Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17
  1. #1
    Lazarus
    Lazarus ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    11

    Die Geschichte eines Kleinen Jungen.(Mein erster Versuch)

    Hallo zusammen,


    ich möchte euch hier mein erstes Charakter Konzept vorstellen. Vorwegnehmen sollte ich das ich auf Grund der Tatsache das wir Winter haben und ich ein Neuling im Larp bin, ich mich dazu entschlossen habe auf den Frühling zu warten und dann erst mal in eine Con Reinzuschnuppern um zu sehen ob dies vielleicht etwas für mich ist.
    Natürlich sind mir für meinen Charakter bereits einige Ideen durch den Kopf geschossen und die ausgereifteste möchte ich euch nun vorstellen.

    Unsere Geschichte beginnt in den verschneiten Hügeln hoch oben im Norden in einem kleinen Dorf.

    Lazarus lebte dort mit seiner Familie. Seine Familie besitzt eine kleine Rinderfarm wo er von seinem Vater vieles über jene lernte. Das Leben im Dorf war einfach, man aß was man anbaute half sich untereinander bei den ernten aus und lebte ein gemütliches Leben. Wie alle Kinder im Dorf träumte unser Laz (wie ihn seine Freunde nannten) natürlich von größerem obwohl ihm das Leben das er führte sehr gefiel verschleppten ihn seine Träume oft an Orte, die weit weg von zuhause waren. Mal träumte er davon als Ritter gegen furchteinflößende Drachen zu kämpfen, oder als Jäger jagt auf Banditen in den Wäldern zu machen und Manchmal sogar als Magier die Kraft der Elemente selbst zu beherrschen. Der Wunsch nach Abenteuer war bei ihm so groß, wie bei keinem anderen Kind im Dorf. Aus diesem Grund wurde er von den anderen Mitgliedern des Dorfes nur liebevoll „Der Träumer“ genannt. Zumal sich niemand vorstellen konnte das er das Dorf tatsächlich verlassen würde. Nun an seinem sechzehnten Geburtstag war es schließlich soweit, er packte seine Sachen zusammen und Verließ das Dorf. Sein Vater und Seine Mutter waren natürlich besorgt um ihn, es wäre ihnen natürlich am liebsten gewesen wenn der zuhause bleiben würde. Aber sie wussten, dass sie ihn nicht aufhalten konnten. Und so zog er los. Was noch alles auf ihn zukommen würde und welch Aufgabe er noch zu lösen hatte davon ahnte er natürlich noch nichts.

    Nun recht weit kam er wie ihr euch vielleicht schon gedacht habt nicht. Nach etwa nur einer Woche in der er unterwegs war wurde er krank. Im ging es zusehends schlechter umkehren wollte er jedoch nicht die Schmach als Verlierer dazustehen und nur wieder Träumer genannt zu werden wollte er sich nicht geben also ging er weiter, und brach Schließlich zusammen. Bewusstlos blieb er im Wald lieben. So hatte er sich das Leben als Abenteuer nicht vorgestellt.
    Als er aufwachte nahm er das knistern eines Feuers wahr. Er öffnete die Augen und erblickte einen alten Mann. Dieser erzählte ihm, dass er auf Reisen war, um zu lernen, und dabei im wahrsten Sinne des Wortes über ihn stolperte. Laz bedankte sich über seine Rettung und Fragte was passiert sei, der alte Mann Balthasar wie er genannt wurde erzählte ihm, dass er ihn krank und zusammen gebrochen im Wald gefunden hatte. Er erzählte ihm das er ein wenig bewandert in Kräuterkunde und erste Hilfe sei und ihm so gut es ging verhalf wieder auf die Beine zu kommen. Lazarus wusste das er alleine nicht sehr weit kommen würde und so bat er den alten Mann von ihm Lernen zu dürfen und ihn auf seiner Reise begleiten zu dürfen. Balthasar der nichts gegen etwas Gesellschaft einzuwenden hatte erlaubte es ihm und so zogen die beiden zwei Jahre lang durch die Lande bis sie sich trennten um ihrem eigenem Schicksal zu folgen.

    So hoffe es gefällt euch wiegesagt es ist mein erstes. Momentan ist geplant ihn zu einem Waldläufer / Jäger zu machen als Beruf vielleicht Fallensteller oder eben Gerber. Das ist aber noch nicht fest erst mal möchte ich sehen ob mir das Hobby überhaut zusagt und was sich alles im Larp umsetzen kann.

    Über Verbesserungsvorschläge oder Kritik würde ich mich freuen

    MfG

    Lazarus

  2. #2
    turmnagel
    turmnagel ist offline
    Gelegenheitsschreiber Avatar von turmnagel

    Ort
    44147
    Beiträge
    107
    Klingt nach einem guten Konzept. Ist ausbaufähig und angenehm low-power-angesiedelt.

    Warum nicht ein Heiler/Kräuterkundiger in Richtung eines Apothekerhelfers?
    Also keine volle Ausbildung in erster Hilfe und Giftkunde, aber auf dem Weg dorthin.

    Grüße zurück,

    Tobias

  3. #3
    Aeshma
    Aeshma ist offline
    Moderator Avatar von Aeshma

    Ort
    Pfälzer Entwicklungshelfer im Saarland
    Beiträge
    6.830
    Klingt als Hintergrund nicht schlecht, sagt uns aber nicht viel über den Charakter selbst =)

    Welche Wesenszüge hat er?
    Was willst du auch Con machen?
    Was willst du erleben?
    Wie soll er aussehen?
    Willst du kämpfen?
    Willst du "den Plot jagen" also aktiv das Rätsel lösen oder eher "von dich hin spielen"?

    Lazarus... *g...
    So hier mein Erstcharakter auch
    Ich würde dir aus heutiger Sicht zu einem anderen Namen raten

    Grüße
    Aeshma

  4. #4
    Lazarus
    Lazarus ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    11
    Ich habs natürlich nicht ohne Grund erstmal so offen gelassen. Ich möchte erstmal sehen was ich spielen kann und was sich verwirklichen lässt bei den Wesenszügen sehe ich das so, dass das dann doch stark vom späterem konzept anhängig ist. Als Beispiel: ein waldläufer ist in meiner ansicht eher etwas ruhiger zurückhaltender und als gegensatz dazu sehe ich den krieger laut vieleicht etwas ungehobelt immer gleich an vorderster front es ist schwierig das jetzt schon festzulegen wenn ich nochgarnicht weis in welche Richtung ich gehen möchte und so verhällt es sich mit den andern Punkten auch.

    So im Vorfeld kann ich sagen das ich aufjeden Fall ein wenig kämpfen möchte und auch am Plot teilnehmen mächte, wobei sich das maß ja denke ich mal von con zu con bzw. von tag zu tag unterschidet

    Zum Namen, ich fand ihn ganz gut aber da ich ja noch bis zum Frühling Zeit habe kann sich der auf jedenfall noch andern =)

  5. #5
    Aeshma
    Aeshma ist offline
    Moderator Avatar von Aeshma

    Ort
    Pfälzer Entwicklungshelfer im Saarland
    Beiträge
    6.830
    Dann sollten wir aber trotzdem mal überlegen was wir dir anziehen

    Nackt auf Con ist meistens nicht so prickelnd *g

    Grüße
    Aeshma

  6. #6
    Lazarus
    Lazarus ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    11
    Gutes Argument

    ich hatte da an etwas zunächst einfaches gedacht:

    ein paar stiefel, eine braune Hose und ein dazu passendes Hemd vieleicht noch ein rucksack der zum ambiente passt.

    Bezüglich des Materials hab ich ehrlich gesagt keine Ahnung ich hab gelesen das sich Leinen gut eignen soll. Da müsste ich mich noch etwas genauer reinlesen. Je nachdem wieviel mich das ganze bis dahin kosten wird vieleicht noch einen passenden vermutlich grün gehaltenen Umhang am Besten Regenfest dazu

    das wären zumindest mal die dinge die mir grad einfallen würden

    hätte da noch eine frage ich bin brillenträger ergeben sich daruch irgendwelche nachteile bzw ist es ratsaam sich kontacklinsen hierfür zu holen? zu damaliegen zeit gab es ja denk ich mal noch keine

  7. #7
    Justav
    Justav ist offline
    Alter Hase

    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.559
    Zitat Zitat von Lazarus
    hätte da noch eine frage ich bin brillenträger ergeben sich daruch irgendwelche nachteile bzw ist es ratsaam sich kontacklinsen hierfür zu holen? zu damaliegen zeit gab es ja denk ich mal noch keine
    Viele tragen auch auf Mittelalter/Fantasy-Cons Brillen, inkl meiner Wenigkeit; sehe ih kein Problem drin.

    Wenn Du Kontaktlinsen hast und tragen kannst ist das natürlich schön, aber wenn nicht dann halt nicht. Dabei muss man bedenken, dass sowohl die Brille als auch Kontaklinsen verloren bzw kaputt gehen können, also würde ich von extrem teuren Sachen abraten (billige Brille, Tageslinsen etc.)
    So long

    Justav

  8. #8
    Leander
    Leander ist offline
    Forenjunkie Avatar von Leander

    Ort
    Berlin
    Beiträge
    4.505
    Zu der Thematik "Brille auf Con" gibt es auch hier am Forum wenigstens eine Diskussion, die du dir bei Bedarf natürlich durchlesen kannst. Zusammenfassend lässt sich dazu aber sagen, dass das Ergebnis war, dass Brillen als notwendiges Übel akzeptiert werden.
    Wenn dir Larp wirklich liegt, du dabei bleiben willst und es zum Charakter passt, kannst du dir auch irgendwann eine (günstige) ambientige Brille kaufen (es gibt historische Sehhilfen).
    Passt es nicht zum Charakter würde ich davon absehen, da eine OT-Brille IT wohl nicht thematisiert wird, eine ambientige Variante unter Umständen aber durchaus.
    Auch Justavs Rat eine günstige Variante zu wählen (wenn du den Verlust leicht ausgleichen kannst ist natürlich auch eine teure möglich) ist mehr als sinnvoll.

    Zur Ausstattung: Ich würde dir noch, insbesondere im Frühjahr, wenn es noch nicht unbedingt jeden Tag wirklich warm ist, eine Tunika empfehlen, zumindest wenn es finanziell machbar ist. Nähen lässt sich sowas aber auch sehr einfach und günstig aus etwas Wollstoff (genau wie der Umhang), sodass die Kosten dafür die 20€-Grenze nicht überschreiten dürften. Auf Grund der Einfachheit eignet es sich auch sehr gut als Anfängerstück zum Nähen, eine Tätigkeit, der sehr viele Larper früher oder später nachgehen.
    Die Stiefel kannst du auch durch unauffällige OT-Schuhe ersetzen, eventuell abgetarnt. Das ist günstiger und besonders für den ersten Con würde ich die Ausgaben so gering wie möglich halten (deshalb auch Umhang und Tunika selbst nähen).
    Das Hemd sollte in der Tat aus Leinen sein, da es für Unterkleidung die besten Eigenschaften hat.
    Die Hose wahlweise aus Wolle oder Leinen, je nachdem wie luftig du es gerne hättest.
    Tunika und Umhang wie gesagt am besten aus Wolle, Mantelwolle ist da eine gute und günstige Alternative.
    E-Bay ist im Übrigen ein guter Anlaufpunkt für günstige Stoffe, sofern man weiß worauf man achten muss, oder jemanden kennt, der dies weiß.
    Den Rucksack benötigst du auch nur, wenn du wirklich etwas hast, womit du ihn füllen willst, oder keine andere Möglichkeit hast etwas zu verstauen. Ich persönlich mag ja das hier als Alternative ganz gerne.
    Auch andere Schnittmuster und Anleitungen findest du im LarpWiki. Wenn du noch nicht vorbeigeschaut hast, solltest du es mal tun.
    "It is always a silly thing to give advice, but to give good advice is absolutely fatal." - Oscar Wilde

  9. #9
    Lazarus
    Lazarus ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    11
    Ok, danke das sind schon ein paar gute tipps werd mir dazu mal noch etwas genauer idee shops im internet ansehen und dann mal was zusammenstellen

  10. #10
    Kelmon
    Kelmon ist offline
    Forenlegende Avatar von Kelmon

    Ort
    Göppingen
    Alter
    39
    Beiträge
    11.122
    Ich würde Dir übrigens auch dazu raten, Dir einen weniger erkennbaren Namen auszusuchen. Es dürfte doch nicht wenige Leute geben, die den mit einem "geheilten" Toten in der christlichen Mythologie in Verbindung bringen werden...
    LARP-Anfänger: Schaut hier nach!

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Versuch eines ersten Charakters...
    Von Dunstläufer im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 13.02.2013, 20:00
  2. Der Versuch eines Nordmannkonzepts
    Von Ollorach im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 09.04.2012, 21:14
  3. Erster Versuch eines Steampunk Mods einer Nerf
    Von Llewellian im Forum Bauanleitungen und Selbstgemachtes
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 13.03.2011, 14:57
  4. Verschiedene Fragen eines Neulings (2.Versuch)
    Von Krylion im Forum LARP - Allgemein
    Antworten: 92
    Letzter Beitrag: 08.02.2011, 15:00
  5. Erster Charakter, Geschichte
    Von Snupy91 im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.09.2007, 17:50

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de