Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 27
  1. #1
    Xiider
    Xiider ist offline
    Grünschnabel

    Ort
    Viernheim
    Beiträge
    32

    Mein Elf - Charakter

    Sodala, da mir geraten wurde hier mal meine Ideen zu schreiben, mache ich das jetzt mal hiermit:



    Name: Xyrius (Anlehnung an Xiider, das klang aber zu modern )
    Alter: Unbekannt
    Rasse: Elf (näheres unbekannt)
    Familie: Unbekannt




    Ich wachte auf, musste mich erst an das Leben gewöhnen, das mich wie eine Flutwelle hinwegriss. Langsam versuchte ich die Kontrolle über meine Glieder wiederzuerlangen, mich zu erinnern. Wollte schreien, wegen den Schmerzen, die das Leben in mir weckte, konnte aber nicht. Langsam versuchte ich mich zu beruhigen, alles zu ordnen, das in mir vorging, was nicht vieles war.. Nachdem ich es geschafft hatte meine wenigen Gedanken zu ordnen. Plötzlich befiel mich Panik, wo war ich? Oder noch viel wichtiger, wer war ich?
    Ich musste mich umsehen, musste meine Augen öffnen, die Welt wieder zu erleben.
    Konzentriert versuchte ich meine Augenlieder zu bewegen, nach einiger Zeit gelang es mir das Lied langsam und mühselig nach oben zu schieben, ein Stück der Welt wieder zu sehen, was ich erblickte war nicht sehr spektakulär, ein Scheunendach. Ich hielt die Augen offen, wollte den Anblick nicht mehr verlieren, obwohl er sehr einfach war, war er doch das Schönste, was ich je gesehen hatte. Nach einiger Zeit wollten meine Augen wieder zufallen, doch mit größter Not kämpfte ich dagegen an, ich wollte nicht mehr einschlafen, ich wollte leben! Ich schaffte es mit all meiner Willenskraft mich langsam im Bett aufzurichten, ich wurde zusehends lebendiger. Mein Blick blieb an meinem Rucksack hängen, Moment, mein Rucksack?
    Wie ein Hammer traf mich eine Vision, ich sah mich über die Wiesen laufen, mit einem Freund, hörte meine Stimme und sah meinen Rucksack. Als ich das Gesicht von meinem Freund näher betrachten wollte, wurde ich blitzartig wieder in die Realität geschleudert.
    Ich humpelte zu meinem Rucksack, bei jedem Schritt drohte ich umzufallen, als ich ihn geöffnet hatte, fand ich dort einen Wasserbeutel und etwas Proviant, beides ass ich, obwohl ich das Gefühl hatte, mich übergeben zu müssen. Doch auch dieses Gefühl überwand ich und so schaute ich mich frisch gestärkt um, ob in dieser Scheune noch etwas wichtiges war, leider, oder zum Glück gab es hier nichts interessantes mehr. Ich lief zur Tür, fürchtete und hoffte zugleich auf andre Elfen hinter der Tür. Ich nahm all meinen Mut zusammen und öffnete die Tür, doch das was ich sah, beherbergte kein Leben mehr,
    ich brauchte erst gar nicht suchen. Wieder eine Version, ich musste in die Knie gehen.
    Ich sah das Dorf, komplett, noch nicht niedergebrannt, sah das Leben in diesem Dorf!
    Doch jeder der Elf hatte keinen Kopf, sondern ihre Gesichtszüge waren alle gleich, es waren alles meine. Ich sah meine grünen Augen und meine dunkelgrünen Haare. Plötzlich drängte mein Geist mich an eine andere Stelle des Dorfes, dort sah ich einen anderen Gesichtszug. Der Elf hatte schwarze Haare und an manchen Stellen, konnte man unter der hellen Haut schwarze Stellen sehen. Er trat hinter einen normalen Elfen, ich wusste, dass dieser sterben würde, wusste, dass das mein Vater war.

    Schluchzend wachte ich auch, kniend in der Asche, mit einem unbändigen Hass, auf die dunklen Elfen. Mit der Kraft der Wut, stand ich auf und suchte in den Trümmern nach Waffen, um in der Wildnis zu überleben. Ich fand einen schmalen Anderthalbhänder und einen Waldläuferbogen mit einigen Pfeilen, mit meinen neuen Waffen brach ich in den Wald auf, den Dunkelelfen Rache schwörend! Doch ich musste mir noch einen Namen überlegen, auf dem Weg zu dem Waldrand, hörte ich eine Stimme im meinem Kopf: „Xyrius!“

    Meine letzten Worte, bevor ich in den Wald eintauchte: „Mein Name ist Xyrius, fürchtet mich, Dunkelelfen, denn ich bin euer Tod!“

    Charakter:
    Für unbekannte ist er sehr hochnäsig, wenn man ihn näher kennt, ist er jedoch leicht melancholisch und sehr freundschaftlich.

    Grüße Xiider

  2. #2
    Awatron
    Awatron ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Awatron

    Ort
    Salzburg
    Alter
    37
    Beiträge
    5.569
    Och nö, schon wieder eine "Mein Dorf wurde von Orks/Dunkelelfen/Kreuzrittern/Regenbogenkobolden zerstört" Geschichte. Das ist so dermaßen ausgelutscht. Aber wenn du unbedingt willst.
    Aber
    „Mein Name ist Xyrius, fürchtet mich, Dunkelelfen, denn ich bin euer Tod!“
    Was erwartest du, wie putentielle Dunkelelfen auf eine Drohung von einem jungen Teenager reagieren?

    Waldläuferbogen
    Was ist ein Waldläuferbogen?

    Fazit: Ich würde dir davon abraten, das Konzept zu spielen. Es sei denn, auf Kindercons. Da habe ich keine Ahnung, was da so üblich ist.
    Intoleranter Besserlaper (Harter Kern)

  3. #3
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    16.922
    Ist immer schwer auf so eine Geschichte was zu antworten. Mein Tipp: Du willst einen Elf spielen? Dann such dir eine Elfengruppe mit der du auf Con fahren kannst (meistens erst ab 18..vielleicht gibt es sowas aber auch auf Kinder und Jugendcons oder jemand übernimmt netterweise die Aufsicht). Die meisten dieser Gruppen haben meiner Erfahrung nach einen festen Hintergrund auf dem sie sich irgendwie bewegen. Sprich..du könntest deinen Hintergrund gar nicht ohne weiteres einbringen sondern wärst (im Idealfall) Sohn/Cousin/Neffe dritten Grades vom bespielten Elfen XYZ. Mag jetzt langweilig klingen.

    Bedenke aber dass Elfen gerade in der Gruppe meistens besser wirken. Ein einzelner Elf ist oft wenig beeindruckend (von Ausnahmen abgesehen). Eine Elfengruppe in ähnlicher Darstellung und mit einer ähnlichen Hintergrundgeschichte wirkt glaubwürdig und oft auch einfach "schöner". Noch dazu bekommst du von den anderen Elfen eine gewisse OT-Unterstützung (und glaub mir..du wirst wie jeder der mit einen Elfen anfängt jeden kleinen Finger brauchen den man dir zur Hilfe reicht).

    Dann brauchst du auch keine tragische Rachegeschichte für deinen Charakter. Elfen in der Gruppe sind (wenn sie schön gemacht sind) auch ohne dass alles ein "Selbstläufer".

    Ich bitte diese Kritik als gut gemeinten Ratschlag zu sehen und nicht als übermäßig scharf. Mit dieser Fantasystandardgeschichte lockst du am Lagerfeuer halt niemanden mehr hinter den Ofen vor.

    Gruß

    Gerwin

  4. #4
    Xiider
    Xiider ist offline
    Grünschnabel

    Ort
    Viernheim
    Beiträge
    32
    Ich glaube, ich werde die Geschichte noch einmal weiterführen!
    Wobei das schwierig wird, ohne ins kitschige oder abnormale abzurutschen..
    Was ist ein Waldläuferbogen?
    Nach meiner Definition :lol: eine Art Reiterbogen, also nicht so lang.

    Mein Freund hat / ist auch in so einer Gruppe, leider bin ich alleine Elf :eek:,
    in der Gruppe bin ich der jüngste, dann geht es so mit 16 weiter und dann wieder mit >20.

  5. #5
    Pedro
    Pedro ist offline
    Gelegenheitsschreiber

    Ort
    Essen
    Beiträge
    218
    Ich glaube, ich werde die Geschichte noch einmal weiterführen!
    Wobei das schwierig wird, ohne ins kitschige oder abnormale abzurutschen..

    und genau da liegt das problem - du bist jetzt schon extrem im melodramatischen - und da willst du jetzt auch noch was abnormales dazupacken? larp lebt vom Klischee - da gibt es eh schon viel zu viel außergewöhnliches sodass alles was abnorm wäre fast schon zwangsläufig normal sein muss
    Was ist ein Waldläuferbogen?
    Nach meiner Definition :lol: eine Art Reiterbogen, also nicht so lang.

    glückwunsch dann hättest du wenig mehr als einen Kinderbogen - Reiterbögen sind schon die kleinen handlichen varianten - weil man nämlich auf einem Pferd gar keinen platz für einen 1,80m großen bögen hätte.

    Mein Freund hat / ist auch in so einer Gruppe, leider bin ich alleine Elf :eek:,
    in der Gruppe bin ich der jüngste, dann geht es so mit 16 weiter und dann wieder mit >20.

    und warum willst du dich der gruppe nicht einfach anschließen? mach einen zu dier gruppe passenden charakter und gut ist!
    Powergamer durch Anwesenheit - DAS nenne ich Macht

  6. #6
    Xiider
    Xiider ist offline
    Grünschnabel

    Ort
    Viernheim
    Beiträge
    32
    Mein Freund ist die Idee mit dem Elf gekommen =/
    Ich meinte ja mit Waldläuferbogen ja eigentlich auch eine Reiterbogen, aber das hätte da wirklich nicht gepasst..

    und genau da liegt das problem - du bist jetzt schon extrem im melodramatischen - und da willst du jetzt auch noch was abnormales dazupacken? larp lebt vom Klischee - da gibt es eh schon viel zu viel außergewöhnliches sodass alles was abnorm wäre fast schon zwangsläufig normal sein muss
    Das verstehe ich jetzt nicht ganz..
    Das was ich dazupacke wird wahrscheinlich auch nicht nach Larp Ansichten normal, aber wer weiß?

  7. #7
    Pedro
    Pedro ist offline
    Gelegenheitsschreiber

    Ort
    Essen
    Beiträge
    218
    Zitat Zitat von Awatron
    Och nö, schon wieder eine "Mein Dorf wurde von Orks/Dunkelelfen/Kreuzrittern/Regenbogenkobolden zerstört" Geschichte. Das ist so dermaßen ausgelutscht.
    .
    kleines zitat von Awa - das wird so ziemlich die standartreaktion von den meisten erfahreneren Larpern sein wenn du dabei bleibst.

    und ich wiederhole mich auch gerne nochmal:

    warum willst du dich der gruppe deines Freundes nicht einfach anschließen? mach einen zu der gruppe passenden charakter und gut ist?
    Powergamer durch Anwesenheit - DAS nenne ich Macht

  8. #8
    Rolv
    Rolv ist offline
    Gelegenheitsschreiber Avatar von Rolv

    Ort
    Kambs (MV)
    Beiträge
    185
    *hust* Alter *Hust* Darstellung *Umkipp*
    Ich wolllts auch mal ein bisschen dramatisch machen.....
    Ja, schon klar, am Anfang will so ziemlich jeder (mich eingeschlossen) einen total geilen Charakter spielen, am besten mit einer schön dramatischen Vergangenheit.
    Ok, das ist kein Rollenspiel, wie man es am Computer zockt. Hier sind ungefähr..... so ziemlich alle anderen Leute auch "Hauptpersonen". Mit einem superextradollen tragischen Hintergrund und *hust* (holla, ich hab wohl nen trockenen Hals) äähhh wo war ich? Genau.... du bist 14, willst mit einem Anderthalbhänder und einem Bogen als Elf durch die Gegend rennen? Hmm, vielleicht später mal, wenn du Erfahrung hast und ein bisschen mehr wie ein ..... erwachsener Elf wirken würdest.
    Mal im Ernst, exotische Rassen sind immer sauschwer dazustellen. Als Anfänger würde man es dir definitiv nicht abkaufen. (Machs bitte, bitte nicht)

    Wegen dem Bogen.... mach es bitte erst, wenn du outtime richtig schießen kannst. Ich würde auch die Finger vom Bogen lassen, wenn ich es nicht so schon als Hobby hätte.

    Geez Rolv
    (Denkt grade an seinen Char Thread und dessen Anfang. :-) )

  9. #9
    Aeshma
    Aeshma ist offline
    Moderator Avatar von Aeshma

    Ort
    Pfälzer Entwicklungshelfer im Saarland
    Beiträge
    6.829
    Erstmal Hallo

    Generell solltest du dir DAS mal durchlesen

    Ich würde dir Raten dir das ganze nochmal durch den Kopf gehen zu lassen. Ein Elf ist eine Fremdrasse und perse immer schwieriger in der Darstellung und auch teurer in der Ausstattung. Ein Elf sollte keine menschliche Kleidung tragen sondern etwas, was seine Rasse (und damit deine Rolle) unterstützt. Damit fällt für dich schonmal 99,99% der Sachen, die man in LARP-Shops kaufen kann weg.
    Jetzt kannst du entweder überlegen, ob du dir diese Klamotten selbst nähen kannst oder sie dir für viel Geld nähen lässt.
    Auch Das selbst nähen elfischer Kleidung ist schwieriger, da meistens filligranere Schnitte und verzierungen erwartet werden.

    Du kannst jetzt natürlich mit dem Argument kommen "Ja aber er ist dann bei den Menschen shoppen gegangen, aber das ist im LARP hinfällig. Denn dein Hintergrund interessiert eignetlich niemanden. Generell interessiert die Leute zunächst mal deine Dartsellung.
    Wenn diese nicht auf den ersten Blick klar sagt "Hey ich bin ein Elf" (Die Darstellung, nicht du ) wirst du von deinen Mitspielern als Mensch mit Ohren wahrgenommen, und damit warscheinlich weniger ernst genommen.

    Was will ich dir damit sagen?

    Ich rate dir das Fremdrassenkonzept zu verwerfen und mit einem Menschen anzufangen. Bis du dir sicher bist, dass du das Hobby weiter betreiben willst, solltest du einfache Konzepte bespielen, da diese deinen Geldbeutel vor unnötigen Ausgaben schützen.
    Wir sind hier alle auch gerne bereit dir bei der Wahl der Sachen die du kaufen willst zu helfen, sodann du hier nicht Geld ausgibst für Kram, der einfach für die Füße ist (Dein-LARP-Shop-Lederlappenrüstungsimmitat oder so sachen werden ja gerne gekauft...)

    Es ist klar, als Neuling ist man noch stark von den Fantasygeschichten und großen Romanen geprägt, in der die Charaktere eine mitreißende Geschichte haben und man will sowas auch für seinen Charakter.
    Im LARP ist das hinfällig. Wie bereits erwähnt werden die wenigsten Leute sich für deine Hintergrundgeschichte interessieren. Ein einfacher Hintergrund und ein einfacher Charakter machen es dir als Spieler auch leichter dich daran zu halten. Wie du im Endeffekt den Charakter spielst ergibt sich warscheinlich dann eh wenn du erstmal auf Con bist. Conrealität ist immer anders, als man es sich vorgestellt hat. Gut möglich, dass du erstmal einfach nur darstehst und beobachtest, versuchst zu verstehen was da abgeht und dich so langsam ins Spiel einbringst. Als einfacher Typ ist das kein Problem. Als Elf käma das schon wieder seltsam rüber.
    Daher generell am Anfang: pro Einfacher Charakter.

    So das war mal so generell die Grundsätzlichen Sachen...

    Um zu wissen zu was wir dir raten würden, ist es gut zu wissen, was du auf Con erleben mchtest.
    Auch ist es wichtig zu wissen, ob du für Jugendcons planst, oder doch für Veranstaltungen für "Erwachene". Da gibt es durchaus unterschiede.

    Im Moment lese ich so ein bisschen einen Jäger in dein Konzept rein. Ein Bogen, ein Beil, eine einfache Leinenhose, Wadenwickel, einen Wams. Dazu ein Schöner Filzhut. Eine Gugel ist auch immer schick. Ein Halbkreismantel für schlechtes Wetter...

    Mal so als grobe Idee. Das ist alles nicht so teuer, aber solide.

    Du solltest dir bewusst sein, dass du auf dem meisten Veranstaltungen (außer Jugendcons) noch nicht kämpfen darfst und daher Waffen und Rüstung erstmal weniger Priorität haben als eine schöne stimmige Gewandung.

    Viele Grüße
    Aeshma, produziert Textwände...

    Kleines Edit:
    Sportbogenschießen und LARP-Bogenschießen haben nix gemein.
    Allerdings ist es richtig, dass du üben solltest den Bogen zu nutzen, und damit sicher wirst. SOnst gibtes Kopftreffer und das ist gar nicht fein...

    GEnerell beachte meinen Beitrag zum kämpfen...
    Moderative Eingriffe werden als eben solche gekennzeichnet

    Bei Problemen gebt uns bitte im Thread "Meldungen an die Mods" Bescheid. In wirklich dringenden Fällen (oder Dingen die nicht öffentlich sein sollen) bitte auch per PM. Wir kümmern uns dann ASAP.

  10. #10
    stephan_harald
    stephan_harald ist offline
    Forenjunkie Avatar von stephan_harald

    Ort
    Mülheim an der Ruhr
    Alter
    50
    Beiträge
    2.588
    Ich stelle mir gerade folgendes Bild vor:

    Der Kleine Teenager kommt durch irgend einen dumme Zufall doch auf ein normales Con (Irgendeine Deppen Orga lässt sich erweichen, oder Mammi, bzw. Pappi fürchten um Ihre Küchenschränke)

    Dort stellt sich als elementare Bedrohung eine Dunkelelfenhorde raus... Sprich der/die kleine Elf(in) steht vor 40-50 NSC Drow, die alle nur nach "wir bringen dich um" aussehen. Dann wird der kleine Bogen gezückt aber was nun?

    Ich würde sagen im Anschluss dürfen dann viele Krokodilstränen getrocknet werden, weil die NSC das Spiel mit dem Kinde (sprich Kämpfen) verweigert haben... oder aber die NSCs den/die Gernegroß stumpf umgewutzt haben. Alternativ hat der Teenager sein Gefühlsleben stumpf unterschätzt und macht sich in die Hose vor Angst (wäre nicht das erste mal das ein Neuling nachts bei einem massiven NSC Angriff etwas Angst bekommt)

    Mein Tipp:

    Such Dir eine Geschichte aus die eiinfach ist. Lass Mammi und Pappi leben, such Dir einen einfachen Grund aus warum Du in die Weite Welt ziehst... (Vielleicht gehört es ja bei deinem Stamm zum Ritual, dass man die letzten Jahre seiner Kindheit bei anderen Elfen verbingen muss, und sich zu diesem Stamm alleine durchschlagen darf.....es war ja nicht geplant das du dich SOOOO verläufst) was weis ich.

    Immer dran denken: Der Hintergrund einer Charaktergeschichte sollte niemals interessanter und spannender sein, als das was Du auf einem Con erlebst. Und tote Eltern die von irgendwas erschlagen wurden, will eh keiner hören.

    Auf Kiddy Cons, mag das aber anders sein ... da fehlen mir die Erfahrungen.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. MEIN 1.charakter
    Von Wirrherz im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 09.08.2012, 20:13
  2. Mein DSA Charakter
    Von Tailorn im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.10.2011, 16:30
  3. Mein Charakter
    Von legolas im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 13.09.2010, 19:13
  4. Mein erster Charakter
    Von Phil im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 11.06.2010, 16:17
  5. Mein erster Charakter
    Von Estjell im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 02.04.2009, 09:09

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de