Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13
  1. #1
    Artjom
    Artjom ist offline
    Fingerwundschreiber Avatar von Artjom

    Ort
    Augsburg, Bayern
    Beiträge
    513

    Wie sieht der Kleiderschrank aus?

    Da ich gerade dabei bin, mir selber meine Gewandung zu schneidern, kam die Frage auf, was andere so für ein Wochenende einpacken oder gar auf eine Großcon mitnehmen. Wie ist eure Kleidung aufgebaut? Ähnlich wie zuhause, ein Kleiderschrank mit zig Hosen und Shirts die man nach belieben austauschen kann oder tragt ihr eine bestimmte Hose mit einem bestimmten Hemd und dazu den passenden Umhang? Nehmt ihr für Großcons mehr mit um dann auch regelmässig die Kleidung zu wechseln? Und schließlich die große Frage: Was darf nicht im Kleiderschrank fehlen, was habt ihr schmerzlich auf einem bestimmten Con vermisst und hattet es dann nicht (Wintermantel)?

  2. #2
    ro'gosh
    ro'gosh ist offline
    Alter Hase Avatar von ro'gosh

    Ort
    Essen
    Beiträge
    1.562
    Für 5-Tages-Cons:

    Unter-Bekleidung:

    2-3 dünne IT-Hemden
    4-5 IT-Unterwäsche
    Strümpfe, ja da greif ich auf modernes Zeugs zurück, meine Hacken würdens sonst nicht überleben

    Ober-Bekleidung (gutes Wetter)

    2 Doublets (Leinen/Wolle)
    1 Wams (Zerhauen) (Leinen/Wolle)
    1 Wams/Doublet (so ne mischung aus beidem) (Zerhauen) (Leinen/Wolle)
    1x Schecke (Leinen/Loden)

    4x Schamlatzhose

    nen Haufen Mützen und Hüte

    Ober-Bekleidung (schlechtes/kaltes Wetter)

    Winter-Mantel (Loden/Leinen/Fell)
    Umhang (Loden/Leinen)


    Ansonsten kommen da noch 2 Rüstwämser dazu für unter die Rüstung, die ich aber auch manchmal noch gern anziehe wenns nen bischen Kälter wird (Das eine ist leicht gepolstert)



    Bis jetzt bin ich damit bei jedem Wetter sehr gut ausgekommen, bei 3-Tages-Cons nimmt man halt nen bischen weniger mit.

  3. #3
    Trekke
    Trekke ist offline
    Gelegenheitsschreiber Avatar von Trekke

    Ort
    Aurich
    Beiträge
    173
    Also ich halte das so wie im OT auch.
    Beim Conquest hatte ich 2 Hosen und 3 Hemden zum wechseln dabei, sowie 2 Tuniken je nach Anlass.
    Für nen Kleineren Con reicht für mich auch "nur" eine Hose und ein Hemd.
    Alles was ich darüber Trage (Tunika, Gugel, Weste etc) wechsel ich auch beim Conquest nicht, weil das ja Sachen sind die den Charakter kennzeichnen.

    Bei Unterkleidung sollte man doch einiges im Petto haben.
    Alles was darüber liegt ist meist (zumindest bei mir) nicht durchgeschwitzt.

    lg
    Tim
    Escape The World...

    ...Open The NeXt

  4. #4
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    16.925
    Unterwäsche: Trage ich meist neutrale OT-Unterwäsche, da ich zu den Leuten gehöre die Unterhemden verabscheuen und ich noch keine gute IT-Unterhose für meinen Wiki gefunden habe (Römer trugen so etwas soweit ich weiß eh nie).

    Überwäsche: 4-6 Wolltuniken, klein zusammengerollt, egal wie lang das Larp dauert. Nimmt ja kaum Platz weg.

    Hosen: eine etwas edlere, bestickte Wollhose, 3 farbige dicke Rushosen für das normale Wetter, eine naturfarbene Rushose aus Leinen fürs etwas heißere Wetter, ab demnächst eine bis zu den Knie reichende Pluderhose für die Hitze.

    Schuhe: römische Legionärssandalen, ein paar Legionärsstiefel und ab demnächst ein paar Wikingerstiefel.

    Oberstbekleidung: Bei mir selten notwendig, da vermisse ich noch einen Klappenrock. Inzwischen sind 3 Fellmützen vorhanden.

    Wird vermisst: Ungefähr 60-90 Kilo schwere Wärmeflasche für nachts. Aber die passt schlecht in den Kleiderschrank.

  5. #5
    Vargsang
    Gast
    Soo ...

    Vargscher NSC-Kleiderschrank für Großcon (inklusive "Fallderfälle"-Klamotten):


    OT-Unterwäsche + Socken,

    2x IT Leinenunterhemd
    2 Paar Stiefel (Gamaschen), 1x IT-"Hausschuhe"
    2 Leinenhosen, 2 Wollhosen
    2 Leinentuniken, 2 Wolltuniken
    1x Langer Gambi, 1x Wappenlappen, 1x Kampfrock, 1x Leinenüberwurf mit Webpelz
    1x Loden-Landsknechtmantel, 1x Rechteck/Radmantel (je nach dem), 1x lange Unterziehfellweste
    1x Bundhaube, 1x Fellmütze, 1x Gugel, 1x Polsterhaube, 1x Schulterfell, 1x Umlegeschal/Schultertuch

    Das ist eigentlich die "Standardtasche" für Cons.



    Grüße,
    Varg

  6. #6
    Cartefius
    Cartefius ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Cartefius

    Ort
    Göttingen
    Alter
    39
    Beiträge
    7.369
    Ich habe auf den typischen Donnerstag-bis-Sonntag-Cons meist nicht genug Klamotten dabei, um meine gesamte IT-Garderobe zu wechseln, ich habe zwar allerlei Kostüme, diese sind aber zu unterschiedlich, als dass man da viel mischen könnte.

    Normalerweise ist meine Taktik etwa so:
    Als unterste Schicht trage ich OT-Wäsche, und wechsele diese (Unterhose, Socken, T-Shirt) auch täglich. Ebenso habe ich je nach Witterung ein bisschen Möglichkeit, mich auf das Klima einzustellen, z.B. durch einen zusätzlichen Satz dicke Socken und lange Funktions-Unterwäsche.

    Darüber kommen dann IT-Bruche und Hemd. Bei den Hemden habe ich ein bisschen Auswahl, so dass ich mindestens Samstag nochmal wechseln kann, ein Leinenhemd kann man aber notfalls, wenn man täglich ein frisches Shirt-drunterzieht, auch mal einen ganzen Con über tragen.

    Dann käme die OT-Oberbekleidung, also Wams, Hose, Weste, Mantel, Gugel, Hut und so weiter, das ist meist ein kompletter Satz, der auf den Charakter abgestimmt ist und der zumindest zum großen Teil den ganzen Con über getragen wird. Als Ersatz für die Hose nehme ich mir meist noch eine zweite halbwegs taugliche OT-Hose zum Wechseln mit. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass meine Woll- und Leinenkostüme gerade im Sommer deutlich weniger dazu neigen zu muffeln als die typische OT-Kleidung, die ich sonst so trage, deswegen halte ich es für recht unproblematisch, sie auch mal drei oder vier Tage am Stück anzuziehen.

    Rüstung und Rüstkleidung zähle ich als separate Ausrüstung, bei den Charakteren die so was brauchen habe ich aber auch sowieso keine Möglichkeit zum Wechseln oder Ersetzen durch OT-Kleidung.

    Dazu kommt dann je nach Jahreszeit noch ein bisschen Schlechtwetterkleidung, also Gugel und Cape oder ähnliches, und oft nehme ich auch noch ein zweites Oberteil und einen zweiten Hut mit, die man notfalls auch mal verleihen kann wenn jemand seins vergessen hat oder bäuchlings in den Matsch gefallen ist.

    Was die Schuhe angeht, so habe ich normalerweise ein Paar Ambienteschuhe oder -Stiefel und ein Paar robuste normale Schuhe für den witterungstechnischen Notfall dabei, bin aber in der Praxis eigentlich immer mit meinen IT-Schuhen ausgekommen.

    Einen weiteren Satz OT-Oberbekleidung habe ich dann normalerweise nicht mehr dabei, sondern ziehe die, in denen ich am Donnstag gekommen bin, am Sonntag wieder an: Meist ist das Abbauen mit Dreck, schweißtreibendem Geschleppe und Zeitmangel für die Körperhygiene verbunden, und zuhause gehe ich sowieso als erstes Duschen und ziehe mich um.

  7. #7
    Drogoth
    Drogoth ist offline
    Forenjunkie Avatar von Drogoth

    Ort
    Emden
    Alter
    29
    Beiträge
    2.668
    Im Normalfall:

    IT Hemd
    IT Hose
    IT Tunika
    Geländefeste Schuhe
    It Baumwoll-Weste

    Ich trage, wenn es kälter wird meistens irgendwas unauffälliges unter dem Hemd. Aber die meiste Zeit trage ich eh mein Gambeson, das auch ganz gut warm hält.
    In Zukunft werde ich wohl einige Extra-Paar Socken mitnehmen, da diese ja ganz gerne auf der letzten con nass waren.
    Die Sachen mögen nicht so der perfekte Kälteschutz sein, aber ich bin was Kälte angeht meistens nicht ganz so empfindlich. erst, wenn es wirklich auf die Minusgrade zu geht wird mir richtig kalt. Wobei natürlich kalt nicht unbedingt gemütlich ist XD
    "Nichts ist beständiger als der Wandel"

  8. #8
    Haspites
    Haspites ist offline
    Gelegenheitsschreiber Avatar von Haspites

    Ort
    Koblenz
    Beiträge
    211
    Bis jetzt:

    2x Leinenhose (1x Rus-Schnitt, 1x normaler Jeans-Schnitt)
    2x Leinentunika
    1x Woll-Klappenrock
    1x Woll-Mantel
    1x Woll-Kappe/Haube

    Ich will auf jeden Fall noch 1-2 Sätze Hosen/Tuniken dazu besorgen. Damit bin ich dann für alles gerüstet.

    Dazu kommt dann bis jetzt ein brauner Gambi.

    Das war es dann bis jetzt an Ausrüstung.

    Gruß
    Lukas

  9. #9
    Air
    Air ist offline
    Gelegenheitsschreiber Avatar von Air

    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    102
    Also für das Standart 08/15 Con benutze ich eigentlich immer die gleiche Oberbekleidung, wechsel aber das, was drunter ist, damit der Charakter eben wiedererkannt wird.

    Dazu gehören halt der normale Satz an OT-Unterwäsche, Socken und wenns kalt ist auch noch Leggins oder Strumpfhose, sowie irgendwie n wärmendes langärmliges Shirt oder so.
    Dazu kommen noch zwei identische Unterröcke, die gewechselt werden können, wenn mal was wirklich richtig dreckig geworden ist, aber meistens reicht einer fürs WE, zwei naturfarbene Blusen. Darüber trage ich dann einfach mein Überkleid und eine Schürze. außerdem gibt es noch einen Mantel und eine Gugel.

    Das reicht eigentlich für gewöhnlich für ein Wochenendcon. Allerdings muss ich sagen, dass ich auch wenig schwitze dadurch, dass ich nicht kämpfe.

    Alles Liebe,
    Air

  10. #10
    profoss
    profoss ist offline
    Erfahrener User

    Beiträge
    460
    ganz unten drunter habe ich auch OT-Unterwäsche.
    Darüber kommt dann im Winter: Bruche mit Beinlingen oder langen Strümpfe, bei langen kalten Cons auch mal ne Strumpfhose oder Leggins, da ich nur 2 Bruchen und ein paar Wollbeinlinge buw 2 Paar Overknee-Wollstrümpfe habe.
    Unterkleid (davon habe ich 2, drittes wird genäht)
    (Ausnahme Rittercharakter, die hat 4 lange Cotta nach männlichem Schnitt)
    Kleid aus Wolle oder Leinen, je nach Temperatur, die Unterscheiden sich je nach Charakter.
    Preardin hat 3 weisse Kleider aus dickerer Baumwolle + 1 aus Wolle
    Hilke hat 2 Leinenkleider ohne Ärmel, 1 dickeres Baumwollkleid mit Ärmel, 2 Wolkleider, eines mit eines ohne Ärmel, wobei noch ein schickeres Wollkleid in Arbeit ist, durch gesellschaftlichen Aufstieg
    Awa (Nordfrau) hat 1 Wollkleid
    Ritter hat 3 kürzere Obergewänder sowie ein Höllenfensterkleid aus Samt

    Noch darüber:
    Hilke: Rotkäppchenmantel aus Wolle, Gugel, Haube
    Preardin: Zeremoniengewand aus Baumwolle und warmen Woll+ Kunstfellmantel, mehrere Kopftücher, Pelzhut
    Awa: Klappenrock, Umhang, langen Klappenrock ohne Wappen, Gugel (alles Wolle)
    Ritter: Gleichen langen Klappenrock mit Wappen drauf z.B. für die Jagd, wenns kalt ist, Wappenmantel mit Scheinärmeln für Schick. Im Notfall noch den gleichen Umhang wie die Nordfrau

    Meine Kiste packe ich je nach Wetterlage, Dauer und Conart unterschiedlich. Z.B nehme ich nur dann ein Höllenfensterkleid (das neue, rot) für Hilke oder die Ritterin (Samt, grün) mit, wenn es da auch Tanz zu erwarten ist.
    Den Umhang habe ich für fast alle Charaktere dabei, weil man den so schön zusätzlich aufs Bett legen kann um es warm zu haben, ich trage den inzwischen eigentlich äusserst selten, egal mit welchem Charakter, weil er eigentlich zu keinem so richtig passt.

    Abgesehen von den Utnerkleidern kann ich auch nicht viel für mehrere Charaktere nutzen, da sich Stil und Farbschemata für die Charaktere unterscheiden.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Frage: Wie sieht für euch ein "wanderner Schwertmeister
    Von Tristan im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 09.01.2012, 08:47
  2. Waldläufer, wie geht's weiter - wie sieht's aus?
    Von Xram im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 25.05.2011, 14:26

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de