also Momentan schwanke ich zwischen Kriegerin und Heilerin. Richtig festlegen kann ich mich da aber noch nicht.
    Würde gern was mit einem Schwert anstellen...oder Verletzungen und Wunden mit Salben oder Kräutern behandeln. Vielleicht geht ja auch beides.
    Auf jedenfall werde ich einen Charakterbogen erstellen, auf dem ich zuerstmal mal alles Stichwortmässig aufschreibe. Das ganze fasse ich dann zu einem Charakter zusammen, der natürlich die gewisse Hintergrundgeschichte hat, wie ich mir dies dann vorstelle. Aber im Moment brauch ich erstmal ne Richtung...(fantasy versteht sich nun ja schon).

    Aber vielleicht habt ihr ja ein paar Ideen, die mich inspirieren könnten?

    Lean
    Lasst euch verführen in eine andere Welt. Eine Welt voller Mystic, Magie und Macht!
    http://lauron.mzw-connection.de
    Werdet Teil von den mystischen Wäldern von Lauron !
    Jeder ist herzlich willkommen:-)

  2. #2
    Schwannis
    Schwannis ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Schwannis

    Ort
    Hamburg
    Alter
    23
    Beiträge
    5.539
    Wie sieht es denn mit dem Körperbau aus (gross, klein, breit, schmal......)?
    Denn eine 1.80 grosse Kriegerin finde ich besser als eine "Winzfrau mit Schwert". Aber eine zierliche Heilerin fände ich wieder schöner als eine 1.80 grosse "Monsterfrau die einem Patienten eher ein Bein bricht anstatt es zu richten"
    Schwannis vult!

  3. #3
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    16.862
    Alsooooo:

    Kriegerin und Heilerin kombinieren würde ich auf keinen Fall. Die einzige Möglichkeit die ich da sehen würde wäre eine Art "Palladina", und dass ist wirklich nichts für einen Einsteiger. Ansonsten nimmst du dir Spielpotenzial je mehr dein Chara ein "Hansdampf-in-allen-Gassen" wird. Ein Krieger der sich selbst wieder zusammenflickt muss nicht nach dem Heiler schreien und ein Heiler der gleichzeitig noch das große Schwert schwingt wirkt irgendwie unrealistisch.

    Zum Thema Schwert:
    Ich würde gerade am Anfang an deiner Stelle auf ein Schwert verzichten. Ein Schwert braucht um wirksam eingesetzt zu werden entweder eine "dicke Rüstung" (bei einem Zweihänder) oder ein entsprechendes Schild. Beides bedeutet Kosten, Aufwand und nicht zuletzt eine gewisse Übung. Gerade bei Anfängern im Larpkampf haben sich Langwaffen meiner Erfahrung nach bewährt. Eine Hellebarde, Glefe, vielleicht ein Speer (eher weniger weil er typischerweise eine Stichwaffe ist) oder bei entsprechend "brachialen Charakter" eine zweihändige Axt/ein Fußstreithammer sind erfahrungsgemäß leichter zu führen am Anfang und bescheren dir einen "Reichweitenvorteil" der es ermöglicht auch einmal mit Gambeson in die Schlacht zu ziehen ohne gleich am Boden zu liegen.

    Zur Heilerin:

    Heilerin geht natürlich auch, Heiler werden immer gebraucht. Wenn es eine Heilerin wird fände ich entsprechendes "Werkzeug" sowie Leinenverbände schön, bei den Verbänden musst du aber davon ausgehen dass du sie nicht wieder bekommst.

    Wenn du wirklich beides "kombinieren" willst würde ich sowohl die Kriegerin als auch die Heilerin recht "einfach halten". Langwaffe in die Hand, Helm auf den Kopf und vielleicht nicht unbedingt in der ersten Reihe stehen, dann passt das schon. Die Heilerin wäre dann halt nicht so eine Art "Ärztin im weitesten Sinne" sondern eher eine Feldheilerin.

    Hintergrundgeschichte ist im Gegensatz zum "Textrollenspiel" erstmal nicht so wichtig, wichtiger wäre dass du dir ein paar Gedanken machst wie sich dein Chara in verschiedenen Situationen verhält.

    Generell finde ich es immer leichter wenn man bei einen neuen Charakter eine Vorlage im Kopf hat. Diese kann fantasybezogen oder historisch sein, nur sie hilft dabei den Charakter zu entwickeln. Kurz gesagt, ob du dich nun von der Kleidung/Ausrüstung/Art des Verhaltens an einer Keltin oder an einer Elfe aus dem Herrn der Ringe orientierst ist egal..Hauptsache du hast eine Vorlage.

    Gruß

    Gerwin

    P.S.: Ich bin immer noch für die Thorwalerin Aber das hat persönliche Gründe

    Edit: Schwannis, frage NIE egal was du tust eine Frau nach ihren Körperbau...dass kann FATALE FOLGEN haben. Du musst noch viel lernen, junger Padawan

  4. #4
    Lean Dracalea
    Lean Dracalea ist offline
    Grünschnabel Avatar von Lean Dracalea

    Ort
    Zweibrücken
    Beiträge
    48
    Thorwalerin....na das führ doch mal jetzt auf....*g*
    Hast mich neugierig gemacht...


    Wie gesagt, ich werde morgen anfangen das Konzept aufzusetzen. Heute Abend ist mein Hirn mehr oder weniger ausgelastet. *frechgrins*

    Ohmann ...aber ich hätt voll lust grade, mit ner kleinen Gruppe durch die Wälder zu streifen.....*hmmmmm*
    Lasst euch verführen in eine andere Welt. Eine Welt voller Mystic, Magie und Macht!
    http://lauron.mzw-connection.de
    Werdet Teil von den mystischen Wäldern von Lauron !
    Jeder ist herzlich willkommen:-)

  5. #5
    Schwannis
    Schwannis ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Schwannis

    Ort
    Hamburg
    Alter
    23
    Beiträge
    5.539
    Edit: Schwannis, frage NIE egal was du tust eine Frau nach ihren Körperbau...dass kann FATALE FOLGEN haben. Du musst noch viel lernen, junger Padawan
    Ich habe es ja extra voooorsichtig formuliert. :sad:
    Schwannis vult!

  6. #6
    Drogoth
    Drogoth ist offline
    Forenjunkie Avatar von Drogoth

    Ort
    Emden
    Alter
    29
    Beiträge
    2.668
    ohne Angaben ists aber etwas schwer da was zu bestimmen
    "Nichts ist beständiger als der Wandel"

  7. #7
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    16.862
    Warum schwer zu bestimmen? Ich meine man fragt ja auch nicht bei jeden männlichen Kanidaten nach Größe und Statur...und sooo unglaubwürdig fände ich jetzt auch eine kleine, schmale Kriegerin nicht. Ich meine die meisten Larpritterinnen sind ja auch alles andere als groß und kräftig?

  8. #8
    Drogoth
    Drogoth ist offline
    Forenjunkie Avatar von Drogoth

    Ort
    Emden
    Alter
    29
    Beiträge
    2.668
    Naja, es ging dabei eher um die Idee der Art von Rüstung oder Kleidung.
    "Nichts ist beständiger als der Wandel"

  9. #9
    Kelmon
    Kelmon ist offline
    Forenlegende Avatar von Kelmon

    Ort
    Göppingen
    Alter
    39
    Beiträge
    11.122
    Um da auch Lean vorzugreifen: Sie besitzt wohl ein vererbtes LARPSchwert der allerallerersten Latexgeneration - scheinbar tatsächlich 20(!) Jahre alt - das sie schon hätte. Ich würde mir das natürlich mal anschauen (rein schon aus historischem Interesse ), aber wenn es unbrauchbar ist kann man dann ja frei eine Waffe wählen. Sollte das Schwert noch einsatzfähig sein, könnte man es mindestens mal für den ersten Con oder so einsetzen.

    Sollte die Waffe dann frei gewählt werden, würde ich bei ihr auch eine Langwaffe wie eine Gleve als gute Wahl sehen.
    LARP-Anfänger: Schaut hier nach!

  10. #10
    Kelmon
    Kelmon ist offline
    Forenlegende Avatar von Kelmon

    Ort
    Göppingen
    Alter
    39
    Beiträge
    11.122
    Hatte gestern noch ein bisschen mit dem Bleistift gekritzelt...

    Ausgehend von den bereits geplanten Farben, dem Stil, und dem, was das Ganze so in meinem Kopf ergab, kam ich auf folgendes:


    In diesem Fall ein Bliaut ohne die weiten Ärmel, Darauf ein Surcot, der ein bisschen an einen Wappenrock erinnert und das Symbol irgendeiner Gruppe tragen kann. Darauf dann hier ein kurzer Gambeson (~1/3 des Oberschenkels), der durch einzelne Lederplatten (ggf. Metallplatten) verstärkt ist. Der Helm - Leder bzw. Leder mit Metallverstärkungen - mit gefärbtem Pferdeschweif, der dem ganzen ein bisschen ein wildes, amazonenhaftes Aussehen verleihen soll. Als Waffe dazu eine Glefe, einmal, weil die Waffe (gerade wenn sie mit etwas überlanger Klinge ausgestattet ist) auch nochmal exotischer bzw. phantastischer anmutet als ein Standard-Schwert, zum anderen aber auch, um im Falle eines Kampfes dank leichter Rüstung eher Unterstützung aus der zweiten Reihe geben zu können.
    "Zusammengehalten" wird die Ausrüstung durch die später möglichst identischen Rottöne bei Surkot, Helm und Gleve, wodurch es hoffentlich ein bisschen einen "Uniformcharakter" bekommt. (Dürfte im Sinne von Leans Hintergrund sein).

    Das Rot des Surcots ist etwas schlecht getroffen, es sollte eher auf ein warmes Orangerot hin als auf dieses lachsfarbene.
    Die Schultern der Rüstung sind auch etwas extrem weit geworden.


    Im Hochsommer, nur mit dem Hemd getragen, sieht es dann wohl ungefähr so aus:


    Hier nochmal die Kleidung, etwas sauberer ausgeführt:
    LARP-Anfänger: Schaut hier nach!

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Schnelles Gesetzlosen/Kriegerin/oder so - Konzept
    Von Nelanfa im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 04.05.2013, 10:05
  2. Ausrüstung? Passt das zusammen?
    Von Schmoller im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 30.04.2013, 17:04
  3. Kriegerin/Söldnerin umkonzipierung eines Alt-Chars
    Von Mimiru im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 91
    Letzter Beitrag: 25.10.2011, 18:53
  4. Passt ein Kämpfer aus dem Osten?
    Von Badskull im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 56
    Letzter Beitrag: 02.11.2009, 14:55
  5. Saphira, tollkühne Kriegerin
    Von Drachentochter (Archiv) im Forum Krieger/Zwerge/Söldner
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.12.2005, 22:51

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de