Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 26
  1. #1
    Kelmon
    Kelmon ist offline
    Forenlegende Avatar von Kelmon

    Ort
    Göppingen
    Alter
    39
    Beiträge
    11.122

    Charakterkonzept Demokrat

    Inspiriert von einigen Dingen, die in der aktuellen Diskussion über Toleranz gesagt wurden, hatte ich gerade eine Idee für einen neuen Charakter.

    Dieser Charakter soll böse sein. Richtig böse. Allerdings eben nicht das Klischee-Blutbeschmiert-mit-Pentagrammen-und-Killernieten-Böse, sondern...er ist ein Demokrat! Sprich: Seine Motivation ist es, den Adel auf jede erdenkliche Weise zu entmachten (Tod, Gefängnis, Ruinierter Ruf, etc.) um einen von den einfachen Leuten gewählten Herrscher auf den Thron zu setzen. Das ist idealerweise er selbst. Demokratie soll hier übrigens im klassichen, antiken Sinn verstanden werden - wählen darf jeder...wenn er männlich, alt, reich, kein zugezogener, kein Sklave,... ist. (Wobei "männlich" im LARP-Kontext egal wäre).

    Natürlich war mir ein großes Problem damit sofort klar - man trifft doch immer noch häufig auf Cons auf "Hobby-Demokraten", die Adel "doof" finden, weil Schandmaul und ihr Aufwachsen im 21. Jhd. es ihnen erzählt haben - und dementsprechend mit Adeligen - und generell Autoritätspersonen - umgehen.

    Von diesesn will ich mich da durchaus abheben. Der Charakter wäre natürlich ein "guter" Bürger, Ceride (gläubig, aber...mit gewissen re-interpretationen), der den Herrn Ritter äußerst gut und zuvorkommend behandelt.

    Der Charakter wäre dann in einer freien Stadt aufgewachsen, und ist sehr wohlhabend, wodurch er sich zum einen sein "Hobby" finanzieren kann, zum anderen eben nicht nur genau ins Schema derer passt, die als Herrscher gewählt werden könnten, sondern als Stadtratsmitglied auch bereits mit etwas Macht umgehen können.

    Sprich: Ein enorm gutgekleideter Mensch mit keinem Tropfen adeligem Blut. Ein Bürgerlicher.

    Auf Ausrüstung will ich gar nicht näher eingehen, da findet sich schon was. Man kann wohl grob an sowas denken:


    Seine Motivation, um auf Cons zu sein, ist, daß er eben persönlich durch die Lande reist, um hier und da seine megalomanischen Projekte zu beaufsichtigen, immer natürlich unter dem Vorwand, geschäftlich tätig zu sein. (Er könnte beispielsweise als Verleger tätig sein, d.h. er wurde dadurch reich, daß eine Unmenge an Woll- und Leinenwebern für ihn arbeiten. Und natürlich sucht er neue Märkte für seine guten Tuche.)
    Hiervon läßt er sich aber gerne ablenken, um einem zufällig angetroffenen Adeligen das Leben schwer zu machen, in dem er lokal Sympathisanten anwirbt. Gerade eben auch oben erwähnte Leute, die nichts auf den Adel geben.

    Hierbei soll zwar grundsätzlich Teil des Repertoires sein, daß mal ein Meuchler ausgesandt wird, sowas würde aber vermutlich eher vorher OT abgesprochen. Eher wäre hier Interessant, zu arrangieren, daß z.B. die Frau Ritter zum heimischen Zelt kommt und den Herrn Ritter mit einigen Freudenmädchen vorfindet. Oder z.B. über einen Mittelsmann mit einem Adeligen ein Geschäft außerhalb von Legalität aushandeln, und dann den Landesherren davon informieren. Ebenfalls können natürlich alle Feden zwischen Rittern schonungslos ausgenutzt werden, in dem man beide Parteien gegeneinander ausspielt.

    Wichtig bei dem Ganzen ist natürlich, daß sich der Charakter selbst wirklich nie die Hände schmutzig macht. Gefangengenommene Untergebene oder angeworbene Lokale Menschen hat man natürlich nie gesehen, handelten auf eigene Faust, und überhaupt ist man ja reich, angesehen und guter Ceride, der jeden Sonntag zur Messe geht...


    Mich würde mal ein Stimmungsbild interessieren, was ihr von einem solch bösen Charakter haltet? Und seht ihr noch weitere Probleme und chwierigkeiten, die es zu Lösen gilt?
    LARP-Anfänger: Schaut hier nach!

  2. #2
    Nitram
    Nitram ist offline
    Neuling

    Beiträge
    86
    Klasse! mich würds freuen sowas ma auf nem Con zu treffen (auch als NSC), da könnt man schön neben dem Plot, ein paar Spieler beschäftigen und für die NSC wäre es ma bissel Abwechslung und Charakterplay außerhalb des "Drehbuchs".

    Aber ich stell mir die Umsetzung recht schwer vor..

    gruß

  3. #3
    Kelmon
    Kelmon ist offline
    Forenlegende Avatar von Kelmon

    Ort
    Göppingen
    Alter
    39
    Beiträge
    11.122
    Wo genau siehst Du denn Schwierigkeiten?
    LARP-Anfänger: Schaut hier nach!

  4. #4
    Calum MacDaragh
    Calum MacDaragh ist offline
    Alter Hase

    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    1.071
    Ich glaube so ein Konzept, dass sich ja gezielt gegen die herrschende IT-Meinung wendet, muss gut im jeweiligen Hintergrund verankert sein, damit die Mitspieler da eben auch mitspielen können (und nicht bloß denken, das wäre eine OT-Angelegenheit à la "Ich finde Adel doof").

    In der griechischen Antike wäre der Grund ja, dass alle Vollbürger die gleichen Rechte hatten und ergo demokratisch abgestimmt wurde. Frauen, Nichtgriechen und Sklaven waren da nicht eingeschlossen.

    Im Mittelalter/ der FNZ könnte man das ein bisschen entlang der Linie in den Bauernkriegen aufziehen, also "Als Adam grub und Eva spann, wo war denn da der Edelmann?" usw. Ich habe aber keine Ahnung, ob sich das so mit dem ceridischen Hintergrund verbinden lässt oder wie Adelsherrschaft dort begründet ist. Ich könnte mir denken, dass das analog zum Christentum funktioniert ("Der Eyne hat jeden Menschen an seinen Platz gesetzt, und da muss er bleiben!"), das ist aber eine Vermutung.
    Schön fände ich es, wenn man im Hintergrund einen Schöpfungsmythos o.ä. finden könnte, aus dem sich die demokratische Gesinnung ableiten lässt.

    Das Gottesgnadentum von Königen wurde noch im 17.Jh. intensiv diskutiert. Robert Filmer z.B. behauptete in "Patriarcha", dass alle Könige direkte Nachfahen Adams wären, und sich so das Recht auf Herrschaft quasi ererbt hätten. Dagegen argumentiert dann John Locke im ersten seiner "Two Treatises of Government", die noch heute ein Standardwerk libertärer Herrschaftstheorie sind. Das wäre aber für einen Ceriden sicher etwas zu modern gedacht.
    Na diobair caraid's a charraid!
    www.daracha.de

  5. #5
    Kelmon
    Kelmon ist offline
    Forenlegende Avatar von Kelmon

    Ort
    Göppingen
    Alter
    39
    Beiträge
    11.122
    Die Ständegesellschaft ist ja eines der Fundamente des Ceridentums - 2 der Manifeste (~Gebote) gehen darauf ein, daß der Herr das Sagen hat, und daß man sich als Herr um seine Untergebenen zu kümmern hat.

    Das ist erstmal problematisch, um nicht zu sagen: Kein Stück mit dem Glauben zu vereinen. Aber das macht ja nichts. Machen wir uns nichts vor: Ein solcher Charakter ist massiv (größen-)wahnsinnig und wird sich schon im Kopf irgendwie zurechtspinnen können, daß er nicht nur das Richtige tut, sondern meinetwegen sogar das Werk des Eynen.

    Die Wahl fiel auch deswegen auf das Ceridentum, weil man hier eben auf Cons auch auf sehr konsistent bespielten Adel trifft, der auch - so vermute ich zumindest - für so eine "Bespaßung" ein dankbares Ziel abgäbe.

    Die Ständegesellschaft durchbrechen will er ja nicht *unbedingt*. Der Ritter soll eben Ritter sein, und auch seine Einkünfte als Ausgleich für "Schirm und Schutz" haben, nur eben keine wirkliche Macht. Der dreckige Bauer soll bitteschön dreckiger Bauer bleiben. Der Priester darf auch weiter rumpriestern. Also nicht á la Bauernaufstände, sondern vielmehr eine "Revolution von oben" - Das reiche Bürgertum in seinen selbst regierten Freistädten will seine Lebensweise auf den Rest des Landes ausbreiten.

    Warum?

    Böse! (Na gut, etwas konkreter: Macht- und Geldgeil)

    LARP-Anfänger: Schaut hier nach!

  6. #6
    Aeshma
    Aeshma ist offline
    Moderator Avatar von Aeshma

    Ort
    Pfälzer Entwicklungshelfer im Saarland
    Beiträge
    6.830
    Generell würde mich der Charakter nicht stören. Ich mag die Gewandungsart

    Allerdings bin ich kein Fan von Demokratie und "böser Adel", einfach weil es schon LARP-Standart ist.
    Ich glaube nicht, dass ich direkt differenzieren könnte im spiel, dass da etwas "besonderes" Dargestellt wird und nicht einfach der Standart moderne Demokrat dens im LARP schon so oft gibt

    Grüße
    Aeshma

  7. #7
    Pica
    Pica ist offline
    Gelegenheitsschreiber Avatar von Pica

    Ort
    NRW Münster
    Beiträge
    162
    Finde ich nett.

    Grade weils kein 150. Weltverbesserer ist der die Ideale einer heutigen Gesellschaft aufs LARP münzt.
    Gefängnisse sind ein schöner Anblick. Solange man sie vor Augen hat, weiß man, daß man nicht drinsitzt.
    François Villon

  8. #8
    Kelmon
    Kelmon ist offline
    Forenlegende Avatar von Kelmon

    Ort
    Göppingen
    Alter
    39
    Beiträge
    11.122
    Interessant könnte hier möglicherweise sein, zu allen Treffen mit entsprechenden Leuten (z.B. zum anwerben von Helfern) eine einprägsame Maske zu tragen, die ja dann gerne irgendwann auf Steckbriefen auftauchen darf.

    Konkret könnte das so aussehen, daß ich auf einem Con 2 Zelte (weit voneinander entfernt) aufstelle, jemandem "Post" zu kommen lasse, daß ich mich mit ihm treffen will, und ich mich mit ihm in zweiter Identität treffe. Logischerweise sollte dann auch die Kleidung eine andere sein.
    LARP-Anfänger: Schaut hier nach!

  9. #9
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    16.925
    Ist mir zu phantastisch das Konzept. Der gute Mann kämpft für etwas dass seid einiger Zeit real versucht wird und erfahrungsgemäß nicht funktioniert. Selbst die römischen Philosophen wussten schon dass die Herrschaft des Volkes auf Dauer zur Anarchie führt und daraus dann die Tyranei erwächst. Neee....ich mag keine phantastischen Konzepte.

    Sollte das Konzept wider erwarten ernst gemeint sein:

    Find ich ein wenig schwierig da es von Umständen ausgeht die auf Con meist gar nicht vorliegen. Ich habe bisher erstaunlich selten den herumkommandierenden, arroganten Adel gesehen. Selbst der kleinste Spießer durfte häufig mit abstimmen. Auserdem ist mir das Konzept von seiner Kleidungsart zu modern. Das bei0t sich dann irgendwie mit meinen Wunschlarp wo schon Hochmittelalterritter häufig als Störfaktor wahrgenommen werden. Der Adlige Herrscher der mit seinen treuen Untergebenen den Möchtegerndemokraten im Larp mal gehörig in den A****** tritt wäre dann für mich schon um einiges passender. Interessant wäre das Konzept kleidungstechnisch und von der Idee für mich erst dann wenn es in der Gruppe auftritt. 10-20 Leute die Sektenartig versuchen Ideen wie Gleichberechtigung, Demokratie und eine Herrschaft des Pöpels zu streuen hätten schon was. Der einzeln aufgetretene Mann in eigenartige r Kleidung mit sonderbaren Ideen wäre da doch eher Störfaktor.

    Gruß

    Gerwin

    *geht immer noch von einen Witz aus*

  10. #10
    Aeshma
    Aeshma ist offline
    Moderator Avatar von Aeshma

    Ort
    Pfälzer Entwicklungshelfer im Saarland
    Beiträge
    6.830
    Konkret könnte das so aussehen, daß ich auf einem Con 2 Zelte (weit voneinander entfernt) aufstelle, jemandem "Post" zu kommen lasse, daß ich mich mit ihm treffen will, und ich mich mit ihm in zweiter Identität treffe. Logischerweise sollte dann auch die Kleidung eine andere sein.
    Zweite Identität oder Zweiter Charakter?
    Ersteres würde sich schwer bis unmöglich gestalten wegen des Problems "Verkleiden im LARP"

    Grüße
    Aeshma

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Charakterkonzept
    Von Quinn im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 56
    Letzter Beitrag: 25.11.2012, 00:30
  2. Charakterkonzept Nordmann
    Von Ketev im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 29.06.2010, 23:11
  3. Charakterkonzept
    Von Air im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 31.03.2010, 18:38
  4. Charakterkonzept Vol.2
    Von lokten im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 02.06.2009, 18:35
  5. Charakterkonzept
    Von Steffen im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 10.12.2008, 07:05

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de