Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1
    Janka
    Janka ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    7

    zweiter Charakter: Gewandungs- und Stilfrage

    Hallo!

    Obwohl ich nicht so gerne in Foren schreibe (das kann ja jeder lesen, auch Leute, die ich vielleicht gar nicht mag), hab ich mich jetzt doch mal durchgerungen. Hier kriegt man so tolle Tipps und eigentlich sind ja auch alle ganz lieb zueinander :-) Im Zeig-her-eure-Gewandungsthread hab ich schon meinen jetzt bespielten Charakter Janka gezeigt (S. 74) und möchte hier gerne ein paar Ideen und Verbesserungen für meinen zweiten Charakter sammeln.

    Ich habe mir ganz am Anfang einen Rock genäht, den ich immer noch toll finde, bloß weiß ich nicht, was ich dazu tragen soll und ob er zur Rolle passt. Darum auch der nichtssagende Threadtitel. Ich möchte euch bitten, dass ihr erst die Fotos anguckt und dann unten weiterlest. Dann könntet ihr mir nämlich sagen, was ihr euch beim ersten Anschauen gedacht habt.

    malinavorn.jpg (349.8 KB)
    malinalinks.jpg (72.49 KB)
    malinahinten.jpg (92.97 KB)
    und weil am kopf immer alles so dunkel ist, eine nahaufnahme vom kopftuch (da fehlt die weste) kopftuchseite.jpg (47.96 KB)
    Ab hier dürft ihr wieder weiterlesen :-)

    Charakteridee
    Ich würde gerne irgendwann eine Kräuterkundige / Heilerin / Trankkundige spielen. Aufjedenfall eher mit Kesselgebräu als mit Alchemielabor. Und vom Stil her am liebsten so ne gemütliche, resolute Krankenschwester ("ach Jungchen, was haste denn da schon wieder gemacht, na, setz dich erstmal hin, hier haste n Tee")
    Aber passt das Bemutternde zu meinem (hoffentlich doch recht jung aussehendem) Gesicht? kopftuchvorn.jpg (73.16 KB) Wie würdet ihr das finden? Oder kann man auf einfache Art und Weise sich älter schminken (ich bin schon OT ne Niete im Schminken). Die Haare hab ich ja schonmal versteckt...
    Im Spiel möchte ich gern Kräuter sammeln (bzw. so tun) und verarbeiten und damit Wunden und Wehwehchen und Krankheiten behandeln. Über das genaue Heiler- und Brauspiel muss ich noch nachdenken, ich hab schon viel gelesen, möchte mir noch viel Abschauen auf Cons und dann, wenn ich schon relativ viel weiß, erst anfangen. Die Charaktergeschichte wird einfach, sie hat ein Buch über Heilkunst geerbt oder gefunden und möchte das ganze ausprobieren / erweitern / Erfahrungen sammeln. Ob sie dann Anfänger ist oder schon zu Hause viel gelernt hat, muss ich auch noch entscheiden. Was meint ihr?

    Gewandung
    Meine aktuell größte Nachdenkerei ist aber die Gewandung. Eigentlich mag ich sehr die Gewandungen, die stark an historische Schnitte etc. angelehnt sind, finde die auch an anderen Spielern immer am schönsten, aber ich finde den Rock und die Weste so schön und eigentlich auch passend. Darum muss es hier also nicht irgendwie mittelalterlich sein, sondern nur zur Rolle passen. Also: passt das alles zusammen und zur angestrebten Rolle?

    Genauere Fragen
    Weste
    Passt die Weste zur Kräuterfrau? Oder soll ich sie lieber unten grade abschneiden? Aber das passt dann wieder nicht so gut zu den Rockzipfeln...
    Die Farben sind übrigens auf dem ersten Bild fast richtig, die Weste ist ein sehr dunkles grün mit einem sehr knalligen rotorange gefüttert und der Rock besteht aus drei Schichten in sehr grün (farben.jpg (180.76 KB)) Findet ihr die Farben zu krass neonfarbig? Ist schon recht heftig, aber mit Pflanzenfarben hab ich ähnliche Ergebnisse (nagut, nicht auf Leinen, aber auf Wolle) hingekriegt...

    Bluse
    Würdet ihr die Bluse weiß lassen oder einfärben? In welcher Farbe? Das Farbkonzept sind bis jetzt Grüntöne mit ein bisschen rot (ich hab auch die Rocksäume in rot genäht und möchte noch Baumelbeutel in Rot machen).
    Ich hab auch noch ne zweite Bluse für sehr heiße Tage: trag ich die am besten reingesteckt, rausgeholt, mit MA-Gürtel, grünem Gürtel, weißem Gürtel, ohne Gürtel?
    sommerreingesteckt.jpg (106.67 KB) und malinaseitlich.jpg (291.37 KB)
    maguertel.jpg (77.49 KB)
    guertelgruenl.jpg (95.76 KB) und guertelnah.jpg (341 KB)
    weisserguertel.jpg (403.81 KB)
    ohneguertel.jpg (80.05 KB)
    Auch diese Bluse würde ich evtl. färben, findet ihr die Stickstreifen blöd? Ich hab auch schon ne Tunika angezogen, aber die sah ganz doof aus. Und das ist auch nur für wirklich heiße Tage, sonst kommt immer die Weste drüber.

    Details
    Für ganz kalte Tage überlege ich mir ein Schultertuch zu stricken, meint ihr, man kann Stricksachen tragen? Oder lieber ein gewebtes Tuch? Aber das fällt dann nicht so schön... Und dann in Rot oder Grün oder Wollweiß oder...?
    Ist euch das OT-Top unter der Bluse negativ aufgefallen? Ich könnte mir auch noch eins nähen, aber die sitzen dann nicht so gut...Für kalte Tage, kann ich ja einfach ein Langarmshirt unterziehen. Oder fällt das zu sehr auf?

    Oje, jetzt ist das schon sehr lang geworden, tut mir leid. Die Fotos sind auch nicht so toll, aber das beste, was man in dieser Wohnung kriegen kann. Falls euch Details interessieren, kann ich ja mal auf Sonne warten und es nochmal versuchen.

    Vielen Dank, wenn ihr es geschafft habt alles durchzulesen und vielleicht auch noch ein paar Ratschläge geben könnt!

    lg,
    Janka

  2. #2
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    16.925
    Mit dem Gesicht würde ich mir keine Gedanken machen..so jung sieht dass ja gar nicht aus. Das größte Problem sehe ich momentan im Rock. Der wirkt irgendwie doch recht stark nach der aktuellen Ethno-Hippie-Mode...und ist deshalb nicht wirklich mein Fall. Lagenlook ist zwar was feines...aber irgendwie will das Ding für mich nicht ins sonst schon recht stimmende Gesamtbild passen..gerade durch die doch recht krassen Farben.

    Wenn du den aus Wolle machst...und vielleicht nur 2 Schichten..wirkt dass in meinen Augen schon viel besser.

  3. #3
    Justav
    Justav ist offline
    Alter Hase

    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.559
    Klar kann man auch in jungen Jahren schon "mütterliche" Charakteristika aufweisen; evtl sollte man den gebeugten, weißbärtigen Krieger nicht "Junge" nennen...

    Wichtig wäre wohl, dann auch halbwegs überzeugend zu wirken, und das entscheidende dafür: Sich seiner selbst (bzw seines Chars) in der gegebenen Situation sicher zu sein, aber das kann man übe, wenn mans nicht in der Wiege vorgefunden hat.

    P.S.: Ich mag den Rock, wenn auch die Farbe etwas... gewöhnungsbedürftig zu sein scheint. Ich hab nichts gegen weiße Blusen, da sieht man die Blutflecken am besten drauf...
    So long

    Justav

  4. #4
    Nount
    Nount ist offline
    Moderator Avatar von Nount

    Ort
    Beckum
    Alter
    34
    Beiträge
    3.452
    Hallo und herzlich willkommen!

    Den Rock finde ich klasse! Der hat einen super Wiedererkennungswert und ist nicht so langweilig (ich habe einen mit einem recht ähnlichen Schnitt ) Die Weste passt auch sehr gut dazu, der leicht v-förmige Saum vorne harmoniert gut mit dem Schnitt (die weiße Bluse solo ist auch okay, fügt sich aber nicht soo gut ins Gesamtbild ein).

    Die beiden Oberteile sind allerdings etwas zu lang für den Rock, das lässt deine Beine recht kurz und deinen Oberkörper recht lang wirken; in kürzerer Form wären sie vorteilhafter.

    Den gerade sitzenden Gürtel halte ich für passender als den MA-Gürtel (der Kontrast zwischen Bluse und Rock ist ziemlich hoch und der Gürtel verbindet beides in eher unpassender Weise, finde ich), aber ein helleres Braun gefiele mir besser dazu.
    Ich würde die Bluse nicht in den Rock stecken, das macht so einen dicken Knubbel um die Taille.

    Gestricktes ist ziemlich grenzwertig - bei einem Schultertuch kann es noch ganz gut aussehen, kommt aber aufs einzelne Teil an, kann ich pauschal nicht sagen.

    Das Konzept klingt sehr tauglich

    Viele Grüße,
    Stefanie
    Moderative Eingriffe werden von mir als solche gekennzeichnet.

    Entspanne dich.
    Lass das Steuer los.
    Trudle durch die Welt.
    Sie ist so schön.
    (Kurt Tucholsky)

  5. #5
    Lieselotte
    Lieselotte ist offline
    Neuling

    Beiträge
    70
    Ich finde die Katze super.
    Historisch ist es nicht, aber völlig ok.

  6. #6
    Janka
    Janka ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    7
    Ok, vielen Dank erstmal für eure Antworten.

    Ich freu mich schonmal, dass das allgemeine Konzept passt, auch das mütterliche. Nur bei den Sachen...

    Den Rock werd ich dann mal mit ganz blassem Braun überfärben, dass er nicht mehr ganz so knallig ist und ihn ansonsten so lassen. In echt sieht er meiner Meinung nach auch überhaupt nicht hippiemäßig aus, weil er echt voluminös und schwer ist und die Hippieröcke ja eher wallen.

    Zu den Oberteilen: Ich hab es auch schon mit kurzen Oberteilen probiert (sowohl eng anliegend und weit) und alles sah total doof aus. Ich hoffe, dass die Bein-Oberkörper-Verteilung nur auf den Fotos so komisch aussieht, dem Spiegel und meiner Freundin fällt es kaum auf. Die Weste sitzt auch mit ihrem kürzesten Teil an der Seite genau auf dem Rockbund, müsste also eigentlich passen.
    Ich könnte die Ohnewestebluse (die übrigens nicht die gleiche wie die Mitwestebluse ist, die ist viel kürzer) auch noch irgendwie so hinschneiden und nähen, dass sie zipfelig ist. Meint ihr sie wäre dann passender? Und dann vielleicht in grün, damit sie nicht so weiß strahlt?
    Die andere Bluse unter der Weste würde ich dann weiß lassen und nur eventuell ein bisschen grauverschleiern, damit sie nicht so nach MeisterPropper aussieht.

    Und die Katze freut sich über das Lob und meint, dass das Abnehmen dann ja was gebracht hat :-)

  7. #7
    Maria
    Maria ist offline
    Alter Hase Avatar von Maria

    Ort
    Aachen und Nordeifel
    Beiträge
    1.273
    Ich würde evtl. unter den grünen Zipfelrock auch noch einen zweiten mit geradem Saum anziehen, der länger und evtl. weiß ist. Und den einen, auf dem Boden hängenden, Rockzipfel kürzen, der zieht sonst Matsch und Feuchtigkeit.

    Leicht verbräunlichen könnte den Rock verbessern.

    Die rot-grüne Weste ist tatsächlich einen Ticken zu lang (etwa 15cm).

    Weiße Unterkleidung würde ich lassen, das finde ich eigentlich immer stimmig, weil man daran gewohnt ist, sowohl historisch als auch modern.

    Was ich noch gut fände, wäre ein Goller aus so krapprotem Wollstoff und grünen Kräuter-Stickereien und grünem Futter (zum Wenden?).

  8. #8
    Janka
    Janka ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    7
    hm, krapprot und stickereien klingt gut, aber was ist ein goller? So was wie ne Cuculle?

    Und die Weste ist echt zu lang? Wie krieg ich die denn am schlausten kürzer? An der Seite müsste ich sie so lassen, weil sie sonst nicht mehr über den Rock reicht und das Weiß der Bluse drunter durchgucken würde. Also könnte ich nur die Zipfel kürzen und dann wären die ja fast grade. Hm. So ganz überzeugt bin ich noch nicht, auch weil ich mal ausgemessen habe, wie lang die Beine ab unterstem Westenzipfel im Vergleich zum Oberkörper sind und das Verhältnis ist 1:1,3 (72cm von Schuh bis Westenzipfel und 92 cm von Westenzipfel bis Mundwinkel) und das ist ja eher normal (menschlichen Hüftknochen liegen glaub ich auf ungefähr 1:1). Der unterste Westenrand sitzt auch da, wo meine normale Jacke aufhört, also ungefähr auf Pohörtauf-Höhe, das kann doch eigentlich gar nicht sooo falsch sein. Oder ist sie einfach zu schmal für den ausladenden Rock? Naja. Wenn ihr einen schlauen Trick kennt, bei dem ich nicht alles wieder auftrennen muss, würde ich es ja mal probieren sie zu kürzen.

    Den langen Rockzipfel werde ich so lassen, ich bin schon durch klatschnasses Grad damit gelaufen und es hat sich "nur" bis zu den Knien hochgezogen, was durch die Wollstrümpfe ok war (war trotzdem warm). Und es sieht so schön dreckig aus.

    Warum empfiehlst Du den weißen Unterrock? Stören die bestrumpften Beine?

  9. #9
    Maria
    Maria ist offline
    Alter Hase Avatar von Maria

    Ort
    Aachen und Nordeifel
    Beiträge
    1.273
    Ich empfehle einen Unterrock, weil das den Hippie-Zipfel-kurzer-Sommerrock-Eindruck weiter, den der Schnitt, die Farben und der leichte Stoff hervorrufen, verwischen würde. Zumindest für die kalte Jahreszeit. Im Sommer dann gerne ohne und barfuß.

    Goller ist eine Art langer gefütterter runder Kragen (wie der einer Gugel nur statt mit Kapuze mit Stehkragen).

    Die Weste ist an den Seiten nicht zu lang, aber vorne. Wie man das schafft, ohne aufzutrennen, weiß ich leider auch nicht, horizontaler Abnäher ist ja zu klobig.

Ähnliche Themen

  1. langes Schwert, 1480 Stilfrage
    Von bradley im Forum LARP - Allgemein
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 14.03.2013, 13:57
  2. Stilfrage
    Von Robin im Forum LARP - Allgemein
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 22.02.2013, 17:35
  3. Mein Charakter. Zweiter Versuch
    Von Torren Mortenson im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 19.09.2012, 13:06
  4. Zweiter anlauf für einen Einstiegscharackter
    Von Mütze im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 31.08.2011, 22:30
  5. Erster char, zweiter Versuch
    Von Karlastian im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 30.12.2007, 18:42

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de