Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 50
  1. #1
    Krylion
    Krylion ist offline
    Gelegenheitsschreiber Avatar von Krylion

    Ort
    Bielefeld
    Beiträge
    146

    Charkterkonzept: Waldläuferähnlich. Ausrüstung:...

    Also, wie breits in einem anderen Thread angedeutet (hier), hier ein Jammer-Thread meinerseits.
    Ich möchte mir einen (jetzt kommt´s) Waldläufer-ähnlichen Charakter basteln.
    Zu diesem Zweck, habe ich bereits einige Sachen ausgeguckt, die ich gerne haben möchte.
    Da meine finanziellen möglichkeiten begrenzt sind hier das Spendenkonto:

    :na: Quatsch beiseite, die Frage ginge in Richtung "was ist zu ergänzen", "was sollte man gar nicht anschaffen", "was auf jeden Fall" etc.
    Haltet ihr Einsteiger-Sets wie dieses sinnvoll?


    Vorhandene, LARP-fähige Gegenstände:
    -gehärteter Lederköcher
    -2m x 1,5m echtes Leinen.

    Noch benötigt/gewünscht:
    -Schwert (wenn möglich mit Raben, anstelle der Eule, s.h. Lederrüstung)
    -Langbogen
    -Pfeile (weiss wer ´nen Gehimtipp, wo´s die am günstigsten gibt?)
    -Lederrüstung mit Oberschenkelschutz (mache ich selber) mit Rabenemblem/Intarsie/was auch immer ich hinbekomme.
    -Arm-/Beinschienen (mache ich selber)
    -Gürtel
    -Mantel(mache ich selber, danke für die Anleitung Hana)
    -Hose oder Tunika (je nachdem was ich mit meinem Leinen anstelle)
    -Schuhe
    - .... (verschiedene Dinge eben, mit denen man sein Outfit abrundet)
    -Drachenfest-Karte


    So, jetzt bin ich mal gespannt was kommt.
    Oder irgendein Mod verschiebt dies Thread so wie er ist in den Müll.
    [...] Wir wähnen eine Schatzgrube wunderbarer Schätze entdeckt zu haben und wenn wir wieder an die Oberfläche kommen, haben wir nur falsche Steine und Glasscherben mitgebracht; und trotzdem schimmert der Schatz im Finstern unverändert.

  2. #2
    luthien368
    luthien368 ist offline
    Hardcore Poster Avatar von luthien368

    Ort
    Geisenheim (<-- no lie)
    Beiträge
    7.431
    Raben sind soooo gothie...

    Bist du Anfänger? Wenn nicht, den zweiten Absatz lesen. Wenn ja, ist man immer gut beraten, einen unaufwändigen Charakter zu beginnen, wo man eben NICHT so viel Kohle reinstecken muss, um ihn darstellen zu können. Nach 2-3 Cons stellst du fest, dass es doch nicht die Rolle deines Lebens ist und füllst die Flohmärkte der Foren und des Nings mit deinem preiswerten, kaum getragenen Krempel.

    Wenn nein, würde ich mir nach und nach die Ausrüstung zulegen, wärend ich den anderen Charakter weiter spiele. Alternativ kann man den Charakter auch weit einfacher ausbauen, mit dem IT- und OT-Willen, ihn in diese Richtung zu treiben.


    DeviantArt YouTubeMeine Blogs

    Nächste Cons: 06.-09.09.12 Temporia

  3. #3
    Kelmon
    Kelmon ist offline
    Forenlegende Avatar von Kelmon

    Ort
    Göppingen
    Alter
    39
    Beiträge
    11.122

    Re: Charkterkonzept: Waldläufer[i]ähnlich[/i]. Ausrüstung:..

    Zitat Zitat von Krylion
    Haltet ihr Einsteiger-Sets wie dieses sinnvoll?
    Nicht sonderlich. Meistens sind das doch lediglich Sachen, die man über kurz oder lang lieber durch was ersetzt, was qualitativ besser, individueller oder zu einem konkreten Charakter passend ist. Besonders sinnlos: die Mäntel aus "Baumwolle in Leinenoptik"

    -Schwert (wenn möglich mit Raben, anstelle der Eule, s.h. Lederrüstung)
    -Langbogen
    -Pfeile (weiss wer ´nen Gehimtipp, wo´s die am günstigsten gibt?)
    Wie andere Dir schon geraten haben: Am Anfang muß es nicht Fernkampf und Nahkampf sein. Ist natürlich von Deinem Geldbeutel abhängig. Wenn (wie bei 99.99% aller Anfänger) das Geld begrenzt ist würde ich mal überlegen, ob Du nicht vielleicht lieber erstmal entweder einen Nahkämpfer mit Rüstung oder einen weitestgehend ungerüsteten Fernkämpfer spielen willst.

    Davon ab: Für jemanden, der im Wald unterwegs ist bzw. dort lebt halte ich eine Axt oder ein Haumesser für sehr viel sinnvoller als ein Langschwert.

    Dazu kommt: Gerade am Anfang würde ich mich dabei zurückhalten, Ausrüstung zu kaufen, die "besonders" aufgemacht ist. Eine einfach gehaltene Waffe oder Rüstung kannst Du unter Umständen für einen anderen Charakter weiterverwenden (wenn Du - fast unweigerlich - nach mehreren Cons dann Deine *tatsächlichen* Charaktervorlieben herausgefundn hast), Das Paladinschwert mit Rabenmotiv....nicht so sehr.

    -Lederrüstung mit Oberschenkelschutz (mache ich selber) mit Rabenemblem/Intarsie/was auch immer ich hinbekomme.
    -Arm-/Beinschienen (mache ich selber)
    Hast Du Erfahrung mit der Verarbeitung von Leder? Ich habe sehr, sehr selten mal ein Rüstungs-Erstlingswerk gesehen, das nicht eine komplette Verschwendung von gutem Leder war...

    -Hose oder Tunika (je nachdem was ich mit meinem Leinen anstelle)
    Leinen ist kein guter Stoff für Hosen oder Tuniken. Nimm besser Wolle dafür und benutz das Leinen lieber für ein Unterhemd. Letzteres wirst Du vermutlich so oder so wollen.
    LARP-Anfänger: Schaut hier nach!

  4. #4
    Krylion
    Krylion ist offline
    Gelegenheitsschreiber Avatar von Krylion

    Ort
    Bielefeld
    Beiträge
    146
    Ich merk´das schon, der Einstieg ist schwieriger als gedacht

    So vieles was im ersten Moment für mich wunderbar erscheint, verpufft im nächsten Moment


    Wie sieht das denn mit dem Bogen aus, ist Rattan ein brauchbares Material?

    Dazu kommt: Gerade am Anfang würde ich mich dabei zurückhalten, Ausrüstung zu kaufen, die "besonders" aufgemacht ist. Eine einfach gehaltene Waffe oder Rüstung kannst Du unter Umständen für einen anderen Charakter weiterverwenden (wenn Du - fast unweigerlich - nach mehreren Cons dann Deine *tatsächlichen* Charaktervorlieben herausgefundn hast), Das Paladinschwert mit Rabenmotiv....nicht so sehr.

    Ich glaube was ich mir noch abgewöhnen muss ist: besitzen macht glücklich
    Ich hab mich so sehr darauf versteift, dass es schwierig ist den guten und vor allem VERNÜNFTIGEN Ratschlägen auch nachzugeben, wobei alles andere gar keinen Sinn machen würde...


    Hast Du Erfahrung mit der Verarbeitung von Leder? Ich habe sehr, sehr selten mal ein Rüstungs-Erstlingswerk gesehen, das nicht eine komplette Verschwendung von gutem Leder war...
    Schon allein deswegen spiele ich wirklcih mit dem Gedanken zu sparen (längere zeit, s.h. nächster Satz) und mir das anfertigen zu lassen.
    Dieser Laden scheint ganz faire Preise zu haben.
    [...] Wir wähnen eine Schatzgrube wunderbarer Schätze entdeckt zu haben und wenn wir wieder an die Oberfläche kommen, haben wir nur falsche Steine und Glasscherben mitgebracht; und trotzdem schimmert der Schatz im Finstern unverändert.

  5. #5
    Kelmon
    Kelmon ist offline
    Forenlegende Avatar von Kelmon

    Ort
    Göppingen
    Alter
    39
    Beiträge
    11.122
    Wie sieht das denn mit dem Bogen aus, ist Rattan ein brauchbares Material?
    Mit Bögen kenne ich micht leider nicht aus, dazu müssen Dir wohl besser andere Leute eine Antwort geben. Ich vermute aber ganz stark, daß die Antwort "nein" ist.

    Dieser Laden scheint ganz faire Preise zu haben.
    Bitte sag mir, daß Du das ironisch meinst....
    Das ist Lederbekleidung für ziemlich viel Geld.

    Immerhin ist der Anbieter in seinen Erläuterungen in den FAQs sehr ehrlich was der Schutzwert solcher Stücke wäre.
    LARP-Anfänger: Schaut hier nach!

  6. #6
    Jocke
    Jocke ist offline
    Alter Hase Avatar von Jocke

    Ort
    Niederselters im Taunus
    Beiträge
    2.356
    Ich Persönlich rate ja Anfängern immer vom LARP Fernkampf ab, da dieser gerade bei ungeübten LARPern oft falsch eingeschätzt wird und es somit häufiger zu Verletzungen kommt.
    Man sollte sich erstmal auf ein paar Cons die Dynamik von LARP Kämpfen anschauen und sich dann überlegen ob man das Risiko "Fernkampf" eingehen will.

    Da du schon den Rattan Bogen erwähnst geh ich davon aus das du noch nicht wirklich erfahrung mit Pfeil und Bogen gesammelt hast. Ergo empfehle ich dir das Bogenschießen am Anfang sein zu lassen und wie oben erwähnt, erstmal erfahrung im LARP Kampf und seiner Dynamik zu Sammeln (Gut ist es auch, wenn man mal auf der anderen Seite eines Bogens steht um mal mitzubekommen was da so auf einen zukommt.)

    Nur soviel mal zum Bogen im LARP

    MfG
    der Jocke

  7. #7
    Aeshma
    Aeshma ist offline
    Moderator Avatar von Aeshma

    Ort
    Pfälzer Entwicklungshelfer im Saarland
    Beiträge
    6.830
    Ich würde mir an deiner Stelle erstmal überlegen, was ich WIRKLICH brauche, dann was optional ist...

    Wirklich brauchen wäre z.B. eine hübsche Gewandung(Ober und Unterbekleidung, Schuhe, Hut, Gürtel, was wenns Kalt ist und Regnet) ("Rüstung" ist keine Gewandung), Schuhe, Zelt

    Danach kannst du dir dann mal gedanken über die Bewaffnung machen. Hier gebe ich allerdings Jocke recht. Habe persönlich SEHR schlechte Erfahrungen mit Anfängern und Bögen machen müssen.

    DANN kannst du mal schauen ob du Geld für eine Rüstung hast. (Runa Rian sind nicht billig und es ist Lederbekleidung. Die machen kaum "Rüstungen" und sagen das auch so )

    Vor allem solltest du dir aber auch überlegen, was für einen Charakter du machen willst. Waldläufer sagt NICHTS aus, außer dass du in den Wald läufst. (Fang nu nicht mit Naturverbundenheit an :P )

    Dann solltest du dir überlegen, was du auf Con erleben willst.
    Kämpfen, Magiespiel, Ambientespiel, Den Plot (die "Geschichte") verfolgen oder eher dein eigenes Süppchen kochen ...

    Ist ein typischer Anfängerfehler :P
    Waldläufer = Schwert + Bogen = Fertiges Konzept
    Mach dir nichts drauß, das denken viele

    Grüße
    Aeshma

  8. #8
    Cartefius
    Cartefius ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Cartefius

    Ort
    Göttingen
    Alter
    39
    Beiträge
    7.369
    Mein Tipp wäre:
    Geh in den nächsten Tagen in die Stadt und schau dich dort nach Wollstoff um. Die Wintersaison läuft gerade aus, da gibt es diese Stoffe im Sonderangebot, allerdings ist die Chance gut, dass in ein paar Wochen alles weg ist und durch das Frühlingssortiment ersetzt wurde.
    Such nach einem mittelschweren Stoff, reine Schurwolle oder mit Synthetikbeimischung für die Tunika, Farbe Braun, Grau, dunkelgrün oder sonst irgendwas gedecktes, nicht schreiend bunt, nicht (oder nur sehr dezent und klein) gemustert, nicht gestrickt (sog "Walkloden" ist oft gestrickt, das kann man ausprobieren, wenn man ihn zieht und er sehr elastisch ist, dadurch leiert er sehr schnell aus).
    Davon kaufst du 2-3 Meter für eine Tunika:
    http://www.larp.com/midgard/tunic.htm
    Das obere Schnittmuster ist einfacher und erfordert weniger Nähaufwand, das untere braucht mehr Stoff, ist dafür voller und fällt schöner, beide sind aber auch für Anfänger einfach umzusetzen.
    Kostenpunkt: 15-20 Euro für den Stoff.
    Für Wollstoff sind Preise von 15 Euro normalpreis und damit eher zu teuer, außer für kleine Stücke, 10 Euro pro Meter ok, 8 Euro sind günstig, und bei 5 sollte man zuschlagen! ;-)

    Mach dir nach dem oberen Tunika-Schnittmuster aus deinem Leinen noch ein Hemd.

    Dann such noch nach einem dicken Wollstoff, Mantelwolle oder ähnliches, wenn du es sehr billig bekommst auch Loden, ansonsten gilt das gleiche wie oben (kein Strick!). Kauf dir davon einen Meter für eine Gugel oder zwei Meter für eine Cappa, was im Grunde nichts anderes als eine extralange Gugel ist.
    Kostenpunkt: 5-20 Euro

    Wenn du gerade Glück hast, und noch eine oder mehrere andere gute Sorten in passenden gedeckten Farben findest kannst du auch noch dicken Stoff für einen Rechteckmantel (2-3m) oder einen Halbkreismantel (3,50m) mitnehmen, und von mittelschweren Stoff noch 0,5-1 Meter für Beinwickel, und/oder einen halben Meter für eine Mütze, oft kriegt man da Reststücke billig. Nimm wenn es geht für alles verschiedene Stoffe, natürlich kann man auch Gugel und Beinwickel oder andere Sachen alle aus dem gleichen Stoff machen, das sieht dann aber nicht so "echt" aus.

    Damit wärst du, je nachdem wieviel du kaufst, kleidungstechnisch für 20-60 Euro ausgestattet, und hast nur ein Weilchen Näharbeit vor dir. Tuniken, Gugeln und Umhänge sind so einfach, dass man sie auch als Nähanfänger gut hinbekommt, und bis zur Hauptconsaison hast du ja noch ein bisschen Zeit.

    Was die restliche Ausstattung angeht: Einen Gürtel bekommt man auf dem Flohmarkt, im Second-Hand-Laden oder im Klamottengeschäft, für 20-25 Euro gibt es aber auch schon schöne Mittelaltergürtel, da kannst du ja gucken, wie dein Budget ist.
    Eine Waffe gibt es auch überall, ich würde auch zu einem ganz schlichten und neutralen Design raten, ob jetzt Schwert, Haumesser oder Axt bleibt dir überlassen.
    Kostenpunkt: 35-60 Euro

    Fertig, insgesamt müsstest du da mit 100- 120 Euro hinkommen. Wenn du dann noch Geld überhast, würde ich über Sachen wie eine Gürteltasche, eine einfache Trinkflasche ( http://www.larpwiki.de/cgi-bin/wiki.pl?WasserBeh%E4lter ), eine Fibel für den Umhang oder ein bisschen Ambientegeschirr wie einen Holzteller und Ton- oder Zinnbecher vom Flohmarkt nachdenken, damit bist du für den ersten Con gut dabei.

    Falls du den Charakter weiterspielst, kannst du dir immer noch Bogen (kein Rattan bitte) und Rüstung zulegen, wenn nicht, hast du einen soliden Grundstock an Kleidung, den du auch für andere Rollen oder als NSC weiterbenutzen kannst.

  9. #9
    Aeshma
    Aeshma ist offline
    Moderator Avatar von Aeshma

    Ort
    Pfälzer Entwicklungshelfer im Saarland
    Beiträge
    6.830


    Überschrift ausgebessert...

    moderiende Grüße
    Aeshma

  10. #10
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    16.926
    Fernkampf: Das mit den Fernkampf ist so eine Sache. Einer meiner ersten Larpcharaktere war auch Fernkämpfer. Das Fazit ist recht einfach, Larp-Fernkampf ist (völlig unabhängig von deiner Erfahrung mit dem Bogen und deiner Larperfahrung) nie völlig berechenbar. Die Pfeile fliegen zu langsam und "flattern" zu sehr in der Luft. Gerade bei den recht großen Reichweiten die inzwischen erreicht werden bringt da die größte Erfahrung nichts (eben weil Larpkampf dynamisch ist). Wenn du vorher ein klein wenig mit den Bogen übst UND dir eher klar machst wann du nicht schießen solltest (bzw wie weit du den Bogen auf welche Entfernung ausziehen solltest) passieren da auch recht wenige Verletzungen.

    ABER:

    Larpfernkampf kann schnell eine sehr teure Sache werden. Gute Pfeile würde ich pro Stück mindestens mit 5-6 Euro ansetzen. Am Anfang genügen 10, auf Dauer wären aber 20 besser. Im Gegensatz zur Nahkampfwaffe handelte es sich aber nicht um eine einmalige Anschaffung die dann über Jahre hält sondern meist um Verschleisware. Ich bin damals mit meinen Bogenschützen meistens mit 20 ganzen Pfeilen aufs Con gefahren und kam selten mit mehr als 15 zurück (andere Leute machen diese Erfahrung eigenartiger Weise nie. ). Wenn man es billig haben will würde ich somit eher zu einer Saufeder oder etwas ähnlichen raten. Wenn ich es richtig in Erinnerung habe hatte Kelmon auch mal eine Bauanleitung für Wurfspieße die ganz gut passen können.

    Von einen "Anfängergewandungsset" rate ich generell immer ab. Der Grund dafür ist recht einfach. Ich nehme hier mal einen der teureren Larpschneider raus. Tunika + Hose. Der Preis beträgt mit 190 Euro bei keinerlei Eigenarbeit recht exakt den Preis eines "Anfängersets". Jetzt bekommt man da noch einen Umhang und ein Schwert dazu. Den Umhang kannst du (zumindest als Regenschutz) ziemlich vergessen, ausserdem sieht er leicht und flattrig aus (glaub mir, ich hatte so einen mal). Das Schwert..ist am Anfang zwar in Ordnung, passt aber eigentlich zu deinen Charakter nicht wirklich. Gerade wenn du Geld sparen willst näh zumindest die Tunika selbst (dass habe selbst ich schon hinbekommen..die sieht zwar mit meiner Handnaht nicht so schick aus wie die von anderen hier...aber dann ist mein Charakter eben auch nicht der "geduldigste".) Ansonsten rate ich dir zu sparen und einen der zahlreichen Larpschneider eine e-mail zu schicken (oder ihn wenn er nah an dir dran ist aufzusuchen).

    Zu Runa-Rian:

    Runa macht schon auch (nicht nur) dass was die meisten Larper unter einer Lederrüstung verstehen. Gerade ein Jäger braucht aber wirklich keine Rüstung. Ehe du dich da in größere Umkosten stürzt und am Ende merkst dass du doch etwas realistischeres wie die von Runa willst (oder etwas in meinen Augen "schöneres" wie dieses Werk) spar das Geld lieber am Anfang gleich. Eine Lederrüstung von Runa mag 300 Euro kosten (was gegenüber den geschätzten 1000 vom Lederer nicht viel Geld ist). Wenn die 300 Euro allerdings gespart werden fehlen nur noch 700 Euro..und so bekommst du auf Dauer (wenn du dabei bleiben solltest) auch eine größere Summe zusammen.

    Bleibt noch eines:

    Einen schönen zum Jäger passenden Speer bekommst du (in meinen Augen) zum Beispiel hier oder gleich als Sonderanfertigung bei Kjeldor.

    Gruß

    Gerwin

Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ausrüstung weiterentwickeln
    Von Ronald im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 03.01.2010, 20:16
  2. Charkterkonzept Adelige
    Von Sieglinde von Spetzgart im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 03.11.2009, 10:10
  3. NSC-Ausrüstung
    Von Sisyphos im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 29.10.2009, 10:43
  4. Western Ausrüstung
    Von Arthy im Forum Der Marktschreier
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 18.07.2008, 17:04

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de