Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 16 von 16
  1. #11
    Hana
    Hana ist offline
    Forenjunkie Avatar von Hana

    Ort
    zw. Mannheim und Heidelberg
    Beiträge
    4.189
    Ich hab jahrelang versucht, Maskenteile übergangslos anzuschminken. In hautfarben ist das unglaublich schwierig, mir ist das auch nach Jahren nicht gelungen. Und spätestens schöne Fotos mit Blitz kann man absolut vergessen ...
    Mir wäre ein "ein wenig passenderes" Gesicht das nicht wert.
    Nount und ich bloggen: Mondkunst
    Liverollenspiel im Münsterland: http://www.danglar.de

  2. #12
    Harald Ösgard
    Harald Ösgard ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Harald Ösgard

    Ort
    Erlangen
    Beiträge
    6.094
    Nachdem ich mir dieverse Echthaarbärte besorgt habe (Fotos kommen noch später mal....) denke ich darüber nach auch mit Nasen zu arbeiten. Offenbar kann man damit den Typus recht stark verändern.

    Irgendwie merke ich, das mir das massive verändern des Gesichts noch wichtiger beim "Verkleiden" ist als Kostüme und Requisiten. Für mich fühlt sich das jedenfalls noch mehr nach "ich bin jetzt jemand total anderes" an. Daraus will ich aber um Gottes willen keinen Anspruch ableiten. Ist nur meine ganz persönliche Empfindung.

    Bevor es da nun aber um spezielle Maskenteile und den spezifischen Umgang damit gehen soll, wollte ich zuerst mal wissen, ob denn MEINE "Nasenliste" klischeetechnisch überhaupt relativ weit verbreitet ist....

    Nicht das man sich da irre viel Mühe gibt, und dann verbindet später jeder einen ganz anderen Charaktertyp mit der entsprechenden Nase.

    PS: Generell wäre ich schon gewillt stärker in das Selbermachen von Maskenteilen aus hochwertigem Silikon oder Latexschaum oder so einzusteigen... Bin eh schon Powerkunde bei Kaupo und so Make-Up Kram hat mich irgendwie schon immer begeistert....


    Gruß, Harald *der glaubt, das Veränderungen Kopfsache sind*

  3. #13
    Tala_Pran
    Tala_Pran ist offline
    Alter Hase Avatar von Tala_Pran

    Ort
    Wien
    Beiträge
    1.868
    Bei Star Trek ist die bajoranische "Ribbelnase" unerlässlich zur Rassenerkennung.
    Bei meiner Klingonenmakske ist auch die Nase eingearbeitet.
    Beim Halbklingonen würde ich daher Stirn und Haare klingonisch machen, die Nase aber bewusst terranisch lassen.

    hässlich = böse
    hübsch = naive nett

    Da wir märchentechnisch mitteleuropäisch daurauf geprägt sind, wird diese Klischee gut bedient auch gut funktionieren.
    Oder zur Verwirrung bewusst gegensätzlich eingesetzt.

    Zugegeben, ausser bei StarTrek hab ich noch nicht daran gedacht, mit der Veränderung meiner Nase zu arbeiten, um einen Charakter erkennbarer und einzigartiger zu machen.

  4. #14
    Jocke
    Jocke ist offline
    Alter Hase Avatar von Jocke

    Ort
    Niederselters im Taunus
    Beiträge
    2.356
    @Harald: Ich find das gut das du dir den Anspruch auferlegst für verschiedene Menschliche Charaktere auch noch Maskentechnisch was zu machen. Ich glaub, angespornt durch deinen Anspruch werd ich das evtl. auch mal Probieren, erstmal nur bei NSC Rollen... Wenn ich damit umgehen kann (Ich hab ja immer so meine Probleme mit schminken und so) evtl. auch mal für nen SC...

    www.maskworld.de Hat einiges an Nasen im Angebot...

    MfG
    der Jocke

  5. #15
    Harald Ösgard
    Harald Ösgard ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Harald Ösgard

    Ort
    Erlangen
    Beiträge
    6.094
    Da ich gerne Animationsfilme schaue, achte ich auch verstärkt darauf, wie ganz bestimmte Charaktereigenschaften durch die Physiognomie "modelliert" werden. Da es sich ja da meist um starke, karrikaturhafte Übertreibungen handelt, bemerkt man es dort noch am leichtsten....

    In dieversen "Jetzt lerne ich Zeichnen" Büchern wird ja auch ganz gezielt auf diese Wirkungen eingegangen.

    Und nicht zuletzt haben ja viele RPGames einen schönen Charaktereditor, wo man die Bedeutung der verschiedensten Gesichtsmanipulationen interaktiv ausprobieren kann. Sogar die Xbox bietet umfangreiche Avatarerstellung an - und die SIMs natürlich auch.

    Da ich mir sprachlich nicht unbedingt die verblüffende Wirkung beim "Schlüpfen in eine andere Rolle" eingestehe (ich kann keine Dialekte gut nachmachen, kann meine Stimme nicht soo gezielt verstellen und verfüge auch nicht über einen virtuos umschaltbaren Wortschatz - Sprich: ich denke ich klinge immer irgendwie gleich...) verspreche ich mir von einer "selbsterklärenden" Maske da eine massive Hilfe. Für die Anderen -damit sie intuitiv richtig anspielen können - und für mich selber natürlich auch - beim blick in den Spiegel.

    Wieviel Aufwand man letztlich für eine Con dann wirklich mit Maske treiben will, das muss sich zeigen. Wie Gimli will ich sicher nicht mehrere Stunden pro Tag hergerichtet werden.

    Daher versuche ich ja zunächst mal die wichtigsten "Stellschrauben" zu isolieren. Und ich wollt halt mal wissen, ob für Euch die Nase auch zu einem sehr wichtigen Gesichtsdetail gehört. Wenn man nochmal auf die Gesichtsgeneratoren von PC Games zurückkommt, da gibts ja viele Buttons, die eigentlich letztlich nicht mehr wirklich viel am Eindruck verändern.

    EDIT: Von Maskworld habe ich schon meine ganzen Bärte.... Stimmt, die vielen Nasen hier http://www.maskworld.com/german/prod...ex-nasen--6001 ware nmir noch garnicht so richtig aufgefallen. Oder sind die neu???

  6. #16
    Numair
    Numair ist offline
    Fingerwundschreiber Avatar von Numair

    Ort
    Essen
    Beiträge
    784
    Also die meisten Nasen davon haben die schon etwas länger im Sortiment.

    Schöne Beispiele für Charakter-Nasen findet man in den Asterix und Obelix Comics.

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de