Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 62

Thema: Keltisch

  1. #1
    Caturix
    Caturix ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    10

    Keltisch

    ...Hallo mal an das Forum...
    Ich bin kein Mensch von Großen Worten deshalb lasse ich das auch mit Vorstellung usw. wen es interessiert findet in der nächsten Zeit genug über mich heraus...
    ...seit meiner Kindheit fühle ich mich angezogen von der Antike mit allem drum herum... auch an einigen MPS und anderen Veranstaltungen war ich schon öfters... Als "Neuzeitlicher Mensch" :-) nun soll sich alles ändern...

    Warum Keltisch?
    Ich bin Gebürtiger Schweizer mit halb Norddeutscher Abstammung.
    Beide Völker stammen aus dem Keltentum ab...
    Dazu Kommt das mein Charakter ein Leichter Krieger darstellen sollte evtl. ehemaliger (Schmied oder Holzfäller "Handwerker").

    Da das Keltentum von Britannien, Irland, Gallien, Helvetien, Germanien bis hin zum Einfluss der Wikinger reicht habe ich eine Riesen Auswahl an Gewandung und Waffen.
    (Kelten waren nicht nur Kilt tragende Hochland Schotten!!!)

    Meine Idee:
    - Einfache Hose in Braun/Beige
    - Tunika in Braun/Beige
    - Lederarmschienen und evtl. Lederbrustpanzer oder kurzes Kettenhemd
    möglichst unauffällig aber effektiv...
    - Helm finde ich zwar Genial aber tragen mag ich keinen deshalb lasse
    ich den weg (Modelliere mir lieber mit Gips meine Schädelbehaarung...)
    - Bewaffnung dachte ich an eine kleine Axt, ein Einhandschwert und einen
    rund oder oval Schild aus Holz mit Metall Rand
    - Die kleinen und feinen Details wie Umhang schmuck zähle ich jetzt nicht
    auf da ich das erst zulege wen ich das alles in Real sehe.


    Jetzt die 1000€ Frage an die Erfahrenen hier im Forum:
    1. Habe ich in meinem Charakter einen entscheidenden Fehler???
    Wen ja welcher
    2. Was würdet ihr anders machen?
    3. Es gibt 1000 Shops und jeder ist besser als der andere.
    Welche Taugen wirklich?
    Kosten ist halb so wichtig sofern es keine 1000€ sind.
    (aber ohne Panzerung sollte das ja nicht der fall sein…)


    Danke für eure Hilfe und Tipps und bis bald an einem der Schönen Mittelalter feste in Süddeutschland...
    …ein Leben nach dem Tod?
    …fass an mein Weib und finde es heraus…

  2. #2
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    16.926
    Grüß dich. Erst einmal..freut mich dass es doch mal wieder einen Kelten hier her verschlägt..werden ja immer weniger. Ein paar Kleinigkeiten kommen mir aber doch eigenartig vor.

    Ich bin Gebürtiger Schweizer mit halb Norddeutscher Abstammung.
    Beide Völker stammen aus dem Keltentum ab...
    Diese Aussage halte ich schon vom Wahrheitsgehalt her für sehr fragwürdig. Gibt es dafür Belege. Aber dass wäre auch erst einmal egal. Ich bin gebürtiger Hesse mit ostpreusischer Abstammung. Dennoch trägt mein Charakter keine Uniform und säuft auch nicht alle 5 Minuten Apfelwein. Was als hat deine Herkunft mit der Spielidee zu tun.

    Meine Idee:
    - Einfache Hose in Braun/Beige
    - Tunika in Braun/Beige
    - Lederarmschienen und evtl. Lederbrustpanzer oder kurzes Kettenhemd
    möglichst unauffällig aber effektiv...
    - Helm finde ich zwar Genial aber tragen mag ich keinen deshalb lasse
    ich den weg (Modelliere mir lieber mit Gips meine Schädelbehaarung...)
    - Bewaffnung dachte ich an eine kleine Axt, ein Einhandschwert und einen
    rund oder oval Schild aus Holz mit Metall Rand
    - Die kleinen und feinen Details wie Umhang schmuck zähle ich jetzt nicht
    auf da ich das erst zulege wen ich das alles in Real sehe.
    Wo bitte ist hier der Kelte? Dass von dir vorgestellte Konzept gleicht eher einen absoluten Standardkrieger...und nicht einmal einen besonders guten. Ein Krieger..und sei es auch nur ein improvisierter Krieger, mit Rüstung aber ohne Helm gibt sich abgesehen vom persönlichen Geschmack eigentlich so gut wie immer der Lächerlichkeit preis. Der erste Treffer auf den Kopf ist an diesen Punkt tödlich.

    Bei der Kleidung spricht nichts gegen Tunika und Hose. Der typische Karolook ist bei Kelten einfach stillbildend...wenn auch nicht unbedingt bei einen Kilt (den ich nicht tragen würde).

    Generell würde ich dazu neigen eher auf das Schwert zu verzichten. Eine Bewaffnung mit Axt und Schild ist am Anfang meist besser. Bei der Rüstung auf jeden Fall auf Standardlederarmschienen verzichten. Es gibt gute Armschienen...die auch unauffällig ist zum Beispiel hier. Diese sind aber im Vergleich teuer und auch eher von einen typischen Effektivitätsdenken geprägt. Ein sinnvoller Krieger rüstet erst seinen Kopf, dann den Torso ehe er an Arm und/oder Beinschienen denkt.

    Du kennst tausende gute Shops für Kelten? Lässt du mich an deinen Wissen teilhaben. Ich kenne eigentlich genau einen Shop der sich in Deutschland ein wenig auf so etwas spezalisiert hat siehe hier und einige Läden die es nebenbei machen. Generell würde ich dir dazu raten bevor du 1000 Euro ausgibst erst einmal kleine Brötchen zu backen und zu beobachten was das Larphobby überhaupt hergibt. Mit Gerwin dürfte ich zwar langsam alles in allen die tausend Euro Grenze geknackt haben...aber der Chara wird auch schon ein wenig bespielt und ich weiß ziemlich genau wohin die Reise gehen soll.

  3. #3
    Caturix
    Caturix ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    10
    Vielen Dank für deine Ausgeprägte Antwort.
    Bezüglich meiner Herkunft, ich bin kein Skandinavier also spiele ich kein Wikinger auch wenn ich das super finde ich bin kein Araber also spiele ich kein Sarazene... was ich damit meine ist, das ich mich mit dem identifizieren möchte was ich bin (zumindest mein erster Charakter)

    Wo ist da der Kelte: Wie gesagt will ich nicht "der Kelte" wie ihn jeder kennt aus Nord Britannien imitieren sondern viel mehr der helvetisch- Gallische...

    Diese sind meines Wissens an oft Oben ohne und ohne Helme in Kampf gezogen.
    Ewas Zivilisierte möchte ich mich dennoch gestalten... :-)

    Das mit dem Helm hast du natürlich recht nur, war ein Helm nicht einer der teuersten Ausrüstung Gegenstände damals? Wen Helm dann nur ein einfacher evtl. mit Pferdehaaren verziert.
    es sollte kein Adliger oder ähnliches Darstellen sondern ein Einfacher Krieger... Der mit Einfachen Hausmittel Sein Land und Hof verteidigen will

    Was würdest du mir vorschlagen?
    Bewaffnung mit Axt und Rund oder Oval Schild ist ja sicher nicht verkehrt...

    ...und bezüglich Trinken: Das taten die Kelten schon immer gerne aber nie vor der Schlacht so wenig wie das die Wikinger taten... :-)
    …ein Leben nach dem Tod?
    …fass an mein Weib und finde es heraus…

  4. #4
    Schwannis
    Schwannis ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Schwannis

    Ort
    Hamburg
    Alter
    24
    Beiträge
    5.539
    Das mit dem Helm hast du natürlich recht nur, war ein Helm nicht einer der teuersten Ausrüstung Gegenstände damals?
    Meines wissens nach waren es eher Schwerter und Kettenhemden welche damals sehr teuer waren.

    Ein Helm ist DAS wichtigste Rüstteil überhaupt. Warum schützen alle Leute ,seien es Soldaten, Bauarbeiter oder Fahradfahrer, zuerst ihren Kopf? Weil Kopftreffer im echten leben eher suboptimal sind.
    Schwannis vult!

  5. #5
    Caturix
    Caturix ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    10
    Ok Stimmt.

    Was ist den der Typische Gallisch/Keltische Helm? Eisenhut oder Spangenhelm mit nasensteg und wie im Wiki beschrieben mit Pferdehaar, hörner oder aneren Tier Produkte?

    Diese art von Helm Beeinträchtigen ja auch nicht wirklich im tragen...
    …ein Leben nach dem Tod?
    …fass an mein Weib und finde es heraus…

  6. #6
    Justav
    Justav ist offline
    Alter Hase

    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.559

    Re: Keltisch

    Zitat Zitat von Caturix
    - Lederarmschienen und evtl. Lederbrustpanzer oder kurzes Kettenhemd möglichst unauffällig aber effektiv...
    Unauffällig ist selten gut...

    Zitat Zitat von Caturix
    - Helm finde ich zwar Genial aber tragen mag ich keinen deshalb lasse ich den weg (Modelliere mir lieber mit Gips meine Schädelbehaarung...)
    Fände ich sehr schön, allerdings würde ich dann die Rüstung weg lassen; wenn man so was trägt macht es relativ wenig Sinn, gerade den Kopf nicht zu schützen. Alle Darstellungen dieser "Stachelfrisuren", die ich kenne, zeigen ungerüstete, teilweise sogar mehr oder minder unbekleidete Krieger.

    Ein Tipp: Kelten vewandten für das Toupieren zu den charatkeristischen Stacheln Kalk oder Lehm; Punks haben das in den Anfangsphasen dieser Subkultur mit Zuckerwasser oder Maschinenöl erreicht. All diese Methoden sind sehr schädlich für die Haare, weshalb selbst Punks da heute starke Haarspray o.ä. für verwenden. Würde ich Dir bzw Deinem Kelten auch raten; nur zur Not kann man ja auf Cola zurückgreifen...

    Zitat Zitat von Caturix
    - Bewaffnung dachte ich an eine kleine Axt, ein Einhandschwert und einen rund oder oval Schild aus Holz mit Metall Rand
    Der Schild muss aus Polstermaterial bestehen; dieses kann aber natürlich so verarbeitet & Bemalt werden, dass der Eindruck eines metallenen Schildbuckels und -randes entsteht.

    Zitat Zitat von Caturix
    - Die kleinen und feinen Details wie Umhang schmuck zähle ich jetzt nicht auf da ich das erst zulege wen ich das alles in Real sehe.
    Organisier Dir au alle Fälle nen Torques; muss ja nicht aus Gold sein...

    Zitat Zitat von Caturix
    Jetzt die 1000€ Frage an die Erfahrenen hier im Forum:
    2. Was würdet ihr anders machen?
    Mir noch eine "keltische Gruppe" dazu suchen, bzw ein Herkunftsland, wo es Fantasy-Kelten gibt.
    So long

    Justav

  7. #7
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    16.926
    Generell: Also erstmal ich bin nun kein Experte für verschiedene Keltenstämme. Aber dass sind auch die wenigsten anderen Larper. Von daher ist es wichtig für dich dass dein Gegenüber dich als Kelte erkennt.

    Bezüglich Helm: Natürlich kostet ein Helm etwas Geld. Auch historisch. Aber er kostet weit weniger als ein Kettenhemd oder eine sinnvolle Lederrüstung. Ich kann mir zwar durchaus vorstellen dass es unorganisierte keltische Krieger gab welche sich zum Beispiel den Römern auch ohne Helm und Rüstung entgegen gestellt haben. Sonderlich lange ist deine Lebenserwartung gegen einen gerüsteten dann im Regelfall nicht. Noch dazu würde ich dir wenn du im Larp kämpfen willst EXTREM zu einen Helm raten. Wenn es überhaupt zu schmerzhaften Treffern kommt handelt es sich meist um Kopftreffer (auch wenn diese leider meist verboten sind). Auch ein Pfeil kann bei einer ungeschützten Stirn oder direkt auf der Nase schnell schmerzhaft werden wenn etwas defekt ist. Ein Helm bewirkt hier Wunder.

    Was würdest du mir vorschlagen?
    Bewaffnung mit Axt und Rund oder Oval Schild ist ja sicher nicht verkehrt...
    Generell eher zu oval als rund. Rund ist dann halt typisch Wikinger...zumindest in meinen Augen.

    ...und bezüglich Trinken: Das taten die Kelten schon immer gerne aber nie vor der Schlacht so wenig wie das die Wikinger taten...
    Trinken...da kann ich dir nur einen Tipp geben. Nichts spricht dagegen auf einen Con mal ein Bier zu trinken. Vielleicht auch an einen schönen Abend ein Bier, einen Wein und einen Schnaps. Einen angeblich hohen Alkoholkonsum eines historischen Volkes nun aber als Ausrede zum trinken zu benutzen halte ich immer für schwierig.

  8. #8
    Caturix
    Caturix ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    10
    Erstes Fazin nach 1 1/2 Std meines ersten Tread:

    Helm: Eisenhut oder Spangenhelm mit Nasensteg verziert mit Tierprodukten
    scheint nicht verkehrt zu sein...
    Waffe: Axt und Oval Schild sind Tipisch für alle Keltischen Stämme in Europa

    Bekleidung: Einfache Hose und Tunika

    Rüstung: GROSSES FRAGEZEICHEN???
    Die Gallischen Völker besiedelten kalte Teile Europas Schweiz über Nordküste Frankreichs, bis nach Dänemark und Britanien.
    Also wäre da ja eine Lederrüstung nicht falsch oder? Evtl. auch mit Fell kombiniert?
    Wieviel Rüstung??? Torso, Arm-,Beinschienen...
    …ein Leben nach dem Tod?
    …fass an mein Weib und finde es heraus…

  9. #9
    Caturix
    Caturix ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    10
    Trinken...da kann ich dir nur einen Tipp geben. Nichts spricht dagegen auf einen Con mal ein Bier zu trinken. Vielleicht auch an einen schönen Abend ein Bier, einen Wein und einen Schnaps. Einen angeblich hohen Alkoholkonsum eines historischen Volkes nun aber als Ausrede zum trinken zu benutzen halte ich immer für schwierig.
    ...ich meinte ja nicht das ich mich voll laufen lassen wil das kann ich wo anders es ging ja nur um das Volk "Kelten" :-)

    Nicht falsch verstehen...
    …ein Leben nach dem Tod?
    …fass an mein Weib und finde es heraus…

  10. #10
    Nount
    Nount ist offline
    Moderator Avatar von Nount

    Ort
    Beckum
    Alter
    34
    Beiträge
    3.452
    Zitat Zitat von Caturix
    Bezüglich meiner Herkunft, ich bin kein Skandinavier also spiele ich kein Wikinger auch wenn ich das super finde ich bin kein Araber also spiele ich kein Sarazene... was ich damit meine ist, das ich mich mit dem identifizieren möchte was ich bin (zumindest mein erster Charakter)
    Das ist nicht der Sinn vom Rollenspiel.

    Du sollst dich eben nicht mit deinem Charakter identifizieren!
    Es ist optimal, wenn man etwas Distanz zu seinem Charakter hat. Sonst ist man zu verbissen dabei und nimmt das Spiel zu ernst.

    Zur Rüstung: Einfache Antwort - kauf dir am Anfang überhaupt keine. Besorge dir passende Kleidung zu deinem Charakter, aber stürz dich dabei nicht in Unkosten. Besorg dir meinetwegen eine Waffe. Finger weg von Rüstung, besuch erstmal ein Con!
    Vielleicht stellst du fest, dass dir Larp überhaupt keinen Spaß macht (auch wenn sich theoretisch alles ganz toll anhören mag).
    Vielleicht stellst du fest, dass du es blöd findest, einen Kelten zu spielen und dass Wikinger oder Sarazenen viel interessanter sind.
    Vielleicht stellst du fest, dass Larpkampf total öde und nervig ist und ein Magier viel eher dein Ding ist.

    Ganz viele Anfänger kaufen am Anfang begeistert Tonnen von charakterspezifischer Ausrüstung und stellen nach ihrem ersten Con oder nach einem halben Jahr fest, dass sie überteuertes, qualitativ schlechtes Zeug im Schrank haben, das sie a) gar nicht brauchen oder b) für nur wenig mehr Geld in sehr viel besserer Qualität bekommen hätten.
    Mach bitte nicht den gleichen Fehler
    Moderative Eingriffe werden von mir als solche gekennzeichnet.

    Entspanne dich.
    Lass das Steuer los.
    Trudle durch die Welt.
    Sie ist so schön.
    (Kurt Tucholsky)

Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de