Seite 1 von 8 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 78
  1. #1
    Thomeg Atherion
    Thomeg Atherion ist offline
    Gelegenheitsschreiber

    Ort
    Nordhessen
    Beiträge
    119

    Halbelfe- Frau mit spitzen Ohren

    edit: ich hab mist geschrieben, und der kommt raus :-)
    A scout smiles and whistles through all difficulties!
    - Robert Baden-Powell

  2. #2
    Nount
    Nount ist offline
    Moderator Avatar von Nount

    Ort
    Beckum
    Alter
    34
    Beiträge
    3.452

    Re: Halbelfe- Frau mit spitzen Ohren

    Zitat Zitat von Thomeg Atherion
    Die logische Schlussfolgerung daraus ist natürlich das sie ihre (saumäßig unpraktischen) Ohren versteckt, sich menschlich verhält und anzieht und möglichst nicht elfisch wirken will. Das kann auch bedeuten, dass sie, wenn Elfen in der Nähe sind, besonders viel trinkt, oder besonders laut rülpst und furzt, nur um sich von diesen abzugrenzen:-)
    (Soll als humoristisches Element gedacht sein, wenns blöd ist kommts weg)
    Kann sie gerne tun.

    Aber: Lass die spitzen Ohren weg und erzähl niemandem, dass sie eine Elfe ist, dann ist es ein prima Konzept.
    Im Larp zählt ausschließlich das, was man aktiv darstellt - was auf dem Charakterbogen steht, ist sowas von vollkommen egal!.
    Sprich: Wer nicht aussieht wie eine Elfe und nicht spielt wie eine Elfe, ist keine Elfe. So einfach ist das

    Mfg
    Stefanie
    Moderative Eingriffe werden von mir als solche gekennzeichnet.

    Entspanne dich.
    Lass das Steuer los.
    Trudle durch die Welt.
    Sie ist so schön.
    (Kurt Tucholsky)

  3. #3
    Alex
    Alex ist offline
    Forenlegende Avatar von Alex

    Ort
    Wahlhesse mit Ruhrpottherkunft
    Beiträge
    12.291
    Oh, tja, was soll ich sagen: Schlechte Idee. Das Problem mit Halbelfen kannst Du generell hier nachlesen:
    http://www.larpwiki.de/cgi-bin/wiki.pl?HalbElfen

    Über das weitere Konzept kann man streiten, das Problem ist, dass es eigentlich schon an der Halbelfe scheitert. Viele Anfänger würden gerne mal aus ihrem menschlichen Dasein ausbrechen. Da kommen Halb-Irgendwasse gerade recht, weil hat man ja nur halb so viel Aufwand, wie mit einer kompletten Fremdrasse. Irrtum: Der Aufwand ist doppelt so hoch. Das Problem ist hauptsächlich die Verwechselungsgefahr mit einer schlecht dargestellten Elfe. Davon gibt es leider zu viele, die das Bild geprägt haben und prägen. Das kann man jetzt unfair finden, ist aber leider so.

    Wie nun aber sich von denen abgrenzen. Im Prinzip geht das kaum. Als Mann kann man einen sehr gut dargestellten Elfen (Elfische Kleidung, Auftreten, etc.) machen und als menschliches Erkennungsmerkmal sich einen Vollbart wachsen lassen. Du merkst schon: Halbelf heißt nicht, etwas weglassen können, sondern im Gegensatz, beides darstellen. Wie man das als Frau machen soll und sich von den schlecht dargestellten Elfen abheben soll... puh... ich habe noch nichts überzeugenes in der Hinsicht gesehen.

    Hinzu kommt, dass ein Halbwesen eben ein Wesen zwischen beiden Rassen sein sollte. Da fände ich das in dem benannten Konzept erwähnte "absichtlich völlig unelfisch sein, wenn ein Elf in der Nähe ist" sehr kontraproduktiv. Aber wie gesagt, auf das weitere Konzept brauchen wir kaum einzugehen, weil es sehr wahrscheinlich schon an der Halbelfin an sich scheitert. Wenn sich Deine Freundin da aber wirklich durchbeißen will und die erste richtig gute Halbelfe spielen will, dann empfehle ich euch mal die Suchfunktion zu bedienen. Das Thema hatten wir nicht das erste Mal.

    Sorry, wieder mal so ernüchternd sein zu müssen.

    Grüße,
    Alex

  4. #4
    Awatron
    Awatron ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Awatron

    Ort
    Salzburg
    Alter
    37
    Beiträge
    5.569
    was glatzköpfige Vollidioten vor 60 Jahren in Deutschland gemacht haben
    Echt? Was war da? Kann mich an keine große Bewegung Glatzköpfiger vor 60 Jahren entsinnen.
    Intoleranter Besserlaper (Harter Kern)

  5. #5
    Thomeg Atherion
    Thomeg Atherion ist offline
    Gelegenheitsschreiber

    Ort
    Nordhessen
    Beiträge
    119
    edit: ich hab mist geschrieben, und der kommt raus :-)
    A scout smiles and whistles through all difficulties!
    - Robert Baden-Powell

  6. #6
    Justav
    Justav ist offline
    Alter Hase

    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.559
    Ein historisches Rätsel: 2010 - 60 = 1950; Glatzköpfe? Gut, viele Haare hatte weder Adenauer noch Pieck...

    EDIT
    in meiner Kindheit gabs ne Serie "Damals vor 40 Jahren" zu einschlägigem Thema; mein Gott, bin ich alt... :-x
    EDITEnde

    Die Idee ist aus oben erläuterten Gründen suboptimal; prinzipiel ist gegen anti-elfischen Rassismus nichts einzuwenden, da braucht es kein tragisches Schicksal; alles arrogante Mistkerle...
    So long

    Justav

  7. #7
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    16.925
    Erstmal: Wir beißen alle nicht, denke ich. Charakterberatung durch "Dritte" ist erfahrungsgemäß immer schwierig. Ich wäre durchaus dafür dass sie sich einfach anmeldet..ansonsten kann sie ja (wenn es nicht gegen die Forenregeln verstößt) über deinen Account posten. Machts einfach leichter.

    Zur Halbelfe:

    Da sie nicht erreichbar ist, frag ich jetzt einfach mal dich. Was fasziniert an der Halbelfe? Ist es dass elegante, schlanke, zierliche und vielleicht etwas erhabene das Elfen so an sich haben? Vielleicht hilft es sich klar zu machen dass nicht jeder menschliche Charakter dem Klischee vom saufenden, rülpsenden, prügelnden Raufbold entspricht. Menschen kommen im Larp eigentlich charakterlich und auch optisch in fast allen Schattierungen. Warum also keine Menschenfrau bei der man die "elfischen Charaktereigenschaften" einfach aufnimmt?
    Es gibt durchaus Gründe eine Halbelfe zu spielen...dennoch halte ich dieses Konzept gerade am Anfang für sehr schwierig. Wenn es unbedingt kein Mensch sein soll, sie wirklich talentiert ist und ihr beide viel Zeit zum schneidern habt..warum keine Vollelfe? Die ist noch um einiges akzeptierter als die Halbelfe, und es gibt inzwischen auch Elfen die mit Menschen reisen. Zumindest auf dem DF fragt da erfahrungsgemäß niemand nach.

    Mal ganz vorsichtig noch zwei Dinge die mir auffallen. Die Demütigungen und die Aussenseiterrolle. Beides führt im wesentlichen zu einen nicht ganz sozialisierten Menschen/Halbelf/whatever. Im Larp ist es aber meiner Erfahrung nach gerade wichtig zusammenzuarbeiten..egal ob man nun für das Gute, das Böse oder irgendwas dazwischen kämpft. Es ist zwar möglich einen Aussenseiter zu spielen, und letzten Endes sind viele "Klischeeabenteurer" Aussenseiter in ihrer "Heimat" (sonst würden sie ja keine Abenteurer sein). ABER..man sollte sich gerade unter "seinesgleichen" nicht auf die zurückgezogene Aussenseiterrolle stürzen, auch nicht auf die normale.

    Wenn Interesse besteht die elfischen Charakterzüge in eine menschliche Heilerin zu packen ohne dass es wirklich jeden auffällt helfe zumindest ich für meinen Teil gerne. Auch bei der Kleidung kann man da sicher wenn gewünscht etwas rausholen was nicht dem "rauen Klischeeabenteurer" entspricht.

    Ich finde übrigens gut dass du dir Hilfe holst bevor du mit so einem Konzept auf einem Con erscheinst. Hier nervt es nicht, auf Con ist es dann doch manchmal schon eher störend..von daher gerne mehr davon.

    Gruß

    Gerwin

  8. #8
    Calenlyra
    Calenlyra ist offline
    Gelegenheitsschreiber Avatar von Calenlyra

    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    173
    Ich könnte es kurz schreiben "sie soll es sein lassen" - Begründungen dafür gibt es mannigfaltig nachzulesen in allen Larpforen. Zumal jemand, der sich noch nicht mal die Mühe macht, selbst in ein Forum zu gehen, hier schon mehr Feedback bekommen hat, als verdient.

    Aber, was solls, mir ist gerade danach...

    Nount und Alex haben die wichtigsten Gegenargumente schon genannt.

    Abgesehen davon ist die Elternseite des Charakters äußerst schlecht durchdacht. Weswegen soll sich der elfische Vater denn bitte eine Menschenfrau genommen haben, wenn er wundervolle Elfenfrauen haben konnte? Wohl kaum aus dem Grunde "ich wollte mal was unelegantes, raues, moppeliges poppen". Zudem vergewaltigen Elfen keine Gegner, das machen böse Völker. Also weswegen verbinden sich ein Elf und ein Mensch?
    Bleibt nur: Liebe! Und daraus soll aber ein Kind entstehen, dem die Eltern nicht ihre ganze Unterstützung und Liebe geben??? Glaubst sie ein Elf schwängert eine Frau und macht sich dann vom Acker? Nein, wenn er wirklich das Kind nicht achtet, tötet er es besser.

    Klar können Halbelfen Probleme in ihrer unmittelbaren Umgebung bekommen, das ist ja das reizvolle am "Kind zweier Welten"-Konzept. Aber, wie schon richtig gesagt: keiner wird sie so, wie geplant, als Halbelfe erkennen. Je nach Spielintensität wird man sie hächstens für reiflich neurotisch halten.

    Und mit wem will sie spielen? Mit Menschencharakteren? Und da will sie einfach was besonderes sein? Das will jeder. Dann soll sie sich eine coole Idee für eine Menschenfrau ausdenken. Mit Elfen wird sie so jedenfalls kaum in Kontakt kommen, weil sie sie einfach nur als Mensch wahgrnehmen, oder halt, wenn die Ohren mal zu sehen sind, als eine von hunderten schlecht gespielte Elfen (=ignorieren).

    Das klang jetzt echt von oben herab, aber so ist die Larpwelt: da zählt wie gesagt nicht, was du darstellen willst, sondern, was du tatsächlich darstellst. Gut dargestellte Halbelfen kenne ich genau... *zähl* fünf. Und da ist leider keine Frau dabei - sind alles Männer.

    Ich schlage cvor, daß sie eine richtig rassistische Menschenfrau spielt, die einfach massiv etwas gegen Elfen hat - Grund genug geben wir ihnen, wie auch schon erwähnt genug: wir sind ein arrogantes Pack!
    Calenlyra o nan-eldúne silmeié

    http://www.sternendaemmertal.de

  9. #9
    Alex
    Alex ist offline
    Forenlegende Avatar von Alex

    Ort
    Wahlhesse mit Ruhrpottherkunft
    Beiträge
    12.291
    @ Thomeg
    Sie wollte irgend etwas bauernhaftes, tölpelhaftes, hinterwäldlerisches spielen. Jetzt ist nur die Frage: warum sollte ein Bauer seinen Hof verlassen, wenn der nicht gerade niedergebrannt wurde?
    Also, wenn das das ganze Problem ist, das fällt mir schon was zu ein:
    a.) Jemand anderes erbt den Hof. Wenn sie einen Bruder hat, wäre es gut möglich, dass dem der Hof zufällt. Sie ist ja "nur" ein Frau. Tja, was bleibt da noch, außer sich nen Mann zu suchen, um irgendwo überleben zu können? Soll ja Frauen geben, die nicht das tun, was man von ihnen erwartet. Also in die Welt und das Glück versuchen.
    b.) Sie hat generell keine Lust darauf, auf dem Hof zu versauern. Der Hof gehört ihrer Familie, also ist jemand da, der sich drum kümmert. Sie will aber die Welt sehen, hat romantische Vorstellungen von Abenteuern etc. pp. Sie rennt einfach weg.

    Grüße,
    Alex

  10. #10
    Thomeg Atherion
    Thomeg Atherion ist offline
    Gelegenheitsschreiber

    Ort
    Nordhessen
    Beiträge
    119
    edit: ich hab mist geschrieben, und der kommt raus :-)





    edit:
    Vergesst einfach alles, was ich geschrieben hab.
    A scout smiles and whistles through all difficulties!
    - Robert Baden-Powell

Seite 1 von 8 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Und noch ne frau die kämpfen will
    Von Buddiksgreet im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 07.01.2013, 15:52
  2. Grün hinter den Ohren
    Von EveLeotardin im Forum LARP - Allgemein
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 11.05.2012, 11:18
  3. Bauer sucht Frau? Nö. Larper sucht Frau in Schweden
    Von Llewellian im Forum Laberecke
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 07.03.2012, 11:54
  4. Frau nehme 7 Kaninchenfelle...
    Von Kalotta Salvia im Forum Bauanleitungen und Selbstgemachtes
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 13.07.2009, 07:42
  5. Eine Frau auf Reisen
    Von Mayana im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 25.02.2008, 22:08

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de