Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 34
  1. #1
    Tika
    Tika ist offline
    Grünschnabel

    Ort
    Leverkusen
    Beiträge
    22

    Ein Anfänger hat Fragen zum Charakterkonzept

    Hey Leute,

    Also erstmal muss ich sagen, dass ich Sonntagmorgen angefangen hab mir die LarpWiki seite durchzulesen, in Foren zu gucken und mir Beiträge zu LARP auf Youtube anzusehen.
    Naja und wie ihr euch vielleicht schon gedacht habt, ja ich habe grade eben erst wieder aufgehört xD

    Ich habe von ein paar Freunden schon von LARP gehört, mir aber bis jetzt noch nie so richtig Gedanken gemacht ob ich mitmachen will oder nicht und wenn ja wie.
    Jetzt wo ich soviel gelesen habe, schießen mir auf einmal hunderte von Ideen für Charaktere durch den Kopf.
    Ich habe mich jetzt schon mehr oder weniger auf eine Rolle festgelegt, und zwar eine Tuchhändlertochter, die ausversehen das Lager mit dem gesamten Tuch abgebrannt hat und sich jetzt nicht mehr traut nach hause zu gehen bis sie nicht das Geld für die Stoffe die wegen ihr verbrannt sind wieder verdient hat.
    Meine erste Frage ist: Geht das so als Hintergrund Geschichte?

    Meine Zweite ist, kennt ihr vielleicht eine Internetseite auf der ich mich über Tuchhändler informieren kann?
    Ich hab darüber schon ein paar Romane gelesen und mein Lieblingsbuch handelt auch von einem Tuchhändler, aber man weiß ja nie wie sehr man sich auf das Wissen in historischen Romanen verlassen kann und dazu kommt, dass natürlich nicht sooo furchtbar viel über den Beruf geschrieben wird, da es ja hauptsächlich um etwas anderes geht in den Romanen.

    Zum Dritten: Ich will auf jeden Fall lieber Hosen tragen als Röcke da ich zwar gerne Kleider trage, aber Röcke mir irgendwie gar nicht stehen. Und die Kleider die ich bis dato habe sind leider nicht LARP tauglich.
    Da das Hosentragen ja eher immernoch untypisch ist habe ich mir folgende Erklärung ausgedacht und möchte nun wissen ob die auch euch logisch erscheint:
    Ich trage Hosen, weil ich viel reite, denn ich mag es lieber das Tempo selber zu bestimmen, ich will auf niemanden angewiesen oder von niemandem abhängig sein. Außerdem ist man meiner Meinung nach mit dem Pferd schneller unterwegs.

    Vielen Dank für jegliche Anregungen und Antworten, auch Kritik, Nachfragen oder Hinweise auf Unstimmigkeiten sind Herzlich Willkommen.

    LG
    Tika
    Und ich hab noch meine Phantasie,
    bau mir ein goldenes Schloss,
    flieg in den Himmel hinauf!

  2. #2
    Aeshma
    Aeshma ist offline
    Moderator Avatar von Aeshma

    Ort
    Pfälzer Entwicklungshelfer im Saarland
    Beiträge
    6.830
    Hallo =)
    Ich habe mich jetzt schon mehr oder weniger auf eine Rolle festgelegt, und zwar eine Tuchhändlertochter, die ausversehen das Lager mit dem gesamten Tuch abgebrannt hat und sich jetzt nicht mehr traut nach hause zu gehen bis sie nicht das Geld für die Stoffe die wegen ihr verbrannt sind wieder verdient hat.
    Finde ich generell schonmal eine gute Idee =)
    Die Frage ist aber was du auf Con selbst machen willst.
    Was du erleben willst. Wie du dir vorstellst den Contag zu verbringen.
    Kämpfen?Heilen?Einfach nur dem Ambiente fröhnen?
    Gibt ja vieeele Möglichkeiten

    Denn Der Hintergrund sagt ja noch nocht, was du dann tust

    ICH PERSÖNLICH fände es ja auch toll, wenn du auf Con ein paar Tücher dabeihättest du du IT zum Kauf anbietest...
    Dann muss das Lager auch nicht abgebrannt sein, dann bist du eben als Händlerin unterwegs.
    ABER das hängt natürlich auch stark davon ab was du auf Con tun magst.

    Das Rockproblem kann ich dir leide rnicht helfen =(
    Ich hab aber noch keine Frau gesehn der keine Röcke stehen, vielleicht bist dus auch einfach nciht gewöhnt?
    Im Zweifelsfalle kann man aber auch sicher eine schöne Hose als Frau tragen. Wüsste nur grade nicht was da passen würde (weil der Aeshma doch so schlecht im Gewandungen zusammenstellen ist =( )
    Die Ausrede mit dem Pferd finde ich suboptimal, da du ja einfach kein Pferd dabei hast


    Grüße
    Aeshma, wartet auf weiter Infos

  3. #3
    Hana
    Hana ist offline
    Forenjunkie Avatar von Hana

    Ort
    zw. Mannheim und Heidelberg
    Beiträge
    4.189
    Klingt prima
    Die Begründung für die Hosen würde ich aber weglassen, erstens kann man auch im Rock reiten und zweitens interessiert das auf Fantasy-Cons wirklich niemanden, ob man Rock oder Hose trägt. Ziemlich viele Frauen tragen Hosen, das kümmert keinen.

    Die Frage von Aeshma ist aber sinnvoll, hast du Lust auf Heilen, Kämpfen oder erstmal gucken? Wenn man's noch nicht recht weiß, kann man auch auf dem Con selbst zu Leuten (Heiler, Kämpfer, Magier, Alchemist, whatever) hingehn und fragen, ob sie einem was beibringen. Die meisten machen das gern.
    Nount und ich bloggen: Mondkunst
    Liverollenspiel im Münsterland: http://www.danglar.de

  4. #4
    Tika
    Tika ist offline
    Grünschnabel

    Ort
    Leverkusen
    Beiträge
    22
    Hey
    Danke erstamal fürs Antworten,
    also das mit dem Lager abgebrannt hab ich mir überlegt, weil es ja eigentlich recht ungewöhnlich wäre wenn ein Händler seine Tochter alleine losschickt zum Tuchverkauf. Und in vielen Foren steht eben das man sich sowas wie einen grund ausdenken soll warum man von zuhause fort ist.

    Also auf der ersten Con will ich wirklich erstmal nur erleben und möglichst nich sterben. xD
    Mitbekommen wie das alles läuft, den Charakter ausprobieren und so weiter.
    Und ich wollte mich erst danach entscheiden was genau ich mache, ich würde gerne irgendwas mit Schriften oder Schreiben auch noch reinbringen weil das OT auch eine große Leidenschaft von mir ist.

    Jaa was ich dann tue ist noch so eine Sache, denn Tuchhändler verkaufen ihre Stoffe eigentlich meistens an Näherinnen, Stickerinnen weiter.
    Es gibt da soweit ich das noch überblicken kann mehrere Varianten, eben wirklich Tuch verkaufen oder Wolle an Weber verkaufen etc etc das geht alles.
    Aber ja ich hatte mir sowas auch schon überlegt mit den Tüchern, oder eben als Schreiber, weil ich als Händlertochter eben Lesen und Schreiben gelernt habe.

    Ja kann gut sein dass ich es nur nich gewohnt bin xD
    Also ich hab eine braune Stoffhose, relativ eng anliegend die bis knapp unter die Knie geht. Die würde so denk ich schon gehen.

    Wie machen das denn Markgräfinnen? Von denen glaubt doch auch jeder dass sie mit einer Kutsche kommen obwohl sie keine dabei haben oder?

    LG
    Und ich hab noch meine Phantasie,
    bau mir ein goldenes Schloss,
    flieg in den Himmel hinauf!

  5. #5
    Tika
    Tika ist offline
    Grünschnabel

    Ort
    Leverkusen
    Beiträge
    22
    Also erstmal werd ich überhaupt am Samstag in eine IT Taverne gehen um das alles auszutesten, ich bin mir zwar sicher das das genau das Hobby ist das ich gesucht habe, aber bevor ich da ewig viel Geld reinstecke will ich lieber erstmal einen Abend und dann eben ein Wochenende gucken und dann eben auch ALLES angucken was es so gibt.

    Wegen der Hose:
    Ich hatte eben mit einem Freund darüber geredet was ich anziehe und als ich meinte eine Hose meinte er sofort. Warum das ist untypisch, da brauchst du aber eine gute Begründung...
    deshalb habe ich mir da Gedanken drüber gemacht.

    Sind die Leute auf diesen Cons nich viel zu beschäftigt zu spielen? ich will ja auch keinen irgendworausreißen wenn ich was falsch mache, weil das in den ganzen Foren immer so als DIE Todsünde schlechthin gezeichnet wird.
    Aber das wäre natürlich ideal wenn ich mir da bei anderen alles angucken könnte.
    Und ich hab noch meine Phantasie,
    bau mir ein goldenes Schloss,
    flieg in den Himmel hinauf!

  6. #6
    Aeshma
    Aeshma ist offline
    Moderator Avatar von Aeshma

    Ort
    Pfälzer Entwicklungshelfer im Saarland
    Beiträge
    6.830
    Jaa was ich dann tue ist noch so eine Sache, denn Tuchhändler verkaufen ihre Stoffe eigentlich meistens an Näherinnen, Stickerinnen weiter.
    Es gibt auf Con sicherlich Abnehmer für schöne Stoffe
    (in dem Fall würde ich dann einfach den Selbstkostenpreis nehmen auch wenns weng OT ist...)

    Eine Schreiberin hat Hana soweit ich weiß sogar, da gibt es irgendwo das tolle Bild... *schaut erwartungsvoll auf Hana

    Ich finde beide Ideen sehr schön und gut umsetztbar.
    Ich denke auch nicht, dass es ein Problem ist, dass du alleine unterwegs bist als Händlerin. Das finde ich noch schöner als das abgebrannte Lager.
    Generell ist es aber eine sehr gute Idee mal zu schauen, ob du nicht eine Gruppe findest, mit der du auf Con gehen kannst.
    Da hast du Unterstützung und es macht auch einfach mehr Spass

    Du kannst ja dann wirklich einfach auf Con fahren und eben mal alles angucken. Gerade als einfache bürgerliche Rolle ist das sehr gut machbar und die meisten sind mehr als glücklich einer Anfängerin ihr Spiel zu zeigen.

    An Hose würde ich dann eher zu einer langen raten. Aber das ist persönlicher Geschmack. Zu ner Tuchhändlerin würde natürlich ein Kleid aus (dem eigenen) Tuch toll passen. Aber Frauengewandung überlasse ich mal denen die sich auskennen

    Also ich habe noch keine Markgräfinnen getroffen und inner Kutsche muss man nicht reiten :P

    Generell ist alles für was man eine Ausrede braucht erstmal suboptimal. Aber wie Hana schon sagt, Hose geht auch.

    Grüße
    Aeshma

  7. #7
    Tika
    Tika ist offline
    Grünschnabel

    Ort
    Leverkusen
    Beiträge
    22
    Ja das es mit einer bürgerlichen Rolle einfacher ist habe ich mir eben auch gedacht. Ich wollte nich direkt am Anfang und eigentlich auch nich später irgendwas exotisches Spielen, denn ich bin ja eben auch ein kompletter Neuling, habe auch noch keine P&P sachen gespielt oder ähnliches.

    Also wenn ich mich dann entscheide auf lange Zeit dabeizubleiben werde ich mir vielleicht wohl auch mal ein Kleid zulegen, die Hosen müssen nur fürs erste ketzt mal reichen, da ich nich direkt soviel geld ausgeben will.
    Die braune Hose geht noch über die Knie, also das sie bedeckt sind.
    Dadrunter habe ich noch ne Strumpfhose an und dann Stiefel.

    Nein natürlich muss man in einer Kutsche nich reiten xD
    ich meinte das nur als beispiel für etwas das für die Rolle da sein sollte aber eben nicht gut umsetzbar ist.

    Ja über den Preis von meinen "Diensten" hab ich noch gar nich nachgedacht, das ist sicher eine gute Richtlinie die du da vorschlägst.
    Und ich hab noch meine Phantasie,
    bau mir ein goldenes Schloss,
    flieg in den Himmel hinauf!

  8. #8
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    16.925
    Ich will auf jeden Fall lieber Hosen tragen als Röcke da ich zwar gerne Kleider trage, aber Röcke mir irgendwie gar nicht stehen.
    Ach..Unsinn...es gibt keine Frau der Röcke nicht stehen (oder der Hosen besser stehen als Röcke). Dass will Frau nur heute nicht mehr so ganz wahrhaben.

    Aber ernsthaft, wir spielen ja inzwischen (ob man es mag oder nicht) in einer vollemanzipierten Welt. Von daher gesehen...sollten Röcke kein Problem sein. Auch wenn ich da gerade bei einer Händlerin doch eher nicht auf Hosen setzen würde. Rein Interesse halber...was spricht denn gegen Kleider?

    Historisch gesehen gibt es da sicher verschiedene Varianten von dem was du vorhast. Die Frage ist nur nach der Larpbarkeit. Tücher sind OT wenn sie hübsch sind nicht gerade das billigste der Welt, die will man nicht nur gegen IT-Währung verkaufen. Andererseits ist es immer schön wenn man IT was verkaufen (und auch kaufen) kann. Mein Vorschlag wäre an diesen Punkt der Rohstoff Lammfell. Also nicht das ganze Fell sondern So etwas. Ich hab jetzt keine Ahnung von den aktuellen Leinenpreisen..aber dass könnte man ja zum Beispiel in einen Korb packen, kleine Säckchen nähen und dann aus diesen Korb raus mit Säckchen verkaufen. Vielleicht sind deine Mitspieler ja so nett und geben dir auch eine kleine OT-Münze um die Kosten zu decken. Eine Möglichkeit wäre dann eben dass deine Familie nicht nur der Händler ist sondern die Tücher auch herstellt. Irgendwann ist der Webstuhl (gibt es sowas für Tücher?) kaputt gegangen, und jetzt müssen die Rohstoffe verkauft werden um einen neuen zu kaufen? Den Weidenkorb könnte man vielleicht mit Schaffell beziehen, oder mit Szenen aus dem Tuchhandel bemalen wenn du ein Händchen für so etwas hast. Aber ich schweife zu sehr ab.

    Dass mit Schriften und Schreiben ist eine tolle Idee..finde ich. Es gibt erstaunlicher Weise manchmal einen ziemliches Interesse daran eine Geschichte schriftlich festzuhalten, und gerade die einfachen Krieger (welche ja nicht alle schreiben können) würden sich bestimmt manchmal freuen einen (leicht ausgeschmückten) Brief ihrer Heldentaten nach Hause schicken zu können. Du musst aber bedenken dass du mit diesen Charakter dann sehr viel beobachtendes Ambiente hättest und wenige Plotelemente. Dass muss nicht schlecht sein...kann aber je nach Vorstellung sehr schnell OT-Langweilig werden.

    Mit engen Hosen wäre ich..generell..erst einmal vorsichtig. Die wenigsten Hosen die man da so rumfliegen hat taugen was als Larphose. Und meist ist eine lange Hose bei einer Tätigkeit die sich häufig zum Großteil im freien abspielt (Stichwort Stechviecher) deutlich geeigneter.

  9. #9
    Tika
    Tika ist offline
    Grünschnabel

    Ort
    Leverkusen
    Beiträge
    22
    Also gegen Röcke spricht zuersteinmal dass ich keine habe, und mir eben erstmal auch keine Sachen dafür kaufen will, bis ich nich genau weiß in welche Richtung ich gehen möchte.
    Und Kleider habe ich zwar aber die sind eben alle zu bunt oder zu neumodisch, und zudem nich grade lang, also keins davon bedeckt meine Knie, und das war ja früher sozusagen ein No-Go.
    Orientiere ich mich da zu sehr an der realen Geschichte?
    Wäre das für LARP durchaus denkbar?

    Also an sich gesehen muss ich zugeben dass ich definitiv der Beobachtende Typ bin, also ich tendiere stark zu dem Schreiber,
    der eben alles beobachtet, überall dabei ist und vielleicht sowas wie eine Chronik schreibt, oder eben Briefe für Geld oder so.

    die vorgeschichte die du noch erzählst ist zwar schön aber weicht mir ein bisschen zu sehr von meiner ab, denn Rohwolle bekommen eben meist die Walker oder Weber und die sind eher eine Stufe unter den Tuchhändler, würden also wahrscheinlich nicht lesen und schreiben können, da sie definitiv der Arbeiterklasse angehören.
    Die Klasse die ich verkörpern möchte, ist zudem so gehoben das sie sich ohne weiteres bei irgendwem Geld für das meiste was abbrennt leihen könnten.
    Das sie deswegen wegläuft ist eher so eine fixe Idee und beruht auf sehr tiefen aber höchstwahrscheinlich unbegründeten Schuldgefühle von ihr.


    Was kann man denn mit diesem Rohstoff machen?
    Also diesen "lammfellstücken"?

    Ja für einen Con ist die Hose die ich meine sicher erstmal noch nich die Richtige, aber für die Taverne reicht es hoffe ich zumal ich auf jeden Fall eben noch eine Strumpfhose darunter tragen werde...
    Und ich hab noch meine Phantasie,
    bau mir ein goldenes Schloss,
    flieg in den Himmel hinauf!

  10. #10
    Kelmon
    Kelmon ist offline
    Forenlegende Avatar von Kelmon

    Ort
    Göppingen
    Alter
    39
    Beiträge
    11.122
    Zitat Zitat von Tika
    Ja kann gut sein dass ich es nur nich gewohnt bin xD
    Also ich hab eine braune Stoffhose, relativ eng anliegend die bis knapp unter die Knie geht. Die würde so denk ich schon gehen.
    Grundsätzlich - ob nun Hose oder Kleid - würde ich bei bürgerlich-menschlichen Rollen darauf achten, daß die Beine voll bedeckt sind. Kurze Hosen schreien nunmal (fast) immer "modern", wahlweise "unzüchtig".

    Beachte bitte, daß Du gerade als Tochter eines Tuchhändlers eigentlich schonmal eine Ecke besser angezogen sein solltest als Frauen der gleichen gesellschaftlichen Schicht. Hinzu kommt, daß ein Tuchhändler mit externem Lager (und nicht etwa ein Weber, der mal hier und da einen Ballen Stoff verkauft) entsprechend wohlhabend ist.

    Sprich: Bei der Kleidung könntest/solltest Du Dich da durchaus schon am niederen Adel orientieren in dieser Rolle. Schmutz und Abnutzung natürlich optional, gerade letzteres vermutlich sinnvoll.


    Glücklicherweise hat man es als Frau recht einfach, den ganzen Körper recht günstig mit Textilien zu bedecken - ein Kleid, eine Kopfbedeckung und etwas Kleinkram würden da für den LARP-Einstieg schon genügen. Nur sollte es natürlich ein passendes Kleid sein, und kein modernes.

    Hast Du zufällig Näherfahrung, bzw. traust Du Dir zu, Dich daran zu versuchen und hast eine Maschine?
    LARP-Anfänger: Schaut hier nach!

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Mögliches Charakterkonzept für einen Anfänger
    Von Thorben im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 21.05.2012, 07:11
  2. Anfänger mit ein paar fragen
    Von Tianos im Forum LARP - Allgemein
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 12.07.2009, 12:36
  3. Fragen zu einem Charakterkonzept
    Von Karras im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 12.06.2009, 14:15
  4. Hi ich bin anfänger und hab ein paar Fragen
    Von Floriflop im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 16.07.2008, 16:53
  5. Anfänger-Fragen
    Von klugi im Forum LARP - Allgemein
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 10.06.2008, 18:17

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de