Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1
    Aeshma
    Aeshma ist offline
    Moderator Avatar von Aeshma

    Ort
    Pfälzer Entwicklungshelfer im Saarland
    Beiträge
    6.829

    Weltfremd spielen

    Da es gerade in einem Threat um abgestumpfte Charaktere geht, würde mich interessieren, wie man für euch verständlich einen weltfremden Charakter darstellt.

    Gemeint ist durchaus ein Mensch, der allerdings eine ganz eigene Sicht auf die Dinge hat.

    Ein gelehrter z.B. der mittem im Kampf alles um sich herum vergisst, weil er den Pfeil vor ihm soooo interessant findet (nur ein Beispiel)
    Oder ein Magier, der sich selbst schon losgelöst von allen weltlichen Problemen sieht. Oder Gefahrensituationen völlig missinterpretiert.
    Für einen Krieger weiß ich gerade nicht, was es an beispielen gibt, die sind für mich einfach immer "Bodenständig".

    Gemeint ist hier weltfremde, keine Dummheit ("komm kuscheln Ork...")
    Oder würde euch ein solches Konzept völlig verquer laufen?


    Grüße
    Aeshma
    Moderative Eingriffe werden als eben solche gekennzeichnet

    Bei Problemen gebt uns bitte im Thread "Meldungen an die Mods" Bescheid. In wirklich dringenden Fällen (oder Dingen die nicht öffentlich sein sollen) bitte auch per PM. Wir kümmern uns dann ASAP.

  2. #2
    Jocke
    Jocke ist offline
    Alter Hase Avatar von Jocke

    Ort
    Niederselters im Taunus
    Beiträge
    2.356
    Ah... da bin ich richtig...

    Ich hab mal einen Charakter gespielt der aus einer anderen Kultur kommt und somit wohl sehr Weltfremd ist. Dieser Charakter war ein Jäger und hat nebenbei noch eine andere Sprache gesprochen.
    Zur Weltfremdheit ein paar begebenheiten:

    Da der Charakter nur Menschen kennt und Elfenähnliche Geschöpfe aus Geschichten und Legenden seines Volkes kennt war er sehr schockiert als im auf dem LARPie eine Elfe gegenüberstand. Ich hab mich sofort vor ihr in den Staub geworfen und Flach hingelegt, als Respektbezeugung.

    Auf dem Con wurde eine Hexe an einen Scheiterhaufen gestellt und sollte verbrannt werden. Mein Charakter hat das nicht verstanden, lief an den Wachen vorbei und wollte sie einfach losbinden (Hab die Wachen sogar gebeten mir dabei zu Helfen). Ich verstand dann natürlich auch nicht warum mich die Wachen wegschuppsten und angegriffen haben.

    Als ich in der Taverne was zu trinken bestellt habe, mit Händen und füßen (Absichtlich) auf den Met gezeigt habe, trank ich davon einen Schluck und Spuckte es sofort wieder aus weil ich dachte das die mich vergiften wollte... Hab ihr dann klar gemacht das ich gerne Wasser hätte...

    Achja, Geld kannte der Charakter auch nicht und hat halt so sachen wie Essen und Trinken als Selbstverständlich angesehen, später hab ich dann halt auch Tauschgeschäfte gemacht.

    Als gute Filme um Weltfremde Charaktere zu Studieren eignen sich die "Die Götter müssen Verrückt sein" Filme...

    MfG
    der Jocke

  3. #3
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    16.922
    Die Idee ist ansich nett, nur dürfte ein solcher Charakter sehr schnell das zeitliche segnen. Wer sich bückt um einen Pfeil aufzuheben wird eben vom Gegner nach einen Schlag auf den blanken Rücken geköpft usw. Ein derartiger Charakter dürfte also extrem schnell lernen dass in der "Larp-Realität" ganz andere Regeln gelten.

    Wenn er jedoch genug Abstand zu den Kämpfern hat (und vielleicht ein Haufen Glück) stelle ich mir dass interessant vor. Die Gefahr sich in Richtung "Slapstick" zu erinnern (Der Tourist auf der Scheibenwelt der Versicherungen verkauft zum Beispiel) wäre wohl groß, andererseits wäre ein derartiger Charakter sicher interessanter als der hunderste knallharte Kämpfer.

    In entsprechender Umgebung wo das Con nicht gerade die "Übermenschliche-Bedrohungslage" voraussetzt halte ich den Spielansatz durchaus für interessant. Gelehrte sind ja auch heute noch häufig etwas..."weltfremd" beziehungsweise leben in ihrer ganz eigenen Welt.

  4. #4
    Hana
    Hana ist offline
    Forenjunkie Avatar von Hana

    Ort
    zw. Mannheim und Heidelberg
    Beiträge
    4.189
    Grundsätzlich machbar; was der Dominik beschreibt, ist/war schon ganz gut.

    Aber in Kampfsituationen: Nee. Da ist die Gefahr, dass es slapstickmäßig wirkt, sehr groß. Wenn der Kampf weiter weg ist, gut, aber nicht mittendrin die Weltvergessenheit raushängen lassen. Das kommt zu nah an "Hallo lieber Golem, wie heißt du denn" ...
    Nount und ich bloggen: Mondkunst
    Liverollenspiel im Münsterland: http://www.danglar.de

  5. #5
    Aeshma
    Aeshma ist offline
    Moderator Avatar von Aeshma

    Ort
    Pfälzer Entwicklungshelfer im Saarland
    Beiträge
    6.829
    Ja das was der Jocke da schreibt sind wirklich intressante ansätze!
    Aber ist die Weltfremde hier eher in der fremden Kultur und weniger im geist des Charakters. Kann man vertehen wie ich das meine?

    Ich würde da aber eher ein bisschen in die Richtung des gelehrten gehen. Der Tourist in der Scheibenwelt ist schon nicht ganz falsch, nur natürlich soll das NICHT auf slapstick rauslaufen...


    Grüße
    Aeshma, ist viel zu feige um vor IRGENDWAS was kämpft zu stehn
    Moderative Eingriffe werden als eben solche gekennzeichnet

    Bei Problemen gebt uns bitte im Thread "Meldungen an die Mods" Bescheid. In wirklich dringenden Fällen (oder Dingen die nicht öffentlich sein sollen) bitte auch per PM. Wir kümmern uns dann ASAP.

  6. #6
    Drogoth
    Drogoth ist offline
    Forenjunkie Avatar von Drogoth

    Ort
    Emden
    Alter
    29
    Beiträge
    2.668
    Ein weltfremder, bzw. abgestumpfter Krieger könnte durchaus Forrest Gump zum Vorbild nehmen. Der Macht dann einfach Stumpf, was man ihm sagt und denkt mehr mit dem Herzen, da die Intelligenz für das Denken mit dem Kopf nicht ganz ausreicht.
    Oder Nork Deddog, der gerade mal bis 4 zählen kann, Unterschriebt indem er ein N ("Dat N is für Nork") setzt, etwas nuschelig spricht und wirklich nichts unversucht lässt um seinen Schutzbefohlenen zu beschützen, sei es auch sich direkt in ein Geschoss zu schmeißen.
    "Nichts ist beständiger als der Wandel"

  7. #7
    Harald Ösgard
    Harald Ösgard ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Harald Ösgard

    Ort
    Erlangen
    Beiträge
    6.094
    "Barfuss" mal ankucken.
    "Wir können auch anders".

    "Weltfremdheit" impliziert die Frage, in WELCHER Welt fremd? Der "realen" Fatasy Welt? Ist die denn überhaupt so klar definiert, das man auch das "Fremde" gut genug erkennen könnte?

    In irgend einer Welt lebt man ja schließlich immer irgendwie.... :wink:

    Geistige Weltfremdheit kann entweder aus einem "Caspar Hauser" Syndrom heraus entstehen - also extrem Isolation in der Erziehungsphase oder aber aus einer zunehmenden Isolation durch extreme Focusierung auf eine bestimmte Sache (Forschung zB.) Dann ist es schon eher eine Besessenheit.
    Weltfremd dürften beide Prototypen wirken, aber erstere sind vermutlich zwar zunächst stark gestreßt und reizüberflutet, aber im Prinzip wohl eher neugierig und aufgeschlossen. Der Zurückgezogene dürfte hingegen vor allem vieles einfach ausblenden. Verdrängungsmechanismen, die bereits bei der Reizaufnahme anfangen. Da würde man ggf. vielleicht noch ein paar Übersprungshandlungen oder ritualisierte Ersatzhandlungen erwarten... aber wohl kaum ein prinzipielles Interesse.

    Die Kernfrage ist auch, ob diese Weltfremdheit dem Charakter eher von Nutzen sein soll (sonniges Gemüt, Naivität und seelische Unbeschadenheit) oder ob es eher ein Streßfaktor darstellt. Der Char sich also mehr oder minder bewußt ist, das er der neuen Welt recht schutzlos ausgeliefert ist und keinerlei Macht über die vermeindliche Willkür hat.

    Und zu guter Letzt gäbe es da auch noch diese besondere Spezies der "Weltfremden", die fest und unerschütterlich im Glauben durch die Welt streifen und sich für den Nabel des Universums halten... obwohl sie eigentlich keine besondere Checkung haben. Die geben sich einfach selber gegenseitig die Bestätigung.

    Gruß Harald, - der heute zu Mittag neben ein paar BWLern gesessen hatte... und selber eher so der "Elfenbeinturm" Kaste angehören dürfte... :wink:

  8. #8
    Aeshma
    Aeshma ist offline
    Moderator Avatar von Aeshma

    Ort
    Pfälzer Entwicklungshelfer im Saarland
    Beiträge
    6.829
    Und zu guter Letzt gäbe es da auch noch diese besondere Spezies der "Weltfremden", die fest und unerschütterlich im Glauben durch die Welt streifen und sich für den Nabel des Universums halten... obwohl sie eigentlich keine besondere Checkung haben. Die geben sich einfach selber gegenseitig die Bestätigung.
    Dazu muss man aber mehrere Leute sein =P

    Ich glaube, dass die Idee doch nicht so gut war.

    Gerade fürs LARPen stellt man sich wohl zu sehr als Außenseiter dar.

    Was mich noch interessieren würde. Der weltfremde "Adel". Quasi immer behütet aufgewachsen, und jetzt unterwegs mit dem festen Glauben, dass es schon irgendjemand richtigen wird (egal was)

    Was haltet ihr von dieser Richtung?


    Grüße
    Aeshma
    Moderative Eingriffe werden als eben solche gekennzeichnet

    Bei Problemen gebt uns bitte im Thread "Meldungen an die Mods" Bescheid. In wirklich dringenden Fällen (oder Dingen die nicht öffentlich sein sollen) bitte auch per PM. Wir kümmern uns dann ASAP.

  9. #9
    Harald Ösgard
    Harald Ösgard ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Harald Ösgard

    Ort
    Erlangen
    Beiträge
    6.094
    Zitat Zitat von Aeshma
    Dazu muss man aber mehrere Leute sein =P

    Der weltfremde "Adel". Quasi immer behütet aufgewachsen, und jetzt unterwegs mit dem festen Glauben, dass es schon irgendjemand richtigen wird (egal was)

    Was haltet ihr von dieser Richtung?

    Grüße
    Aeshma
    Dafür müßtest Du dann aber zu noch viel "mehrtere" sein :-P

    Die planlosen Typen, die sich ausschließlich selber ganz groß und toll finden, das kann man ab zwei Personen aufziehen... "Heh Dude, das war ja sowas von krass Dude.." (Wo ist mein Auto usw..)

    Für Adel brauchst Du an sich schon ein paar mehr Leute... und für weltfremden Adel vermutlich dann nochmal ein paar zusätzlich.

Ähnliche Themen

  1. DSA - Was braucht man zum Spielen?
    Von Edgemaen im Forum Spiele abseits vom LARP
    Antworten: 64
    Letzter Beitrag: 26.11.2013, 14:22
  2. Was könnte er spielen?
    Von Lapislazuli im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 05.09.2010, 19:30
  3. Böse spielen... warum?
    Von Awatron im Forum LARP - Allgemein
    Antworten: 94
    Letzter Beitrag: 23.07.2010, 10:54
  4. was soll ich denn spielen
    Von heiler2008 im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 31.07.2008, 16:43
  5. Eine echse spielen
    Von Bellagio im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 19.11.2007, 17:46

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de