Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1
    Hermann Gratenfels
    Hermann Gratenfels ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    6

    Eremit/Philosoph

    Hallo zusammen!

    So - nach einer eher leidigen Erfahrung als Krieger (ich komme OT leider zu selten zum Üben, um erfolgreich mitstreiten zu können), kam ich auf ein gänzlich anderes Konzept, was vermutlich auch besser zu mir passt.

    Angedacht war eine Art Einsiedler/Wandermönch/-philosoph, wobei ich noch keine passende LARP-Weltanschauung entdeckt habe (was nix heißen muss), eine neue einführen möchte ich jedoch auch nicht. Angehaucht von Zen und Konfuzianismus/Daoismus wäre natürlich schön - wobei es aber kein "östlicher" Charakter werden sollte, optisch eher wie ein klassischer Wandermönch.

    Gewandung - hier dachte ich an eine schlichte Kombination aus Hemd/Tunika und Hose (Vorschläge was Schnitt und Stoff angeht? Farblich natürlich in natur(tönen)) samt Sandalen/Bundschuhen und blöder Mütze (finde grade kein passendes Bild, eigentlich kaum mehr als ein grob schädelförmiger Filz-/Stofflappen) - und natürlich eine Kutte samt separater Gugel (gefällt mir einfach besser als eine angenähte Kapuze) - gibt es hierfür passende Schnittmuster? Möchte natürlich vermeiden, für einen Magier oder ähnliches gehalten zu werden; möchte jedoch auch nicht dass es so aussieht, als hätte ich zu sehr von irgendwelchen Mendikanten abgekupfert...o.O

    Bewaffnung - dem Konzept folgend natürlich keine in dem Sinne außer einem LARP-Wanderstab (gibt es irgendwo welche, die nicht gleich nach Magier oder Shaolin aussehen?)
    EDIT: Ach, es soll auch kein streitbarer Bruder Tuck werden, wie er auf Gewalt wenn möglich verzichtet...
    und ggf. ein Dolch der IT natürlich als Allzweckwerkzeug dient (und nur im schlimmsten Fall, wenn weglaufen keine Option mehr ist, benutzt werden kann).

    Ausrüstung - natürlich Umhänge- und Beuteltaschen (wohl v.a. ersteres), Schreibzeug und leeres Buch; weiterhin wollte ich mir einige vorhandene Bücher (Epikur, Konfuzius, etc.) in Lederresten einbinden (sind nur günstige Anaconda-Ausgaben, daher kein Verlust) und so ambientiger gestalten (und um Interessierten daraus vorzutragen), natürlich dann ggf. ein entsprechendes Religionssymbol, Kerzen und etwas um sie zu entzünden. Ggf. dann noch ein, zwei (Brett-)spiele, sei es Go, Schach, o. ä. um natürlich damit zu spielen und darüber geistreiche Gespräche zu führen, meditieren, etc. natürlich dann noch ein OT-Allzweckmesser...

    Tja - wie stell ich ihn mir charakterlich vor? Hängt natürlich mit der Weltanschauung zusammen...auf jeden Fall ein bescheidener, gelehrter Char der keinen Wert darauf legt, sich zu sehr in den Vordergrund zu drängeln.

    Ich hoffe, damit kann man irgendwie arbeiten - ich bin gespannt auf kreative Ratschläge...:-)

  2. #2
    Nount
    Nount ist offline
    Moderator Avatar von Nount

    Ort
    Beckum
    Alter
    34
    Beiträge
    3.452
    Hallo!

    Das Konzept klingt interessant, auch wenn ich nicht weiß, wie gut es sich einbinden lässt - da braucht man genug Offenheit und Eloquenz, denke ich.

    Schnittmuster gibt es unter Larpschnittmuster im Larpwiki.
    Für Tunika und Hose würde ich Leinen empfehlen, ggf. Baumwolle, für die Kutte dünne Wolle, für die Gugel dickere Wolle (irgendwas Wetterfestes ist ja nicht schlecht).
    Ein weißer Bart wäre cool

    Bei einem Wanderstab finde ich es schön, wenn er etwas naturbelassener aussieht, nicht so glattgehobelt nach mettalbeschlagenem Kampfstab. Zum Beispiel wie der Krumme Hund von Rabenschnabel. Ich weiß, den mag nicht jeder
    Moderative Eingriffe werden von mir als solche gekennzeichnet.

    Entspanne dich.
    Lass das Steuer los.
    Trudle durch die Welt.
    Sie ist so schön.
    (Kurt Tucholsky)

  3. #3
    Hermann Gratenfels
    Hermann Gratenfels ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    6
    Hallo Nount!

    Erstmal vielen Dank für deine Antwort - war auch selber schon nach der Suche nach einem LARP-Wanderstab der eben nicht vornehmlich nach Waffe aussieht, weshalb mir der Krumme Hund gar nicht schlecht gefällt...:-)
    Von einem falschen Bart nehme ich wohl lieber Abstand, da ich unabhängig davon "recht jung" aussehe (natürlicher Bartwuchs lässt noch sehr zu wünschen übrig) und man mir einen wesentlich älteren Char wohl einfach nicht abnehmen würde; möglicherweise muss ich wohl etwas tiefer stapeln was Wissen/Weisheit betrifft - macht die Sache dann ja nur leichter...

    Inwieweit "einbinden"? Na ja, habe zumindest eine Gruppe bei der ich mitspiele, so dass ich nicht ganz außen vor bin - aber bin für jeden Rat dankbar (und hoffentlich nicht zu beratungsresistent)!

    EDIT: Naja, insgesamt soll es schon in Richtung Wandermönch/wandernder Mönch gehen, nur bin ich vom Ceridentum nur wenig begeistert...

  4. #4
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    16.922
    Generell interessant..doch würde ich sowas wirklich eher bei einen älteren Menschen erwarten. Harald Ösgards Vater zum Beispiel wäre mit seinen "Ü60" sicher nen toller Wanderphilosoph. Aber bei so einen jungen Mann?

    Was hältst du davon dem Konzept einen kleinen Dreher zu geben? Du könntest von einen Wanderphilosophen zu einen Schüler der Philosophie werden, vielleicht jemanden der (in einen Kloster, durch einen Privatlehrer, von seinen Vater) in einer gewissen Philosophie geschult wurde. Nach einer Katastrophe in seinen jungen Leben (von der Frau verlassen die er liebte oder ähnliches) plagen ihn vielleicht Zweifel an seiner (Lebens)Philosophie, und so reist der in die Ferne um andere Sichtweisen der Welt zu erkunden und vielleicht eines Tages die "absolute innere Weisheit" gefunden zu haben.

    Die Frage ist aber..was treibst du auf einen Con? Klar...philosophieren...die Frage ist blöd. Aber ich meine eher was treibst du wenn du nicht philosophierst. Willst du Leute heilen, kämpfen, Magie wirken oder einfach über deinen scharfen Geist und die geschulte Auffassungsgabe (so ein wenig wie dieser Mönch in "Im Namen der Rose") am Plot teilnehmen? Oder willst du gar nicht teilnehmen und als Ambientechara im Lager bleiben? Danach würde ich auch deine Ausrüstung auswählen. Wenn du zumindest auch ab und zu handfest zulangen willst ist der krumme Hund sicher eine gute Alternative (auch wenn ich immer noch eher für die Bruder Tag Variante bin...aber die sieht dann wieder zu sehr nach Waffe aus vermute ich). Einen Dolch als letztes Notmittel würde ich eher nicht verwenden. Wenn du nicht weglaufen kannst hat erfahrungsgemäß ergeben den größten Sinn.

    Willst du heilen oder Magie wirken (ersteres fände ich fast interessanter bei einen Wandermönch) müsste man sich natürlich darüber unterhalten was für eine Ausrüstung so ein Heiler in deinen Fall braucht.

  5. #5
    Justav
    Justav ist offline
    Alter Hase

    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.559
    Zitat Zitat von Hermann Gratenfels
    (...) optisch eher wie ein klassischer Wandermönch.

    Gewandung (...)
    Die Kutte für einen Wander- oder Bettelmönch möglichst aus einfachem, derben Stoff ("Kartoffelswack", muss aber nicht ganz so wörtlich genommen werden). Dann klappt das auch mit der Abgrenzung zum Magier, Gelehrten oder höhergestellten Geistlichen.

    Zum Buch: Perfekt ist natürlich Abschreiben; mein Magier arbeitet aber auch mit in Leder geschlagenen "echten" Büchern (neben seinem handgeschriebenen Zauberbuch), geht durchaus.

    Zitat Zitat von Hermann Gratenfels
    Tja - wie stell ich ihn mir charakterlich vor? Hängt natürlich mit der Weltanschauung zusammen...auf jeden Fall ein bescheidener, gelehrter Char der keinen Wert darauf legt, sich zu sehr in den Vordergrund zu drängeln.
    Das mit dem "in den Vordergrund drängeln" muss natürlich nicht generell sein... aber Du solltest schon irgendwie versuchen, anderen Leuten Deine Weltanschauung mitzuteilen (nicht aufzudrängen! ); es gibt ja genug Chars mit "philosophischen Interessen", da finden sich bestimmt genug Diskussionspartner.
    So long

    Justav

  6. #6
    Hermann Gratenfels
    Hermann Gratenfels ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    6
    Erstmal vielen Dank für eure Antworten...das mit dem Alter ist wohl ein berechtigter Einwand...

    Hmmm - dann wird das Konzept wohl doch eher auf einen jungen Wandermönch hinauslaufen (womit wieder die Frage nach LARP-Religion/Weltanschauung offen ist, hat jemand einen Rat?) - dementsprechend noch darauf aus, etwas über die Welt jenseits seiner Bücher zu erfahren...es muss ja kein tragischen Grund gegeben haben, weswegen er die schützenden Klostermauern verlassen hat...oder was meint ihr?

  7. #7
    Justav
    Justav ist offline
    Alter Hase

    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.559
    Zitat Zitat von Hermann Gratenfels
    Hmmm - dann wird das Konzept wohl doch eher auf einen jungen Wandermönch hinauslaufen (womit wieder die Frage nach LARP-Religion/Weltanschauung offen ist, hat jemand einen Rat?) - dementsprechend noch darauf aus, etwas über die Welt jenseits seiner Bücher zu erfahren...es muss ja kein tragischen Grund gegeben haben, weswegen er die schützenden Klostermauern verlassen hat...oder was meint ihr?
    Es muss kein Mönch im religiösen Sinne sein; warum nicht ein wandernder Scholar der Philosophie? Oder ein zwar religiös motivierter, aber nicht in eine Organisation eingebundener Charakter, etwa eine LARP-Version der mittelalterlichen Spiritualen außerhalb des Franziskaner-Ordens.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Scholar

    http://de.wikipedia.org/wiki/Spiritualen (oder Der Name der Rose )
    So long

    Justav

  8. #8
    Turis
    Turis ist offline
    Fingerwundschreiber Avatar von Turis

    Ort
    Stralsund
    Alter
    33
    Beiträge
    714
    Hallo,

    bisher hört sich das Konzept ganz interessant an

    Vielleicht hilft dir das hier auch weiter:
    http://www.larpwiki.de/cgi-bin/wiki.pl?LarpReligionen
    Da stehen zwar nur wenige Religionen drin, aber irgendwo muss man ja anfangen zu suchen :wink:

    Du könntest auch versuchen dich einem Orden anzuschließen und/oder einen Priester als Lehrmeister finden. Gerade wenn man keine eigene Religion erfinden will, ist es doch auch nett, wenn jemand einen einführt, bevor man versehentlich am Ende etwas falsches verbreitet (weil mans OT nicht besser weiß).

    Viele Grüße

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de