Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 34

Thema: Erster Char.

  1. #1
    Aris Baral
    Aris Baral ist offline
    Grünschnabel

    Ort
    Cuxhaven
    Beiträge
    4

    Erster Char.

    Guten Abend und Hallo an alle.

    Ich bin schon seit 3 Jahren an Larp interessiert und hab mich schon in die Theorie eingelesen, aber ich habe noch keine Praktische Erfahrung da ich leider noch nicht alt genug bin um an einer Con teil zunehmen. Trotz dem habe ich mir schon mal Gedanken gemacht was ich als ersten Char. Spielen möchte. Ich dachte zuerst an einen Söldner als meinen ersten Char. In letzter Zeit(Ca. seit einen halben Jahr) habe ich aber Interesse am Adel, wobei ich dabei aber eher an die Verarmte Version gedacht habe. Ich habe auch schon eine Hintergrund Geschichte für meinen Char. geschrieben. Welche zusammen mit allen anderen Infos zum Char. im Folgenden stehen wird. Bitte schreibt mir was ihr davon haltet. Ich bin offen für Verbesserungsvorschlägen, Anregungen und Kritik.

    Name:

    Richtiger Name: Aris Baral

    Nennt sich: Aris Miluinus

    Volk: Mensch(Volk der Eru)

    Klasse: verarmter Adliger

    Unterklasse: Krieger/Ritter

    Heimat: Altesia

    Charakter Geschichte:

    Mein Name ist Aries Baral. Ich stamme von dem Haus Baral ab, eins der ersten und edelsten Häuser der Menschen(und das momentan Herrschende) unseres Landes. Ich bin der Sohn von Lady Elenora Baral, gebürtige Aprese und König Lupos Baral. Ich hatte eine Glückliche Kindheit und wurde wie es bei allen Männlichen Nachfahren unserer Familie war mit 12 Jahren zu meinen Onkel geschickt um an seinen Hof die Kunst des Kampfes und der Guten Gepflogenheiten zu lehren. Mit 16 Jahren wurde ich zum Ritter geschlagen. An jenen Tag wurde ich nach altem Recht zum Erwachsenen und damit zum Nachfolger in der Heerschafft nach meinem Vater. Ich werde nie die nachfolgenden Monate vergessen. Die Ausritte durch die Frühlings Blumen auf den Wiesen der Strom Marschen, der Sommer in den Nordmarken und der Herbst im Großen Laubwald des Südlandes. Damals war ich stolz ein Baral zu sein, denn zu dieser Zeit erlebte Unser Haus seinen Höhe Punkt. Doch nun…nun ist unser Land von Feinen überrannt und der Name Baral ist nicht mal mehr so viel wert wie ein Stück Brot. Die Legionen die vor Langerzeit besiegt schienen sind zurückgekommen. Das Volk der Eru Kämpft Tapfer, aber nachdem mein Vater bei der Verteidigung der Hauptstadt starb, starben auch die Motivation und der Kampfgeist unseres Volkes. Uns blieb nur die Flucht nach Norden und über das Meer. Auf der Flucht aus unserer Heimat faste ich den Entschluss eines Tages mit mutigen Verbündeten zurückzukehren und das Haus Baral wieder zu Ehre und Reichtum zu bringen. Bis dahin habe ich den Namen Baral abgelegt. Denn die Agenten der Legion sind überall und sie Trachten alle nach meinen Leben. Nur wenige kennen ihn und noch weniger benutzen ihn. Ich nenne mich nun bei den Namen die die Elfen unserer Heimen mir in meiner Kindheit geben. Miluinus, der zum Falken gehörender .Ihr wundert euch bestimmt warum ich solch einen Namen trage. Nun dann wundert euch weiter denn von mir erfahrt ihr es nicht. Aber seit euch gewiss ich Aries Miluinus werde nicht aufgeben bis mein Ziel erreicht ist egal was es kostet und wenn es auch ein Zeitalter dauern wird solange Altesia nicht frei ist werde ich weiter kämpfen.

    Verhalten und eigenschafften:

    Listig und Schlau auch wenn er manchmal etwas Dümmlich und Plump tut.
    Starker Überlebenswille.
    Taktisches Verständnis.

    Motto:

    Wenn du von Feinden umstellt bist mach immer das was sie am wenigsten erwarten, ABER gib niemals auf.

    Ausrüstung:

    2H Schwert oder 1 ½ Händer.
    Bei der Kleidung bin ich mir nicht sicher. Für den Anfang sollte es etwas passendes, Multifunktionales und vor allem nicht zu teures sein. Vieleicht könntet ihr mir hier ein paar Anregungen geben.

    Es ist nur ein Anfangs Konzept. Ich freue mich auf eure Antworten.

  2. #2
    Benutzer755
    Benutzer755 ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Benutzer755

    Beiträge
    5.185
    Wo ist das Anfängerträumefressende Forenmonster, wenn man es mal braucht? *grins*

    Aaalso...
    Punkt 1: Du bist 14 und willst jemand spielen der min. 16 ist? Laß es lieber. Bleib bei Deinem richtigen Alter, daß läßt sich als Anfänger eh besser darstellen.

    Punkt 2: Du bist 14. Einen Krieger oder gar Ritter wird Dir keiner abnehmen. Versuchs mal mit Knappe oder ähnlichem. Und glaub mir, mit 14 hat keiner die Kraft mit dem Bidenhänder oder sowas umzugehen. Würde es ein normales Schwert nicht auch tun? Du weißt hoffentlich schon, daß Schwerter ein ziemlich teures Gut sind? Und es nicht sonderlich glaubhaft wirkt, wenn ein 14Jähriger mit so einem Wertgegenstand durch die Gegend läuft? Das hätten die Strassenräuber ziemlich fix abgezogen. Ein Dolch täts auch, wenn Du unbedingt ne Waffe brauchst. Soll aber auch tatsächlich Charaktere geben, die ohne jegliche Waffe überleben. ;o)

    Punkt 3: Hast Du Dir mal das Larpwiki durchgelesen?

    Punkt 4: Selbst verarmter Adel sollte teuer aussehen. Und leider ist mit teuer auch teuer gemeint. Will sagen, Du kommst nicht günstig weg, wenn Du unbedingt Adel spielen willst.

    Punkt 5: Wann willst Du auf ein Con? Was für ein Con ist das? Hast Du die Erlaubnis Deiner Eltern? Hast Du einen Erziehungsberechtigten dabei?

    Wenn das jetzt zu harsch klingt, sorry, aber sanfter ist leider nicht möglich, und ja, wenn hier Kritik kommt, dann nur um Dir zu helfen, nicht um Dich fertig zu machen.

    LG
    Benutzer755
    Amphi-Festival
    Wacken Open Air
    Autumn Moon
    Spielemesse
    Tanzball (der fantastische )

  3. #3
    Awatron
    Awatron ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Awatron

    Ort
    Salzburg
    Alter
    37
    Beiträge
    5.569
    Mist, zu langsam. Du bist zu jung für Ritter/Krieger. Was Benutzerin sagte, spiel doch etwas, was deinem Alter enstpricht.
    Intoleranter Besserlaper (Harter Kern)

  4. #4
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    16.922
    Ich mach es mal kurz und schmerzlos mit der Holzhammermethode.

    1. Vergiss alles was du bisher scheinbar gelesen hast.
    2. Les es nochmal, offenbar hast du es nicht verstanden.
    3. Les wirklich Seiten die sich mit dem Larphobby beschäftigen. Keine Fantasyromane, kein Mangaschund oder ähnliches.

    Kommen wir nun zur konstruktiven Kritik:

    Du bist 14. Du interessierst dich für LARP. Dass ist schön...ernsthaft. Larp ist ein ziemlich gutes Hobby auch für jüngere Spieler. ABER: es gibt da so einige Ungereimtheiten.

    Unterklasse: Krieger/Ritter
    Ein Ritter ist für ein Anfänger, gleichgültiger welchen Alters ein schwieriges Konzept. Es ist immer, auch bei einen verarmten Ritter, an einen hohen finanziellen Aufwand gebunden. Zu einen Ritter gehört (in meiner Auffassung) zumindest eine Rüstung. Auch zu einen armen Ritter wenn er kämpfen will. Hierfür ist als Minimum ein entsprechend hochwertiges Kettenhemd nötig. Wenn du ein gut passendes Hemd willst welches nicht den untersten Larpstandard entspricht sondern zumindest aus vernieteten Ringen einer realistischen Größe besteht (alles andere wirkt höchstens nach Barbar) kostet dich der Spaß mal locker 400 Euro. Und dass ist nur das Hemd. Dazu kommt ein passender Helm, die Waffe, Kleidung, Schuhe, der "blöde Hut" und kleiner Krimskrams. Von einen Ritter erwarte ich dass er, auch wenn er verarmt ist, alles auf einen entsprechenden Niveau trägt welches nicht der billigen Larpstandardkleidung entspricht. Kurz gesagt, das Konzept eines gut gemachten Ritters ohne den Einsatz von Minimum 800 Euro halte ich für schwierig.

    Hinzu kommt: Ritter sind meist charismatische Anführer. Bist du wirklich schon bereit eine derart charismatische Rolle auf deinen ERSTEN Con zu spielen. Lass dir sagen, ich war 19 auf meinen ersten Con. Es war furchtbar. Ich war sehr eingeschüchtert von all den Eindrücken, meine Gruppe hat mich relativ im Regen stehen lassen und ich habe mich mehr über jeden der mich angespielt hat erschrocken als dass ich den charismatisch-selbstsicheren Führer abgeben konnte. Den meisten (ja es gibt an diesen Forum ausnahmen) wird es nicht ähnlich gegangen sein.

    Auserdem: Du bist jung. Du wirst auch auf deinen ersten Con jung sein. Vielleicht 16 oder so. Auf Larps gehen Leute von 16 Jahren bis ungefähr 40-45. Denkst du wirklich ein Soldat der leicht dein Vater sein könnte würde dich als Ritter ernst nehmen? Der zieht dich mal spontan übers Knie und versohlt dir den Hintern. Ritter sind in meinen Augen Rollen für Larper die schon eine gewisse Lebenserfahrung ausstrahlen, nichts für Leute die doch noch sehr grün zwischen den Ohren sind.

    Zur Geschichte:

    Positiv: Dein Vater wurde nicht von Orks getötet. Negativ: Er ist TOT. Jede zweite Larpgeschichte nimmt diese tragische Wendung..und um ehrlich zu sein die meisten können sie wohl nicht mehr hören. Larp ist kein Hobby für den einsamen Rächer, Larp ist kein Hobby für vom Schicksal gebeutelte Charaktere. Larp ist viel mehr ein Hobby für lebensbejahende, lustige Gruppenspieler, für Charaktere die fähig sind zusammenzuarbeiten und sich in ein bestehendes System einzufügen. Und es ist viel lustiger Abends in der Taverne zu sitzen und der drallen Bedienung an den Ar**** ähhh Hintern zu greifen als sich traurigen Geschichten über die Vergangenheit hinzugeben.

    Mein Tipp:

    Spiel was einfaches am Anfang, dann kommst du auch mit weniger Geld hin. Einen Dorfwächter, einen Soldaten der von seiner Truppe getrennt wurde. Wenn es was adliges sein soll..mach dir einen Knappen und drück die Daumen dass du einen Ritter findest der dich ausbildet. Aber bitte..bitte keinen Ritter.

    Zum Abschluss (und warum schreibt der Gerwin das ganze):

    Da gibts jetzt zwei Möglichkeiten. Entweder der Gerwin ist ´ne fiese Möpp der sich dran erfreut die Träume von Jugendlichen zerplatzen zu lassen. Dafür spricht dass er hier schon als Sklavenhalter eingeschätzt wird.

    Oder der Gerwin ist nicht ganz so fies und will einfach verhindern dass du viel Geld und Zeit in etwas investierst was in den nächsten 10 Jahren für dich nicht zu erreichen ist.

    Welche Möglichkeit stimmt musst du selbst wählen.

    Gruß

    Gerwin

    edit:

    Wo ist das Anfängerträumefressende Forenmonster, wenn man es mal braucht?
    Ich bin zwar nur das Aushilfsmonster vom Aushilfsmonster...aber ich finde ich mache meinen Job ganz gut. Achjaaaa...hör nicht auf Benutzer. Die will dich nur in die irre führen..und ist sowieso gemein UND frisst kleine Kinder. Hör lieber auf mich. Ich bin nur gemein

  5. #5
    Aris Baral
    Aris Baral ist offline
    Grünschnabel

    Ort
    Cuxhaven
    Beiträge
    4
    Nun dies war ein erstes Anfangskonzept und ich habe nicht vor an einer Con teil zunehmen bevor ich mindestens 16 Jahre alt bin (was in einem Jahr der Fall seien Wird).Ich wollte wir aber schon demnächst die ersten Ausrüstungsteile kaufen und auch Teils zum Geburtstag wünschen, wobei ich mit der Waffe anfangen wollte damit ich schon mal den Umgang mit ihr üben kann. Und bevor ich das tue wollt ich jetzt erst mal meinen geplanten ersten Char vorstellen und eventuell noch Anregungen bekommen.

    Diese Tatsachen sind wahrscheinlich durch meinen ersten Beitrag nicht ganz klar gewesen.

    Und ja ich habe mir Larpwiki durchgelesen.

  6. #6
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    16.922
    Ich bin mal so frei und verlinke hier ein paar passende Vorlagen für einen Ritter im Larp. Da wäre einerseits diese hier
    (ich denke mal profoss hat nichts dagegen, stand ja im Rüstungsthread).

    Du siehst, recht wenige Standardteile, viel Aufwand, verhältnismäßig hoher Kosteneinsatz. Charisma notwendig. Und viele werden sogar sagen..."nöööö ist doch gar kein Ritter". Eine kurze Suche bei google ergab diesen hier

    Wenn du so etwas, ohne Pferd und mit passender Waffe, darstellen kannst, dann..und ERST dann würde ich wirklich an die Darstellung eines klassischen Ritters denken. Nimms mir bitte nicht böse..ja?

    Gerwin

  7. #7
    Aris Baral
    Aris Baral ist offline
    Grünschnabel

    Ort
    Cuxhaven
    Beiträge
    4
    Nun entgegen der allgemeinen Meinung denke ich, dass ein Ritter auch gut ohne Pferd dargestellt werden kann.Und es auch nicht not tut.

    An der Rüstung sollte es auch nicht liegen. Ich hab mir schon mal einige Rüstungen angesehen und angesichts der Preise schon mal etwas zusammen gespart.

    Wobei ich mir auch überlegt habe ob ich mir ein Kettenhemd selber anfertigen sollte. Allerdings habe ich bedenken da es anscheinend nicht möglich ist die Ringe zu vernieten (Sollte es doch gehen oder es spezielle Ringe dafür gibt würde ich mich über einen Link zu einer entsprechenden Seite freuen).

  8. #8
    Kelmon
    Kelmon ist offline
    Forenlegende Avatar von Kelmon

    Ort
    Göppingen
    Alter
    39
    Beiträge
    11.122
    Du kannst Ringe selbst vernieten, dafür brauchst Du lediglich anderes Werkzeug - es gibt hier spezielle Zangen, die man entweder selbst bauen, oder auch hier und da kaufen kann.

    Wobei ich bei den heutigen Kettenhemdpreisen vom Selbstbau eher abraten würde, es sei denn Du hast wirklich ganz bestimmte Vorstellungen, die von Standardware nicht erfüllt werden.
    (Anpassung an die exakte Größe kann auch bei Standardware erfolgen, man muß hier zwar trotzdem das Werkzeug haben, aber ein paar zig Ringe ist etwas ganz anderes als 20.000 oder so).

    Bevor Du aber an den Kettenhemdbau (oder Kauf) gehst würde ich dringen dazu raten, erstmal die Unterrüstung fertigzustellen.
    LARP-Anfänger: Schaut hier nach!

  9. #9
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    16.922
    Ich gebs zu..ich hab mich ungünstig ausgedrückt. Natürlich sollte ein Ritter im Larp kein Pferd haben. Ist viel zu unsicher. Würdest du mir, rein interessehalber ein Bild der von dir vorgestellten Rüstung hier posten. Ich bin nur neugierig..link geht natürlich auch.

    Und es ist nie gut für einen Erstchara so viel Geld auszugeben. Wenn ich Autorennen fahren will fang ich ja auch mit dem Go-Kart an und kauf mir nicht gleich den Tourenwagen.

  10. #10
    Cartefius
    Cartefius ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Cartefius

    Ort
    Göttingen
    Alter
    39
    Beiträge
    7.369
    Wie schon geschrieben ist es nicht sinnvoll, sich in seiner Charaktergeschichte groß, mächtig, leidgeprüft und schicksalserwählt zu schreiben, auch wenn den Fehler viele Neulinge machen.

    Das Problem ist: Der Eindruck, den deine Rolle im Spiel vermittelt, wird so gut wie gar nicht dadurch beeinflusst, was auf dem Papier deiner Hintergrundstory steht. Da stehst erstmal du, mit deinem Gesicht und deinen Larpklamotten, und mit dem, was du durch Schauspiel daraus machst, und irgendwelche Geschichten von verstorbenen Königen und untergegangenen Reichen zu erzählen wirkt viel eher albern als mysteriös und interessant. Dazu kommt die Tatsache, dass du nicht der alleinige Hauptcharakter im Blickpunkt eines Romans oder Films bist, sondern ein Spieler unter Dutzenden von anderen, und wie sieht das aus, wenn davon 80% Königssöhne und verschollene Elbenprinzen sind?

    Ich könnte jetzt noch näher auf die aufgeschriebenen "Eigenschaften" eingehen, denke aber, dass eine detaillierte Charakterberatung aktuell vermutlich nicht das ist, was dir wirklich weiterhilft. Deswegen nur als Ratschlag von mir:
    Gib nicht sinnlos Geld aus! Fang insbesondere nicht an, dich mit Larpwaffen und Rüstungskram einzudecken, die Gefahr ist da sehr groß, dass du reichlich Geld in Fehlkäufe investierst. Gerade die vermeintlich besonders günstigen Rüstungsteile entpuppen sich häufig mit ein bisschen Erfahrung und Sachverstand als hässlicher, untauglicher Schrott, der nach kurzer Zeit in der Rumpelkammer oder für einen Bruchteil des Kaufpreises bei Ebay landet.
    Falls du unbedingt Lust auf Polsterwaffensport mit deinen Freunden hast, kauf dir ein ganz simples und günstiges Einsteigerschwert, oder schau, ob irgendwo in deiner Umgebung Waffentrainings stattfinden, wo Minderjährige zugelassen sind und du dir eventuell was leihen kannst.

    Ansonsten sollte vor einer Erstellung eines Charakters und dem Kauf der entsprechenden Ausrüstung erstmal feststehen, auf welchen Con du konkret gehst, und wie es da um Rollenwahl, Kampfteilnahme von Minderjährigen und deiner Aufsichtsperson geregelt ist, dann helfen wir dir auch gerne konkret bei der Charakterkonzeption weiter.

    Letzter Tipp am Rande: Man merkt, dass du dir mit deinem Beitrag Mühe gegeben hast, das finde ich gut.
    Ich würde dir aber als ganz auffälligen Punkt in deinem Schreibstil dazu raten, zusammengesetzte Substantive (Hintergrundgeschichte, Frühlingsblumen, Strom-Marschen, Höhepunkt, Heimatfeste...) tatsächlich auch zusammenzuschreiben, die falsche Getrenntschreibung die du praktizierst wirkt sehr unbeholfen. Vergleiche http://de.wikipedia.org/wiki/Leerzeichen_in_Komposita

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Erster Char
    Von werwolf912 im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.06.2013, 09:09
  2. Erster char
    Von Shadowknight im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 08.06.2011, 17:21
  3. erster char
    Von mases im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 09.03.2009, 18:59
  4. erster char
    Von neuling im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 29.11.2008, 15:24
  5. Erster Char
    Von Orkiel im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 10.11.2008, 21:54

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de